Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG, DE000A0XFSF0

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG, DE000A0XFSF0

14.08.2019 - 07:06:14

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: DEMIRE steigert FFO im ersten Halbjahr 2019 um 40% - Vorstand erhöht Prognosen für Mieterträge und FFO I

 

DEMIRE steigert FFO im ersten Halbjahr 2019 um 40% - Vorstand erhöht Prognosen für Mieterträge und FFO I

- Portfolio wächst nach weiteren Ankäufen auf EUR 1,4 Milliarden

- Werterhöhung des Immobilienbestandes um EUR 29,1 Millionen

- Mieterträge steigen auf EUR 38,2 Millionen (H1 2018: EUR 36,6 Millionen)

- FFO I (nach Steuern, vor Minderheiten) steigt auf EUR 15,9 Millionen (H1 2018: EUR 11,4 Millionen)

- Vorstand hebt Prognosen für 2019 an: Mieterträge von EUR 80,5-82,5 Millionen und FFO I von EUR 30-32 Millionen

Langen, 14. August 2019 - Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) hat das erste Halbjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen und ihr Portfolio weiter vergrößert. Nach dem Ankauf eines Büro- und eines Warenhausportfolios umfasste der Bestand des DEMIRE-Konzerns insgesamt 92 Gewerbeimmobilien (31. Dezember 2018: 84 Immobilien). Die vermietbare Gebäudefläche beträgt aktuell rund 1.086.000 Quadratmeter. Der Marktwert des Portfolios erhöhte sich durch die Ankäufe, aber auch infolge von Wertsteigerungen im Bestand von EUR 29,1 Millionen auf rund EUR 1,4 Milliarden (31. Dezember 2018: EUR 1,1 Milliarden).

Die Mieterträge des DEMIRE-Konzerns summierten sich im ersten Halbjahr 2019 auf EUR 38,2 Millionen (H1 2018: EUR 36,6 Millionen). Der Anstieg ist zum einen auf Vermietungserfolge und Mietsteigerungen im Bestand und zum anderen auf die durch die erfolgten Ankäufe verbreiterte Ertragsbasis zurückzuführen. Das Ergebnis aus der Vermietung von Immobilien erhöhte sich im Berichtszeitraum auf EUR 32,0 Millionen und liegt damit ebenfalls deutlich über dem Wert der entsprechenden Vorjahresperiode (H1 2018: EUR 28,1 Millionen).

Die Vermietungsleistung lag zum Ende des ersten Halbjahres mit 126.935 Quadratmetern bereits deutlich über der des Gesamtjahres 2018 (82.559 Quadratmeter). Dass sich die EPRA-Leerstandsquote zum 30. Juni 2019 dennoch erwartungsgemäß auf 11,1 % (31. Dezember 2018: 7,5 %) erhöhte, ist vor allem durch den Erwerb eines Büroportfolios mit Value-Add-Komponenten zum 1. Mai 2019 begründet.

Erneute deutliche Steigerung der FFO I

Die Funds from Operations (FFO I, nach Steuern, vor Minderheiten) nahmen im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres um 40% auf nunmehr EUR 15,9 Millionen zu. Dies ist im Wesentlichen auf die konsequente Umsetzung der Strategie "REALize Potential" und die im Zuge dessen erzielten Verbesserungen in allen Bereichen zurückzuführen. Dazu gehören das um 13,9 % höheren Ergebnis aus der Vermietung von Immobilien.

Bilanzkennzahlen zeigen solide Finanzierungsstruktur

Die Bilanzkennzahlen zum 30. Juni 2019 zeigen eine solide Finanzierungsstruktur und spiegeln zugleich den Besitzübergang des erworbenen Portfolios mit vier Bürogebäuden am 1. Mai 2019 wider. Die Bilanzsumme des Konzerns der DEMIRE AG ist zum 30. Juni 2019 auf rund EUR 1.501 Millionen gestiegen. Die Eigenkapitalquote lag zum Berichtsstichtag bei 41,0%. Der EPRA-NAV (unverwässert) erhöhte sich zum Bilanzstichtag auf EUR 5,87 je Aktie (31. Dezember 2018: EUR 5,52 je Aktie). Der Netto-Verschuldungsgrad (Net-Loan-to-Value) entwickelte sich gegenüber dem Jahresende 2018 (38,7%) in Richtung der von der Gesellschaft angestrebten Zielmarke von 50 % und lag zum 30. Juni 2019 bei 44,3%.

Ingo Hartlief, CEO der DEMIRE AG, kommentiert: "Die positive Entwicklung im ersten Halbjahr hat unsere Erwartungen übertroffen und bestärkt uns darin, die strategischen Ziele unseres Programms "REALize Potential" konsequent weiterzuverfolgen. Die weitere Dynamisierung unseres Portfolios durch neue Akquisitionen in Kombination mit unserem erfolgreichen Mietmanagement im Bestand und Verkäufen wird uns auch in den kommenden Monaten in die Lage versetzen, unsere Kennzahlen positiv zu gestalten."

Vorstand erhöht Prognosen für Mieterträge und FFO I im Gesamtjahr 2019

Angesichts des erfolgreichen ersten Halbjahres erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr 2019 eine bessere Entwicklung zentraler Kennzahlen und erhöht die Prognose sowohl für die Mieterträge als auch für die FFO I. Die Mieterträge werden nunmehr voraussichtlich rund EUR 80,5 bis 82,5 Millionen betragen (bisherige Prognose: rund EUR 77 bis 79 Millionen). Für die FFO I (nach Steuern und vor Minderheiten) wird mit EUR 30 bis 32 Millionen (bisher: EUR 27 bis 29 Millionen) gerechnet.

Der Halbjahresfinanzbericht 2019 steht auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.demire.ag im Bereich Investor Relations unter der folgenden Adresse zum Download bereit: www.demire.ag/investor-relations/berichte-und-ergebnisse/2019

 

Einladung zur Telefonkonferenz am 14. August 2019

Der Vorstand der DEMIRE lädt alle Interessierten im Rahmen einer Telefonkonferenz am 14. August 2019 um 10:00 Uhr (CET) zur Ergebnispräsentation des ersten Halbjahres 2019 ein.

Bitte nutzen Sie die folgenden Einwahlnummern:

Deutschland: +49 (0)69 2222 25574 UK: +44 (0)330 336 9125 USA: +1 929 477 0324 Frankreich: +33 (0)1 70 72 25 50 Schweiz: +41 (0)44 580 7206

PIN: 2318549

Die Ergebnispräsentation wird ebenfalls live mittels Webcast übertragen. Bitte nutzen Sie den Link webcasts.eqs.com/demire20190814/no-audio

Für die Tonübertragung nutzen Sie bitte die o.g. Einwahlnummern. Eine Präsentation der Ergebnisse wird ebenfalls zum Download auf unserer Website www.demire.ag/investor-relations bereitgestellt.

Ausgewählte Konzern-Kennzahlen der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

 

  01.01.2019- 30.06.2019 01.01.2018- 30.06.2018 Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (in EUR Millionen)     Mieterträge 38,2 36,6 Ergebnis aus der Vermietung 32,0 28,1 Fair-Value-Anpassungen auf als Finanz- investition gehaltene Immobilien 29,1 70,1 Allgemeine Verwaltungskosten und sonstige betriebliche Aufwendungen 6,1 13,9 EBIT 54,9 84,3 Finanzergebnis -14,0 -21,9 Periodenergebnis nach Steuern 34,2 44,7 -davon entfallen auf Anteilseigner des Mutterunternehmens 31,8 39,5 FFO I (nach Steuern, vor Minderheiten) 15,9 11,4 FFO II (nach Steuern, vor Minderheiten) 15,8 11,4 Unverwässertes/Verwässertes Ergebnis je Aktie (EUR) 0,29/0,29 0,66/0,65 Konzernbilanz (in EUR Millionen) 30.06.2019 31.12.2018 Bilanzsumme 1.501 1.379 Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien 1.314 1.140 Zahlungsmittel 130,8 190,4 Zur Veräußerung gehaltene Immobilien 12,3 12,3 Eigenkapital (inkl. nicht beherrschter Anteilseigner) 616,1 582,3 Eigenkapitalquote (in % der Bilanzsumme) 41,0 42,2 Unverwässerter/Verwässerter EPRA-NAV 632,2/632,7 595,2/595,7 EPRA-NAV je Aktie (EUR, unverwässert/verwässert) 5,87/5,85 5,52/5,50 Netto-Finanzverbindlichkeiten 588,3 446,1 Netto-Verschuldungsgrad (Net-LTV) in % 44,3 38,7 Portfoliokennzahlen 30.06.2019 31.12.2018 Immobilien (Anzahl) 87 84 Marktwert (in EUR Millionen) 1.326,5 1.152,1 Annualisierte Vertragsmieten (in EUR Millionen) 82,1 73,2 Mietrendite (in %) 6,2 6,5 EPRA -Leerstandsquote (in %) * 11,1 7,5 WALT (in Jahren) 4,2 4,5

* Exklusive zur Veräußerung gehaltene Immobilien  

Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

DEMIRE - REALize Potential Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG hält Gewerbeimmobilien in mittelgroßen Städten und an aufstrebenden Randlagen von Ballungsgebieten in ganz Deutschland. Die Gesellschaft hat ihre besondere Stärke an diesen Sekundärstandorten und konzentriert sich auf ein Angebot, das sowohl für international agierende als auch regional ansässige Mieter attraktiv ist. Die DEMIRE verfügt über ein Portfolio mit einer Vermietungsfläche von rund 1,1 Millionen m² und einem Marktwert von mehr als EUR 1,4 Milliarden.

Mit der Ausrichtung des Portfolios auf Büros, Handel und Logistik ergibt sich eine Rendite-/Risikostruktur, die aus Sicht der DEMIRE für das Geschäftsfeld der Gewerbeimmobilien angemessen ist. Die Gesellschaft legt Wert auf langfristige Verträge mit solventen Mietern und rechnet daher mit stabilen und nachhaltigen Mieteinnahmen. Die DEMIRE hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Unternehmensstruktur weiter zu optimieren. Dabei ist sie der Überzeugung, dass Skaleneffekte und Portfoliooptimierungen am besten mit einem aktiven Immobilienmanagement-Ansatz zu erreichen sind. Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN: DE000A0XFSF0) sind im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt notiert.

Kontakt: Michael Tegeder Head of Investor Relations & Corporate Finance DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG Telefon: 06103/3724944 Email: tegeder@demire.ag

14.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG Robert-Bosch-Straße 11 im 'the eleven' 63225 Langen (Hessen)

Deutschland Telefon: +49 6103 37249-0 Fax: +49 6103 37249-11 E-Mail: ir@demire.ag Internet: www.demire.ag ISIN: DE000A0XFSF0 WKN: A0XFSF Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 856911   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

856911  14.08.2019 

@ dgap.de