Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Meguma Gold Corp., CA58518M1041

Meguma Gold Corp., CA58518M1041

25.11.2019 - 07:47:23

Meguma Gold Corp.: MegumaGold erwirbt weitere strategische Landflächen nordöstlich der Mine Touquoy; kontinuierliche Erweiterung ihrer Landflächen im Meguma Gold Belt

 

Zusätzlich zu der oben beschriebenen Explorationsfläche begann das Unternehmen im August 2019, seine Präsenz im Meguma Gold Camp zu diversifizieren, und kündigte die Teilnahme des Unternehmens an einer nicht vermittelten Privatplatzierung (der "Privatplatzierung") von Osprey Gold Development Ltd. an. ("Osprey" TSX-V - OS). Das Unternehmen erwarb 13.100.000 Einheiten von Osprey zu einem Preis von 0,05 Dollar pro Einheit. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem Optionsschein ("Optionsschein"), wobei jeder Optionsschein den Inhaber zum Kauf einer zusätzlichen Stammaktie zu einem Preis von 0,075 Dollar pro Aktie über einen Zeitraum von 24 Monaten ab dem Ausgabetag berechtigt.

In Bezug auf die Osprey-Transaktion sagte Theo Van der Linde:

"Wir sahen dies als eine großartige Möglichkeit, unsere Präsenz in einem sich entwickelnden Gold Camp zu stärken, indem wir bereits ausgedehnte Flächen an wenig erkundeten Gelände haben. Die Synergien zwischen Osprey und MegumaGold sind aus geologischer und geografischer Sicht klar, es macht nur Sinn, wenn wir in die gleiche Richtung arbeiten. Sowohl bei dem Goldenville-Projekt als auch dem Caribou-Projekt von Osprey besteht ein attraktives Wachstumspotenzial, und die unmittelbare Nähe zu laufenden oder in Kürze laufenden Anlagen ist ein Bonus. Wir sehen eine zukünftige Konsolidierung im Meguma Terrane als sehr vorteilhaft für alle beteiligten Stakeholder an."

Explorationskonzept

Die Explorationsarbeiten des Unternehmens in Nova Scotia begannen mit der Durchführung einer der größten nicht staatlichen luftgestützten geophysikalischen Erkundungen, die jemals in der Provinz durchgeführt wurden. Diese Erkundung wurde Mitte 2018 durchgeführt und sammelte sowohl Magnetfeld- als auch radiometrische Daten über dem Großteil der aktuellen Goldexplorationsbereiche des Unternehmens in Ost-Nova Scotia. Die LIDAR-Erkundung desselben Portfolios wurde ebenfalls durchgeführt, um hochauflösende topografische Daten zu erhalten, die zur Entwicklung liegenschaftsweiter detaillierter Interpretationen der Geomorphologie und der strukturellen Grundgebirgstrends wie Faltung und Verwerfung auf verwendet wurden. In Kombination haben diese Interpretationen die Kenntnisse unseres Explorationsteams über eiszeitliche Ablagerungen und Strukturmerkmale des Grundgebirges erweitert. Diese tragen zur Planung von Felduntersuchungen bei, die letztendlich zur Überprüfung der Ziele höchster Priorität mittels Kern- oder Rückspülbohrungen (RC) führen werden. Ein weiteres sehr wichtiges Element der Explorationsinitiative des Unternehmens war die Entwicklung eines litho-geochemischen Alterationsindexes basierend auf öffentlich zugänglichen zusammengestellten geochemischen Multielementdaten und eines großen proprietären Datensatzes, der die vom Unternehmen an Bohrkern- und Grundgebirgsproben durchgeführten Studien repräsentiert. Dieser litho-geochemische Faktor hat einen Fingerabdruck der Alterationserscheinungen generiert, der für goldführende Gesteine ??der Meguma Supergroup spezifisch ist. Nach Definition einer großen Anzahl erster Explorationsziele und deren Bewertung auf der Grundlage verschiedener Faktoren führte MegumaGold ein erstes mehrstufiges RC-Bohrprogramm durch, das 2018 begann und sich bis Anfang/Mitte 2019 erstreckte. Erste Ergebnisse dieses Programms zeigten, dass die Explorationsliegenschaft Killag des Unternehmens eine Goldvererzung über eine Streichlänge von 1 km beherbergt, wie durch die zuvor veröffentlichten RC-Bohrergebnisse (Reverse Circulation) definiert (siehe Pressemitteilung vom 9. Mai 2019). Die Bewertung des Potenzials für die Gewinnung von Gold in einem Großabbauverfahren hat an diesem Standort Priorität. Zurzeit wird ein Kernbohrprogramm auf Killag geplant, um die ermutigenden Ergebnisse RC-Erkundungsbohrungen zu erweitern und weiter abzugrenzen.

Zusätzlich zu Killag grenzten die RC-Bohrungen 2018-2019 eine große Arsenanomalie ab, die am Explorationsziel Ragged Lake mit einem alterierten Grundgebirge in Zusammenhang steht. Die Daten der Alterationsfaktoren des Unternehmens für einen Teil dieses Zielgebiets weisen darauf hin, dass eine günstige hydrothermale Alteration des Grundgebirges lokal zusammen mit der Arsenanomalie vorkommt. Laut Planung werden diese Ergebnisse im Jahr 2020 weiter untersucht werden.

Die aktuellen Feldarbeiten konzentrieren sich auf das Gebiet Touqouy West, in dem das Unternehmen ein großes Zielgebiet festgelegt hat, das mittels geochemischer Bodenanomalien (siehe Pressemitteilung vom 20. November 2019) im Streichen und etwa 4 km südwestlich von St. Barbaras Touquoy-Mine abgegrenzt wurde. Diese Bodenanomalien werden mittels einer IP-Erkundung (induzierte Polarisation) weiterverfolgt, um die Kernbohrziele zu Beginn des Jahres 2020 zu definieren.  

Abbildung 2 unten zeigt die Ergebnisse der Bodengeochemie auf Touquoy West (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 20. November 2019).  

"Wir sind der Ansicht, dass das systematische Konzept des Unternehmens bei der Erfassung und Auswertung von Explorationsdaten für seine großen Explorationsflächen eine Pipeline von hochwertigen Zielen generiert, die einer weiteren detaillierten Bewertung erfordern. Während die ausgezeichneten Gelegenheiten, die an den Standorten Touquoy West und Killag vertreten sind, derzeit im Vordergrund der Exploration stehen, verfügt das Unternehmen über eine Liste nach Priorität eingestufter Gelegenheiten, die auch für zukünftige detaillierte Bewertungen vorbereitet werden. Mit einem derart großen Landpaket nur wenig erkundeter Explorationsflächen haben wir weniger als 10 % der sich innerhalb des Portfolios des Unternehmens befindlichen potenziellen Streichlänge der Antiklinale bewertet," sagt Theo van der Linde.

Überprüfung und fachkundige Person

Diese Pressemitteilung wurde von Regan Isenor, Chief Executive Officer der MegumaGold Corp., geprüft und genehmigt. Michael Cullen, P. Geo. von Mercator Geological Services Ltd., eine "unabhängige fachkundige Person" im Sinne von National Instrument 43-101, hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ergebnisse der Gesteinssammelproben geprüft und deren Veröffentlichung genehmigt.

Über MegumaGold Corp. MegumaGold ist ein kanadisches Junior-Goldexplorationsunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Rohstoffliegenschaften befasst. Im Jahr 2018 konzentrierte sich das Unternehmen bei seinen Explorationsarbeiten auf die Entwicklung der Meguma-Formation in Nova Scotia. Infolgedessen hat das Unternehmen eine strategisch positionierte Liegenschaft von 107.114 Hektar im Meguma Gold District zusammengestellt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Mr. Regan Isenor, Chief Executive Officer Tel.: 902-233-4381info@meguamgold.comwww.megumagold.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

25.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

920475  25.11.2019 

@ dgap.de