MorphoSys AG, DE0006632003

MorphoSys AG, DE0006632003

09.11.2021 - 22:06:02

MorphoSys gibt das Ausscheiden von Roland Wandeler bekannt

^

DGAP-News: MorphoSys AG / Schlagwort(e): Sonstiges

09.11.2021 / 22:01

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Medienmitteilung

Planegg/München, 9. November 2021 - Die MorphoSys AG (FSE: MOR; NASDAQ: MOR)

gab heute bekannt, dass Dr. Roland Wandeler sich entschlossen hat, mit

Wirkung zum 31. Dezember 2021 als Chief Operating Officer (COO) und

Vorstandsmitglied von MorphoSys zurückzutreten, um sich neuen

Herausforderungen zu stellen. Nach dem Ausscheiden von Dr. Wandeler wird die

Marketing- und Vertriebsorganisation unter der Leitung von Joe Horvat,

General Manager in den USA, direkt an den Vorstandsvorsitzenden, Dr.

Jean-Paul Kress, berichten.

Dr. Wandeler kam im Mai 2020 zu MorphoSys und ist seitdem für die weltweiten

Vermarktungsaktivitäten verantwortlich, wobei der Schwerpunkt auf der

Stärkung des US-Geschäfts und der Markteinführung der Krebs-Immuntherapie

Monjuvi(R) (Tafasitamab-cxix) von MorphoSys lag, die im Juli 2020 eine

beschleunigte Zulassung durch die FDA erhielt.

"Im Namen des gesamten Aufsichtsrats möchte ich Roland für seine Beiträge im

Executive Committee, der Markteinführung von Monjuvi und dem Aufbau unserer

Vermarktungsaktivitäten danken", sagte Dr. Marc Cluzel,

Aufsichtsratsvorsitzender von MorphoSys. "MorphoSys ist bestens aufgestellt,

um seinen Wachstumskurs fortzusetzen und Menschen mit Krebs neuartige

Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen."

Dr. Jean-Paul Kress, Vorstandsvorsitzender von MorphoSys: "Rolands

strategische Denkweise, seine Führungsqualitäten in der Vermarktung und

seine Managementerfahrung haben entscheidend dazu beigetragen, unsere

Organisation voranzubringen und ein voll integriertes biopharmazeutisches

Unternehmen aufzubauen. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft."

"Es war mir eine große Ehre mit dem außergewöhnlichen Team von MorphoSys

zusammenzuarbeiten", sagte Roland Wandeler. "Ich freue mich die Gelegenheit

gehabt zu haben, die Markteinführung von Monjuvi zu begleiten und ein Team

aufzubauen, das das volle Potenzial dieses Medikaments ausschöpfen kann. Ich

bin stolz auf unsere Leistung, die dazu beiträgt, dass mehr Patienten von

unseren Medikamenten profitieren, und möchte allen Kolleginnen und Kollegen

für ihren unermüdlichen Einsatz danken."

Über MorphoSys

MorphoSys (FSE & NASDAQ: MOR) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das

sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien für

Menschen mit Krebs und Autoimmunerkrankungen verschrieben hat. Basierend auf

seiner führenden Expertise in Antikörper- und Proteintechnologie treibt

MorphoSys seine eigene Pipeline neuer Wirkstoffe voran und hat Antikörper

entdeckt, die von Partnern in verschiedenen Bereichen mit ungedecktem

medizinischem Bedarf entwickelt werden. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R)

(Guselkumab) - entwickelt von Janssen Research & Development, LLC und

vermarktet von Janssen Biotech, Inc. zur Behandlung von Schuppenflechte -

als erstes Medikament, das auf MorphoSys' Antikörpertechnologie basiert, die

Zulassung. Im Juli 2020 erteilte die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA

MorphoSys die beschleunigte Zulassung für Monjuvi(R) (Tafasitamab-cxix) in

Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von Patienten mit einem

bestimmten Lymphom-Typ. MorphoSys hat seinen Hauptsitz in Planegg bei

München und beschäftigt, einschließlich der hundertprozentigen

US-amerikanischen Tochtergesellschaften MorphoSys US Inc. und Constellation

Pharmaceuticals, Inc. aktuell mehr als 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.morphosys.de.

Tremfya(R) ist eine eingetragene Handelsmarke von Janssen Biotech, Inc.

Über Monjuvi(R) (Tafasitamab)

Tafasitamab ist ein humanisierter Fc-modifizierter zytolytischer

monoklonaler Antikörper gegen CD19. Im Jahr 2010 lizenzierte MorphoSys die

exklusiven weltweiten Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von Tafasitamab

von Xencor, Inc. Tafasitamab enthält eine von XmAb(R) entwickelte Fc-Domäne,

die die Lyse von B-Zellen durch Apoptose und Immuneffektor-Mechanismen wie

die Antikörper-abhängige zellvermittelte Zytotoxizität (ADCC) und die

Antikörper-abhängige zelluläre Phagozytose (ADCP) vermittelt.

In den USA ist Monjuvi(R) (Tafasitamab-cxix) in Kombination mit Lenalidomid

für die Behandlung erwachsener Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem

DLBCL (nicht anderweitig spezifiziert), einschließlich DLBCL, der aus einem

niedriggradigen Lymphom hervorgegangen ist, und die nicht für eine autologe

Stammzelltransplantation (ASCT) in Frage kommen, von der U.S. Food and Drug

Administration zugelassen. Diese Indikation wird im Rahmen einer

beschleunigten Zulassung auf der Grundlage der Gesamtansprechrate

zugelassen. Die weitere Zulassung für diese Indikation kann von der

Überprüfung und Beschreibung des klinischen Nutzens in einer oder mehreren

bestätigenden Studien abhängig gemacht werden.

In Europa erhielt Minjuvi(R) (Tafasitamab) eine bedingte Zulassung in

Kombination mit Lenalidomid, gefolgt von einer Minjuvi-Monotherapie, für die

Behandlung erwachsener Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusem

großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL), die nicht für eine autologe

Stammzelltransplantation (ASCT) in Frage kommen.

Tafasitamab wird in mehreren laufenden Kombinationsstudien als

therapeutische Option bei bösartigen B-Zell-Tumoren klinisch untersucht.

Minjuvi(R) und Monjuvi(R) sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG.

Tafasitamab wird von Incyte und MorphoSys gemeinsam unter dem Markennamen

Monjuvi(R) in den USA und von Incyte unter dem Markennamen Minjuvi(R) in der

EU vermarktet.

XmAb(R) ist eine eingetragene Marke von Xencor, Inc.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen über

die MorphoSys-Unternehmensgruppe. Sie beinhalten bekannte und unbekannte

Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen

Ergebnisse, die Finanzlage, die Liquidität, die Leistung oder die Erfolge

von MorphoSys oder die Ergebnisse der Branche erheblich von den historischen

oder zukünftigen Ergebnissen, der Finanzlage, der Liquidität, der Leistung

oder den Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum

Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Selbst wenn die Ergebnisse,

Leistungen, die Finanzlage und die Liquidität von MorphoSys sowie die

Entwicklung der Branche, in der MorphoSys tätig ist, mit den

zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen sollten, können sie keine

Vorhersage über die Ergebnisse oder Entwicklungen zukünftiger Zeiträume

sein. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, gehören die

Tatsache, dass die Erwartungen von MorphoSys unzutreffend sein könnten, die

inhärenten Unsicherheiten im Zusammenhang mit Entwicklungen im Wettbewerb,

klinischen Studien und Produktentwicklungen sowie behördlichen

Zulassungsanforderungen, die Abhängigkeit von Kooperationen mit Dritten, die

Abschätzung des kommerziellen Potenzials der Entwicklungsprogramme von

MorphoSys und andere Risiken, die in den Risikofaktoren im Jahresbericht von

MorphoSys auf Formblatt 20-F und anderen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde

eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. In Anbetracht dieser

Unwägbarkeiten wird dem Leser empfohlen, sich nicht in unangemessener Weise

auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Diese

zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum der

Veröffentlichung dieses Dokuments. MorphoSys lehnt ausdrücklich jede

Verpflichtung ab, die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten

Aussagen zu aktualisieren, um sie an geänderte Erwartungen oder an

veränderte Ereignisse, Bedingungen oder Umstände anzupassen, auf denen diese

Aussagen beruhen oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen, dass die

tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen

genannten abweichen, es sei denn, dies ist gesetzlich oder regulatorisch

vorgeschrieben.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte:

Medienkontakte: Thomas Biegi Investorenkontakte: Dr. Julia

Vice President Tel.: +49 (0)89 / Neugebauer Senior Director Tel: +49

89927 26079 (0)89 / 899 27 179

[1]thomas.biegi@morphosys.com [1]julia.neugebauer@morphosys.com

1. 1.

mailto:thomas.biegi@morphosys. mailto:julia.neugebauer@morphosys.

com com

Jeanette Bressi Director, US Myles Clouston Senior Director Tel:

Communications Tel: +1 +1 857-772-0240

617-404-7816 [1]myles.clouston@morphosys.com 1.

[1]jeanette.bressi@morphosys.com mailto:myles.clouston@morphosys.com

1.

mailto:jeanette.bressi@morpho

sys.com

09.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: MorphoSys AG

Semmelweisstr. 7

82152 Planegg

Deutschland

Telefon: +49 (0)89 899 27-0

Fax: +49 (0)89 899 27-222

E-Mail: investors@morphosys.com

Internet: www.morphosys.com

ISIN: DE0006632003

WKN: 663200

Indizes: SDAX, TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Nasdaq

EQS News ID: 1247518

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1247518 09.11.2021

°

@ dgap.de