Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SHIPSTA, corporate

SHIPSTA,

16.03.2021 - 12:43:58

SHIPSTA: Verlader werden gewarnt: bereitet euch auf einen 'Frachtausschreibungs-Tsunami' vor

Pressemitteilung

VERLADER WERDEN GEWARNT: BEREITET EUCH AUF EINEN "FRACHTAUSSCHREIBUNGS-TSUNAMI" VOR? Die Logistikeinkaufs-Plattform Shipsta ist gefragter denn je inmitten eines historischen Niveaus an Volatilit?t

Luxemburg - 16. M?rz 2021: Die smarte Logistikeinkaufs-Plattform Shipsta verzeichnet einen deutlichen Anstieg der eingehenden Verkaufsanfragen um 75 % gegen?ber dem Vorquartal, da Verlader vermehrt auf digitale Technologien setzen, um die steigenden Frachtkosten zu bew?ltigen. Das Unternehmen gab an, eine gr??ere Dringlichkeit und k?rzere Verkaufszyklen sehen zu k?nnen, da sich Verlader auf Probleme im Rahmen von Frachtausschreibungen als Folge "der historischen Belastungen und der Volatilit?t" vorbereiten.

Der Gr?nder und CEO von Shipsta, Christian Wilhelm, der zuvor als Global Logistics Partner Manager bei K?hne + Nagel t?tig war, kommentiert: "Wir sehen eine viel gr??ere Dringlichkeit bei den Logistikteams, da sie versuchen, gr??ere Engp?sse in ihren internen Beschaffungs- und Einkaufsprozessen zu vermeiden. Selbst bei den gr??ten Unternehmenskunden haben wir beobachtet, dass sich die Verkaufszyklen auf weniger als drei Monate verk?rzt haben."

Das Unternehmen sagte ebenfalls, dass viele Verlader aufgrund von Kapazit?tsengp?ssen und erh?hten Frachtraten ihre Ausschreibungsaktivit?ten verschoben haben, um sich nun auf den Spotmarkt zu konzentrieren. Jedoch hie? es weiterhin, dass "Logistikteams wahrscheinlich unter extremen Druck geraten, wenn die Ausschreibungsaktivit?t wieder aufgenommen wird, da sie auf manuelle Prozesse angewiesen sind und die Notwendigkeit besteht, Preise von einer gr??eren Anzahl an Spediteuren zu beziehen und zu vergleichen, um die Kosten zu kontrollieren."

Da ein Gro?teil der Logistikbranche immer noch offline mit Tabellenkalkulationen arbeitet, ist der Prozess des Frachtratenvergleichs - in Kombination mit komplexen Ratenstrukturen sowie hunderten oder gar tausenden von Routen - "eine langsame, fragmentierte und m?hsame Aufgabe". Im Gegensatz dazu verbindet die End-to-End-Plattform von Shipsta nach eigenen Angaben Verlader und Spediteure, "um einen reibungslosen Beschaffungsprozess f?r Spot- und Kontrakteink?ufe zu gew?hrleisten, und zwar vollst?ndig online".

"Der herk?mmliche Ausschreibungsprozess ist veraltet und offen gesagt nicht mehr zeitgem??. Wer bei der Wiederaufnahme von Ausschreibungen auf manuelle Prozesse zur?ckgreift, sieht sich einem Excel-Tsunami gegen?ber. Dies hat Effizienzverluste zur Folge und bringt unn?tige Kosten mit sich.", kommentierte Thomas Mielke, CEO der Logistikberatung Metroplan Process Management. " In diesem Zusammenhang brauchen Unternehmen Agilit?t, d.h. digitale Prozesse und vollst?ndige Transparenz der Daten. Die neue Technologie ist innovativer, spezialisierter und leichter zug?nglich, sodass es keinen Grund gibt, den Wechsel hinauszuz?gern." Die digitale Plattform von Shipsta erm?glicht es Procurement-Managern, Fracht- und Transportausschreibungen von Hunderten von Spediteuren in Minuten, anstatt Tagen zu erstellen und zu analysieren. Sie vereint langfristige Vertr?ge und kurzfristige Spot-Auftr?ge - f?r Luft-, See- und Stra?enfracht - auf ein und derselben Plattform. Das 2015 gegr?ndete Unternehmen hat einen festen Kundenstamm, zu dem auch bereits einige der gr??ten Unternehmen in der Chemie-, Pharma- und Automobilindustrie geh?ren.

David Waroquier, Operating Partner bei Mangrove Capital Partners, einem der Investoren von Shipsta, kommentierte: "Es gibt eine riesige Chance, die Produktivit?t zu steigern, die Effizienz zu erh?hen und den Verladern eine deutlich bessere Transparenz sowie Prognosef?higkeit zu geben, - in einer Zeit, in der mehrstufige Lieferketten und Agilit?t die neue Norm sind."

** Ende **

?ber SHIPSTA SHIPSTA erm?glicht den smarten Logistikeinkauf ?ber eine digitale Plattform, die Verlader und Spediteure miteinander vernetzt, um einen reibungslosen sowie digitalen Beschaffungsprozess f?r Spot-Anfragen und Frachtausschreibungen zu gew?hrleisten. SHIPSTA automatisiert komplexe Aufgaben, bietet vollst?ndige Transparenz und unterst?tzt schnelle sowie datenbasierte Entscheidungen. Entwickelt und konzipiert von Experten aus dem Logistikeinkauf, bringt SHIPSTA Transparenz, Automatisierung und Effizienz in die globale Logistikbranche. Die digitale Plattform wird von zahlreichen, internationalen Unternehmen eingesetzt, um auf Marktschwankungen zu reagieren, Frachtkosten zu kontrollieren und Risiken zu steuern. Das Unternehmen wurde 2015 gegr?ndet und hat seinen Sitz in Mertert, Luxemburg und Hamburg, Deutschland.Kontakt marketing@shipsta.com www.shipsta.com

Ende der Pressemitteilung Emittent/Herausgeber: SHIPSTA Schlagwort(e): Verkehr

16.03.2021 Ver?ffentlichung einer Pressemitteilung, ?bermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. F?r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

1175381??16.03.2021?

@ dgap.de