R. Stahl AG, DE000A1PHBB5

R. Stahl AG, DE000A1PHBB5

15.05.2018 - 08:03:21

R. Stahl AG: Zwischenmitteilung Q1 2018: Leichter Umsatzanstieg und spürbare Ergebnisverbesserung

ZWISCHENMITTEILUNG ZUM 1. QUARTAL 2018 der R. STAHL Aktiengesellschaft für den Zeitraum vom 1. Januar 2018 bis 31. März 2018

Waldenburg, 15. Mai 2018. R. STAHL, führender Anbieter von Produkten und Systemen für den Explosionsschutz, hat im abgelaufenen 1. Quartal 2018 einen im Vorjahresvergleich leicht gestiegenen Umsatz und ein spürbar verbessertes Ergebnis erzielt.

Getragen von einer weiter langsam zunehmenden Belebung in den wichtigsten Abnehmerbranchen erhöhte sich der Auftragseingang im Berichtsquartal gegenüber dem schwachen Schlussquartal des Vorjahres deutlich um 10,6 % auf 68,5 Mio. EUR (Q4 2017: 61,9 Mio. EUR). Daraus resultierte ein anhaltend solider Auftragsbestand in Höhe von 92,5 Mio. EUR zum Ende des Berichtszeitraums (31. Dezember 2017: 92,3 Mio. EUR).

Der Umsatz stieg im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 0,4 Prozent auf 65,7 Mio. EUR (Q1 2017: 65,5 Mio. EUR). Mit -2,3 Mio. EUR verbesserte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) signifikant um 1,7 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr (Q1 2017: -4,0 Mio. EUR). Hierin spiegeln sich erste Beiträge aus in der Umsetzung befindlichen Maßnahmen zur Effizienzsteigerung wider.

Mit Beginn des Jahres 2018 hat R. STAHL die zentrale Konzernsteuerungsgröße Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) vor Sondereinflüssen eingeführt. Sondereinflüsse sind dabei Kosten und Erträge, die nicht im Zusammenhang mit dem fortlaufenden operativen Geschäft stehen, sondern einmalig anfallen, beispielsweise im Zuge notwendiger Restrukturierungen. Die Ertragsgröße EBITDA vor Sondereinflüssen macht nicht nur die tatsächliche operative Ertragskraft von R. STAHL deutlicher als bisher vergleichbar, sondern schafft auch die internen Rahmenbedingungen, um weitere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung zügig und konsequent umzusetzen. Im 1. Quartal 2018 hat R. STAHL ein EBITDA vor Sondereinflüssen in Höhe von 2,3 Mio. EUR (Q1 2017: -0,2 Mio. EUR) und damit im Vergleich zum Vorjahr eine Verbesserung in Höhe von 2,5 Mio. EUR erzielt. Die Sondereinflüsse beliefen sich auf -1,6 Mio. EUR (Q1 2017: -0,8 Mio. EUR). Zum Ende des Berichtszeitraums standen Darlehensver-bindlichkeiten in Höhe von 39,0 Mio. EUR (31. März 2017: 39,7 Mio. EUR) liquide Mittel in Höhe von 16,1 Mio. EUR (31. März 2017: 19,2 Mio. EUR) gegenüber. Die Nettover-schuldung belief sich entsprechend auf 23,0 Mio. EUR (31. März 2017: 20,4 Mio. EUR).

Am 9. Februar 2018 hat R. STAHL bekanntgegeben, dass das für das Ressort Finanzen verantwortliche Mitglied des Vorstands, Bernd Marx, sein Vorstandsmandat am gleichen Tag niedergelegt hat, sein Dienstverhältnis zum 30. Juni 2018 beendet wird und die Aufgaben des Finanzvorstands bis zur Berufung eines Nachfolgers vom Vorstandsvorsitzenden der R. STAHL AG, Dr. Mathias Hallmann, wahrgenommen werden.

Am 2. März 2018 hat R. STAHL vorläufige Geschäftszahlen für das Jahr 2017 veröffentlicht. Demnach belief sich der Umsatz auf 268,5 Mio. EUR, das EBIT vor Sondereinflüssen auf -5,4 Mio. EUR und das Jahresergebnis auf -21,2 Mio. EUR.

Mit Meldung vom 7. März 2018 hat R. STAHL die Verschiebung der Termine zur Vorlage des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2017 und der ordentlichen Hauptversammlung für das Jahr 2018 bekanntgegeben. Als neuen Termin zur Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung 2018 gibt R. STAHL heute den 30. August 2018 bekannt. Ort und Beginn der Veranstaltung werden bis Ende Mai 2018 auf der Webseite der Gesellschaft www.r-stahl.com unter der Rubrik Investor Relations/Hauptversammlung veröffentlicht.

Mit Meldung vom 8. November 2017 hatte R. STAHL Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des Jahres 2017 veröffentlicht und die Prognose für das Gesamtjahr 2017 angepasst. Für das Geschäftsjahr 2018 wird R. STAHL erstmals eine Prognose mit Vorlage des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2017 bekannt geben.

Ferner hat R. STAHL im Berichtszeitraum die Erstellung einer unabhängigen Unternehmensanalyse (Independent Business Review) in Auftrag gegeben, die im 2. Quartal 2018 abgeschlossen sein und als Grundlage für weiterführende Gespräche mit den Fremdkapitalgebern zur Anpassung von Finanzierungsbedingungen dienen wird. Weitere Informationen hierzu werden sich im Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2017 nach diesbezüglicher Abstimmung mit dem Abschlussprüfer von R. STAHL finden, den R. STAHL zusammen mit dem Quartalsabschluss für das 1. Quartal 2018 am 12. Juni 2018 veröffentlichen und im Rahmen einer am gleichen Tag um 9:00 Uhr MESZ stattfindenden Telefonkonferenz erläutern wird. Einwahldaten zu dieser Telefonkonferenz werden noch bekannt gegeben.

Über R. STAHL - www.r-stahl.com R. STAHL ist weltweit führender Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Sie verhindern in gefährdeten Bereichen Explosionen und tragen so zur Sicherheit von Mensch, Maschine und Umwelt bei. Das Spektrum reicht von Aufgaben wie Schalten/Verteilen, Installieren, Bedienen/Beobachten, Beleuchten, Signalisieren/Alarmieren bis hin zum Automatisieren. Typische Anwender sind die Öl- & Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie Nahrungs- und Genussmittelbranche. 1.788 Mitarbeiter erwirtschafteten 2016 weltweit einen Umsatz von EUR 286,6 Mio.

Die Aktien der R. STAHL AG werden im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A1PHBB5).

Kontakt: R. Stahl Aktiengesellschaft Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ.)

Dr. Thomas Kornek Leiter Investor Relations & Unternehmenskommunikation Fon: +49 7942 943-1395 E-mail: investornews@stahl.de

WKN: A1PHBB ISIN: DE000A1PHBB5 Börsenkürzel: RSL2 Handelssegment: Regulierter Markt / Prime Standard Börsenplätze: XETRA, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, München, Berlin-Bremen, Hamburg

15.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: R. Stahl AG Am Bahnhof 30 74638 Waldenburg

Deutschland Telefon: +49 (7942) 943-0 Fax: +49 (7942) 943-4333 E-Mail: investornews@stahl.de Internet: www.r-stahl.com ISIN: DE000A1PHBB5 WKN: A1PHBB Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

685797  15.05.2018 

@ dgap.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!