Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Mensch und Maschine Software SE, DE0006580806

Mensch und Maschine Software SE, DE0006580806

21.07.2021 - 09:02:02

Mensch und Maschine Software SE stellt Halbjahresbericht 2021 vor

^

DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e):

Halbjahresergebnis

21.07.2021 / 08:57

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

MuM: Nach starkem Q2 wieder auf Rekordjagd

- Umsatz und Gewinn zweistellig über Vorkrisenniveau

- Gutes H2 und neue Rekordmarken für 2021 erwartet

Wessling, 21. Juli 2021 - Mit einem starken Q2 konnte der CAD/CAM-Spezialist

Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) nach einem Jahr

Corona-Pause wieder an die vorherige Rekordjagd anknüpfen und sowohl beim

Umsatz als auch beim Gewinn neue Halbjahres-Höchstmarken erreichen. Im

Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 lag der Umsatz bereits um +13% und der

Gewinn sogar um +32% höher.

Der Halbjahres-Umsatz erreichte EUR 136,07 Mio (Vj 130,38 / +4,4%), mit EUR

42,47 Mio (Vj 37,87 / +12%) aus Software und EUR 93,60 Mio (Vj 92,51 /

+1,2%) aus dem Systemhaus. Der Zuwachs von +13% zu 2019 kam gleichmäßig aus

beiden Segmenten, der Vergleich zu 2020 ist durch dessen Vor-Corona-Rekord

in Q1 verzerrt.

Das Betriebsergebnis EBIT erhöhte sich auf EUR 18,51 Mio (Vj 16,72 / +11%),

das beste je erzielte Halbjahres-EBIT. Die Software trug EUR 11,61 Mio (Vj

9,95 / +17%) bei, das Systemhaus EUR 6,90 Mio (Vj 6,77 / +2,0%). Von den

+32% EBIT-Steigerung relativ zu 2019 kamen +26% aus der Software und +45%

aus dem Systemhaus-Segment.

Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter lag mit EUR 11,11 Mio (Vj 10,07 /

+10%) bzw. 66 Cent/Aktie (Vj 60) ebenso auf Rekordhöhe. Im Vergleich zu 2019

hat der Nettogewinn genau wie das EBIT um +32% zugelegt.

Der operative Cashflow hat seinen Höhenflug fortgesetzt und erreichte mit

EUR 23,20 Mio (Vj 24,46 / H1/2019: 13,64) bzw. 138 Cent pro Aktie (Vj 146 /

H1/2019: 81) rund das Doppelte des Nettogewinns.

MuM-Chef Adi Drotleff bleibt für 2021 optimistisch: 'Nach dem erfreulichen

ersten Halbjahr erwarten wir für die zweite Jahreshälfte die Fortsetzung des

Wachstumskurses mit neuen Umsatz- und Ertrags-Rekorden. Wir rechnen nun für

2021 mit einem Wachstumskorridor von +6-10% auf EUR 259-268 Mio beim Umsatz.

Weiter streben wir ein überproportionales Nettogewinn-Wachstum um +12-21%

(bzw. +26-36% zu 2019) auf 125-135 Cent/Aktie sowie eine Dividende von

115-120 Cent (Vj 100 / 2019: 85) an."

21.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Mensch und Maschine Software SE

Argelsrieder Feld 5

82234 Wessling

Deutschland

Telefon: +49 (0)815 3933-0

Fax: +49 (0)815 3933-100

E-Mail: investor-relations@mum.de

Internet: www.mum.de

ISIN: DE0006580806

WKN: 658 080

Indizes: Scale 30

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate

Exchange

EQS News ID: 1220513

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1220513 21.07.2021

°

@ dgap.de