Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kalamazoo Resources Limited, AU000000KZR3

Kalamazoo Resources Limited, AU000000KZR3

02.12.2019 - 08:05:58

Kalamazoo Resources Limited: Neue Nugget-Entdeckungen auf Goldprojekt Dom's Hill

Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR) ("Kalamazoo" oder das "Unternehmen") gibt ein Update hinsichtlich der Assets des Unternehmens im australischen Bundesstaat Western Australia nach der Entdeckung neuer Nugget-Vorkommen innerhalb der kürzlich bewilligten Liegenschaft E45/5146 auf ihrem Goldprojekt DOM's Hill in Western Australias Pilbara (Siehe Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung).Die wichtigsten Punkte:  

- Die anfängliche Geländeerkundung entdeckt auf Goldprojekt DOM's Hill in der Pilbara eine neue Zone mit Goldnuggets, die die Goldhöffigkeit verbessert.  

- Weitere Probenahmen auf Goldprojekt Marble Bar liefern Gold in Gesteinssplitterproben.  

- Nachfolgende Programme für diese sehr aussichtsreichen WA-Projekte sind in Planung.  

Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.Abbildung 1 darin zeigt: Lage der Liegenschaften DOM's Hill, The Sisters und Marble Bar Das Unternehmen hat ein erstes betreutes Metalldetektorprogramm und eine Geländeuntersuchung auf den Liegenschaften E45/5146 (gewährt am 16. Oktober 2019) und E45/4722 abgeschlossen. Nachfolgende Entnahmen von Boden- und Gesteinssplitterproben wurden ebenfalls innerhalb von E45/4724 auf dem Goldprojekt Marble Bar südöstlich von DOM's Hill durchgeführt, nachdem in einem vor Kurzem abgeschlossenen Programm ermutigende Goldgehalte in Bodenproben identifiziert wurden (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 9. Oktober 2019). "Wir sind sehr ermutigt durch dieses unmittelbare Ergebnis aus der neuen Liegenschaft E45/5146 auf dem Goldprojekt DOM's Hill und die weitere Entdeckung von Nuggets in E45/4722, die das Potenzial für eine epigenetische Goldmineralisierung unterstützen", sagte heute Kalamazoos Chairman und CEO, Luke Reinehr. "Kalamazoo hat seit seiner Gründung die Pilbara erkundet und die fortgesetzten Goldentdeckungen/Entwicklungsarbeiten von Gesellschaften wie Calidus (ASX: CAI) auf Klondyke in der Nähe von Marble Bar haben die weiträumige Höffigkeit der Eastern Pilbara hervorgehoben. Dies stärkt das Vertrauen, dass unsere fortgesetzte Goldexploration in diesem Gebiet ein hervorragendes Entdeckungspotenzial besitzt", fuhr er fort. "In Victoria macht das 10.000 Bohrmeter umfassende Kernbohrprogramm auf unserem Hauptprojekt in Castlemaine (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 8. November 2019) sehr gute Fortschritte. Die erste Bohrung bis in eine Tiefe von 485 m wurde abgeschlossen und die zweite Bohrung hat bis dato beinahe eine ähnliche Tiefe erreicht. Wir erwarten, vier Bohrungen vor einer kurzen Weihnachtspause fertigzustellen. Bis dahin werden hoffentlich erste Analyseergebnisse vorliegen, obwohl der Bohrfortschritt und die Verfügbarkeit des Analyselabors diesen Zeitplan bestimmen werden", sagte er.  

Goldprojekt DOM's Hill Das Goldprojekt DOM's Hill umfasst jetzt drei erteilte Explorationskonzessionen und einen Explorationskonzessionsantrag, der sich 110 km südöstlich von Port Hedland in der archäischen Region East Pilbara befindet. Die Liegenschaften decken die Hauptdomäne ab, die die Scherzonen Gorge Range, Muccan South und Bamboo Creek sowie zahlreiche Scherzonen zweiter Ordnung, einschließlich der DOM's Hill Shear Zone (Scherzone) und der North East Fault (Verwerfung), umfasst. Das Projektgebiet wird für eine Reihe von Gold-, Nickel-, Kobalt- und Nichtedelmetallvorkommen als höffig angesehen. Historische Explorationsarbeiten haben das Potenzial für eine in Scherzonen beherbergte Lode-Goldvererzung mit einer Reihe fortgeschrittener Ziele innerhalb des Projekts identifiziert einschließlich des Prospektionsgebietes DOM's Hill und der North East Zone. Im Prospektionsgebiet DOM's Hill ist die Goldvererzung mit einer großen vererzten nach Nordosten streichenden Scherzone (DOM's Shear) vergesellschaftet, die sich durch eine gefaltete felsische, mafische und ultramafische Gesteinsabfolge zieht. Eine Goldanomalie in den Böden, die von früheren Explorern definiert wurde, erstreckt sich über ungefähr 2 km und historische Bohrungen haben eine Anzahl bedeutender Goldabschnitte geliefert. Die kürzlich erteilte Explorationskonzession E45/5146 deckt den Ausläufer der Greenstone-Sequenz nördlich der angrenzenden E45/4887 ab. Eine erste Geländeerkundung einschließlich Arbeiten mit Metalldetektoren wurde innerhalb von E45/5146 und E45/4722 von einem beratenden Geologen für Kalamazoo in Begleitung eines erfahrenen Prospektors durchgeführt. Die Details der verifizierten Nugget-Fundstellen sind in Tabelle 1 der originalen englischen Pressemitteilung aufgeführt und die Fotos in Abbildung 2 dargestellt. Die Goldnuggets wurden an zwei Stellen innerhalb von E45/5146 und an fünf Stellen innerhalb von E45 / 4722 entdeckt (Abbildung 3).  

Tabelle 1 der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Einzelheiten der Nugget-Fundstellen auf DOM's Hill - Fußnote (*) darin besagt: NUGG03, das größte Nugget, wiegt 1,9 g und ist 1,3 cm lang.Abbildung 2 darin zeigt: (von oben links) NUGG01, 08, 03, 04, 05, 06, 07 Abbildung 3 zeigt: Fundstellen der Nuggets und Gesteinssplitterproben - DOM's Hill  

Gemäß den Genehmigungen für Abschnitt 40E hatten Prospektoren zuvor die Nuggets VOMNUGG01 in E45/5146 und VITNUGG01-03 in E45/4722 gefunden. Diese Fundstellen wurden während der hier berichteten Geländeuntersuchungen nicht verifiziert oder erneut beprobt. Sie liegen jedoch in der Nähe von Bereichen, die zuvor von Kalamazoo mittels Metalldetektoren untersucht und berichtet wurden - die Bereiche BR NUGGB, D, F und Singer (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 17. November 2017). Alle Fundstellen sind in Abbildung 3 dargestellt. Es wurden noch keine ausstreichenden Quellen für das Gold gefunden. Wie bei den früheren Entdeckungen innerhalb von E45/4722 deuten die unregelmäßigen Formen der Nuggets darauf hin, dass sie nicht über eine signifikante Entfernung transportiert wurden. Die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Nuggets sind im Besitz von Kalamazoo. Es wurden zwei Gesteinssplitterproben entnommen, jeweils eine innerhalb von E45/4887 und innerhalb von E45/4722 (Siehe Tabelle 2 in der originalen englischen Pressemitteilung). Die Probe 19DR002 stammte aus dem Aufschluss einer porphyrischen Intrusion mit einem von Quarzgängen durchzogenen Plagioklas-K-Feldspat-Quarz, mit geringfügig disseminiertem feinkörnigem und oxidiertem Pyrit. Die Fundstelle liegt innerhalb von E45/4887. Die Probe 19DR003 enthielt Quarz (+/- Turmalin) und Bruchstücke von Eisenstein aus der Umgebung des nuggetführenden Prospektionsgebiets Singer innerhalb von E45/4722. Beide Proben wiesen niedrige Gehalte von Au, Ag, As und Sb nahe der Nachweisgrenze auf.  

Tabelle 2 darin zeigt: Entnahmestellen der Gesteinssplitterproben - DOM's Hill  

Goldprojekt Marble Bar Das Goldprojekt Marble Bar liegt 6,5 km östlich von Marble Bar und 18 km in nordwestlicher Streichrichtung von Calidus Resource' Goldprojekt Warrawoona (Klondyke) (Abbildung 4), das eine gemäß JORC (2012) angezeigte und geschlussfolgerte Mineralressource von 1,25 Mio. Unzen beherbergt (ASX: CAI 17. Juli 2019). Kalamazoo hat zusätzliche Boden- und Gesteinssplitterproben entnommen, um die kürzlich im südlichen Teil von E45/724 (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 9. Oktober 2019) abgegrenzte Goldanomalie in den Böden weiterzuverfolgen. Auf halber Strecke zwischen den beiden ursprünglichen Linien mit einem Abstand von 1 km wurde eine Infill-Traverse zur Bodenprobenentnahme in Abständen von 100 m durchgeführt (Abbildung 5, 24 Proben). An verschiedenen Stellen wurden vierzehn Gesteinssplitterproben entnommen, die hauptsächlich aus Quarzgängen. Die Bodenproben hatten jeweils ein Gewicht von ungefähr 0,4 kg, mit einer Fraktion von -0,5 mm aus einer Tiefe von 150 mm. Weitere Details sind in der JORC-Tabelle 1 im Anhang dieser Pressemitteilung enthalten. Die Boden- und Gesteinssplitterproben wurden pulverisiert (80 % kleiner als -75 Mikron) und bei ALS Geochemistry (Perth) mit der Super Trace Methode AuME-ST44 analysiert - Lösung einer 50-g-Probe in Königswasser und anschließender Analyse mittels ICP-MS. Die Methode liefert Goldanalysen bis zu einer Nachweisgrenze von 0,1 ppb und für 52 Elemente eine Analyse bis zur unteren Nachweisgrenze (Tabelle 3).Tabelle 3 zeigt: Elemente und Bereiche der ALS-Methode AuME-ST44 (ppm und %) Die Goldgehalte in den Böden lagen im Allgemeinen unter 10 ppb mit einem Maximum von 12 ppb, bei dementsprechend niedrigen Gehalten der Pfadfinderelemente. Zwei Gesteinssplitterproben aus Quarzgängen lieferten anomale Goldgehalte von 0,55 g/t und 0,15 g/t (Tabelle 4).Tabelle 4 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Analyseergebnisse der Gesteinssplitterproben aus Marble Bar  

Abbildung 4 darin zeigt: Lage des Goldprojekts Marble Bar  

Abbildung 5 zeigt: Entnahmestellen der Boden- und Gesteinssplitterproben auf Marble Bar  

Nächste Schritte:  

- Kalamazoo überprüft jetzt den Goldgehalt in den Ergebnissen der Boden- und Gesteinssplitterproben aus dem Goldprojekt Marble Bar.  

- Kalamazoo bewertet jetzt das Potenzial für alle Goldvererzungstypen basierend auf den Ergebnissen der Arbeiten mit Metalldetektoren auf DOM's Hill.  

- Kalamazoo bewertet jetzt das Potenzial für andere Metalle, z. B. Nichtedelmetallvererzung im Liegenschaftspaket.  

- Kalamazoo erwägt Programme und Optionen zur Steigerung des Wertes ihrer Pilbara-Projekte.  

Über die Pilbara-Liegenschaften Kalamazoo erwarb 2018 zwischen 80 % und 100 % der Anteile an drei vielversprechenden Goldprojekten im Pilbara. Die Liegenschaften haben das Potenzial, eine signifikante Goldvererzung zu beherbergen und befinden sich an vielversprechenden Orten in unmittelbarer Nähe einiger der aufregendsten sich entwickelnden Goldprojekte im Pilbara.Erklärung der sachkundigen Personen Die Informationen in dieser Pressemitteilung in Bezug auf die Explorationsdaten für alle westaustralischen Projekte basieren auf Informationen, die von Herrn Lance Govey, einer sachkundigen Person, die Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy ist, zusammengestellt wurden. Herr Govey ist ein Mitarbeiter von BinEx Consulting, der als Exploration Manager WA für das Unternehmen tätig ist. Herr Govey verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die Art der Vererzung und die Art der betreffenden Lagerstätte sowie für die Tätigkeit relevant ist, die er unternimmt, um sich als sachkundige Person gemäß 2012 Edition of the "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineralresources and Ore Reserves" zu qualifizieren. Herr Govey stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Luke Reinehr Chairman/CEOluke.reinehr@kzr.com.au  

Investor Relations Victoria Humphriesvictoria@nwrcommunications.com.au  

Im deutschsprachigen Raum:  

AXINO GmbH Fleischmannstraße 15 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de  

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

02.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

925517  02.12.2019 

@ dgap.de