Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
euromicron AG, DE000A1K0300

euromicron AG, DE000A1K0300

08.08.2019 - 07:37:07

euromicron AG: euromicron AG veröffentlicht Bericht zum ersten Halbjahr 2019

Finale Halbjahreszahlen entsprechen bereits veröffentlichten Werten EBITDA (vor IFRS 16)-Steigerung von EUR 3,8 Mio. zeigt verbesserte Margenqualität Prognose für Gesamtjahr 2019 bestätigt  

Frankfurt am Main, 8. August 2019 - Die euromicron AG, ein mittelständischer Technologie-Konzern und Spezialist für die digitale Vernetzung von Geschäfts- und Produktionsprozessen, veröffentlicht heute die finalen Zahlen für das erste Halbjahr 2019. Im ersten Halbjahr 2019 erreichte euromicron einen Konzernumsatz von EUR 146,7 Mio. (i. Vj. EUR 150,6 Mio.). Gleichzeitig verbesserte das Unternehmen das EBITDA (vor IFRS 16) deutlich um EUR 3,8 Mio. auf EUR 2,1 Mio. (i. Vj. EUR -1,7 Mio.). Die EBITDA-Marge (vor IFRS 16) des Konzerns lag damit bei 1,4 % (i. Vj. -1,1 %). Insgesamt belief sich das Konzernergebnis (vor IFRS 16) zum 30. Juni 2019 somit auf EUR -4,6 Mio. (i. Vj. EUR -6,9 Mio.). Bettina Meyer, Sprecherin des Vorstands, erklärt: "Wir haben im ersten Halbjahr weiter an der erfolgreichen Umsetzung unseres Kerngeschäfts gearbeitet. Dabei ist es uns gelungen, die Margenqualität in unseren Projekten weiter zu verbessern. Auch im zweiten Quartal haben wir uns vor allem im Segment "Intelligente Gebäudetechnik" positiv entwickelt, so dass dieses wesentlich zu der deutlichen Margensteigerung beitragen konnte. Für uns gilt weiter die Prämisse "Profitabilität vor Umsatz"." Im Berichtszeitraum erzielte euromicron einen operativen Cashflow (vor IFRS 16) von EUR -7,3 Mio., der sich um EUR 1,5 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbessert hat (i. Vj. EUR -8,8 Mio.). Daneben wurde das Working Capital im Vergleich zum 30. Juni 2018 merklich reduziert. Das Working Capital (nach Factoring) zum 30. Juni 2019 belief sich auf EUR 33,2 Mio. (i. Vj. EUR 41,4 Mio.), so dass sich folglich die Working Capital Ratio (nach Factoring) auf 10,6 % verbesserte (i. Vj. 12,6 %). Dr. Frank Schmitt, Chief Technical Officer (CTO) der euromicron AG, ergänzt: "Der um EUR 18,2 Mio. erhöhte Auftragsbestand von EUR 157,9 Mio. ist eine gute Basis für weiteres Wachstum im zweiten Halbjahr. Als zuverlässiger Partner für Städte und Kommunen beim Glasfaserausbau schließen wir zum Beispiel momentan 60.000 Gebäude an das Highspeed-Glasfasernetz der Stadtwerke Münster an. Wir liefern also innovative und sichere Netzwerktechnik und beraten hierzu unsere Kunden individuell. Aktuell arbeiten wir daran, für sichere Infrastrukturlösungen neue kundenorientierte digitale Servicemodelle anzubieten und so den Serviceanteil in unserem Geschäft weiter auszubauen." Für das Jahr 2019 erwartet der Vorstand unverändert einen Konzernumsatz in einer Bandbreite zwischen EUR 325 und EUR 345 Mio. sowie eine EBITDA-Marge zwischen 4,0 % und 5,5 %. Die Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr 2019 war insbesondere durch eine gegenüber dem Vorjahr veränderte Saisonalität der Umsätze im Segment "Kritische Infrastrukturen" geprägt. Daher erwartet die Gesellschaft, dass sich diese saisonale Schwankung im zweiten Halbjahr 2019 kompensieren wird. Der vollständige Halbjahresbericht 2019 ist ab heute auf der Unternehmenswebseite unter https://www.euromicron.de/finanzberichte verfügbar.Über euromicron AG: Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als mittelständischer Technologiekonzern 16 Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0, Kritische Infrastrukturen und Smart Services. Verwurzelt in Deutschland ist euromicron mit rund 1.900 Mitarbeitern an 40 Standorten international aktiv. Mit ihrer Expertise in Sensorik, Endgeräten, Infrastrukturen, Plattformen, Software und Services ist euromicron in der Lage, ihren Kunden ganzheitliche Lösungen aus einer Hand anzubieten. Damit unterstützt euromicron Mittelständler, Großunternehmen und Organisationen der öffentlichen Hand, Flexibilität und Effizienz zu steigern, Sicherheitsrisiken vorzubeugen sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge (Internet of Things - kurz IoT) versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg der Digitalisierung erfolgreich zu beschreiten. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete die euromicron AG einen Gesamtumsatz von EUR 318,0 Mio.Social Media Profile und RSS-Feeds: www.euromicron.de/aktuelles/social-mediaPressekontakt euromicron AG: euromicron AG Investor & Public Relations Zum Laurenburger Hof 76 60594 Frankfurt am Main Telefon: +49 69 631583-0 Telefax: +49 69 631583-17IR-PR@euromicron.dewww.euromicron.de ISIN DE000A1K0300 WKN A1K030

08.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: euromicron AG Zum Laurenburger Hof 76 60594 Frankfurt am Main

Deutschland Telefon: +49 69 631583-0 Fax: +49 69 631583-17 E-Mail: info@euromicron.de Internet: www.euromicron.de ISIN: DE000A1K0300 WKN: A1K030 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 854159   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

854159  08.08.2019 

@ dgap.de