M2 Cobalt Corp., CA55379T1030

M2 Cobalt Corp., CA55379T1030

12.04.2018 - 09:09:47

M2 Cobalt Corp.: M2 Cobalt entdeckt ausgedehnte Ni-,-Co- und Cu-Anomalie auf ihrem Zielgebiet Bombo

M2 Cobalt entdeckt ausgedehnte Ni-,-Co- und Cu-Anomalie auf ihrem Zielgebiet Bombo

12. April 2018 - Vancouver, British Columbia. M2 Cobalt Corp. (das "Unternehmen") (TSXV: MC.V) berichtet, dass die Ergebnisse der Gesteins- und Bodenprobennahmen sowie der hochauflösenden bodengestützten magnetischen Erkundung die Entdeckung einer ausgedehnten Nickel-Kobalt-Kupfer-Anomalie auf Bombo bestätigt haben. Bombo ist eines der Hauptexplorationszielgebiete des Unternehmens auf den Bujagali-Lizenzen im südlichen Zentral-Uganda.

Die auf Bombo gesammelten Bodenproben grenzen eine klar definierte Nickel-Kobalt-Kupfer-Anomalie von ungefähr 1.200m x 900m ab. Die Bodenanomalie deckt sich mit einem klar definierten magnetischen Hoch, das durch hochauflösende bodengestützte magnetische Erkundung bestätigt wurde. Diese bodengestützte Erkundung wurde vom geophysikalischen Team des Unternehmens durchgeführt.

Die Bodenproben, die die Anomalie abbilden, umfassen: 91 Proben mit über 101 ppm Nickel einschließlich 13 Proben zwischen 0,1% Nickel ("Ni") und 0,16% Ni; 86 Proben mit über 100 ppm Kobalt ("Co") einschließlich acht Proben zwischen 206 und 416 ppm Co; sowie erhöhte Gehalte an Platin, Palladium und Chrom in den Bodenproben, die mit der Nickelanomalie zusammenfallen. Zusätzlich zu den Bodenproben enthielten Gesteinsstichproben anomale Gehalte von Nickel (0,15%), Kobalt (0,14% bis 0,65% Co) und Kupfer (0,05% bis 0,4%). Diese Ergebnisse sind der Ansicht nach ein Hinweis auf ultramafische Wirtsgesteine, die Sulfide beherbergen. Die Gesteinsproben mit den anomalen Gehalten waren entweder Brekzien oder ultramafische Gesteine. Eine Karte mit weiteren Einzelheiten der Ergebnisse finden Sie auf M2 Cobalts Webseite, www.m2cobalt.com/index.php/projects/bujagali. Tabelle 1 unten zeigt die wichtigsten Ergebnisse der Gesteinsstichproben.

Tabelle 1 - Zusammenfassung der Gesteinsstichproben - Zielgebiet Bombo

Gesteinsstichprobe Nr. Kobalt (%)* Kupfer (%)* Nickel (%)* P871732 0,65% 0,4% 0,013% P869039 0,4% 0,05% 0,018% P869008 0,18% 0,29% 0,15% P869002 0,13% 0,33% 0,04% P869049 0,11% 0,01% 0,013% P869050 0,14% 0,01% 0,013%  

*Gesteinsstichproben sind von Natur aus selektiv und es ist unwahrscheinlich, dass sie die Durchschnittsgehalte auf der Liegenschaft repräsentieren. Alle Proben wurden an ALS Chemex South Africa (Pty) Ltd., ein unabhängiges voll akkreditiertes Labor in Südafrika ("ALS"), zur Gold- und Multielementanalyse mittels induktiv gekoppelter Plasma-Emissionsspektroskopie geschickt. M2 Cobalt verfügt ebenfalls über ein reglementiertes Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollprogramm, wodurch mindestens 10% an Doppelproben und Leerproben jeder Probenlieferung beigegeben werden.

Auf Bombo wurde jetzt eine Infill-Probennahme durchgeführt, um die Anomalie vor der ausgedehnten Anlage von Schürfgräben und den gezielten Bohrungen zum Test der Vererzung in der Tiefe besser abzugrenzen. Der Beginn dieser nächsten Phase des Programms wird in Kürze erwartet.

Dean Besserer, P. Geol., der technische Berater des Unternehmens und Leiter des Explorationsprogramms, sagte: "Nach dem Sammeln von über 3.600 Boden- und Gesteinsproben auf der Liegenschaft Bujagali, konzentrieren wir uns auf unsere Pläne, mehrere Anomalien zu einem bohrbereiten Stadium zu avancieren. Obwohl wir bis dato nur einen kleinen Teil der Analysenergebnisse erhielten, ist es extrem ermutigend, die Entdeckung so einer großen Anomalie so frühzeitig zu sehen."

Simon Clarke, CEO, sagte: "Dies sind erste signifikante Ergebnisse für das Unternehmen. Wir sind begeistert, die nächsten Schritte für eine weitere Abgrenzung dieser ausgedehnten Anomalie zu unternehmen und dieses Gebiet für ein fokussiertes Bohrprogramm vorzubereiten, das im Einklang mit dem gesteckten Ziel des Unternehmens steht, frühzeitig eine Ressource auf seinen Liegenschaften erlangen. Zu diesem Zeitpunkt setzen wir ebenfalls unsere allgemeinen Arbeitsprogramme fort und erwarten, auf dieser anfänglichen Entdeckung weiter aufzubauen, da unsere Mannschaften zu unseren anderen Lizenzen in Bujagali verlegt werden und sich unsere Programme auf unseren Liegenschaften im Kilembe-Gebiet zu entfalten beginnen."

Über M2 Cobalt M2 Cobalt Corp. konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Weltklasse-Kobaltprojekten (damit verbundene Minerale), um das zunehmende weltweite Angebotsdefizit bei Kobalt zu beheben. Das Unternehmen besitzt ein großes Landpaket in der Republik Uganda, Ostafrika, das an historische Produktionsstätten und/oder die gleichen Mineraltrends grenzt, wie einige der großen Minen in der benachbarten DRK, von wo über 60% des globalen Kobaltangebots stammt. Uganda ist ein stabiles Land mit einer wachsenden Wirtschaft, das sich darum bemüht, seine historische Bergbauindustrie wiederzubeleben. Das Unternehmen hat ein sehr erfahrenes Managementteam und ein Board of Directors, die an der Finanzierung und Weiterentwicklung von Ressourcenprojekten weltweit beteiligt waren und verfügt ebenfalls über ein ungefähr 20 Personen zählendes Team in Uganda unter der Leitung von Dr. Jennifer Hinton, der Leiterin der Geschäfte des Unternehmens in Ostafrika. Das Unternehmen kontrolliert ebenfalls ungefähr 2.800 Hektar Land im Cobalt Camp in Ontario, Kanada. Weitere Informationen über das Unternehmen uns seine Projekte finden Sie unter www.m2cobalt.com.

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Dean Besserer, P.Geol., der technische Berater des Unternehmens und eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, geprüft und zugelassen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Simon Clarke unter sclarke@M2Cobalt.com oder Andy Edelmeier unter andy@m2cobalt.com.

Im Auftrag des Board,

M2 COBALT CORP. Simon Clarke, Chief Executive Officer

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

12.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

673783  12.04.2018 

@ dgap.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!