Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vita 34 AG, DE000A0BL849

Vita 34 AG, DE000A0BL849

31.08.2021 - 07:33:04

Vita 34 w?chst im ersten Halbjahr erneut zweistellig im Umsatz und im Ergebnis

DGAP-News: Vita 34 AG

/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Vita 34 w?chst im ersten Halbjahr erneut zweistellig im Umsatz und im Ergebnis

31.08.2021 / 07:30

F?r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vita 34 w?chst im ersten Halbjahr erneut zweistellig im Umsatz und im Ergebnis -?Umsatzerl?se erh?hen sich um 13,7 Prozent auf 10,8 Mio. Euro - Bereinigtes EBITDA steigt ?berproportional um 20,3 Prozent auf 3,2 Mio. Euro - Operativer Cashflow und Liquidit?t spiegeln positiven Gesch?ftsverlauf widerLeipzig, 31. August 2021 - Die Vita 34 AG (ISIN: DE000A0BL849; WKN: A0BL84), eine der gr??ten Zellbanken Europas, ist auch im zweiten Quartal 2021 weiter gewachsen. Erneut waren die zielgerichteten Marketing- und Vertriebsma?nahmen in der DACH-Region wesentlicher Treiber f?r eine steigende Kundennachfrage. Die Umsatzerl?se legten im ersten Halbjahr um 13,7 Prozent auf 10,8 Mio. Euro zu (H1 2020: 9,5 Mio. Euro), womit das Unternehmen das zweite Quartal in Folge zweistellige Wachstumsraten realisieren konnte. Auch im zweiten Quartal wurden die Marketingausgaben gegen?ber den Vorjahresquartal konsequent weiter erh?ht, um auch in der zweiten Jahresh?lfte 2021 das positive Momentum in der Kundennachfrage weiter zu f?rdern. "Trotz der Einschr?nkungen von COVID-19 auf das allgemeine Wirtschaftsumfeld ist es uns gelungen, auch im zweiten Quartal ordentlich zu wachsen", erkl?rt Dr. Wolfgang Knirsch, Vorstandsvorsitzender der Vita 34 AG. "Daher sind wir unver?ndert zuversichtlich, auch in der zweiten Jahresh?lfte gut durch den weiteren Verlauf der Pandemie zu kommen." Trotz erh?hter Marketingaufwendungen konnte auch das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) weiter gesteigert werden. Im Vergleich zum Umsatz legte es ?berproportional um 20,3 Prozent auf 3,2 Mio. Euro zu (H1 2020: 2,6 Mio. Euro). Hierin enthalten sind bereits erh?hte Personalkosten im Vergleich zum Vorjahr, die prim?r aus steigenden Mitarbeiterzahlen in den Bereichen Herstellung und Forschung & Entwicklung resultieren. "Auch im zweiten Halbjahr werden wir Ausgaben f?r das Entwicklungsprojekt Immunzellen t?tigen und hier wie geplant die Ausgaben im Vergleich zum ersten Halbjahr sogar noch etwas erh?hen. Ferner werden wir proportional zur geplanten besseren operativen Performance die Marketingausgaben und soweit erforderlich das Personal im Bereich Herstellung weiter aufbauen" unterstreicht Andreas Schafhirt, Finanzvorstand von Vita 34. Wie erwartet reduzierte sich das unbereinigte EBITDA infolge der Kosten im Zusammenhang mit dem geplanten Zusammenschluss mit der Polski Bank Kom?rek Macierzystych S.A., Warsaw ("PBKM"). Es lag mit 2,0 Mio. Euro um 20,6 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres (H1 2020: 2,5 Mio. Euro). Die wesentlichen Kennzahlen zur Gesch?ftsentwicklung stellen sich wie folgt dar:

in TEUR Q2 2021 Q2 2020 H1 2021 H1 2020 ? Umsatzerl?se 5.443 4.887 10.822 9.522 13,7% Bruttoergebnis 3.173 2.811 6.372 5.413 17,7% EBITDA 958 1.403 2.007 2.528 -20,6% EBITDA-Marge [%] 17,6 28,7 18,5 26,6 ? Bereinigtes EBITDA 1.464 1.519 3.180 2.644 20,3% Bereinigte EBITDA-Marge [%] 26,9 31,1 29,4 27,8 ? EBIT 171 664 483 1.052 -54,1% Periodenergebnis -10 612 -47 851 -105,6% Ergebnis je Aktie 0,00 0,15 -0,01 0,21 -104,8% Operativer Cashflow 2.364 1.842 28,3% Liquide Mittel (vs. 31.12.2020) 10.676 10.396 2,7%

Der dynamische Gesch?ftsverlauf zeigte auch positiven Einfluss auf die Liquidit?tssituation der Gesellschaft. Mit einem Zuwachs von 28,3 Prozent auf 2,4 Mio. Euro (H1 2020: 1,8 Mio. Euro) zeigte der operative Cashflow einen ?hnlich starken Zuwachs wie das bereinigte EBITDA. Positiv beeinflusst wurde diese Entwicklung durch eine Normalisierung der Vorratshaltung nach dem pandemiebedingten Aufbau von Vorr?ten im Vorjahr. Infolge erh?hter Investitionen, unter anderem in Forschung & Entwicklung sowie in Sachanlagen, sowie dem Liquidit?tsabfluss durch Beratungskosten im Zusammenhang mit dem geplanten Zusammenschluss mit PBKM erh?hten sich die liquiden Mittel lediglich um 2,7 Prozent auf 10,7 Mio. Euro. Vor dem Hintergrund des unver?ndert positiven Gesch?ftsverlaufs im zweiten Quartal 2021 h?lt der Vorstand der Vita 34 AG an seiner im Rahmen der Gesch?ftsberichterstattung 2020 ver?ffentlichten Prognose f?r das Gesamtgesch?ftsjahr 2021 (vor geplantem Zusammenschluss) unver?ndert fest.Kontakt: Ingo Middelmenne Investor Relations Vita 34 AG Telefon: +49 (0341) 48792 - 0 Mobil: +49 (0174) 9091190 E-Mail: ingo.middelmenne@vita34.deUnternehmensprofil Vita 34 wurde 1997 in Leipzig gegr?ndet und ist heute eine der f?hrenden Zellbanken Europas. Als erste private Nabelschnurblutbank Europas und Pionier im Cell Banking bietet das Unternehmen seitdem als Komplettanbieter f?r Kryokonservierung die Entnahmelogistik, die Aufbereitung und die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe an. Auf Basis der 2019 erfolgten Erweiterung des Gesch?ftsmodells beabsichtigt Vita 34, zuk?nftig auch die Einlagerung von Immunzellen aus peripherem Blut sowie von Stammzellen aus k?rpereigenem Fett anzubieten. K?rpereigene Zellen sind ein wertvolles Ausgangsmaterial f?r die medizinische Zelltherapie und werden bei Temperaturen um minus 200 Grad Celsius am Leben erhalten, um bei Bedarf im Rahmen einer Behandlung eingesetzt werden zu k?nnen. Mehr als 247.000 Kunden aus mehr als 20 L?ndern haben bereits mit einem Zelldepot bei Vita 34 f?r die Gesundheit ihrer Familie vorgesorgt.

Sprache: Deutsch Unternehmen: Vita 34 AG Deutscher Platz 5a 04103 Leipzig

Deutschland Telefon: +49(0341)48792-40 Fax: +49(0341)48792-39 E-Mail: ir@vita34.de Internet: www.vita34.de ISIN: DE000A0BL849 WKN: A0BL84 B?rsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, D?sseldorf, Hamburg, M?nchen, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1229877 ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1229877??31.08.2021?

@ dgap.de