Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ENCAVIS AG, DE0006095003

ENCAVIS AG, DE0006095003

29.06.2020 - 07:09:39

ENCAVIS AG kauft Windpark in Deutschland mit insgesamt 14,4 Megawatt Erzeugungskapazität

^

DGAP-News: ENCAVIS AG / Schlagwort(e): Ankauf

ENCAVIS AG kauft Windpark in Deutschland mit insgesamt 14,4 Megawatt

Erzeugungskapazität

29.06.2020 / 07:07

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Encavis kauft Windpark in Deutschland mit insgesamt 14,4 Megawatt

Erzeugungskapazität

Hamburg, 29. Juni 2020 - Die Encavis AG (Prime Standard, ISIN: DE0006095003)

erwirbt vier von fünf Windenergieanlagen (WEA) des Windparks Viertkamp im

Landkreis Stade im Norden Niedersachsens. Die vier WEA wurden zwischen

Dezember 2019 und Februar 2020 ans Netz angeschlossen. Die fünfte und

baugleiche WEA gehört Anwohnern vor Ort und wurde bereits 2018 in Betrieb

genommen. Diese Turbine des Typs Vestas V126/3.6, mit einer Nabenhöhe von

137 Metern, produzierte 2019 bereits deutlich mehr grünen Strom als

erwartet. Encavis kalkuliert mit einer Stromproduktion von 12,45 GWh p.a.

pro WEA, in Summe also 49,8 GWh pro Jahr für die verbleibenden 24,5 Jahren

der Gesamtprojekt-laufzeit von 25 Jahren. Grund und Boden sind auf 20 Jahre

gepachtet, mit Verlängerungsoptionen von zweimal fünf Jahren.

Vergütet wird der grüne Strom zu einem fixierten Tarif nach

Energieeinspeisegesetz (EEG) für insgesamt 20 Jahre nach Erstinbetriebnahme

bis zum Jahresende 2039. Allein diese vier Windenergieanlagen sparen

alljährlich rund 30.000 Tonnen klimaschädliche CO2-Emissionen ein.

"Unsere Fokussierung auf den Erwerb von Windanlagen, die bereits im Betrieb

ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt haben, zahlt sich aus"

begrüßte Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, die jüngste Akquisition

dieses Windparks in Deutschland und ergänzte, "gerne werden wir solche

Opportunitäten auch zukünftig wahrnehmen."

Über ENCAVIS:

Die Encavis AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500) ist ein im

SDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus Erneuerbaren

Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt

und betreibt Encavis Solarparks und (Onshore-)Windparks in zehn Ländern

Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften

stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder

langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Innerhalb des Encavis-Konzerns ist

die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen

Investoren spezialisiert.

Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der Encavis AG wurden von der

ISS-oekom, einer der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen,

mit ISS-oekom Prime-Label bewertet.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.encavis.com

Kontakt:

Encavis AG

Jörg Peters

Leiter/Head of Investor Relations & Public Relations

Große Elbstraße 59

22767 Hamburg

Fon: + 49 40 37 85 62-242

Fax: + 49 40 37 85 62-129

e-mail: joerg.peters@encavis.com

https://www.encavis.com

Twitter: https://twitter.com/encavis

29.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: ENCAVIS AG

Große Elbstraße 59

22767 Hamburg

Deutschland

Telefon: +49 4037 85 62 -0

Fax: +49 4037 85 62 -129

E-Mail: info@encavis.com

Internet: www.encavis.com

ISIN: DE0006095003

WKN: 609500

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),

Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München,

Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1080645

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1080645 29.06.2020

°

@ dgap.de