NanoRepro AG, DE0006577109

NanoRepro AG, DE0006577109

11.07.2018 - 10:30:38

NanoRepro AG: Erstes Halbjahr 2018 bestätigt Wachstumskurs

^

DGAP-News: NanoRepro AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

11.07.2018 / 10:26

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

- Umsatz von rund 1,2 Mio. Euro und ausgeglichenes EBITDA erwartet

- Wachstum von 40 % gegenüber Vorjahr

- Vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr untermauern Prognose 2018

Marburg, 11. Juli 2018: Die NanoRepro AG (Symbol: NN6) wird mit dem

Halbjahresergebnis 2018 den Wachstumskurs bestätigen. Nach den vorläufigen

Zahlen erzielte das Unternehmen im 1. Halbjahr 2018 einen Umsatz von rund

1,2 Mio. (1. Halbjahr 2017: 855.000 Euro) bei einem ausgeglichenen

Betriebsergebnis (EBITDA). NanoRepro bekräftig daher die Prognose für das

Gesamtjahr mit einem erwarteten Umsatz zwischen 2,3 und 2,7 Mio. Euro sowie

dem Erreichen der operativen Break-Even-Schwelle. Die nach freiwilliger

prüferischen Durchsicht finalen Zahlen werden voraussichtlich im August

veröffentlicht.

Im zweiten Quartal legte wie erwartet vor allem der Inlandsumsatz deutlich

zu, so dass insgesamt ein Umsatz von rund 700.000 Euro erzielt wurde (2.

Quartal 2017: 468.000 Euro). Wie schon im ersten Quartal 2018 erreichte

NanoRepro auch im 2. Quartal 2018 ein ausgeglichenes Betriebsergebnis

(EBITDA) - trotz deutlich höherer Marketingkosten und Einmalaufwendungen für

die im Juni durchgeführte Kapitalerhöhung in Höhe von rund 100.000 Euro.

Nachdem im 1. Halbjahr 2017 das EBITDA noch bei -257.000 EUR lag,

untermauert NanoRepro im Jahr 2018 mit dem zweiten ausgeglichenen Quartal in

Folge das Ziel, auch im Gesamtjahr die Break-Even-Schwelle zu erreichen.

Getragen wurde das Wachstum vor allem durch das Inlandsgeschäft und dort

hauptsächlich von Zuwächsen im Online-Vertrieb und im stationären Handel.

"Wir haben wie geplant ein sehr positives Umsatzwachstum von 40 % erzielen

können", erläutert Lisa Jüngst, Vorstandsvorsitzende der NanoRepro AG. "Wir

sehen nach unserem erfolgreichen Listing bei der Drogeriemarktkette dm auch

verstärkt Interesse bei anderen stationären Handelspartnern. Seit kurzem

sind wir z.B. auch mit einem Teilsortiment bei der Hamburger

Drogeriemarktkette budnikowsky gelistet."

Über NanoRepro AG:

Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist als

Schnelldiagnostik-Hersteller vorwiegend in der gesundheitlichen Planung und

Vorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt dabei auf einen

schnellwachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der

Bevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung

gewinnen wird. Das Unternehmen gehört zu den Innovationsführern im Bereich

Selbstdiagnostika und hat momentan 25 Schnelltests im Portfolio - unter

anderem einen HIV-Test sowie fünf weitere Tests für den medizinischen

Fachgebrauch, Schwangerschaftstests, Tests zur Magengesundheit,

Darmkrebsvorsorge und Fruchtbarkeitsbestimmung beim Mann, sowie eine Palette

von verschiedenen Allergie-Tests. Zudem hat die NanoRepro AG Anfang 2015 die

Marke "alphabiol" akquiriert und ihr Produktportfolio um sechs

Komplementärprodukte im Bereich der Nahrungsergänzung erweitert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NanoRepro AG

Michael Fuchs

Tel.: +49-6421-951427

fuchs@nanorepro.com

11.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: NanoRepro AG

Untergasse 8

35037 Marburg

Deutschland

Telefon: +49 (0)6421 - 95 14 49

Fax: +49 (0)6421 - 95 14 50

E-Mail: fuchs@nanorepro.com

Internet: www.nanorepro.com

ISIN: DE0006577109

WKN: 657710

Börsen: Freiverkehr in Frankfurt (Basic Board), Hamburg,

München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

703499 11.07.2018

°

@ dgap.de