Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Go Metals Corp., CA3621LV1086

Go Metals Corp., CA3621LV1086

09.10.2019 - 09:16:34

Go Metals Corp.: GO METALS IDENTIFIZIERT IOCG-BOHRZIELE

GO METALS IDENTIFIZIERT IOCG-BOHRZIELEVancouver, BC, 09. Oktober 2019 - Go Metals Corp. ("Go Metals" und/oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen mehrere große, nicht überprüfte Eisenoxid-Kupfer-Gold-Bohrziele ("IOCG", Iron Oxide Copper Gold) auf dem sich zu 100 % in Go Metals Besitz befindlichen Projekt Monster ("Liegenschaft") im Yukon Territory, Kanada, identifiziert hat. Go Metals meldet Folgendes:

Die wichtigsten Punkte:

- Neue hochauflösende detaillierte bodengestützte Gravitationsmessungen und 3D-Inversionsmodellierung abgeschlossen.

- Signifikante neue Gravitationsanomalien, die mit Magnetik- und IP-Zielen (induzierte Polarisation) auf Bloom und Beast zusammenfallen.

- Das Bloom-Gravitationsziel erstreckt sich nun von der Oberfläche in die Tiefe und ist 1 km breit.

- Das Ziel Beast ist jetzt eine 1,5 km breite verdeckte Gravitationsanomalie.

- IOCG-Signatur durch Geophysik, Alterationskartierung und Chemie bestätigt, einschließlich weit verbreiteter Vererzung an der Oberfläche.

Die Alteration und Vererzung auf Monster ähneln denen der riesigen IOCG-Lagerstätten Olympic Dam und Carrapateena. Wie diese Ablagerungen ist Monster eine große hämatitische Brekzienzone, die an der Oberfläche eine IOCG-Vererzung mit hochgradigen Kupfer- und Kobalt-Gehalten beherbergt.

Präsentationsfolien und Videopräsentation

Diese Pressemitteilung enthält Informationen, die wir in unseren neuen Präsentationsfolien und unserer Videopräsentation ausgearbeitet haben:

- Präsentationsfolien: Link zu den Präsentationsfolien

- Videopräsentation: Link zum Video

Zielgebiet Bloom South Das Bohrziel Bloom South ist durch eine 500 Meter breite Anomalie (Magnetik-Hoch) gekennzeichnet, die in einer 1.000 m breiten Gravitationsanomalie beherbergt ist. Das Gravitations-Hoch erreicht die Oberfläche in der Umgebung der Peripherie der Magnetik-Anomalie und steht lokal mit einer Oberflächenvererzung in Zusammenhang. Das Ziel Bloom South wird weiterhin durch eine hohe Aufladbarkeit/niedrigen Widerstand bestätigt, die zur Tiefe offen ist und sich mit der Magnetik-Anomalie überlappt.

Das Gebiet Bloom zeigte hochgradige übertägige Vorkommen, die üblicherweise mit in der Nähe vorkommenden Magnetik-Anomalien mit hoher Dichte in Zusammenhang stehen. Analysen der Stichproben lieferten bis zu 9,6 % Kobalt (Co) und 3,8 % Kupfer (Cu).

Zielgebiet Beast

Das Zielgebiet Beast zeigt mit Alterationsvektoren mit zunehmender Intensität in Richtung der großen neu identifizierten verdeckten Gravitations- und Magnetik-Anomalie. Die lokal an der Oberfläche auftretende Vererzung in Stichproben ergab bis zu 2,5 % CuÄq im Randbereich des Zielgebietes.

Das Bohrziel Beast ist ein verdecktes Ziel, das von der Oberkante bis in eine Tiefe von weniger als 100 m reicht. Das Ziel umfasst eine große Gravitationsanomalie von ungefähr 2,77 - 3,10 g/cm³, die eine Magnetik-Anomalie umgibt und teilweise überlappt. Die östlichste Flanke der Gravitationsanomalie fällt mit einer ausgeprägten IP-Aufladungsanomalie von 39 mV/V zusammen.

Zukünftiges Bohrprogramm Go Metals plant, sowohl das Ziel Bloom South als auch das Ziel Beast mittels eines kombinierten 4.500 m umfassenden RAB- und Kernbohrungs-Programms zu erkunden. Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ungefähr 1.500 m werden auf dem Ziel Bloom South und 3.000 m auf dem Ziel Beast niedergebracht. Die Bohrungen umfassen EM-Messungen im Bohrloch-, Untersuchungen in den Bohrlöchern mittels Kameras und möglicherweise andere Analysen, die die Entdeckung einer IOCG-Lagerstätte unterstützen können.

Zusammenhang: Die wichtigsten Instrumente für die Zielerfassung in einer IOCG-Vererzung sind Magnetik und Gravitation. Dementsprechend hat Go Metals erhebliche Anstrengungen unternommen, um diese Datensätze in hoher Auflösung zu erwerben. Die aktualisierten Datensätze haben nun neue vielversprechende IOCG-Ziele auf der Liegenschaft Monster bestätigt und identifiziert.

Die besten Bohrziele umfassen nahezu zusammenfallende Magnetik- und Gravitationsanomalien in der Nähe der Oberfläche, die durch IP-Anomalien bestätigt werden. Diese Art der geophysikalischen Signatur weist auf eine umfassende IOCG-Vererzung hin und kommt sowohl auf dem Ziel Bloom als auch auf dem Ziel Beast vor.

Datenpräsentation Die oben vorgelegten Gravitationsdaten wurden von MWH Geosurvey gesammelt. Die Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle wurde sowohl unter Verwendung von MWH-internen Protokollen als auch von unabhängigen Geophysikern von Southern Geoscience durchgeführt, einer Gruppe mit umfassender Erfahrung in Bezug auf IOCG-Ziele. Die Gravitationsinversionen wurden in Gravitationsmessstationen in einem Abstand von 100 m gewonnen. Die resultierenden Voxel haben eine Größe von rund 11 m und einen Fehler von 0,03 mg/l, was ein ausgezeichnetes Signal-Rausch-Verhältnis ergibt.

Qualifizierte Person Adrian Smith, P.Geo., ist gemäß National Instrument 43-101 die qualifizierte Person für das Unternehmen und hat die in dieser Pressemitteilung präsentierten technischen Informationen geprüft.

Über Go Metals: Go Metals bemüht sich darum, aufregende und relevante Explorations- und Entwicklungsprojekte zu finanzieren. Unsere Vorgehensweise ist, auf lokales Talent zurückzugreifen und lokale Territorien zu respektieren bei Beibehaltung des Potenzials für neue Entdeckungen. Go Cobalt beabsichtigt die Entwicklung von Energiemetallprojekten, um die Bedarfsdeckung einer batteriebetriebenen Zukunft zu unterstützen.

Das wichtigste Asset von Go Metals ist das IOCG-Projekt Monster im Yukon Territory, Kanada. Das IOCG Monster ist eine bohrbereite Cu-Co-Ag-Au-Liegenschaft mit sich überlappenden Gravitations-, Magnetik- und IP-Anomalien. Die sekundären Assets von Go Metals sind die HSP Ni-Cu-PGE-Liegenschaft 100 km nördlich von Havre St. Pierre, Quebec, und die V-Pb-Zn-Liegenschaft Barachois auf der Gaspe-Halbinsel, Quebec.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Scott Sheldon, President Go Metals Corp. Tel: 604.725.1857 E-Mail: scott@gometals.caDies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

09.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Go Metals Corp. 810 - 789 West Pender Street V6C 2V6 Vancouver

Kanada Telefon: +1 604 725 1857 E-Mail: go@gocobalt.ca Internet: www.gometals.ca ISIN: CA3621LV1086 WKN: A2PNLZ Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, Stuttgart, Tradegate Exchange; Toronto EQS News ID: 887423   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

887423  09.10.2019 

@ dgap.de