mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG, DE0006656101

mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG, DE0006656101

11.01.2023 - 09:03:08

EQS-News: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG: Kapitalmarkt-Standpunkt von Kai Jordan, Vorstand

) den strauchelnden Anleihem?rkten nochmals ?ins Kreuz getreten haben?.

Man muss nun wissen, dass Zentralbankpolitik zu einem gro?en Teil auch das Management von Erwartungen in Wirtschaft und Kapitalmarkt sind - damit eben auch ein gutes St?ck? Rhetorik. Dass diese Rhetorik gerade im Dezember und hier in der 2. H?lfte auf M?rkte trifft, deren Liquidit?t aufgrund des nahen Jahresschlusses, bei dem viele Teilnehmer ihre B?cher bereits geschlossen haben und sich am Ende auch im (nach dem Jahr 2022 wohlverdienten) Urlaub befinden, hat dann in vielen Bereichen den Jahresabschluss nochmals ordentlich verhagelt.

Der Bundfuture durchbrach sein altes Tief bei rund 135 % und markierte zwischen den Jahren neue Lows bei 132 %. Normalerweise sind solche neuen Tiefs klare Verkaufssignale, die auf eine weitere Abw?rtsbewegung bei den Kursen und damit weiter steigende Zinsen hindeuten. In M?rkten, an denen aber eine Vielzahl Teilnehmer nicht mehr pr?sent sind, verlieren solche Signale an Bedeutung. Denn ?Volume goes with the trend? sagen die Analysten und so wurde der Anleihemarkt kurz vor Jahresende in eine sogenannte B?renfalle gejagt. Ein Verkaufssignal das mangels Volumina keines war. Wehe dem, der hier reingetappt ist.

Es kam dann, wie es kommen musste. Mit dem neuen Jahr egalisierte sich die negative Bewegung begleitet von etwas entspannteren makro?konomischen Daten dies- und jenseits des Atlantiks und der 180 Grad Wendung der chinesischen Regierung in der Corona-Politik. Und ?Zack? ging der Bund wieder auf 137 %. Und der Aktienmarkt legte ebenfalls einen Traumstart hin.

Was hat das alles mit den Immobilien zu tun? Nun, der Zins ist Treiber und Schmierstoff f?r alle M?rkte und damit hat er auch massiven Einfluss auf das Sentiment des Immobilienmarktes, der von Finanzierungen lebt. Wenn wir uns die Statistiken ansehen, die dann zum Ende des Jahres 2022 bereits an die ?ffentlichkeit kamen, dann sieht man in der Tat deutliche Schleifspuren bei den Daten.

Aber: Auch die B?rsenzeitung berichtet in Ihrer Ausgabe vom 24.12.2022 ?ber eine ?j?ngst vorgelegte Studie der DZ Bank?, die prognostiziert, dass ?die Kaufpreise f?r Wohnimmobilien im Jahresdurchschnitt voraussichtlich um 4-6 % fallen werden?. Ebenfalls zitiert wird der Hauspreisindex des Immobilienanalysten Europace. Demnach ?sanken im November die Preise f?r Eigentumswohnungen um 2,54 % aber die Preise f?r neue Ein- Zweifamilienh?user hielten sich mit einem leichten Minus von 0,44 % weitgehend stabil.

Die Zahlen des Europace-Hauspreis-Index gelten als besonders aussagekr?ftig, da sie im Gegensatz zu den Immobilienportalen echte Verk?ufe und nicht nur Angebotspreise abbilden. Insgesamt ging der Index demnach um 1,80 % zur?ck?.

Weiterhin schreibt die B?rsenzeitung ?einen drastischen Einbruch der Immobilienpreise erwarten die Experten 2023 aber nicht, denn der Bedarf an Wohnraum bleibe hoch.? ?Der deutsche Wohnimmobilienmarkt sei auch in fr?heren Wirtschaftskrisen robust geblieben? hei?t es beim Verband der deutschen Pfandbriefbanken.? Und weiter: ?selbst ein kr?ftiger R?ckgang der Preise um rund 20 %, den einige in der Branche f?r m?glich hielten, w?rde nur das Niveau von 2020 bedeuten?.

Viele dieser Angaben beziehen sich nicht auf absolute Zahlen, sondern auf Angaben in der Mietrendite. Und eines ist sicher: vor dem Hintergrund der strauchelnden Wohnungsbaupl?ne der Bundesregierung und zunehmender Knappheit werden die Mieten gerade bei neuen Wohnimmobilien strukturell steigen. Mit Blickwinkel auf die soziale Balance ein Thema mit enormen Sprengstoff. Aber hier ist prim?r die Politik gefordert, Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Problem adressieren und wird hierf?r bei den Wahlen auf dem Pr?fstand stehen.

Auch im Bereich der Gewerbeimmobilien haben die Rezessions?ngste eine tiefere Bremsspur hinterlassen und die Ums?tze sind deutlich zur?ckgegangen. Aber der Bereich der Logistikimmobilien verzeichnete in 2022 sogar ein Plus. Einen gro?en Trend scheint es aber durchg?ngig zu geben und hier sind die B?roimmobilienm?rkte die Vorreiter. Aufgrund der zunehmenden Regulierung hin zu mehr Nachhaltigkeit werden Objekte deren Zustand weit weg ist von den aktuellen erforderlichen Standards mehr- und mehr zu Ladenh?tern. Im Gegenzug geht was modern und ESG-konform ist weiterhin gut weg, wie wir h?ren.

Wir verfallen aber auch nicht in die Euphorie, die mancher Berichterstatter nach dem beeindruckenden Start der M?rkte in das neue Jahr mit der Wiederkehr des Begriffes ?Goldilocks? feierte. Dieser steht f?r nahezu grenzenlose und billige Liquidit?t, prosperierende Wirtschaft und boomende M?rkte. Aber es gelten weiter die alten Gesetze und die hei?en ?never fight the Fed? und in Europa gilt es sinngem??. Die Beruhigung an der Inflationsfront scheint erreicht aber die ?letzte Meile? bis zum Inflationsziel von 2 % wird noch ein steiniger Weg. Es gilt weiterhin selektiv zu bleiben, auch wenn die M?rkte nach dem Jahr des Entzugs mal wieder ein wenig feiern.

Bei alldem fragen wir uns aber, ob wir uns wirklich auf der Titanic befinden. Wir sagen weiterhin nein. Ja, es hat mal gerumst und als das Schiff schlingerte sind ein paar Passagiere auf die Bordwand geklettert. Dabei fanden Sie heraus: Luft und Wasser sind kalt aber das Schiff hei?t nicht Titanic. Und es sinkt auch nicht. Die Schotten sind hoch gebaut und halten.

Statt Champagner in Str?men gibt es gerade nur noch Sekt aber die Kapelle spielt auch noch zu Sylvester 2023. Vielleicht sogar wieder mit einem Piccolo Champagner. Wir w?ren dabei!

Zu mwb:

Die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG ist ein von der Bundesanstalt f?r Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassener Wertpapierdienstleister mit Niederlassungen in Gr?felfing bei M?nchen, Hamburg, Hannover, Frankfurt und Berlin. Das Unternehmen wurde 1993 gegr?ndet. 1999 erfolgte der B?rsengang. Heute ist die mwb-Aktie (ISIN DE0006656101, WKN 6656101) an der B?rse M?nchen im Segment m:access notiert wie auch im Freiverkehr an den B?rsen Berlin, D?sseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg und Stuttgart. mwb ist in zwei Gesch?ftsbereichen aktiv: Wertpapierhandel und Corporates & Markets. Im Wertpapierhandel betreut mwb rund 38.000 Orderb?cher f?r deutsche und internationale Wertpapiere. Dabei handelt es sich sowohl um Aktien als auch um festverzinsliche Wertpapiere und offene Investmentfonds. Damit ist mwb einer der gr??ten Skontrof?hrer in Deutschland.

?

Kontakt und weitere Informationen:

mwb Wertpapierhandelsbank AG ?? Kai Jordan ???? Kleine Johannisstrasse 4?? D-20457 Hamburg ????? Tel: +49 40-360995-20????? E-Mail: kjordan@mwbfairtrade.com

?

Disclaimer:

Die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG ist Herausgeber des vorliegenden Dokumentes. Obwohl die Informationen in diesem Dokument aus Quellen stammen, die die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG f?r zuverl?ssig erachtet, kann f?r die Richtigkeit der Informationen in diesem Dokument keine Gew?hr ?bernommen werden.

Dieses Dokument stellt keinen Prospekt dar und ist nicht geeignet, als Grundlage zur Beurteilung der in dem Dokument vorgestellten Wertpapiere herangezogen zu werden. In diesem Dokument enthaltene Sch?tzungen und Meinungen stellen ausschlie?lich der Beurteilungen der mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG, zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokumentes dar und k?nnen zu jedem Zeitpunkt ohne vorherige Ank?ndigung ge?ndert werden.

Die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG? oder ihre verbundenen Unternehmen k?nnen von Zeit zu Zeit Best?nde an den in diesem Dokument? genannten Wertpapieren oder an darauf basierenden derivaten Finanzinstrumenten halten, k?nnen andere Dienstleistungen (einschlie?lich solcher als Berater) f?r jedes in diesem Dokument genannte Unternehmen erbringen oder erbracht haben, und k?nnen - soweit gesetzlich zul?ssig - die hierin enthaltenen Informationen oder die Recherchen, auf denen sie beruhen, vor ihrer Ver?ffentlichung verwendet haben.

Ein wie auch immer geartetes Beratungsverh?ltnis zwischen der mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG und dem Empf?nger dieses Dokumentes wird durch die ?bersendung oder Weitergabe dieses Dokuments nicht begr?ndet. Jeder Empf?nger muss eigene Anstrengungen unternehmen und Vorkehrungen zu treffen, um die Wirtschaftlichkeit und Sinnhaftigkeit einer Anlageentscheidung unter Ber?cksichtigung seiner pers?nlichen und wirtschaftlichen Belange zu pr?fen. Die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG haftet weder f?r Konsequenzen aus dem Vertrauen auf in diesem Dokument enthaltenen Meinungen oder Aussagen noch f?r Unvollst?ndigkeiten in diesem Dokument. Jede US-Person, die dieses Dokument erh?lt und Transaktionen mit hierin genannten Wertpapieren t?tigen m?chte, ist verpflichtet, dies durch einen in den USA zugelassenen Dienstleister.?

11.01.2023 CET/CEST Ver?ffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, ?bermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.F?r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache: Deutsch Unternehmen: mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG Rottenbucher Stra?e 28 82166 Gr?felfing

Deutschland Telefon: +49 (0)89 858 52-305 Fax: +49 (0)89 858 52-5 05 E-Mail: investor-relations@mwbfairtrade.com Internet: www.mwbfairtrade.com ISIN: DE0006656101 WKN: 665610 B?rsen: Freiverkehr in Berlin, D?sseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, M?nchen (m:access), Stuttgart EQS News ID: 1532021 ? Ende der Mitteilung EQS News-Service

1532021??11.01.2023?CET/CEST

@ dgap.de