Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Lloyd Fonds Aktiengesellschaft, DE000A12UP29

Lloyd Fonds Aktiengesellschaft, DE000A12UP29

12.06.2019 - 17:54:37

Hauptversammlung 2019 der Lloyd Fonds AG: Breite Zustimmung der Aktionäre mit über 99 Prozent für weiteren Wachstumsschub mit SPSW Capital GmbH

Hauptversammlung 2019 der Lloyd Fonds AG: Breite Zustimmung der Aktionäre mit über 99 Prozent für weiteren Wachstumsschub mit SPSW Capital GmbH

- Alle 12 Tagesordnungspunkte mit breiter Mehrheit angenommen

- Breite Unterstützung für weiteren Wachstumskurs: Akquisition von SPSW Capital GmbH genehmigt, Achim Plate zum geplanten Transaktionsabschluss ab 2020 CEO

- Oliver Heine in den Aufsichtsrat gewählt

- Namensänderung in Lloyd Capital AG unterstreicht neue strategische Positionierung

- Ambitionierte weitere Wachstumspläne

Hamburg, 12. Juni 2019

Alle 12 Tagesordnungspunkte mit breiter Mehrheit angenommen

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

Mit einer Zustimmung von 99 Prozent der anwesenden Stimmen erreichten insbesondere die Beschlüsse zur Umsetzung der am 25. April angekündigten Akquisition des Hamburger Vermögensverwalters SPSW Capital GmbH (SPSW) das nötige Quorum. Die Hauptversammlung stimmte auch der vorgeschlagenen personellen weiteren Entwicklung der Gesellschaft zu.

Zudem wurde Oliver Heine in den Aufsichtsrat gewählt. Die geplante Namensänderung des Unternehmens in Lloyd Capital AG wurde ebenfalls angenommen.

Breite Unterstützung für weiteren Wachstumskurs: Akquisition von SPSW Capital GmbH genehmigt, Achim Plate zum geplanten Transaktionsabschluss ab 2020 CEO

Insbesondere die geplante Akquisition der SPSW hatte der Vorstand den Aktionären mit Unterstützung des Aufsichtsrats zur Genehmigung vorgeschlagen, um die Eigentümerinteressen bei einer für das Unternehmen transformatorischen Akquisition angemessen einzubeziehen. Dazu wurden die beiden wesentlichen Transaktionsschritte zur Abstimmung gestellt:

1. die Einbringung der SPSW im Rahmen einer sogenannten gemischten Sacheinlage gegen Ausgabe neuer Aktien der Lloyd Fonds AG und Zahlung weiterer Kaufpreiskomponenten und

2. eine Barkapitalerhöhung in gleicher Höhe, bei der die SPSW-Anteilseigner und andere Ankeraktionäre auf ihre Bezugsrechte verzichten, um den Streubesitzaktionären die Möglichkeit zur Aufrechterhaltung ihres quotalen Anteils an der Gesellschaft zu geben.

Die Einbringung der SPSW soll nun bis zum 1. Januar 2020 erfolgen und setzt unter anderem den erfolgreichen Abschluss eines Inhaberkontrollverfahrens sowie weitere behördliche Genehmigungen voraus.

Achim Plate, Aufsichtsratsvorsitzender der Lloyd Fonds AG und geschäftsführender mittelbarer Gesellschafter der SPSW, wird mit dem Zeitpunkt des Closings der SPSW-Akquisition sein Mandat als Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG niederlegen und als CEO in den Vorstand wechseln. Es ist geplant, dass Achim Plate vom Aufsichtsrat für vier Jahre zum Vorstand bestellt wird.

"Ich danke den Aktionärinnen und Aktionären für das Vertrauen, dass sie mit ihrer Zustimmung insbesondere zur Akquisition der SPSW in die Strategie 2019+ zum Ausdruck gebracht haben", sagt Achim Plate, Aufsichtsratsvorsitzender. "Ich werde zusammen mit den weiteren Gesellschaftern der SPSW unsere Kapitalmarktexpertise und unser Netzwerk in die Lloyd Fonds AG einbringen und als zukünftiger CEO das Wachstum der Lloyd Fonds AG mit meinen Vorstandskollegen weiter vorantreiben. Ich freue mich sehr auf diese zukünftige Aufgabe."

Klaus M. Pinter, CFO der Lloyd Fonds AG, ergänzt: "Die starke Unterstützung unserer Aktionärinnen und Aktionäre ist besonders erfreulich, weil sie Ausdruck eines guten Dialogs und einer engen Einbeziehung in alle wesentlichen Weichenstellungen der Lloyd Fonds AG ist. Wir werden jetzt die notwendigen weiteren Schritte zur Umsetzung der Akquisition mit Hochdruck weiter vorantreiben."

Oliver Heine in den Aufsichtsrat gewählt

Die strategische Weiterentwicklung der Lloyd Fonds AG wird auch in der personellen Zusammensetzung des Aufsichtsrats reflektiert. Die Hauptversammlung hat für eine Vergrößerung des Aufsichtsrats von vier auf fünf Mitglieder votiert und Herrn Rechtsanwalt Oliver Heine in den Aufsichtsrat gewählt. Oliver Heine ist neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt und Unternehmer seit annähernd 15 Jahren Mitglied des Aufsichtsrats der Axel Springer SE und gehört auch dem Prüfungsausschuss des Gremiums an.

Namensänderung in Lloyd Capital AG unterstreicht neue strategische Positionierung

Die im vergangenen Jahr verabschiedete Positionierung der Lloyd Fonds AG als bankenunabhängiger Vermögensverwalter und aktiver Asset Manager* kommt auch in einem Namenswechsel der Gesellschaft zum Ausdruck: Die Hauptversammlung hat die Umbenennung des Unternehmens in Lloyd Capital AG nahezu einstimmig beschlossen und der dafür erforderlichen Satzungsänderung zugestimmt. Der Namenswechsel steht noch unter dem formalen Vorbehalt des erfolgreichen Abschlusses aller markenrechtlich notwendigen Vorgänge.

Ambitionierte weitere Wachstumspläne

Die Lloyd Fonds AG verfolgt weiterhin über ambitionierte Wachstumsziele. In den Säulen LF-Linie und LF-System hat die Gesellschaft sich das Ziel eines Wachstums der Assets under Management (AuM) von über 1 Milliarde Euro zum Ziel gesetzt. Mit der heutigen Zustimmung der Hauptversammlung zur Akquisition der SPSW Capital GmbH kommt die Lloyd Fonds AG diesem Ziel ein großes Stück näher. Bis zum Jahr 2023 soll dieses Volumen durch organisches sowie weiteres anorganisches Wachstum auf über 5 Milliarden Euro Assets under Management steigen.

In der Säule LF-Vermögen wurde für das Jahr 2019 die Zielmarke von 200 Millionen Euro Assets under Management (AuM) durch Akquisition der Lange Assets & Consulting GmbH, die noch unter dem Vorbehalt eines erfolgreichen Abschlusses des Inhaberkontrollverfahrens durch die BaFin steht, bereits überschritten. Bis 2023 soll ein AuM-Volumen oberhalb von 2 Milliarden Euro erreicht werden.

Die einzelnen Abstimmungsergebnisse zu den Tagesordnungspunkten der Hauptversammlung sind auf der Website der Lloyd Fonds AG in Kürze verfügbar. Ebenso werden hier in Kürze die Vorstandspräsentation und die Vorstandsrede mit Redetext zum Download zur Verfügung gestellt.

Über die Lloyd Fonds AG:

Die Lloyd Fonds AG ist ein börsengelisteter, bankenunabhängiger Vermögensverwalter und aktiver Asset Manager*. Das Unternehmen ist seit 2005 an der Börse notiert und seit März 2017 im Segment Scale der Deutschen Börse in Frankfurt (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) gelistet.

Das neue Geschäftsmodell stützt sich auf drei Säulen. In der LF-Linie wird eine klar strukturierte Palette von offenen Investmentfonds für ein breites Publikum angeboten. Erfahrene Asset Manager steuern diese aktiv mit klar definierten Anlagezielen und transparenten Rendite- und Risikoprofilen. Das Angebot im LF-System umfasst ein digitales Angebot für Vermögensaufbau und -optimierung. Der dafür von einem eigenen Expertenteam auf Basis künstlicher Intelligenz entwickelte Algorithmus stellt optimierte, individuelle Kundenportfolios zusammen. In der Säule LF-Vermögen wird vermögenden Kunden eine ganzheitliche Beratung in allen Finanzfragen angeboten. Dies geschieht unter Nutzung der Marktkompetenz der Lloyd Fonds-Gruppe für Anlagen in Direktinvestments, Fonds und Immobilien.

Ziel der Strategie 2019+ ist es, die Lloyd Fonds AG als innovativen Qualitätsführer im Fonds- und Vermögensmanagement in Deutschland zu positionieren.

*vorbehaltlich Genehmigungen der Aufsichtsbehörden.

Kontakt: Hendrik Duncker IR/PR Lloyd Fonds AG Amelungstraße 8-10 20354 Hamburg Tel: +49-40-325678-145 Fax: +49-40-325678-99 Mail: ir@lloydfonds.de Ende der Pressemitteilung Emittent/Herausgeber: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft Schlagwort(e): Finanzen

12.06.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft Amelungstr. 8-10 20354 Hamburg

Deutschland Telefon: +49 (0)40 32 56 78-0 Fax: +49 (0)40 32 56 78-99 E-Mail: info@lloydfonds.de Internet: www.lloydfonds.de ISIN: DE000A12UP29 WKN: A12UP2 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 823599   Ende der Mitteilung DGAP-Media

823599  12.06.2019 

@ dgap.de