Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft, DE000A0Z23G6

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft, DE000A0Z23G6

08.08.2019 - 10:03:13

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG beteiligt sich mehrheitlich an der MEWES Entertainment Group

Corporate News

DEAG beteiligt sich mehrheitlich an der MEWES Entertainment Group

- Erfolgreiche Akquisitions- und Integrations-Strategie konsequent fortgesetzt

- Aktivitäten im Bereich "Schlager und Volksmusik" weiter verstärkt

- Positive Impulse des Ticketing-Geschäfts

Berlin, 08. August 2019 - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG), Berlin, ISIN: DE000A0Z23G6, Ticker: ERMK, gibt bekannt, mit 51 % die Mehrheit an der MEWES Entertainment Group GmbH zu erwerben.

MEWES Entertainment, gegründet von Jan Mewes, ist seit mehr als 20 Jahren erfolgreich in den Bereichen Künstlermanagement und -vermittlung sowie im Veranstaltungsbusiness tätig und hat sich auf Künstler im Bereich "Schlager und Volksmusik" spezialisiert. So vertritt MEWES Entertainment unter anderem den bekanntesten deutschen Sänger HEINO, der zusammen mit der Gesellschaft sein Erfolgsalbum "Mit freundlichen Grüßen" veröffentlichte, auf dem er deutsche Rock- und Popsongs coverte. Durch diesen strategischen Schachzug begeisterte HEINO nicht nur seine traditionellen Fans, sondern erschloss sich ein neues deutlich jüngeres Publikum im Rock- und Popmusik-Bereich. Jan Mewes ist zweifacher LEA Preisträger (Live Entertainment Award). 2014 wurde er als Manager des Jahres ausgezeichnet und 2017 als Produzent und Veranstalter für die beste Show des Jahres "NUTTEN KOKS UND FRISCHE ERDBEEREN". Diese Comedy-Musik-Show mit Mary Roos & Wolfgang Trepper wurde mit 150.000 Besuchern zu einem echten Kassenschlager. Im Bereich Rock/Pop vermittelt Jan Mewes namhafte Künstler wie Robbie Williams, Revolverheld, Mark Forster, Max Giesinger, Sasha Alvaro Soler, Namika, Milow und viele andere mehr.

Mit der Beteiligung baut die DEAG ihre Aktivitäten im Bereich "Schlager und Volksmusik" weiter aus und holt sich mit Geschäftsführer Jan Mewes zugleich einen erfahrenen Branchenkenner an Bord, der langfristig gebunden sein wird. Die DEAG ist mit zahlreichen Großevents und Tourneen, etwa von Andreas Gabalier, La Brass Banda, Seiler und Speer, Hansi Hinterseer, Rainhard Fendrich, Beatrice Egli, Angelo Kelly oder Feuerherz, bereits seit vielen Jahren in diesem Bereich tätig. Diese Erfahrung kann die DEAG wiederum gewinnbringend in die Zusammenarbeit mit MEWES Entertainment einbringen.

Jan Mewes blickt der Zusammenarbeit positiv entgegen: "Mit der DEAG habe ich einen starken Partner an meiner Seite. Viele Kontakte aus meinem Netzwerk haben in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen mit der DEAG und Peter Schwenkow gemacht. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich auf den Zug mit aufspringe. Ich danke für das Vertrauen, freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und bin überzeugt davon, dass wir langfristig voneinander profitieren können."

Prof. Peter Schwenkow, Vorstandsvorsitzender der DEAG, ist überzeugt: "Jan Mewes bringt im Bereich Schlager und Volksmusik eine sehr gute und langjährige Expertise mit. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Mit seinem breiten Netzwerk und unseren strukturellen Ressourcen, werden wir zusätzliche Synergien für die DEAG schaffen. Den gemeinsamen Content werden wir über MyTicket vermarkten. Auch unser Ticketinggeschäft wird also von dieser Beteiligung profitieren."

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Als Live-Entertainment-Dienstleister mit integriertem Geschäftsmodell verfügt DEAG über umfassende Expertise in der Organisation, Vermarktung und Durchführung von Events sowie im Ticketvertrieb über die eigene Ticketing-Plattform "MyTicket" für eigenen und Dritt-Content. Das hoch skalierbare Geschäftsmodell von MyTicket stärkt die DEAG auf ihrem Weg zu steigender Profitabilität. Rund 4.000 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken Ticketing-Plattformen von MyTicket.

Gegründet 1978 in Berlin und börsennotiert seit 1998, umfassen die Kern-Geschäftsfelder der DEAG die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment sowie Arts+Exhibitions. Insbesondere Family-Entertainment und Arts+Exhibitions sind elementare Bausteine für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Mit ihrem starken Partnernetzwerk ist DEAG hervorragend im Markt als international tätiger Live-Entertainment-Dienstleister positioniert.

Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt cometis AG Claudius Krause Tel: +49-611-20585528 E-Mail: deag@cometis.de

08.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft Potsdamer Straße 58 10785 Berlin

Deutschland Telefon: +49-30-810 75-0 Fax: +49-30-810 75-519 E-Mail: deag@cometis.de Internet: www.deag.de ISIN: DE000A0Z23G6, DE000A2NBF25 WKN: A0Z23G, A2NBF2 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London EQS News ID: 853975   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

853975  08.08.2019 

@ dgap.de