Hashchain Technology Inc., CA41809W1068

Hashchain Technology Inc., CA41809W1068

15.02.2018 - 09:16:19

Hashchain Technology Inc.: Die Alternative zu Bitcoin - Kryptominer setzt auf DASH!

Die Alternative zu Bitcoin - Kryptominer setzt auf DASH!

Kursziel mittelfristig 3,00 EUR

Kursziel langfristig 5,00 EUR

Das Thema Blockchain und Kryptowährung ist zurzeit bei Unternehmen und Investoren in aller Munde.

Für Bob Greifeld, ehemaliger CEO der NASDAQ sind "Kryptowährungen die größte finanzielle Chance des nächsten Jahrzehnts".

Viele traditionsreiche Unternehmen, wie z. B. der ehemalige Fotogigant Kodak, wollen von der Blockchaintechnologie profitieren und richten ihr Geschäftsmodell komplett auf die neue Technologie aus. Daher ist es gerade für Investoren eine große Herausforderung den Überblick bei all den aus dem Boden schießenden Blockchain-Unternehmen zu behalten.

HashChain Technology Inc. - Blockchain Unternehmen mit enormen Potential!

Wir von Miningstock.Experts haben in den vergangenen Wochen natürlich auch die rasante Talfahrt des gesamten Kryptowährungs-Marktes beobachtet. Viele Investoren fragen sich nun, ob schon das Ende der so genannten "Bitcoin Blase" gekommen ist. Das genaue Gegenteil ist jedoch der Fall! Bei einem Preisanstieg beim Bitcoin von über 900 % in den letzten 2 Jahren musste es früher oder später zu einer Korrektur kommen. Viele Anleger entdecken gerade erst die neue Technologie um Blockchain, Bitcoin usw. und nutzen jetzt die Chance wieder günstig in diesen Sektor einsteigen zu können.

Daher möchten wir Ihnen heute ein außergewöhnlich interessantes Unternehmen aus dem Kryptomining Bereich vorstellen, das mit seiner Story noch ganz am Anfang steht und enormes Potential besitzt eines der größten Blockchain Unternehmen weltweit zu werden.

Die HashChain Technology Inc. (WKN A2JAAY) ist erst seit kurzem in Deutschland gelistet und ein wahrer Geheimtipp unter den Blockchain Mining Unternehmen. HashChain Technology (WKN A2JAAY) hat sich auf das Schürfen der Kryptowährung DASH spezialisiert, was ein absolutes Alleinstellungsmerkmal unter den Kryptomining Unternehmen darstellt und signifikante Vorteile für Investoren bietet.

Des Weiteren hat das Unternehmen mit lediglich 130 Mio. ausgegebenen Aktien eine einzigartige klare Struktur die ein Garant für eine schnelle Kurssteigerung und nur äußerst selten vorzufinden ist. Zudem rechnet die HashChain Technology (WKN A2JAAY) mit einem EBITDA von bis zu 40 Millionen CAD für 2018. Sieht man den Gewinn in Relation zu den ausgegebenen Aktien so ergibt sich ein geradezu sensationelles KGV von 1,43!

Das Management Team der HashChain Technology (WKN A2JAAY) ist eine weitere Besonderheit des Unternehmens. So hat zum Beispiel CEO Patrick Gray sein erstes Start Up Unternehmen für 220 Mio. USD an den Branchenriesen Xerox verkauft. Auch die weiteren Board Mitglieder sind allesamt absolute Experten auf ihrem Gebiet.

Mit einer Markt-Kapitalisierung von gerade mal 57 Mio. CAD ist HashChain Technology (WKN A2JAAY) im Vergleich zu anderen Blockchain Unternehmen wie z. B. HIVE (WKN A2DYRG) mit über 560 Mio. CAD noch extrem günstig bewertet.

 

Verpassen Sie daher nicht die Gelegenheit, bei dieser einmaligen Story von Beginn an mit dabei zu sein.

Auf Grund der rasanten Kurssteigerungen im Boom-Markt der Blockchain Technologien gehen wir in den kommenden Wochen von einem rasanten Anstieg in Richtung 3,00 EUR aus.

 

HashChain Technology Inc. setzt auf DASH!

 

Bei der Blockchain Technologie und den Kryptowährungen handelt es sich um ein neues, komplexes Finanzsystem außerhalb des uns bekannten Bankensystems. Zumeist wird mit der neuen Technologie lediglich der auch der breiten Masse bekannte Bitcoin in Verbindung gebracht. Dass es neben dem Bitcoin allerdings auch zig verschiedene so genannter Kryptowährungen gibt, wird von der breiten Masse oft nicht wahrgenommen.

HashChain Technology (WKN A2JAAY) setzt allerdings genau hier an. Als einer der wenigen Miningunternehmen hat man sich auf das "Schürfen" der Kryptowährung Digital CASH, kurz DASH, spezialisiert.

DASH wurde bereits im Januar 2014 eingeführt. Die hauptsächliche DASH Funktionsweise besteht darin, als Zahlungsmittel eingesetzt zu werden. DASH ist dezentral und wird nicht von einer zentralen Aufsicht reguliert. Im Vergleich zum Bitcoin wird eine DASH Transaktion wesentlich schneller ausgeführt und kostet nur rund ein Zehntel an Gebühren.

Erste Mining Hardware bereits erworben

 

Die HashChain Technology (WKN A2JAAY) hat bereits ein sogenanntes DASH Masternode für 280.000 USD erworben und in Betrieb genommen. Masternodes sind der Kern von DASH. Man kann seinen Node zum Masternode machen, indem man mindestens 1.000 DASH nachweisen kann. HashChain Technology (WKN A2JAAY) kann mit dem Masternode besondere Aufgaben ausführen und rechnet mit bis zu 8 % Gewinn aus den erzeugten Miningerträgen.

Zusätzlich zum erworbenen DASH Masternode hat HashChain Technology (WKN A2JAAY), Stand Januar 2018, bereits 100 DASH und 770 S9 Antminer in Betrieb, die bereits voll finanziert sind. Insgesamt entspricht das einer Leistung von ca. 1,23 Megawatt.

Mit einer erst vor kurzem veröffentlichten News gab HashChain Technology (WKN A2JAAY) den Kauf von 5.000 weiteren S9 Antminern bekannt, von denen bereits 3.000 Stück bezahlt und in mehreren Lieferungen an HashChain Technology (WKN A2JAAY) geliefert werden. Insgesamt soll in der im US Bundestaat Montana neu errichteten Mining Anlage eine Leistung von bis zu 20 Megawatt erzeugt werden können.

Nimmt man die Leistung des aktuellen Mining Equipments zusammen, kann die HashChain Technology ca. 8,7 Megawatt nachweisen und befindet sich somit auf dem besten Weg zu ihrem Ziel von 40 Megawatt Leistung Ende 2019.

Signifikante Standortvorteile des Miningstandortes

 

Um einen erfolgreichen und rentablen Betrieb eines Blockchain Mining Datencenters zu gewährleisten, sind spezielle Voraussetzungen an den gewählten Standort unabdingbar.

Zum einen wäre da die Sicherstellung der Kühlung der in großen Hallen aufgestellten Mining Rigs. Des Weiteren sollte das Datencenter über eine ausreichend starke Anbindung an das Internet verfügen. Zu guter Letzt und der mit der wichtigste Punkt der über die Rentabilität des Datencenters entscheidet, ist der günstige Zugang zu Strom.

Alle diese Punkte erfüllt das in der kanadischen Provinz British Columbia Datencenter der HashChain Technology (WKN A2JAAY).

- Durch die ganzjährig niedrigen Temperaturen sind die Kosten für die Kühlung sehr gering

- Die hervorragend ausgebaute Breitband Infrastruktur in Kanada bietet einen idealen Anschluss an das Internet

- Die mit Abstand NIEDRIGSTEN STROMKOSTEN der gesamten BRANCHE mit 0,02 - 0,04 CAD/kWh

 

Große Entwicklungsschritte bereits vollzogen - 26 Millionen CAD Cash in der Kasse

HashChain Technology (WKN A2JAAY) hat bereits im letzten Quartal wegweisende und grundlegende Schritte für eine herausragende Entwicklung in 2018 unternommen. Durch eine im September 2017 durchgeführte Kapitalerhöhung konnten ca. 4,4 Mio. CAD generiert und ein DASH Masternode sowie ein Datencenter in Vancouver mit ca. 1.000 Mining Rigs erworben werden, die bereits voll finanziert sind.

Durch einen vor Weihnachten vereinbarten, so genannten Bought Deal, erhält HashChain Technology (WKN A2JAAY) ca. 26 Mio. CAD Cash, um durch den Erwerb von weiterer Mining Hardware expandieren und mehr Kryptowährungen minen zu können. In diesem Bought Deal haben ein Konglomerat aus führenden kanadischen Finanzinstituten wie Eight Capital, Canaccord Genuity Corp., Mackie Research Capital Corporation, oder der PI Financial Corp. mit HashChain Technology (WKN A2JAAY) die Ausgabe von knapp 12,4 Mio. Aktien zu einem Kurs von 2,10 CAD vereinbart.

Insgesamt hat die HashChain Technology (WKN A2JAAY) lediglich ca. 130 Mio. Aktien ausgegeben, was für ein Unternehmen im Bereich der Blockchain Technologie eine äußerst einzigartige Struktur darstellt. Der mit institutionellen Investoren vereinbarte Bought Deal spiegelt auch die positiven Erwartungen an die zukünftige Entwicklung der HashChain Technology (WKN A2JAAY) wieder und kann als ein großer Vertrauensbeweis gegenüber dem Management und der bereits geleisteten Arbeit der HashChain Technology (WKN A2JAAY) angesehen werden.

Erfahrenes Management-Team mit großem Knowhow

 

Um sich in diesem relativ neuen und komplexen Marktumfeld behaupten zu können, benötigt ein Unternehmen ein erfahrenes Management das ein gewisses Knowhow in unterschiedlichen Bereichen vorweisen kann. Der HashChain Technology (WKN A2JAAY) ist es gelungen, außergewöhnliche Persönlichkeiten mit enormer Expertise und Erfahrung für sich gewinnen zu können.

Patrick Gray, Gründer und CEO der HashChain Technology (WKN A2JAAY) hat einen Bachelor Abschluss im Bereich Computertechnologie und ist seit 15 Jahren in der Software Entwicklung tätig. Sein erstes Start-Up Unternehmen Amici wurde für 220 Millionen CAD an Xerox verkauft. Nach der Übernahme durch Xerox setzte Herr Gray seine Zusammenarbeit mit Xerox fort und wurde zur jüngsten Führungskraft in der Geschichte von Xerox. Er ist auch der Gründer von sCube Inc., einem Nischen-IT-Service-Provider mit über 120 Mitarbeitern, der sich auf E-Discovery, E-Lizenzierung, Anwendungsentwicklung und IoT konzentriert.

Das Management-Team wird durch Persönlichkeiten wie Herrick Lau als CFO, mit über 20 Jahren Erfahrung im Finanzbereich oder Zyshan Kaba als Anwalt, spezialisiert im Thema Blockchain und Kryptowährungen, hervorragend ergänzt.

Zudem befindet sich im Beraterstab unter anderem Perry Woodin, der aktuell auch im Beraterstab von DASH beheimatet ist und so eine besondere Verbindung zwischen HashChain Technology (WKN A2JAAY) und den verantwortlichen des DASH Netzwerks herstellt.

Wir sehen die HashChain Technology (WKN A2JAAY) durch dieses außergewöhnliche Knowhow auch im Vergleich zur Konkurrenz hervorragend aufgestellt und erwarten eine weitere positive Entwicklung des Unternehmens.

 

Hohes Ebitda bereits für 2018 erwartet - extrem günstige Marktkapitalisierung im Vergleich zur Konkurrenz!

 

Wie bereits erwähnt, erwirtschaftet die HashChain Technology (WKN A2JAAY) aufgrund der sensationellen Standortbedingungen bereits seit der Aufnahme ihrer Miningtätigkeit im November 2017 Gewinn. CEO Patrick Gray hat erst vor kurzem in einem Interview bestätigt, dass pro Megawatt Leistung ca. 5 Millionen CAD EBITDA zu erwarten sind. So rechnet man für das Jahr 2018 und einer Erhöhung der Leistung auf knapp 9 Megawatt mit einem EBITDA von 40 Millionen CAD.

Kein anderes Kryptomining Unternehmen kann aktuell ein so hohes EBITDA aufweisen!

So hat z. B. der Kryptominer HIVE (WKN A2DYRG) lediglich ein EBITDA von ca. 1 Million CAD. Bei über 250 Mio. ausgegebenen Aktien hat HIVE (WKN A2DYRG) aktuell einem Marktwert von über 800 Mio. CAD.

 

Der Marktwert der HashChain Technology (WKN A2JAAY) mit lediglich ca. 130 Mio. ausgegebenen Aktien liegt bei gerade einmal 100 Mio. CAD

 

Mit einem so überragendem EBITDA besteht hier also noch ein enormes Aufholpotential. Wir gehen daher von einer massiven Kurskorrektur in den nächsten Wochen aus.

Diversifikation und Investitionen auch außerhalb des Kryptominings geplant

Um die erwirtschafteten Mittel sinnvoll einsetzen zu können, beschäftigt sich die HashChain Technology (WKN A2JAAY) auch mit Blockchain Technologien, die über das normale Mining von Kryptowährungen hinausgehen und versucht sich so breit wie möglich im Marktumfeld der Blockchain Technologie aufzustellen.

In Phase 1 werden aktuell neben DASH auch andere Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin CASH oder Ethereum gemint, um auch hier nicht von einer einzigen Kryptowährung abhängig zu sein.

In Phase 2 plant das Unternehmen Investitionen in Unternehmen, die sich insbesondere mit der Entwicklung von Anwendungssoftware im Blockchain Bereich beschäftigen. CEO Patrick Gray sagte hierzu, dass es viele interessante Einsatzmöglichkeiten für Anwendungssoftware gäbe, unter anderem im Bereich der Regulierung der Blockchain Wallets und Exchanges. Viele vor allem kleine Software-Entwickler arbeiten bereits an Lösungen für den Endverbraucher.

Er sieht für HashChain Technology (WKN A2JAAY) die Möglichkeit sich früh zu positionieren und stellt Übernahmen mehrerer Software Entwicklungsunternehmen für das Jahr 2018 in Aussicht.

Langfristiges Ziel ist der Aufbau einer eigenen Software Entwicklung unter dem Dach der HashChain Technology (WKN A2JAAY), die neue und innovative Einsatzmöglichkeiten für die Blockchaintechnologie in verschiedenen Märkten ermöglichen soll. HashChain Technology (WKN A2JAAY) soll so zu einem der größten Softwareentwickler im Blockchain Bereich werden!

 

Kryptowährungen - keine Blase wie am "Neuen Markt"

Der "Neue Markt" der Blockchain Technologie steht erst am Anfang. Der Cryptocurrency-Markt verzeichnete ein substanzielles Wachstum und erreichte laut cocemarketcap.com im Dezember 2017 eine Marktkapitalisierung von rund 500 Milliarden US-Dollar. Schätzungen von Canaccord Genuity sagen voraus, dass der Gesamtwert aller Kryptowährungen, die für Zahlungen und Wertaufbewahrungen benötigt werden, von 16,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 auf 1.132 Milliarden US-Dollar bis 2025 anwachsen wird.

Befürchtungen, dass es sich um eine so genannte "Krypto Blase" wie beim Boom des neuen Marktes um die Jahrtausendwende handelt, widerlegen die aktuellen und historischen Daten. Der "Neue Markt" hatte beim Platzen der Blase eine gigantische Marktkapitalisierung von über 6,7 Billionen Dollar. Daher sind wir der festen Überzeugung, dass dies erst der Anfang einer gigantischen Aufwärtsbewegung in dem Boom-Sektor der Kryptowährungen sein wird.

Bitcoin Hype schon am Ende? - Das genaue Gegenteil ist der Fall!

Durch die großen Turbulenzen, die den Bitcoin Kurs in den letzten Monaten teils stark beeinflusst haben, stellt sich vielen Investoren die Frage, ob der Hype um die Blockchain Technologie mit dem Erreichen der 10.000 Dollar Marke beim Bitcoin schon zu Ende ist? Bei einem Preisanstieg von über 900 % in den letzten 2 Jahren lässt sich leicht vermuten, dass die Blase des neuen Blockchain Markt kurz vor dem Platzen steht.

Allerdings ist das genaue Gegenteil der Fall. Private Anleger beginnen, auch aufgrund der technischen Komplexität der Blockchain Technologie, gerade erst diesen Markt als alternative Anlagemöglichkeit zu sehen. Bei steigenden Kursen und großen Renditen ist es nur eine Frage der Zeit bis immer mehr auch private Investoren in den Blockchain Sektor drängen.

Exkurs: Was genau ist die Blockchain-Technologie

Eine Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, die eine stetig wachsende Liste von Transaktionsdatensätzen vorhält. Die Datenbank wird chronologisch linear erweitert, vergleichbar einer Kette, der am unteren Ende ständig neue Elemente hinzugefügt werden (daher auch der Begriff "Blockchain" = "Blockkette"). Ist ein Block vollständig, wird der nächste erzeugt. Jeder Block enthält eine Prüfsumme des vorhergehenden Blocks.

Diese Datenbank wird von einer Vielzahl von Rechnern dezentral verwaltet. Das macht die Technik fälschungssicher. Im übertragenen Sinne zu herkömmlichen Währungen ersetzt die unabhängige Blockchain somit die Bank.

Da sich das alles sehr abstrakt anhört, wollen wir Ihnen anhand einiger Praxisbeispiele aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte die sehr eindrucksvollen Einsatzmöglichkeiten der Blockchaintechnologie und das enorme Zukunftspotential der Blockchainanwendungen verdeutlichen:

- Notenbanken, Geschäftsbanken, aber auch führende Technologie-Unternehmen wie Apple und Amazon erforschen derzeit intensiv die Möglichkeiten von Kryptowährungssystemen, die auf der Blockchain-Technologie basieren.

- Vor kurzem hat das noch SAP mit einer Startup-Tochter, die sich auf Blockchain spezialisiert hat, bewiesen: Ein sicherer Geldtransfer nach Kanada gelang binnen Minuten, wobei über die traditionellen Überweisungswege der Banken so etwas 6 Werktage benötigt werden!

- Die Universität Nicosia zerti?ziert die Zeugnisse ihrer Studenten in Form von Transaktionen in der Blockchain.

- Die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte arbeitet bereits mit der Blockchain-Technologie, um größeres Vertrauen in die Bücher von Firmen zu schaffen und Prüfungen zu automatisieren.

- Der Technologiekonzern IBM wagte bereits im Jahr 2015 einen neuen Vorstoß, um die weltweite IoT-Infrastruktur auf ein System umzustellen, das auf einer Blockchain basiert.

- IoT steht für "Internet of Things". Das "Internet der Dinge" ist ein gigantischer Zukunftsmarkt. Intelligente Gegenstände werden unseren Alltag zunehmend bestimmen.

Wie funktioniert Kryptomining?

Rund um die Uhr laufen weltweit Transaktionen ab, bei denen mit Bitcoins gezahlt wird. Alle diese Aktivitäten müssen aufgezeichnet und verwaltet werden, damit sie später nachvollziehbar sind. Dies läuft so ab, dass innerhalb des Netzwerks alle in einem bestimmten Zeitraum stattgefundenen Transaktionen in einer Liste zusammengefasst werden.

Die schnellsten Rechner, die diese Transaktionen bestätigen erhalten dafür eine Prämie. Daher ist beim Krypto Mining die richtige Ausrüstung entscheidend für den Erfolg oder Misserfolg der Unternehmung. Vereinfacht gesagt ist das Mining umso erfolgreicher, je höher die Rechenleistung der verwendeten Geräte ist.

Ein "Gerät" (Rig) ist ein Hochleistungscomputersystem, das für das Mining von Kryptowährungen eingesetzt wird. Mining ist das Verfahren, womit Einzelpersonen komplexe Berechnungs-Puzzles lösen, um Transaktionen zu bestätigen, die einer Blockchain hinzugefügt werden. Miner, die erfolgreich dieses Mining-Verfahren durchführen, erhalten eine Prämie in Form einer Kryptowährung.

Nur zur Erinnerung, HashChain Technology hat derzeit über 1.000 solcher Rigs bereits in Betrieb und hat weitere 5.000 Rigs bestellt.

Fazit:

Die Blockchain und Kryptowährungen haben bereits die Welt und unsere Marktwirtschaft wie wir sie kennen nachhaltig verändert. Die Möglichkeit außerhalb des stark regulierten Bankensystems direkt mit Vertragspartnern finanzielle Transaktionen abwickeln zu können ist einmalig und hat es so zuvor nie gegeben. Noch interessanter ist allerdings die Technologie der Blockchain die das ganze erst ermöglicht.

Mit HashChain Technology (WKN A2JAAY) haben sie als Investor die Möglichkeit, in den bereits sehr großen Markt der Kryptowährungen günstig einzusteigen. Sie investieren in ein Unternehmen, das seit Beginn seiner Tätigkeit direkt Gewinn erzielt hat, sich nicht nur auf eine Kryptowährung konzentriert und in sehr kurzer Zeit bereits eine beeindruckende Entwicklung genommen hat. Darüber hinaus stellt sich HashChain Technology (WKN A2JAAY) durch die künftigen Investitionen in die Entwicklung für Blockchain Software sehr breit in diesem Markt auf.

Zusammenfassend lässt sich sagen:

- HashChain Technology (WKN A2JAAY) bietet die mit Abstand besten Standortvorteile unter den Kryptomining Unternehmen, wie niedrige Stromkosten, die für das Mining von Kryptowährungen notwendig sind

- Das Mining der Kryptowährung DASH mit einem eigenen DASH Masternode ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal in der Branche

- Erste Miningaktivitäten mit eigenem Miningequipment wurden bereits aufgenommen und werfen schon jetzt hohe Gewinne ab

- Bis zum Ende 2018 sollen über 13.400 Mining Rigs in Betrieb genommen werden.

- Für 2018 wird mit einem EBITDA von 40 Mio. CAD gerechnet

- 26 Mio. CAD Cash in der Kasse zur weiteren Expansion der Miningtätigkeiten

- Im Vergleich zur Konkurrenz mit einer Marktkapitalisierung von 100 Mio. CAD noch extrem günstig bewertet

- Diversifikation durch Investition und Acquisition von Blockchain Software Entwicklungsunternehmen

- Erfahrenes Management mit langfristigem Ziel HashChain Technology zu einem der größten Kryptominer und Softwareentwickler im Blockchain Bereich zu entwickeln

Wir rechnen in den kommenden Wochen mit einer radikalen Neubewertung der Aktie und einem Anstieg in Richtung 3,00 EUR. Langfristig erwarten wir sogar Kurse im Bereich von 5,00 Euro und höher. Dies mag auf den ersten Blick sehr ambitioniert klingen, bei dem unglaublichen Anstieg den der Bitcoin und alle anderen Kryptowährungen erzielt haben, halten wir unsere Einschätzung für eher konservativ.

Verpassen Sie also nicht die Gelegenheit sich mit der HashChain Technology Inc. (WKN A2JAAY) noch rechtzeitig im Blockchain Markt zu positionieren.

 

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.1. Allgemeine Angaben Der "MiningStocks.Experts" ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, ("First Marketing"). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen. Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte: Die First Marketing erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die First Marketing im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte. Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben. First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

* an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält, * in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

* in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging, * mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, * und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens * oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.

Key 11: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unter- nehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über- schreitet.

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):Arte der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller :

Hashchain Technology Erstempfehlung 08.02.2018 EUR 3,00/EUR 0,4773. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter Die Publikation der First Marketing, wie etwa MiningStocks.Experts oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers. Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Media keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren. Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.6. Bedeutung der Empfehlungen Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden. Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

- Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

- Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

- Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise:

- Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

- Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

- Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

- Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

- Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

- In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

- Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

- Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss: First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte. Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann. Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen. Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet. Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen. Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG) Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.10. Haftung für Links Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.11. Hinweis auf Gebietsausschluss: Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

 

Ende der Pressemitteilung Emittent/Herausgeber: Hashchain Technology Inc. Schlagwort(e): Finanzen

15.02.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

654481  15.02.2018 

@ dgap.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!