NORMA Group SE, DE000A1H8BV3

NORMA Group SE, DE000A1H8BV3

09.10.2018 - 15:47:39

NORMA Group unter den Finalisten des Deutschen CSR-Preises

NORMA Group unter den Finalisten des Deutschen CSR-Preises

- Anerkennung für das Hilfsprojekt NORMA Clean Water

- Gesicherte Wasserversorgung für mehr als 18.600 Schulkinder in Indien

- NORMA Clean Water in Brasilien 2017 gestartet

Maintal, Deutschland, 9. Oktober 2018 - Die NORMA Group, ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, zählte mit ihrem Hilfsprojekt NORMA Clean Water zu den Finalisten des Deutschen CSR-Preises in der Kategorie "Zivilgesellschaftliches Engagement". Die Preisverleihung fand am 8. Oktober 2018 im Rahmen des "Deutschen CSR-Forums" im Haus der Wirtschaft in Stuttgart, unter Anwesenheit von 300 Ehrengästen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Medien statt.

"Wir freuen uns, dass wir mit dem Hilfsprojekt NORMA Clean Water unter den Finalisten des renommierten Deutschen CSR-Preises waren", sagt Dr. Michael Schneider, Chief Financial Officer und verantwortlich für Corporate Responsibility bei der NORMA Group. "Die Nominierung bringt die Anerkennung für unser Hilfsprojekt zum Ausdruck und bestärkt uns darin, NORMA Clean Water engagiert voranzutreiben."

Mit NORMA Clean Water fördert die NORMA Group in Zusammenarbeit mit der Kinderhilfsorganisation Plan International die Wasserversorgung in Regionen mit großer Wasserknappheit. Das erste Projekt wurde von 2014 bis Anfang 2018 in Indien umgesetzt. Rund um den Standort der NORMA Group in Pune erhielten durch die Initiative mehr als 18.600 Schulkinder und Lehrkräfte Zugang zu sauberem Trinkwasser sowie sanitären Anlagen. Zudem wurden sie im Umgang mit Wasser und in Hygienefragen geschult.

2017 startete die NORMA Group in Brasilien ein weiteres Hilfsprojekt im Rahmen von NORMA Clean Water, das an die Erfolge aus Indien anknüpfen soll. Bis zum Jahr 2020 werden in den ländlichen Regionen von Codó und Peritoró im Nordosten des Landes rund 400 Familien von neuen oder modernisierten Trinkwasseranlagen profitieren und dadurch Zugang zu sauberem Wasser erhalten. Wie auch in Indien zielt das Hilfsprojekt darauf ab, die Menschen zu befähigen, die Maßnahmen nach Ende der Förderphase selbstständig und nachhaltig fortzuführen.Deutscher CSR-Preis würdigt unternehmerische Verantwortung mit Vorbildcharakter Der vom Kolping-Bildungswerk Württemberg e. V. in den drei Kategorien "Ökologisches Engagement", "Globale Verantwortung" und "Zivilgesellschaftliches Engagement" verliehene Deutsche CSR-Preis würdigt den Einsatz von Unternehmen für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit. Ausgezeichnet werden Projekte und Initiativen, die auf vorbildliche Weise gelebte unternehmerische Verantwortung demonstrieren.

Wassermanagement als strategischer Wachstumsbereich der NORMA Group Wassermanagement ist für die NORMA Group als Spezialist für hochentwickelte Verbindungstechnologie ein zentrales Geschäftsfeld und ein strategischer Wachstumsbereich, um auf die Herausforderungen des Klimawandels zu reagieren. Das Produktportfolio im Wassermanagement enthält Komplettlösungen zur Be- und Entwässerung in der Landwirtschaft, im Garten- und Landschaftsbau sowie im Bauwesen.

Weitere Informationen über Corporate Responsibility (CR) bei der NORMA Group finden Sie auf der CR-Website und im Corporate-Responsibility-Bericht 2017.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.normagroup.com. Für Pressefotos besuchen Sie unsere Plattform www.normagroup.com/Pressebilder.

 

Pressekontakt NORMA Group SE Daphne Recker? Group Communications E-Mail: daphne.recker@normagroup.com Tel.: +49 (0)6181 - 6102 743Über NORMA Group Die NORMA Group ist ein internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte und standardisierte Verbindungstechnologie (Verbindungs-, Befestigungs- und Fluid-Handling-Technologie). Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen sowie Technologien für das Wassermanagement. Mit rund 8.300 Mitarbeitern beliefert die NORMA Group Kunden in 100 Ländern mit mehr als 40.000 Produktlösungen. Dabei unterstützt die NORMA Group ihre Kunden und Geschäftspartner, auf globale Herausforderungen wie den Klimawandel und die zunehmende Ressourcenverknappung zu reagieren. Zum Einsatz kommen die Verbindungsprodukte in Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen, im Wassermanagement sowie in Produktionsanlagen der Pharmaindustrie und Biotechnologie. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die NORMA Group einen Umsatz von rund 1,02 Milliarden Euro. Das Unternehmen verfügt über ein weltweites Netzwerk mit 28 Produktionsstätten und zahlreichen Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hauptsitz ist Maintal bei Frankfurt am Main. Die NORMA Group SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im regulierten Markt (Prime Standard) gelistet und Mitglied im MDAX.

09.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: NORMA Group SE Edisonstr. 4 63477 Maintal

Deutschland Telefon: +49 6181 6102 741 Fax: +49 6181 6102 7641 E-Mail: ir@normagroup.com Internet: www.normagroup.com ISIN: DE000A1H8BV3 WKN: A1H8BV Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

731721  09.10.2018 

@ dgap.de