Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

PEH Wertpapier AG, DE0006201403

PEH Wertpapier AG, DE0006201403

20.11.2019 - 07:34:44

PEH Wertpapier AG:Stärker als erwarteter Anstieg der Nettoprovisionseinnahmen um 5,1 % auf 21 Mio. Euro

^

DGAP-News: PEH Wertpapier AG / Schlagwort(e):

Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen

PEH Wertpapier AG:Stärker als erwarteter Anstieg der

Nettoprovisionseinnahmen um 5,1 % auf 21 Mio. Euro

20.11.2019 / 07:31

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Zwischenmitteilung der PEH Wertpapier AG umfasst den Zeitraum vom Beginn

des Geschäftsjahres am 1. Januar 2019 bis zum 30.09.2019

PEH Wertpapier AG nach 9 Monaten 2019 weiter mit plangemäßer Entwicklung

- Stärker als erwarteter Anstieg der Nettoprovisionseinnahmen um 5,1 % auf

21 Mio. Euro

- EBITDA wie erwartet bei 0,7 Mio. Euro im 3. Quartal 2019 und 2,5 Mio. Euro

im 9-Monatszeitraum

- Plangemäße Steigerung der Wachstumsinvestitionen in den Segmenten Asset

Management, Vertrieb und bei der capsensixx AG

20.11.2019, Frankfurt - Die PEH Wertpapier AG hat sich auch im 3. Quartal

2019 plangemäß entwickelt und operativ an die Geschäftsentwicklung des 1.

Halbjahres 2019 anschließen können. Die Nettoprovisionserlöse in der

PEH-Gruppe haben sich dabei auch im 3. Quartal positiver entwickelt als

erwartet.

Mit 10,6 Mrd. Euro lagen die Assets under Management Ende September 2019 4,5

Prozent über dem Wert zum Jahresende 2018. Die Nettoprovisionseinnahmen

haben sich im Zuge des Volumenzuwachses ebenfalls erfreulich entwickelt und

stiegen in den ersten 9 Monaten 2019 um 5,1 Prozent auf 21,1 Mio. Euro von

20,1 Mio. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum 2018. Die Zuwächse

übertrafen weiter die eigenen Planungen, die von einem mittelfristigen

Wachstumskorridor von 2-4 Prozent ausgehen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, hat sich

plangemäß entwickelt. Das laufende Investitionsprogramm, insbesondere in den

Bereichen Asset Management und Vertrieb sowie Verwaltung/Services bei der

capsensixx AG, führte dabei wie erwartet beim EBITDA (nach Drittanteilen)

der PEH-Gruppe in den ersten 9 Monaten 2019 zu einem Rückgang gegenüber dem

Vorjahreswert um 46 Prozent auf 2,5 Mio. Euro.

Hohe Wachstumsinvestitionen zur Erschließung weiterer Ertragspotenziale

Auch das 3. Quartal 2019 stand im Zeichen deutlich über dem Vorjahr

liegender Investitionen in den weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten. Im

Segment Verwaltung/Services hat die capsensixx strategiekonform die hohen

Investitionen in der Tochtergesellschaft coraixx im Bereich Digitization &

IT-Services wie geplant fortgesetzt. Die aus diesen Investitionen

resultierenden Belastungen für das Konzernergebnis 2019 entwickeln sich wie

erwartet. Die PEH Gruppe erschließt sich durch die gezielten Investitionen

zusätzliche Ertragspotenziale, da die coraixx unverändert über sehr gute

Wachstumsperspektiven mit einer zu erwartenden hohe Wachstumsdynamik

verfügt. Die Mittel für die aktuellen Wachstumsinvestitionen hatte die

capsensixx AG im Rahmen ihres Börsengangs im vergangenen Jahr eingeworben.

Die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen lagen in den ersten 9 Monaten 2019

mit 15,5 Mio. Euro um 1,8 Mio. Euro über dem Vorjahreswert. Diese beinhalten

die Personalkosten, die um 10,9 Prozent auf 8,3 Mio. Euro anstiegen, sowie

die übrigen Verwaltungskosten, die mit 7,3 Mio. Euro um 16,5 Prozent über

dem Vorjahreswert lagen.

Die Aufwands-Ertrags-Relation (cost income ratio/ CIR) hat sich seit Beginn

des Geschäftsjahres 2019 (31.12.2018 / CIR 75,4) leicht zurückgebildet,

liegt aber mit 73,8 per 30.09.2019 noch oberhalb unserer mittelfristigen

Zielmarke. Wir planen mittelfristig eine CIR von weniger als 65 zu

erreichen.

Die sonstigen betrieblichen Erträge waren gegenüber dem Vorjahreszeitraum

(Q.1-Q.3) um 1,2 Mio. Euro rückläufig und die Abschreibungen erhöhten sich

im Vorjahresvergleich um 1,4 Mio. Euro. Ohne Bereinigung dieser negativen

Einmaleffekte im Vergleich zum Vorjahr in Höhe von 2,6 Mio. Euro war das

Ergebnis vor Steuern (nach Drittanteilen), EBT, wie erwartet in den ersten 9

Monaten 2019 um 76,4 Prozent auf 1 Mio. Euro rückläufig. Das Eigenkapital

belief sich Ende September 2019 auf 25,3 Mio. Euro, die Eigenkapitalquote

lag mit 42,9 Prozent unverändert auf einem hohen Niveau.

Trotz eines für die PEH-Gruppe herausfordernden Umfelds konnten wir in den

ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 die Assets under Management and

Administration (AUMA) von 10,1 Mrd. Euro auf 10,6 Mrd. Euro steigern

PEH Empire Fonds übersteigt mit guter Performance die 100 Mio. Euro Schwelle

Im Segment Asset Management hat der PEH Empire Fonds sein Fondsvolumen

weiter deutlich ausbauen können. Das Fondsvolumen hat die 100 Mio. Euro

Schwelle überschritten; im Vergleich zum 30.09.2018 liegt die Steigerung

damit bei über 140 Prozent. Die gute Performance unseres Flaggschiff-Fonds

bietet eine hervorragende Voraussetzung, das verwaltete Volumen in diesem

Bereich auch zukünftig deutlich zu steigern. Um dieses Ziel zu unterstützen,

haben wir die seit Beginn des Geschäftsjahres 2019 ausgeweiteten

Investitionen in Verkaufs- und Marketingmaßnahmen im Verlauf des

Geschäftsjahres weiter erhöht und sind gezielte Kooperationen im B2B-Bereich

eingegangen. Durch die sukzessive Erhöhung der operativen Investitionen wird

eine deutliche Steigerung der gesamten Mittelzuflüsse bei gleichzeitig

zunehmender Prozesseffizienz mit entsprechenden Skaleneffekten erwartet.

Mittelfristig soll das Fondsvolumen auf 300 bis 500 Mio. Euro ansteigen.

Im Segment Verwaltung/Services hat die capsensixx AG das

Dienstleistungsangebot für Financial Administration as a Service um den

stark wachsenden Bereich Digitalisierung und IT-Services ergänzt. Die in

diesem Bereich tätige coraixx erweitert die bereits gute Wertschöpfungskette

der capsensixx AG, wodurch neue Kundengruppen mit einem hohen

Ergebnispotenzial in einem vielversprechenden Wachstumsmarkt erschlossen

werden sollen. Die Wachstumsinvestitionen beim Technologie Start-up coraixx

sollen mittelfristig deutlich steigende Erträge für das Segmentergebnis

liefern. Einen weiteren Zuwachs bei der Anzahl der betreuten Fonds konnte

AXXION verzeichnen. Aufgrund der erhöhten Wachstumsinvestitionen hat die

Axxion bei sonst stabilem Geschäftsverlauf ein leicht rückläufiges Ergebnis

erzielt. Deutlich zweistellige Wachstumsraten beim Umsatz konnte Oaklet in

den ersten 9 Monaten verbuchen. Nachdem coraixx zwischenzeitlich das

Entwicklungszentrum in Dresden bezogen hat, wurde in den vergangenen Monaten

weiter in den Teamaufbau und die technische Infrastruktur investiert, um so

die Ressourcen für das geplante Wachstum zu schaffen.

Im Segment Vertrieb wurde in Digitalisierungs- und Vertriebsmaßnahmen

investiert. Hierdurch schafft die PEH-Gruppe die Voraussetzungen, um von den

erwarteten hohen Wachstumsraten beim Anlagevolumen zu profitieren. Die dafür

notwendige Erhöhung der Investitionen in Vertriebsmaßnahmen ("online und

offline") wird vollständig aus dem Cashflow finanziert.

Intensiv haben wir in allen Segmenten im Verlauf des Geschäftsjahres 2019

daran gearbeitet, den Bereich Nachhaltigkeit weiter zu stärken. Unsere

Anlagestrategien sind ESG-konform und werden im Hinblick auf ESG den

Anforderungen unserer Kunden als auch der Regulierung gerecht.

Finanzkennzahlen sollen mittelfristig deutlich steigen

Für das 4. Quartal 2019 erwartet die PEH bei einem unveränderten Marktumfeld

ein deutlich verbessertes Ergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal und

damit insgesamt eine weitere Steigerung der operativen Ergebniskennziffern

2019. Wir sind auch bezüglich 2020 optimistisch. Dabei erwarten wir eine

gute Entwicklung im Segment Verwaltung/Services und Asset Management.

Einerseits sollten die starken Wachstumsinvestitionen bei den

Tochtergesellschaften der capsensixx AG zusätzliche Einnahmen generieren und

anderseits sollten im Asset Management die Volumensteigerungen zu höheren

Managementfee-Einnahmen führen und die guten Ergebnisse zusätzliches

Potenzial für performanceabhängige Einnahmen bieten. In Summe gehen wir

davon aus, dass wir in 2020 damit unsere Ergebniskennziffern deutlich

steigern werden.

Wichtige Kennzahlen

PEH Konzern: Vergleich 1.-3. Quartal 2019 / 1.-3. Quartal 2018

(TEURO) 2019 2018 Veränderung in

(Q1-3) (Q1-3) Prozent

Bruttoprovisionserträge 78.452 83.291 -5,8

Nettoprovisionserträge 21.117 20.101 5,1

Allg. Verwaltungsaufwendungen 15.533 13.692 13,5

Personalkosten 8.259 7.447 10,9

Andere Verwaltungskosten 7.275 6.245 16,5

Ergebnis vor Steuern (nach 969 4.112 -76,4

Drittanteilen)

Ergebnis nach Steuern (nach 505 2.851 -82,3

Drittanteilen)

EBITDA (nach Drittanteilen) 2.538 4.734 -46,4

PEH Konzern: Vergleich 1. - 3. Quartal 2019 / gesamtes Geschäftsjahr 2018

(01.01.-31.12.)

(TEURO) 2019 2018 Veränderung in

(Q1-3) (Q1-4) Prozent

Ergebnis vor Steuern (nach 969 1.693 -42,8

Drittanteilen)

Ergebnis nach Steuern (nach 505 397 27,2

Drittanteilen)

EBITDA (nach Drittanteilen) 2.538 2.646 -4,1

PEH Wertpapier AG

Bettinastrasse 57-59

60325 Frankfurt

fon +49 - 69 - 24747990

fax +49 - 69 - 247479910

E-Mail: info@peh.de

Internet: www.peh.de

Wichtiger Hinweis: Diese Corporate News enthält zukunftsgerichtete Aussagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der

Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen

und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und

Prognosen, die der Geschäftsleitung der PEH derzeit zur Verfügung stehen.

Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie

gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen

angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse anzupassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und

Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen,

dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen

abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in

Deutschland, Europa, den USA und andernorts, die Umsetzung unserer

strategischen Initiativen, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren

und Methoden zum Risikomanagement sowie andere Risiken. Diese Corporate News

dient ausschließlich zur Information.

20.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: PEH Wertpapier AG

Bettinastr. 57 - 59

60325 Frankfurt

Deutschland

Telefon: 069 247479930

Fax: 069 247479910

E-Mail: m.stuerner@peh.de

Internet: www.peh.de

ISIN: DE0006201403

WKN: 620140

Börsen: Regulierter Markt in Berlin; Freiverkehr in Düsseldorf,

Frankfurt, Tradegate Exchange

EQS News ID: 916971

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

916971 20.11.2019

°

@ dgap.de