HeartBeat.bio AG, corporate

HeartBeat.bio AG,

12.09.2022 - 10:03:30

HeartBeat.bio und Molecular Devices k?ndigen Zusammenarbeit zur Automatisierung und Skalierung von Herz-Organoiden f?r Hochdurchsatz-Screening in der Arzneimittelforschung an

von Molecular Devices kompatibel sein.

?Die ?berzeugende St?rke unserer Partnerschaft liegt in der Kombination der innovativen Organoid-Technologie von HeartBeat.bio mit den automatisierten L?sungen f?r 3D-Zellkultur und Bildgebung von Molecular Devices. Gemeinsam wollen wir die erste voll-integrierte Hochdurchsatz-Plattform f?r die Produktion von Kardioiden und das Medikamenten-Screening entwickeln und vermarkten?, sagte Michael Krebs, CEO von HeartBeat.bio. ?Unsere Zusammenarbeit bildet die Grundlage f?r die Strategie von HeartBeat.bio, diese einzigartige 3D-Plattform f?r Partnerschaften mit Pharmaunternehmen und f?r eigene Medikamentenprogramme im Bereich Herzinsuffizienz einzusetzen.?

Neben dem Einsatz in der kardiologischen Arzneimittelentwicklung ist die Plattform f?r die Bestimmung der toxischen Unbedenklichkeit von Medikamenten von gro?er Bedeutung. Kardiovaskul?re Nebenwirkungen sind nach wie vor eine der Hauptursachen f?r das Scheitern klinischer Studien. Oft ist dies auf die Verwendung von Modellen mit begrenzter Vorhersagekraft zur?ckzuf?hren. Basierend auf der Kardioid-Technologie von HeartBeat.bio soll die Cardiac Drug Discovery Plattform die pr?klinische Forschung verbessern, und so die Erfolgsrate klinischer Studien erh?hen sowie Zeit und Kosten bei der Arzneimittelentwicklung reduzieren.

?Durch die Zusammenarbeit mit HeartBeat.bio k?nnen wir Forschern in Zukunft ein physiologisch relevantes Zellkultur-Model mit automatisierter Bildgebung und reproduzierbaren Arbeitsschritten anbieten. Dies wird dringend ben?tigt, um die Entwicklung von neuartigen Behandlungen f?r Herzkrankheiten voranzutreiben und kardiovaskul?re Sicherheitsrisiken in klinischen Studien mit Arzneimittelkandidaten zu reduzieren?, sagte Susan Murphy, Pr?sidentin von Molecular Devices. ?Unser erkl?rtes Ziel ist es, das volle Potential der Organoid-Forschung auszusch?pfen, damit Wissenschaftler sicherere und effektivere Therapien schneller zum Patienten bringen k?nnen.?

Ein f?hrendes Pharmaunternehmen, das bei der Validierung der Plattform unterst?tzt, wurde bereits identifiziert. Die Entwicklungspartner sind offen f?r die Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen f?r die Bewertung des pr?diktiven Potentials der Plattform im Vergleich zu bereits existierenden pr?klinischen Methoden in der Arzneimittelentwicklung.

?Da Kardioide bessere Vorhersagemodelle darstellen als die Kardiomyozyten- oder Sph?roidmodelle, hat diese neue Plattform das Potenzial, die pr?klinische Charakterisierung von Wirkstoffen erheblich zu verbessern und die Effizienz der pharmazeutischen Wirkstoffentwicklung deutlich zu steigern?, so Murphy abschlie?end.

Wenn Sie mehr dar?ber erfahren m?chten, wie die Technologien von HeartBeat.bio und Molecular Devices die Arzneimittelforschung voranbringen wird, h?ren Sie sich die von Drug Target Review veranstaltete Podiumsdiskussion (aufgezeichnet in englischer Sprache) an.

?ber HeartBeat.bio

Die HeartBeat.bio AG widmet sich der Etablierung der ersten auf humanen Organoiden basierten Hochdurchsatz-Screening-Plattform f?r die Entwicklung von Herzmedikamenten. Die Technologieplattform basiert auf selbstorganisierenden, hochgradig skalierbaren Herz-Organoiden, die die menschliche Physiologie des Herzens nachempfinden und die Modellierung von Krankheiten wie medikamenten-induzierte und genetische Kardiomyopathien, Myokardinfarkte und myokardiale Fibrose sowie Herzregeneration erm?glichen. Die HeartBeat.bio AG wurde 2021 auf Basis der Technologie aus dem Institut f?r Molekulare Biotechnologie (IMBA) von einem erfahrenen Team gegr?ndet, das ?ber umfangreiche Expertise in der Organoid-Forschung, Wirkstoffforschung und Gesch?ftsentwicklung verf?gt. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Vienna BioCenter in Wien, ?sterreich. F?r weitere Informationen besuchen Sie bitte www.heartbeat.bio/.

?ber Molecular Devices, LLC.

Molecular Devices ist einer der weltweit f?hrenden Anbieter von bioanalytischen Hochleistungsmesssystemen, Software und Verbrauchsmaterialien f?r die biowissenschaftliche Forschung, pharmazeutische und biotherapeutische Entwicklung. Das breite Produktportfolio umfasst Plattformen f?r Hochdurchsatz-Screening, Genom- und Zellanalyse, Kolonieauswahl und Mikroplatten-Detektion. Diese Spitzenprodukte erm?glichen es Wissenschaftlern, ihre Produktivit?t und Effektivit?t zu steigern und so die Forschung und die Entdeckung neuer Therapeutika zu beschleunigen. Molecular Devices setzt sich f?r die kontinuierliche Entwicklung innovativer L?sungen f?r Life-Science-Anwendungen ein. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im Silicon Valley, Kalifornien, USA, und verf?gt ?ber Niederlassungen auf der ganzen Welt. Besuchen Sie die Unternehmenswebsite www.moleculardevices.com.

F?r Presseanfragen:

MC Services AG

Julia von Hummel, Andreas Jungfer Telefon: +49 89 210 228-0 Shaun Brown Telefon: +44 20 71485998 E-Mail: heartbeatbio@mc-services.eu

12.09.2022 CET/CEST Ver?ffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, ?bermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.F?r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: HeartBeat.bio AG Dr. Bohr Gasse 7 1030 Wien

?sterreich E-Mail: office@heartbeat.bio Internet: https://heartbeat.bio/ EQS News ID: 1439667 ? Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1439667??12.09.2022?CET/CEST

@ dgap.de