Deufol SE, DE000A1R1EE6

Deufol SE, DE000A1R1EE6

18.08.2017 - 13:05:58

Deufol SE: Halbjahresergebnis - Die strategische Konzentration auf Industriegüterverpackung und damit verbundene Servicedienstleistungen schreitet erfolgreich voran

PRESSEMITTEILUNG

Hofheim am Taunus, 18. August 2017

Halbjahresergebnis - Die strategische Konzentration auf Industriegüterverpackung und damit verbundene Servicedienstleistungen schreitet erfolgreich voran

Der beschlossene Umbau des Konzerns und die Konzentration auf das Geschäft rund um die Industriegüterverpackung schreiten erfolgreich voran. Hiermit wird das Profil in der Wahrnehmung unserer Kunden als der mit einem eigenen, weltweiten Netzwerk agierende Spezialist für Industriegüterverpackung weiter gestärkt. Die bisher getätigten Akquisitionen der jüngeren Vergangenheit dienen konsequent dem Ziel des weiteren Ausbaus unseres Netzwerkes.

Die Trennung von der Activatis GmbH und von großen Kunden aus dem nicht mehr im Fokus liegenden Geschäftsbereich Konsumgüterverpackungen sind weitere, logische Konsequenzen aus der Konzentration von Deufol auf die Kernkompetenz Industriegüterverpackung.

Investitionen in innovative, notwendige IT sowie der weitere strategische Ausbau rund um die Dienstleistung Industriegüterverpackung stehen künftig im ausschließlichen Fokus der Deufol-Gruppe.

Dieser Entwicklung folgend ergeben sich für das erste Halbjahr 2017 folgende Ergebnisse für den Deufol-Konzern:

- Umsatz 145,1 Mio. EUR (Vorjahr 161,9 Mio. EUR)

- EBITDA 8,3 Mio. EUR (Vorjahr 8,7 Mio. EUR)

- EBIT(A) 4,3 Mio. EUR (Vorjahr 5,3 Mio. EUR)

- Nettoergebnis 3,0 Mio. EUR (Vorjahr 3,3 Mio. EUR)

Umsatzentwicklung Im ersten Halbjahr 2017 lag der Umsatz mit 145,1?Mio.?EUR um 10,4?% oder 16,8 Mio.?EUR unter dem der Vorjahresperiode. Die Umsatzveränderung ist zum einen auf Veränderungen im Konsolidierungskreis und zum anderen auf die Abgabe eines großen Standortes in Belgien im Rahmen der strategischen Fokussierung auf Industriegüterverpackung zurückzuführen. Die Zugänge im Konsolidierungskreis im Bereich Industriegüterverpackung erhöhten den Umsatz um 18,0 Mio. EUR. Die Abgänge im Konsolidierungskreis - Activatis GmbH und Konsumgüterverpackung in Belgien - verminderten den Umsatz um 21,6 Mio. EUR. Bereinigt um diese Sondereffekte ist der Umsatz um 13,2 Mio. EUR gesunken. Bereinigt man zudem die Aufwertung des US-Dollars zum Euro um durchschnittlich 3,0%, der die Umsatzerlöse in US-Dollar um 1,0 Mio. EUR erhöht hat, ergibt sich ein Umsatzrückgang um 14,2 Mio. EUR.

Operatives Ergebnis unter Vorjahr Das operative Ergebnis (EBITA) betrug 4,3 Mio. EUR und liegt damit knapp 20,0% unter dem Vorjahreswert i. H. v. 5,3 Mio. EUR. Hintergrund für die Ergebnisentwicklung sind hier vor allem die durch die getätigten Akquisitionen verursachten Kosten sowie die Integration der neuen Gesellschaften, welche gerade erst begonnen hat. Das Periodenergebnis betrug 3,0 Mio. EUR (Vorjahr 3,3 Mio. EUR). Nach Abzug der Gewinnanteile der nicht beherrschenden Anteile ergibt sich ein auf die Anteilseigner der Deufol SE entfallender Nettogewinn von 3,0 Mio. EUR gegenüber 3,2 Mio. EUR im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie betrug in den ersten drei Monaten 0,070 EUR (Vorjahr 0,073 EUR).

Verbesserter operativer Cashflow - Finanzverschuldung gesunken Der betriebliche Cashflow der Deufol-Gruppe betrug in der Berichtsperiode 9,0 Mio. EUR und lag damit spürbar über dem Niveau des Vorjahres (2,7 Mio. EUR). Die Finanzverbindlichkeiten haben sich im ersten Halbjahr 2017 um 0,3 Mio. EUR leicht auf 66,1 Mio. EUR erhöht. Die Netto-Finanzverbindlichkeiten, definiert als Summe von Finanzverbindlichkeiten abzüglich Finanzforderungen und Zahlungsmittel, fielen insbesondere aufgrund gestiegener Zahlungsmittel (+ 2,9 Mio. EUR) etwas stärker, und zwar von 46,9 Mio. EUR am 31.Dezember 2016 auf 45,2 Mio. EUR zum Ende des Berichtszeitraums.Die ersten sechs Monate 2017 im Überblick

Angaben in Tsd. EUR 6M 2017 30.6.2017 6M 2016 31.12.2016 Änderung (%) Umsatz 145.065   161.933   (10,4) EBITDA 8.265   8.718   (5,2) EBIT(A) 4.260   5.292   (19,5) EBT 3.350   4.008   (16,4) Periodenergebnis 3.047   3.292   (7,4) davon nicht beherrschende Anteile 24   105   (77,1) davon Anteilseigner der Muttergesellschaft 3.023   3.187   (5,1) Ergebnis je Aktie (EUR) 0,070   0,073   (4,1) Cashflow aus betriebl. Tätigkeit 9.015   2.671   237,5 Cashflow aus Investitionstätigkeit (5.059)   (3.149)   (60,7) Netto-Finanzverschuldung   45.238   46.909 (3,6) Eigenkapitalquote (%)   46,8   45,3 3,3 Mitarbeiter   2.668   2.746 (2,9)  

Ausblick - Planung angepasst Die Deufol SE wird ihre im Jahresfinanzbericht 2016 veröffentlichte Planung für das Geschäftsjahr 2017 leicht nach unten korrigieren. Hintergrund ist die Umstrukturierung des Geschäfts in den USA weg von Konsumgüterverpackung hin zu Industriegüterverpackung, welcher die Umsätze in diesem Segment im zweiten Halbjahr entsprechend beeinflussen wird. Wir gehen daher für 2017 von Umsatzerlösen zwischen 280 Mio.?EUR und 300?Mio.?EUR aus und rechnen mit einem operativen Ergebnis (EBITDA) zwischen 14,0?Mio.?EUR und 16,0?Mio.?EUR.

Der Zwischenbericht ist unter https://www.deufol.com abrufbar.

Über die Deufol-Gruppe: Die Deufol-Gruppe ist ein globaler Premium-Anbieter für Verpackungsdienstleistungen und angrenzende Services. Zum Leistungsspektrum gehören Export & Industrial Packaging, Logistikservices, Automated Packaging, innovative IT Lösungen entlang der Supply Chain, Promotional & Display Packaging oder Data Packaging. Das Unternehmen Deufol, mit ihrem Hauptsitz in Hofheim am Taunus nahe Frankfurt am Main, ist an 93 Operations in 11 Ländern vertreten und beschäftigt circa 2.700 Mitarbeiter. In 2016 erreichte die Gruppe ein Jahresumsatz von 341 Mio. EUR. Kontakt: Deufol SE Claudia Ludwig Johannes-Gutenberg-Straße 3-5 65719 Hofheim (Wallau) Tel.: +49 (6122) 50 1228 E-Mail: Claudia.Ludwig@deufol.com

18.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

602571  18.08.2017 

@ dgap.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!