Pacific Rim Cobalt Corp., CA69480L1076

Pacific Rim Cobalt Corp., CA69480L1076

10.09.2019 - 08:16:11

Pacific Rim Cobalt Corp.: Die besten Bohrergebnisse der Branche, 2,05 % Nickel direkt ab der Oberfläche - bei explodierendem Nickelpreis - Aktie ein klarer KAUF!

Die besten Bohrergebnisse der Branche, 2,05 % Nickel direkt ab der Oberfläche - bei explodierendem Nickelpreis - Aktie ein klarer KAUF!

Der in Indonesien agierende Nickel-Kobalt Explorer Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) vermeldete soeben hervorragende Bohrergebnisse die gut und gerne als eine der Besten der Branche angesehen werden k√∂nnen. Mit sensationellen 2,05 % Nickel √ľber einen Abschnitt von 7 Meter direkt ab der Oberfl√§che, sind kosteng√ľnstige Produktionskosten quasi vorprogrammiert. Der Nickelpreis klettert derzeit von einem Hoch zum n√§chsten, und erreichte k√ľrzlich √ľber 18.000 Dollar/Tonne, dies sollte dem Unternehmen zus√§tzlichen Auftrieb verleihen!

Es verwundert daher nicht, dass die Insider des Unternehmens in den vergangenen Monaten, Aktien √ľber den Markt kauften. Dies ist ein gro√üer Vertrauensbeweis. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit dem Einstieg eines weiteren strategischen Partners, welche den Weg zu einer schnellen Produktionsaufnahme ebnen wird!

Des Weiteren erwarten wir weitere positive Bohrergebnisse und die Ressourcenschätzung, welche den Kurs wieder in den Bereich von mindestens 0,30 EUR katapultieren sollte (aktuell 0,10 EUR)! Sollte ein Batteriegigant einsteigen und die Produktionsaufnahme finanzieren, wir die Aktie unserer Ansicht nach, nicht mehr unter 0,50 EUR notieren - Verpassen Sie den Einstieg nicht, die kommenden Wochen werden die bedeutendsten der Unternehmensgeschichte!

Die derzeitige Marktkapitalisierung von lediglich 8 Mio. CAD spiegelt nicht im Ansatz eine faire Bewertung wider, wir erwarten in den kommenden Wochen aufgrund der hervorragenden Ergebnisse mindestens eine Verdreifachung des Kurses. Einige Insiderkäufe waren ebenfalls in den vergangenen Wochen zu beobachten, was stets ein gutes Zeichen ist.

Im vergangenen Jahr k√ľndigte das chinesische Unternehmen f√ľr Batteriematerialien, GEM, an, es werde mit dem Batterieriesen CATL und dem Edelstahlhersteller Tsingshan zusammenarbeiten, um zur Produktion von Nickel f√ľr Batterien in Indonesien ein 700-Millionen-Dollar-H√ľttenwerk zu errichten.

Es zeichnet sich immer mehr ab, dass das Unternehmen auf einer Weltklasse Lagerst√§tte sitzt, die schon bald ins Visier von Branchenplayer geraten d√ľrfte, eine √úbernahme halten wir ebenfalls f√ľr m√∂glich. Es verwundert daher nicht, dass sich bereits letztes Jahr ein chinesischer Milliardenkonzern die komplette Produktion gesichert hat (LINK)! Wir gehen trotz des schwierigen Marktumfelds dennoch von einer starken Erholung des Kurses aus.

Die wichtigsten Ergebnisse:

- Die Ergebnisse bestätigen weiterhin die Kontinuität der hochgradigen Nickelvererzung auf einer Fläche von 600 m x 300 m.

- Abschnitte von bis zu 7 m mit 2,05 % Nickel und 0,10 % Kobalt sowie 12 m mit 1,66 % Nickel und 0,10 % Kobalt.

- Flach lagernde Vererzung mit erhöhtem Kobaltgehalt einschließlich Abschnitte von bis zu 11 m mit 0,89 % Nickel und 0,15 % Kobalt ab der Oberfläche.

"Das Unternehmen ist sehr zufrieden mit den j√ľngsten Bohrergebnissen. Die erh√∂hten Nickelgehalte sind angesichts des j√ľngsten Preisanstiegs dieses Rohstoffs und seiner Rolle in der Lieferkette der Batteriemetalle von erheblicher Bedeutung. Wir sind optimistisch hinsichtlich der einzigartigen Entwicklungsm√∂glichkeiten f√ľr dieses Projekt in ein Asset, das den Shareholder-Value erh√∂hen wird," sagte Ranjeet Sundher, President und Chief Executive Officer von Pacific Rim Cobalt.

Indonesiens Pr√§sident Joko Widodo sagte in diesem Monat, das Land solle mehr von seinen eigenen nat√ľrlichen Ressourcen wie Kohle, Bauxit, Palm√∂l und Nickel verarbeiten, anstatt sie nur zu exportieren. Indonesien hat erkl√§rt, es wolle seine reichlich vorhandenen Nickelvorr√§te nutzen, um eine Elektrofahrzeugindustrie aufzubauen. Im vergangenen Jahr k√ľndigte das chinesische Unternehmen f√ľr Batteriematerialien, GEM, an, es werde mit dem Batterieriesen CATL und dem Edelstahlhersteller Tsingshan zusammenarbeiten, um zur Produktion von Nickel f√ľr Batterien in Indonesien ein 700-Millionen-Dollar-H√ľttenwerk zu errichten.

Andere Lateritprojekte in der Region sind unter anderem: MMCs 2,1-Mrd.-Dollar-Nickelmine Ramu in Papua-Neuguinea mit 1,0 % Nickel; ERAMETs Weda Bay mit 1,36 % Nickel und ANTAMs Gag Island mit 1,63 % Nickel. Diese beiden Minen liegen in Indonesien und haben deutlich niedrigere Nickel Gehalte, sind aber dennoch hochproduktiv. Es zeichnet sich immer mehr ab, dass Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) auf einem Weltklasse Projekt sitzt.

Das Unternehmen konnte bereits au√üergew√∂hnlich gute Ergebnisse des begonnenen Bohrprogramms bekannt geben, welche den Kurs auf Anhieb haben steigen lassen. Gut und gerne kann man die sehr hochgradigen Bohrergebnisse (bis zu 2,65 % Nickel), als einer der Besten der ganze Branche bezeichnen, dass sensationelle hierbei ist das die Vererzung direkt ab der Oberfl√§che vorgefunden wurde und √ľber eine beachtliche L√§nge, dies ist ein Garant f√ľr sehr g√ľnstige Produktionskosten.

Lage des Cyclops Gebiets macht ganzjährige Explorationsarbeiten möglich

Die Gebiete der Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) befinden sich in einer der größten Nickelproduktionsquelle der Welt. Indonesien ist reich an Lagerstätten, von denen viele noch nicht effektiv abgebaut wurden. Der Großteil des Nickels in dem Land stammt aus Laterit-Lagerstätten, die sich aus in geringen tiefen liegenden langen tafelförmigen Körpern zusammensetzen. Das Cyclops-Projekt des Unternehmens ist solch ein Vorkommen.

Das Projektgebiet Cyclops in der indonesischen Provinz Papua profitiert von der ausgezeichneten Infrastruktur einschlie√ülich der N√§he zu Arbeitskr√§ften und Versorgungsg√ľtern, zu asphaltierten Stra√üen, Zugang zum Meer. Gr√∂√üter Pluspunkt ist allerdings, dass das Stra√üensystem einen ganzj√§hrigen Zugang zum Projekt erm√∂glicht. Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) bietet sich so die M√∂glichkeit, seine Exploration ohne Unterbrechung voranzutreiben!

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

Neubewertung spätesten nach vorliegender Ressourcenschätzung

Mit den vor kurzen ver√∂ffentlichten Bohrergebnissen arbeitet Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) bis zum Ende des Jahres an der ersten Ressourcensch√§tzung f√ľr das Cyclops Gebiet. Das Unternehmen konnte bereits au√üergew√∂hnlich gute Ergebnisse des begonnenen Bohrprogramms bekannt geben, welche den Kurs auf Anhieb haben steigen lassen. Gut und gerne kann man die sehr hochgradigen Bohrergebnisse (bis zu 2,65 % Nickel), als einer der Besten der ganze Branche bezeichnen, dass sensationelle hierbei ist das die Vererzung direkt ab der Oberfl√§che vorgefunden wurde und √ľber eine beachtliche L√§nge, dies ist ein Garant f√ľr sehr g√ľnstige Produktionskosten. Es verwundert daher nicht, dass sich bereits letztes Jahr ein chinesischer Milliardenkonzern die komplette Produktion gesichert hat!

Unterbewertung des Weltklasse Cyclops Gebiets eklatant

Die Vererzung kommt ab der Oberfl√§che vor, wobei im Limonithorizont erh√∂hte Kobaltgehalte von bis zu 0,24 % angetroffen wurden. Dieser wird unmittelbar von den Limonit√ľbergangs- und Saprolitzonen unterlagert, die erh√∂hte Nickelgehalte von bis zu 2,28 % aufweisen.

Die derzeitige Marktkapitalisierung von lediglich 8 Mio. CAD spiegelt nicht im Ansatz eine faire Bewertung wider, wir erwarten in den kommenden Wochen aufgrund der hervorragenden Ergebnisse mindestens eine Verdreifachung des Kurses. Einige Insiderkäufe waren ebenfalls in den vergangenen Wochen zu beobachten, was stets ein gutes Zeichen ist (LINK).

 

Bohrprogramm aufgrund der Entdeckung massiv ausgeweitet! Ein 50 Bohrungen umfassendes Kernbohrprogramm begann Mitte Januar 2019 in Lateritgebieten, die durch eine geologische Kartierung und ein mit tragbaren Schneckenbohrern durchgef√ľhrtes geochemisches Programm abgegrenzt worden sind. Bis dato wurden 15 Bohrungen mit einer Gesamtl√§nge von 255 m niedergebracht. Die Tiefe der Bohrl√∂cher liegt zwischen 13 m und 29 m. Wo es m√∂glich war, wurden die Bohrungen bis zum frischen Gestein niedergebracht, um das vollst√§ndige Lateritprofil zu durchteufen. Die ersten Bohrungen wurden anf√§nglich in einem Raster mit Abst√§nden von 100 m niedergebracht. Dem folgen Bohrungen in einem Raster mit Abst√§nden von 50 m √ľber den durchteuften anomalen Zonen.

Das Projekt Cyclops wurde von fr√ľheren Betreibern eingehend erkundet, wobei der Fokus auf der Nickelvererzung lag. W√§hrend dieser Zeit brachten sie 856 Bohrungen nieder und legten 26 Testgruben an.

Die j√ľngsten Bohrergebnisse best√§tigen weiterhin unseren ersten Eindruck/Bewertung/Beobachtungen des Potenzials des Projekts, das g√ľnstig in der N√§he des weltgr√∂√üten Aufk√§ufers von Batteriemetallen legt," sagte Ranjeet Sundher, Chief Executive Officer von Pacific Rim Cobalt. "Wir erwarten, dass sich die oberfl√§chennahe Art der Kobalt-/Nickel-Vererzung auf dem Projekt Cyclops gut f√ľr kosteng√ľnstige logistisch unkomplizierte Bohrungen eignen wird. Folglich erwarten wir die Gelegenheit, eine Ressourcenberechnung durchzuf√ľhren. Die Ergebnisse der aktuellen Metallurgie- und Aufbereitungstests werden in der nahen Zukunft vorliegen."

Mitglieder des sich im Land befindlichen Unternehmensteams, die f√ľr die Beziehungen zu den Gemeinden zust√§ndig sind, schlossen vor Kurzem die notwendigen Abkommen, um mit der Bewertung der Projektbereiche beginnen zu k√∂nnen, die die in der Vergangenheit identifizierten Kernzonen der Vererzung beherbergen. Das Unternehmen ist jetzt gut positioniert, alle Aspekte seines Programms durchzuf√ľhren, die f√ľr die Ver√∂ffentlichung einer Ressourcenkalkulation im Jahre 2019 wesentlich sind.

Chinesischer Milliarden Konzern hat sich bereits die Produktion gesichert!

Aufgrund dieser positiven Entwicklung konnte Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) bereits Mitte des letzten Jahres ein Abnahmeabkommen mit einem chinesischen Batteriehersteller vereinbaren. (LINK) Wir gehen trotz des schwierigen Marktumfelds dennoch von einer starken Erholung des Kurses aus. Weitere Ergebnisse der Explorationsarbeiten sollten diese Entwicklung unterst√ľtzen.

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

Arbeiten in vollem Gange - Ressourcenschätzung 2019 erwartet

Wie Sie sehen, hat Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) trotz der Schwierigkeiten die das gesamte Marktumfeld f√ľr Kobalt und Nickel 2018 durchlebt hat, tolle Arbeit geleistet. Zu einem so fr√ľhen Zeitpunkt der gesamten Exploration konnten schon weite Teile des s√ľdlichen Sektors des Cyclops Gebiets erkundet werden und auch au√üergew√∂hnlich gute Ergebnisse erzielt werden.

Mit der Bohrerlaubnis f√ľr den historisch bereits erkundeten n√∂rdlichen Teil des Cyclops Gebiets beginnt nun die "hei√üe" Phase der Exploration. Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) wird hier ein wesentlich gr√∂√üeres Programm starten und rechnet auch mit wesentlich h√∂heren Gehalten als im s√ľdlichen Gebiet.

Die von Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) durchgef√ľhrten Arbeiten best√§tigen einmal mehr das gro√üe Potential des Cyclops Gebiets. Die ersten Proben der unerkundeten s√ľdliche Zone lieferten bereits au√üergew√∂hnlich gute Ergebnisse. Hochgradige Probenergebnisse soll Anfang 2019 das neue Bohrprogramm auf den n√∂rdlichen Liegenschaften liefern. F√ľr einen Erfolg dieser Proben sprechen schon die Ergebnisse der √ľber 800 entnommenen historischen Proben aus diesem Gebiet.

Weiter profitiert Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) von der ausgezeichneten Infrastruktur einschlie√ülich der N√§he zu Arbeitskr√§ften und Versorgungsg√ľtern, zu asphaltierten Stra√üen, Zugang zum Meer, in der N√§he liegender Hafenanlagen und einer sanften Topografie. Das Stra√üensystem erm√∂glicht zudem einen ganzj√§hrigen Zugang zum Projekt.

 

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

Abnahmeabkommen mit chinesischem Batteriehersteller

Das Unternehmen hat ein vorl√§ufiges Abnahmeabkommen (das "Abkommen") mit Beijing Easpring Material Technology Co., Ltd. ("Easpring") unterzeichnet. Dies ist ein gewaltiger Meilenstein f√ľr Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) und unterstreicht, dass man ein absolutes Weltklasseprojekt besitzt, welches schnellstm√∂glich in Produktion gebracht werden kann.

Denn die chinesische Beijing Easpring Material Technology Co, die Produkte f√ľr Batteriehersteller (u.a. f√ľr Panasonic, Sony und Samsung) produziert, hat bislang fast ausschlie√ülich mit Kobaltbranchenplayern wie der australischen Clean Teq (WKN A0M63X) Liefervertr√§ge abgeschlossen. Deshalb sollte unserer Ansicht nach Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) ebenfalls zu einem bedeutenden Kobaltplayer aufsteigen!

Wie Sie sehen k√∂nnen, wird an allen Fronten herausragende Arbeit geleistet, daher sind wir der Ansicht, dass die aktuelle Marktkapitalisierung von 20 Mio. CAD nicht im Ansatz eine faire Bewertung widerspiegelt. Wir sind der √úberzeugung, dass Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) noch vor Jahresende eine Marktkapitalisierung von √ľber 100 Mio. CAD erreichen wird, dies w√ľrde auf dem aktuellem Kursniveau eine Verf√ľnffachung bedeuten (2 CAD oder 1,30 EUR).

Die Sensationsmeldung im Detail:

Das Abkommen gibt Easpring das Recht zum Erwerb von bis zu 100% des gesamten Nickelsulfats und Kobaltsulfats aus dem Nickel-Kobalt-Projekt Cyclops des Unternehmens ("Cyclops") √ľber einen anf√§nglichen Zeitraum von 5 Jahren ab dem Beginn der kommerziellen Produktion. Die Preisgestaltung ist direkt an die bei LME und LMB quotierten Metallpreise f√ľr Nickel und Kobalt gebunden.

Ferner sieht das Abkommen eine strategische Investmentoption voraus, die Easpring eine bevorrechtigte Gelegenheit f√ľr eine Direktinvestition in Pacific Cobalt oder eine Investition auf dem Projektniveau in Cyclops oder in andere vom Unternehmen erworbene Nickel-Kobalt-Assets gibt. Die Unternehmen haben vereinbart, auf ein definitives Abnahmeabkommen hinzuarbeiten.

Jashon Guan, Einkaufsleiter der Beijing Easpring, sagte:

"Die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien w√§chst schnell aufgrund der globalen Umstellung auf den Gebrauch von Elektrofahrzeugen. Unsere Partnerschaft mit Pacific Rim Cobalt zur Lieferung kritischer Kobaltmaterialien ist ein wichtiger Teil von Beijing Easprings Strategie sicherzustellen, dass wir ein f√ľhrender Anbieter von Kathoden f√ľr die globale elektrische Batteriebranche bleiben."

Ranjeet Sundher, President von Pacific Rim Cobalt, sagte:

"Die Unterzeichnung dieses Abkommens verst√§rkt das Engagement unseres Unternehmens in China, das wir als das zuk√ľnftige globale Zentrum der Batterieproduktion sehen. Wir betrachten dieses Abkommen als ersten Schritt zur Realisierung des Potenzials des Projekts Cyclops sowie anderer von Easpring gepr√ľfter Projekte."

Die im Jahr 2001 gegr√ľndete und in Beijing, China, ans√§ssige Easpring besch√§ftigt sich mit der Forschung, Entwicklung, Produktion und dem Verkauf von Energiematerialien. Sie bieten Lithium-Kobalt-Oxid, Multielementoxid, Lithium-Mangan-Oxid und andere Kathodenmaterialien f√ľr kleine Lithiumbatterien und Power-Batterien sowie elektronische Keramikmaterialien an. Das Unternehmen ist ein f√ľhrender spezialisierter Anbieter von Kathodenmaterial f√ľr Lithium-Ionen-Batterien f√ľr Branchengiganten wie z. B. Samsung, Sony, Panasonic, SK Continental und BYD (WKN A0M4W9).

Heute wird Easpring in China als f√ľhrend in seiner Branche anerkannt und war einer der ersten chinesischen Anbieter, der Lithium-Kathodenmaterial an mehrere √úberseem√§rkte exportierte. Zurzeit beliefert Easpring f√ľnf der sechs gr√∂√üten Lithiumbatteriehersteller der Welt und ist einer der reinen chinesischen Anbieter, der gleichzeitig hochwertiges Kathodenmaterial an die chinesischen, japanischen und koreanischen hochwertigen Lithium-Ionen-Batteriem√§rkte verkauft.

Die letzten interessanten Entwicklungen:

Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) wird das Hauptaugenmerk beim aktuellen Bohrprogramm darauflegen, wesentlich tiefer zu bohren als bei den bisherigen historischen Bohrungen.

Doch nicht nur das, bislang wurden mehr als 856 Bohrl√∂cher (historisch) fertiggestellt, die ein starkes, geologisches Verst√§ndnis √ľber die historische Ressource liefern, die 484.700 Tonnen Nickel und 40.700 Tonnen Kobalt beinhaltet. Sollte sich die Mineralisierung √ľber eine noch gr√∂√üere Streichl√§nge best√§tigen, werden die asiatischen Batteriehersteller um einen Abnahmevertrag wetteifern. In den kommenden 12 Monaten wird es jede Menge bedeutenden Newsflow geben. Des Weiteren will man in Rekordzeit bereits eine Machbarkeitsstudie vorlegen. Verpassen Sie nicht den Einstieg in diese massiv unterbewertete Kobaltaktie!

In den vergangenen Wochen war die gesamte Lithium- und Kobaltbranche unter Druck (trotz eines Rekordpreises bei Kobalt), unserer Meinung nach ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen um in ausgesuchte und g√ľnstig bewertete Unternehmen mit gutem Management einzusteigen.

Anhaltende Insiderkäufe - warum genau jetzt der richtige Einstiegszeitpunkt gekommen ist!

In den letzten Wochen war der gesamte Lithium- und Kobaltsektor im Korrekturmodus. Dies war schon einige Male der Fall, bevor ein weiterer Anstieg auf neue H√∂chstkurse zu verzeichnen war. Dies scheinen auch die Insider des Unternehmens so zu sehen, denn diese kauften in den vergangenen Wochen √ľber 300.000 Aktien am Markt (LINK).

Der CEO Ranjeet Sundher h√§lt bereits √ľber 3,2 Mio. Aktien des Unternehmens. Dies ist ein extremer Vertrauensbeweis des Managements und ein Anzeichen daf√ľr wie unterbewertet das Unternehmen derzeit ist. Insgesamt ist die Insiderbeteiligung bei gigantischen 44 % aller ausstehenden Aktien, dies ist eine hohe Insiderbeteiligung und nur selten vorzufinden.

Wie Sie sehen können, wird an allen Fronten gearbeitet, daher sind wir der Ansicht, dass die aktuelle Marktkapitalisierung von 25 Mio. CAD nicht im Ansatz eine faire Bewertung widerspiegelt.

Wir erwarten bereits vor dem ersten bedeutenden Newsflow einen deutlichen Anstieg √ľber die 1,0 EUR Marke, verpassen Sie es nicht sich rechtzeitig zu positionieren, selten war der Einstiegszeitpunkt so optimal wie jetzt. Nur wenige Kobaltexplorer verf√ľgen wie Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) √ľber eine historische Ressource, dies ist ein enormer Vorteil und ein gewaltiger Vorsprung gegen√ľber der Konkurrenz!

Warum Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) mindestens 100 Mio. CAD wert ist!

Nachfolgend wollen wir Ihnen nochmals vor Augen f√ľhren, weshalb ein rasanter Anstieg unserer Meinung nach fr√ľher oder sp√§ter kommen muss!

Das Unternehmen ist noch nicht lange in Deutschland handelbar und daher noch nicht im Fokus der Anleger. Die Marktkapitalisierung ist mit 20 Mio. CAD noch √§u√üerst gering. Wir glauben, dass f√ľr dieses gigantische Kobalt Projekt eine Marktkapitalisierung von mindestens 100 Mio. CAD gerechtfertigt ist, da schnellstm√∂glich die Produktion aufgenommen werden soll und ein Abnahmevertrag mit einem namenhaften Batteriehersteller zum Greifen nahe ist!

Kobalt-Preis explodiert!

Der Kobalt-Preis ist in den letzten 12 Monaten um rund 200%, auf √ľber USD 95.000 pro Tonne geschossen und hat ein neues 9-Jahres-Hoch erreicht. Er hat aber dennoch einiges an Luft zum Allzeithoch von 2009. Institutionelle Investoren setzen verst√§rkt auf den Mega-Investmenttrend Kobalt. Profitieren auch Sie mit einer Investition in Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL). Die unten aufgef√ľhrten Beispiele zeigen deutlich, welch gro√ües Potenzial unser Top-Pick hat!

Das Projekt

- massive Reserven und alle Genehmigungen vorhanden -

Das 5.000 Hektar gro√üe Pt. Tablasufa Projekt liegt 40 Kilometer entfernt von der Stadt Papua Province in Indonesien. Das Projekt ist mittels eines 12 Kilometer entfernten Flughafens und √ľber eine asphaltierte Stra√üe sehr gut zu erreichen. Das herausragende an diesem Projekt ist, dass es bereits alle ben√∂tigten Genehmigungen in der Tasche hat. Sowohl eine Produktionsgenehmigung, als auch die √§u√üerst wichtige Umweltgenehmigung wurde von den Beh√∂rden schon erteilt.

Doch nicht nur das, bislang wurden mehr als 856 Bohrl√∂cher fertiggestellt, die ein starkes, geologisches Verst√§ndnis √ľber die historische Ressource liefern, die 484.700 Tonnen Nickel und 40.700 Tonnen Kobalt beinhaltet. Die Vorkommen befinden sich direkt unter der Oberfl√§che in seichter Tiefe (1 bis 6 Meter). Dies ist √§u√üerst selten vorzufinden und ein Garant f√ľr einen sp√§teren, kosteng√ľnstigen Abbau und schnellen Cashflow. Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL)wird das Hauptaugenmerk in K√ľrze, auf deutlich tiefere Bohrungen legen als bei den bisherigen historischen Bohrungen.

Die Vorbesitzer haben bereits √ľber 100 Mio. CAD in die Entwicklung des Projekts gesteckt. Aufgrund dessen und des hausierenden Kobaltpreises sind wir der Ansicht, dass dies die untere Schwelle der Marktbewertung von Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) darstellen sollte! Der Vorbesitzer hatte die Mine im Jahr 2008 aufgrund der Finanzkrise stilllegen m√ľssen, als der Kupferpreis massiv eingebrochen ist. Diese einmalige Chance, ein fast produktionsreifes Asset zum Spitzenpreis zu erwerben, lie√ü sich unser Top-Pick nicht entgehen.

Geologie vergleichbar mit Clean TeQ

Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) verf√ľgt √ľber ein sogenanntes Laterit-Projekt, welches reich an hochgradigen Kobalt- und Nickelreserven ist. Die Mineralisierung liegt bei durchschnittlich 0,11 % Kobalt und 1,31 % Nickel (bei 37 Mio. Tonnen historische Reserve). Ist dies wirklich so hochgradig? Sicherlich kennen Sie Kobaltaktien die √ľber 1 % oder sogar 2 % Kobaltgehalt vorzuweisen haben. Was viele hierbei jedoch nicht wissen ist, dass die Geologie der Lagerst√§tte von sehr gro√üer Bedeutung ist. Das gr√∂√üte Kobaltprojekt nutzt nur wenig, wenn das erzhaltige Gestein in hartem Mangan gebunden ist. Selbst bei den derzeitig hohen Kobaltpreisen w√§re ein solches Projekt nicht wirtschaftlich (siehe Grafik). Laterit Projekte, wie das von Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL), sind hingegen bereits ab 0,05 % Kobalt hochprofitabel.

Branchenprimus Vale und Clean TeQ (WKN A0M63X) verf√ľgen ebenfalls √ľber √§u√üerst ertragreiche Laterit Projekte. Clean TeQ hat sogar schon eine Reserve von √ľber 109 Mio. Tonnen Gestein mit einem Kobaltgehalt von 0,10 % nachweisen k√∂nnen (√§hnliche Geologie) und besitzt gegenw√§rtig eine Marktkapitalisierung von 455 Mio. CAD. Unser Top-Pick hat derzeit etwas weniger als die H√§lfte an Reserven, bei fast identischem Kobaltgehalt und Geologie. Sie sehen, eine Marktbewertung von 100 Mio. CAD liegt f√ľr unseren Top-Pick, Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL), absolut im Bereich des M√∂glichen und ist keinesfalls √ľbertrieben. Wir erwarten einen steilen Anstieg in den kommenden Wochen!

Massive Unterbewertung im Vergleich zu Mitbewerbern

Die untere Grafik zeigt eindrucksvoll auf, wie gravierend die Unterbewertung von Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) ist. Mitbewerber US Cobalt (WKN A2DSP5)und eCobalt Solutions (WKN A2APZ7) k√∂nnen lediglich eine best√§tigte Reserve von 29,5 Mio. bzw. 19,1 Mio. Tonnen vorweisen. US Cobalt wurde vor Kurzem f√ľr mehr als 160 Mio. CAD √ľbernommen. eCobalt Solutions wird derzeit mit einer gigantischen Bewertung von √ľber 258 Mio. CAD gehandelt. Unser Top-Pick, Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL), verf√ľgt hingegen bereits √ľber eine historische Reserve von √ľber 37 Mio. Tonnen und dies bei einer l√§cherlichen Marktkapitalisierung von 25 Mio. CAD. Sie sehen, unsere Annahmen sind √§u√üerst konservativ von einer fairen Bewertung von 100 Mio. CAD auszugehen.

Größter Kobaltverbraucher China um die Ecke

Das Projekt hat eine strategisch ausgezeichnete Lage, genau vor der Haust√ľr des gr√∂√üten Kobaltkonsumenten, der Volksrepublik China! In den Medien kursieren sehr oft Nachrichten √ľber die Gigafactory von Tesla in den USA und deren riesigen Bedarf an Lithium und Kobalt. Dabei ist der Bedarf nach diesen kritischen Rohstoffen im asiatischen Raum um ein Vielfaches h√∂her. China verfolgt aufgrund des gravierenden Feinstaubs und Umweltbelastungen ein umfangreiches Elektromobilit√§tsprogramm. So sollen im Jahr 2018 bereits 8 % aller verkauften Autos, Elektrofahrzeuge sein. 2020 werden 12 % angepeilt. In den n√§chsten 5 Jahren erwarten Experten mehr als eine Vervierfachung der weltweiten Batterieproduktion. Wie Sie auf der unteren Grafik zweifelsohne erkennen k√∂nnen, ist Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) exzellent positioniert um in K√ľrze einen Abnahmevertrag mit einem Batteriehersteller abzuschlie√üen. Da es sich bei dem Pt. Tablasufa Projekt um eine der gr√∂√üten Kobaltlagerst√§tten au√üerhalb von Afrika handelt, d√ľrfte dies nur eine Frage der Zeit sein!

Was wir in den kommenden Wochen und Monaten erwarten

Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden News bei Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL). Der Kobalt-Boom hat gerade erst begonnen. Wir erwarten in den kommenden Monaten die Bekanntgabe eines umfangreichen Bohrprogramms, strategischer Partnerschaften, Joint Ventures oder Abnahmevertr√§ge mit der Batterieindustrie. Allen voran das umfangreiche Bohrprogramm, welches darauf abzielt, deutlich tiefer zu bohren, als dies bei den historischen Bohrprogrammen geschehen ist. Sollte sich die Mineralisierung √ľber eine noch gr√∂√üere Streichl√§nge best√§tigen, werden die asiatischen Batteriehersteller um einen Abnahmevertrag wetteifern. Des Weiteren will man in einer Rekordzeit von 12 Monaten bereits eine Machbarkeitsstudie vorlegen.

Fazit

Wir haben mit Pacific Rim Cobalt (WKN A2JSSL) ein Unternehmen ausfindig gemacht, welches sich ein erstklassiges Nickel-Kobalt Projekt an Land ziehen konnte. Da bereits etliche Bohrungen durchgef√ľhrt worden sind und eine historische Reserve von 37 Mio. Tonnen mit 0,11 % Kobalt bereits besteht, sind Explorationsrisiken kaum mehr vorhanden. Im Gegensatz zu vielen kanadischen Gesellschaften wie First Cobalt (WKN A2ASGU), welche sich noch im absoluten Fr√ľhstadium der Exploration befinden!

Wie bereits im Report ausf√ľhrlich dargestellt, besteht eine massive Unterbewertung im Vergleich zur Konkurrenz. Deshalb ist der konservative Ansatz von 100 Mio. CAD Marktkapitalisierung unseres Erachtens noch in diesem Jahr erreichbar.

Sollte sich die Mineralisierung √ľber eine noch gr√∂√üere Streichl√§nge best√§tigen, werden die asiatischen Batteriehersteller um einen Abnahmevertrag wetteifern. In den kommenden 12 Monaten wird es jede Menge bedeutenden Newsflow geben. Des Weiteren will man in Rekordzeit bereits eine Machbarkeitsstudie vorlegen. Verpassen Sie nicht den Einstieg in diese massiv unterbewertete Kobaltaktie!

Hier zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

Miningstocks.expert

(eine Marke von First Marketing GmbH) Daniel Mußler - Chief Analyst Botheplatz 34/1 * 69126 Heidelberg * Germany E-Mail: info@miningstocks.expert * Webseite: www.miningstocks.expert

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH

Diese rechtlichen Hinweise gelten f√ľr die Ver√∂ffentlichung und T√§tigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Ver√∂ffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

1. Allgemeine Angaben

Der "MiningStocks.Experts" ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, ("First Marketing"). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

Die First Marketing hat ihre T√§tigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt f√ľr Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gem√§√ü ¬ß 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich prim√§r nach den ¬ß¬ß34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Verg√ľtung und Hinweis auf m√∂gliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die First Marketing erh√§lt f√ľr die Vorbereitung, die Verbreitung und Ver√∂ffentlichungen ihrer Publikationen sowie f√ľr andere Dienstleistungen eine Verg√ľtung. Diese Verg√ľtung kann durch die Unternehmen √ľber die die First Marketing Informationen ver√∂ffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing. Dieser kann zun√§chst dadurch begr√ľndet werden, dass die First Marketing im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausf√ľhrungen vornehmen k√∂nnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen k√∂nnen zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und k√∂nnen daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie k√∂nnen aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien g√ľnstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens k√∂nnen jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen ma√ügeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier k√∂nnen auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Ver√∂ffentlichungen beteiligt sind k√∂nnen zum Zeitpunkt der Ver√∂ffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen √ľber welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelm√§√üig der Fall. Dies begr√ľndet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen k√∂nnen erh√∂ht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erh√∂hten Handelsliquidit√§t profitiert werden w√ľrde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Verm√∂genszuwachs bei diesen Personen f√ľhren.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

- an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% h√§lt, * in den letzten zw√∂lf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens √ľbernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

- in den letzten zw√∂lf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen f√ľr das analysierte Unternehmen ausgef√ľhrt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging, * mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelm√§√üig Aktien des analysierten Unternehmens * oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der f√ľr dieses Unternehmen zust√§ndige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Aus√ľbung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die First Marketing GmbH verwendet f√ľr die Beschreibung der Interessenskonflikte gem√§√ü ¬ß 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat f√ľr die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden √Ąnderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 9: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie h√§lt an dem analysierten Unter- nehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens √ľber- schreitet.

√úbersicht √ľber die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller : Erstempfehlung 21.11.2017 EUR 1,50/EUR 0,55

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der First Marketing, wie etwa MiningStocks.Experts oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere √∂ffentlich zug√§ngliche Informationen (in- und ausl√§ndische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung f√ľr zuverl√§ssig und vertrauensw√ľrdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation besch√§ftigten Personen verwenden gr√∂√ütm√∂gliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie m√∂glich vollst√§ndig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einsch√§tzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einsch√§tzungen ebenfalls darauf geachtet, da√ü diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem √ľbernimmt First Media keine Gew√§hr f√ľr Richtigkeit, Genauigkeit, Vollst√§ndigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Ver√∂ffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die f√ľr eine Einsch√§tzung als relevant angesehen werden k√∂nnen. Hierbei werden Faktoren, wie Gesch√§ftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidit√§t, Ertragskraft, Gesch√§ftsmodelle, Gesch√§ftsgang und √§hnlichen Faktoren.

Bei b√∂rsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse ber√ľcksichtigt.

5. Sensitivit√§t der Bewertungsparameter - √Ąnderungsm√∂glichkeit

Die Ver√∂ffentlichungen geben nur die Einsch√§tzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Ver√∂ffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht √ľbernommen.

Es wird ausdr√ľcklich darauf hingewiesen, da√ü Ver√§nderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umst√§nde erfolgen k√∂nnen und solche √Ąnderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einsch√§tzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben k√∂nnen.

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Ver√∂ffentlichungen k√∂nnen allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdr√ľcklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch √ľber andere Quellen √ľber das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Ver√∂ffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Ver√∂ffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begr√ľndet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten √ľber ein entsprechendes Risikokapital und zus√§tzliche Verm√∂genswerte sowie einen Anlagehorizont von √ľber f√ľnf Jahren verf√ľgen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

- Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

- Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

- Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise:

- Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

- Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

- Aktienkurse k√∂nnen erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur √ľber eine geringe Liquidit√§t (Marktbreite) verf√ľgen. Hier k√∂nnen auch nur geringe Auftr√§ge erheblichen Einflu√ü auf den Aktienkurs haben.

- Bei Aktien in engen M√§rkten kann es auch dazu kommen, da√ü dort √ľberhaupt kein oder nur sehr geringer tats√§chlicher Handel besteht und ver√∂ffentlichte Kurse nicht auf einem tats√§chliche Handel beruhen, sondern nur von einem B√∂rsenmakler gestellt worden sind.

- Ein Aktion√§r kann bei solchen M√§rkten nicht damit rechnen, da√ü er f√ľr seine Aktien einen K√§ufer √ľberhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

- In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

- Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

- Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss:

First Marketing √ľbernimmt keine Gew√§hr f√ľr die Richtigkeit der von ihr ver√∂ffentlichten Meinung und Einsch√§tzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer ver√∂ffentlichten Einsch√§tzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erf√ľllungsgehilfen gegen√ľber Lesern der Ver√∂ffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere √∂ffentlich zug√§ngliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverl√§ssig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollst√§ndigkeit der uns zur Verf√ľgung gestellten Daten und Informationen und unsere Einsch√§tzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gew√§hrleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Ver√∂ffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Ver√∂ffentlichung. Sie k√∂nnen ohne weitere Ank√ľndigung ge√§ndert werden und m√ľssen nicht unbedingt in zuk√ľnftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach ¬ß 7 Abs.1 TMG nur f√ľr eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach ¬ß¬ß 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, √ľbermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu √ľberwachen oder nach Umst√§nden zu forschen, die auf eine rechtswidrige T√§tigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unber√ľhrt. Eine diesbez√ľgliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung m√∂glich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

10. Haftung f√ľr Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enth√§lt, weisen wir darauf hin, da√ü wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir √ľbernehmen f√ľr diese fremden Inhalte daher auch keine Gew√§hr. F√ľr die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf m√∂gliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir f√ľhren aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortw√§hrende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Ver√∂ffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und d√ľrfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

US Cobalt (WKN A2DSP5), eCobalt Solutions (WKN A2APZ7), First Cobalt (WKN A2ASGU), Cobalt 27 Capital (WKN A2DTYT), Katanga Mining (WKN A1JLBK), Australian Vanadium (WKN A2ABRH), Vanadium One (A2DKRC). Pilbara Minerals (WKN A0YGCV), Prophecy Development (WKN A2ALPW), Technology Metal (WKN A2DG4Q), Norilsk Nickel (WKN 728841), Vale (WKN: A0RN7M), Glencore (WKN: A1JAGV), BHP (WKN A2N9WV) , Rio Tinto (WKN 852147), Anglo Gold Ashanti (WKN 852147), Harmony Gold (WKN 851267), Benchmark Metals (A2JM2X), Ximen Mining (A1W2EG), Endeavour Silver (A0DJ0N), Silvercorp Metals (A0EAS0), Yamana Gold (357818), K+S (KSAG88) , Steinhoff (A14XB9), Wirecard ( 747206), NEL ASA (A0B733) ,

Ende der Pressemitteilung Emittent/Herausgeber: Pacific Rim Cobalt Corp. Schlagwort(e): Finanzen

10.09.2019 Ver√∂ffentlichung einer Pressemitteilung, √ľbermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. F√ľr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

871025  10.09.2019 

@ dgap.de