De Grey Mining Ltd., AU000000DEG6

De Grey Mining Ltd., AU000000DEG6

02.02.2018 - 09:30:04

De Grey Mining Ltd.: Neuester Stand der Bohrarbeiten - Bestätigung hochgradiger Golderzgänge in 1m-Neubeprobung auf Toweranna

Goldprojekt Pilbara - 1,2 Millionen Unzen, Tendenz steigendDe Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey" oder "das Unternehmen") berichtet über die Bohrprogramme in den Prospektionsgebieten Toweranna und Blue Moon innerhalb des Goldprojekts Pilbara, das ungefähr 100km von Port Hedland, Western Australia, entfernt ist. Das Unternehmen führt weiterhin Explorationsarbeiten für weitere Ressourcen aus und avanciert detaillierte Machbarkeitsstudien, da es die Errichtung einer neuen Aufbereitungsanlage und eine zukünftige Goldproduktion basierend auf einer anfänglichen Tagebaustrategie plant. Dieser Bericht umfasst:  

- 1m-Neubeprobung auf Toweranna, eine Aktualisierung der Information, die früher als 4m-Proben angegeben wurde (Pressemitteilung "Im Prospektionsgebiet Toweranna wurde eine signifikante hochgradige Goldvererzung durchteuft", 19. Dezember 2017); und  

- Erste Ergebnisse der 4m-Sammelproben aus Erkundungsbohrungen auf Blue Moon.  

Die wichtigsten Punkte: Mehrere gestapelte hochgradige Erzgänge wurden mittels 1m-Neubeprobung bestätigt.  

- Signifikantes Potenzial zur Erweiterung der in geringer Tiefe lagernden Ressourcen entlang des Kontakts zum Southern Granite (Granit).  

- Kontakte des Eastern und Northern Granite wurden noch nicht überprüft.  

- Signifikantes Tagebauziel; und  

- Zusätzliche Möglichkeiten für ein längerfristiges Potenzial basierend auf neuen Bohrergebnissen und historischen Bohrungen, die eine hochgradige Vererzung bis in eine vertikale Tiefe von über 300m durchteuften.  

Der Beginn zusätzlicher RC-Bohrungen (Rückspülbohrungen) und Kernbohrungen ist für Ende Februar 2018 geplant mit folgender Ressourcenaktualisierung.  

Western Zone (Infill und Erweiterung der aktuellen Ressource)  

5m mit 8,38 g/t Au (einschl. 2m mit 19,43 g/t Au), 3m mit 18,43 g/t Au, 18m mit 3,86 g/t Au (einschl. 2m mit 18,12 g/t Au) 4m mit 19,14 g/t Au, 9m mit 5,19 g/t Au (einschl. 2m mit 19,94 g/t Au)Southern Zone (nicht in aktueller Ressource eingeschlossen)  

16m mit 3,82 g/t Au (einschl. 2m mit 20,99 g/t Au), 11m mit 7,07 g/t Au, 4m mit 5,10 g/t Au 14m mit 3,96 g/t Au, 4m mit 6,46 g/t AuEastern Zone (nicht in aktueller Ressource eingeschlossen)  

5m mit 12,87 g/t Au (einschl. 3m mit 20,62 g/t Au)Blue Moon Erste Erkundungsbohrungen lieferten nur begrenzte anomale Abschnitte in Zusammenhang mit engen Quarzgängen mit unbedeutender Alteration. Die besten Ergebnisse schließen ein (4m-Beprobung):  

4m mit 0,17 g/t Au, 4m mit 0,14 g/t Au und 4m mit 0,11 g/t Au Obwohl De Grey von den ersten Ergebnissen enttäuscht ist, so ist das Unternehmen zuversichtlich, dass im Rahmen der laufenden Programme die Quelle der zahlreichen an der Oberfläche von Blue Moon gefundenen Nuggets und andere Zonen entdeckt werden. Detaillierte Programme in der aktuellen ersten Jahreshälfte umfassen Kartierungen, geophysikalische Erkundungen und weitere Bohrungen in Verbindung mit umfangreicheren Programmen in den "Southern Areas", südlichen Gebieten (die Gebiete Farno JV, Blue Moon und Vanmaris).  

Bohrergebnisse von Toweranna (Option zum vollständigen Erwerb von Indee Gold) Die bestehenden Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara betragen zurzeit >1,2 Millionen Unzen in einer Reihe von Lagerstätten. Insbesondere das Prospektionsgebiet Toweranna beherbergt eine definierte Ressource (JORC 2012) von 0,43 Millionen Tonnen mit 2,9 g/t Au für 40.700 Unzen (Pressemitteilung "Erhöhung der Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara um >20% auf über 1,2 Mio. Unzen", 28. September 2017). Die bestehende Ressource beschränkt sich zurzeit nur auf die Erzgänge, die entlang des Western Contact (westlicher Kontakt) zwischen der Granitintrusion und den Sedimenten durchteuft wurden.  

Im November/Dezember 2017 wurde ein RC-Bohrprogramm durchgeführt. Die Ergebnisse der ersten 4m-Sammelproben wurden im Dezember 2017 berichtet. Eine Neubeprobung auf Basis von 1m-Proben bestätigt die früheren 4m-Sammelabschnitte mit einigen offensichtlichen Abweichungen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf der nuggetförmigen Goldvererzung und Problemen bei der Homogenisierung repräsentativer vier Meter langer RC-Sammelproben beruhen.  

Wichtig ist, dass die neuen 1m-Neubeprobungsergebnisse eine weitere Erstreckung der starken Vererzung im Streichen und zur Tiefe außerhalb der bestehenden Ressource bestätigen und ebenfalls starke Anzeichen für weitere hochgradige Erzgänge entlang des Southern Contact liefern. Weitere Infill- und Erweiterungsbohrungen sind notwendig, um ein Update der Ressource vor allem entlang des Southern Contact zu ermöglichen. Die Eastern und Northern Contacts sind weiterhin im Wesentlichen ungetestet und Erkundungsbohrungen werden darauf zielen, diese zwei Zonen weiter zu überprüfen.  

Ein historischer nicht sehr tiefer Untertageabbau lieferte über 5.000 Unzen Gold bei einem durchschnittlichen Gehalt von 40,9 g/t aus mäßig einfallenden Quarzgängen in Granit (Bericht des Western Australian Mines Department). Wichtig ist, dass der Abbau nur auf eine kleine Anzahl der innerhalb des Granits einfallenden Quarzgänge beschränkt war (rote Bereiche in Abbildung 1). Dieser frühere kleinmaßstäbige Abbau scheint nicht innerhalb eines der großen, früher nicht erkannten, subvertikalen Erzgänge sowohl am Western als auch Southern Contact erfolgt zu sein.  

Zusammenfassung der höchst gradigen Abschnitte aus der 1m-Neubeprobung:  

Western Zone Vertikale Erzgänge - 5m mit 8,38 g/t Au (einschl. 2m mit 19,43 g/t Au), 3m mit 18,43 g/t Au, 18m mit 3,86 g/t Au (einschl. 2m mit 18,12 g/t Au) Einfallende Erzgänge - 4m mit 19,14 g/t Au, 9m mit 5,19 g/t Au (einschließlich 2m mit 19,94 g/t Au)Southern Zone (nicht in aktueller Ressource eingeschlossen)  

Vertikale Erzgänge - 16m mit 3,82 g/t Au (einschl. 2m mit 20,99 g/t Au), 11m mit 7,07 g/t Au, 4m mit 5,10 g/t Au Einfallender Erzgang - 14m mit 3,96 g/t Au, 4m mit 6,46 g/t AuEastern Zone Einfallender Erzgang - 5m mit 12,87 g/t Au (einschl. 3m mit 20,62 g/t Au).Tabelle 1 zeigt: Toweranna - Bohrabschnitte >20Gramm (*) m (1m-Beprobung). Siehe originale englische Pressemitteilung. (*) Beachte relativ ungetestete Bereiche entlang des östlichen und nördlichen Granitkontakts.Abbildung 1 zeigt: Sektion Toweranna (Blickrichtung Nord) - Erzgänge der Western Zone sind hauptsächlich subvertikal (blaue Erzgänge) und mäßig nach Osten einfallend (rosafarbige bis violette Erzgänge). Begrenzter historischer Abbau in Rot. Siehe originale englische Pressemitteilung.

Das geologische Modell wurde aktualisiert. Zusätzlich zu einer Reihe von mäßig in den Granit einfallenden Erzgängen im Bereich des Western und Southern Contacts wurden mindestens zwei subvertikale Erzgänge in das Modell aufgenommen, die laut Interpretation neben dem Granitkontakt liegen. Abbildung 2 ist eine Draufsicht mit den Bohrstellen und den Ergebnissen hinsichtlich des Granitkontakts. Die Abbildungen 3 und 4 sind repräsentative Profilschnitte der Western und Southern Zones mit den jüngsten 1m-Bohrergebnissen.  

Kleinmaßstäbig kommt die Goldvererzung in hochgradigen Quarzgängen vor, die von einem niedriger-haltigen Alterationshof umgeben sind. Im größeren Maßstab kommt die Goldvererzung nahe den Rändern einer zylindrischen Granitintrusion mit einem Durchmesser von ungefähr 250m und subvertikaler Orientierung vor. Die Golderzgänge treten innerhalb des Granits in subvertikalen Strukturen subparallel zum Granitrand auf neben einer Reihe gestapelter, mäßig einfallender Strukturen im Granitkörper.  

Das Ausmaß von Toweranna nimmt weiter zu. Die neuen Bohrungen grenzen jetzt die hochgradigen Erzgänge (6m mit 5,37 g/t Au) bis in eine vertikale Tiefe von 110m ab, was ebenfalls durch historische Bohrungen unterstützt wird, die eine hochgradige Vererzung (2,44m mit 5,77 g/t Au, 3,05m mit 13,47 g/t Au und 0,92m mit 25,77 g/t Au) bis in eine maximale vertikale Tiefe von 310m durchteuften. Tiefere Kernbohrungen werden versuchen, dieses tiefere Potenzial besser abzugrenzen (Historische Bohrungen wurden bereits in der Pressemitteilung vom 31. August 2017 berichtet "Toweranna - ein hochgradiges Goldsystem").  

Toweranna - geplante Nachfolgearbeiten  

Bis dato konzentrierte sich der Großteil der früheren Bohrungen auf den Western Contact. Entlang des Southern Contact wurden Bohrungen nur in begrenztem Umfang niedergebracht. Die vorliegende JORC 2012 konforme Ressource schließt nur Bohrungen entlang des Western Contact bis in eine Tiefe von ungefähr 80m ein. Diese neuen Bohrergebnisse werden eine starke Unterstützung für zusätzliche in geringer Tiefe lagernde Ressourcen und das Potenzial für tiefer liegende Erzgänge entlang der Western und Southern Contact Zones sein.  

Der Beginn nachfolgender Infill- und Step-out-RC-Bohrungen sowie Kernbohrungen ist für Ende Februar 2018 geplant. Diese Bohrungen werden die Vererzung in Streichrichtung testen und in einigen Bereichen zum Zweck einer Ressourcenschätzung in engeren Abständen niedergebracht insbesondre entlang des Südrandes. Im Anschluss an dieses Bohrprogramm ist im Laufe des zweiten Quartals 2018 die Durchführung einer aktualisierten Ressourcenschätzung geplant. Erkundungs-RC-Bohrungen werden ebenfalls zum Test der Eastern und Northern Contact Zones geplant.  

Laut Planung werden die Kernbohrungen die Erzgänge in der Tiefe erweitern, die Goldgehalte früherer RC-Bohrabschnitte bestätigen und weitere Informationen über die Orientierung der interpretierten Erzgänge und des Nuggetcharakters der Goldvererzung liefern. Die Durchführung detaillierter metallurgischer Testarbeiten an frischer und oxidierter Vererzung für eine Machbarkeitsuntersuchung ist ebenfalls geplant.  

Prospektionsgebiet Blue Moon (DEG hat Option zum Erwerb von 70%)  

Das Prospektionsgebiet Blue Moon ist weiterhin ein sehr aussichtsreiches Ziel, wenngleich die bis dato erhaltenen Ergebnisse die erwarteten hochgradigen Erzgänge nicht abgegrenzt haben. Die gegenwärtigen Liegenschaftseigentümer entdecken weiterhin Gold führende Gesteinsbrocken und Goldnuggets an der Oberfläche. Bis dato hat der Besitzer über 1.500 Unzen an Goldnuggets gemeldet, die er auf der Liegenschaft gefunden hat. De Grey hat eine über zwei Jahre laufende Option zum Erwerb einer 70%-Beteiligung an dieser Liegenschaft unterhalb von 6m Tiefe. Der Liegenschaftseigentümer behält 100% der Abbaurechte oberhalb von 6m. (Pressemitteilung vom 18. Oktober 2017 "Bonanza-Goldziel gesichert auf Prospektionsgebiet Blue Moon").  

De Grey hat vor Kurzem ein kurzes erstes Erkundungs-RC-Bohrprogramm (24 Bohrungen mit Gesamtlänge von 2.074m) auf Blue Moon im Dezember 2017 durchgeführt. Es zielte auf die größten vom Liegenschaftsbesitzer berichteten Nugget-Konzentrationen. Der Nordost-Trend der Nuggets ist nur einer von vielen Bereichen, wo Nuggets in den aussichtsreichen Gebieten Blue Moon/Vanmaris/Farno JV gefunden werden.  

Die Ergebnisse der 4m-Sammelbeprobung sind eingetroffen. Das Sammeln der 1m langen Neuproben hat sich aufgrund der durch die jüngsten Regenfälle unpassierbar gewordenen Zugangsstraßen verzögert. Insgesamt zeigen die Ergebnisse der 4m-Sammelproben nur drei anomale Abschnitte, 4m mit 0,17 g/t Au, 4m mit 0,14 f/t Au und 4m mit 0,11 g/t Au. Die Bohrungen trafen nur auf eine unbedeutende Quarzgangbildung mit einer begrenzten Alteration des Nebengesteins. Die Neubeprobung auf 1m-Basis wird laut Planung in Kürze abgeschlossen.  

Obwohl diese erste Bohrkampagne nicht die Quelle der Goldnugget erbohrte, so ist das Unternehmen weiterhin zuversichtlich, dass die Quelle recht nahe liegt aufgrund der Menge, Größe und zerbrechlichen Art der Goldkristalle in Paragenese mit Quarzgängen an der Oberfläche. Die Quelle liegt sehr wahrscheinlich unter einer dünnen Schicht (1 bis 5m) Flugsand und könnte weiter in Streichrichtung oder subparallel zur Streichlänge des Nuggetgebiets liegen. Ein unmittelbares Ziel liegt unter einer Schuttlage unterhalb eines kleinen Einzugsgebiets zwischen zwei Nuggetbereichen, die erstmals durch Bohrungen überprüft wurden (siehe Zielgebiet in Abbildung 5).  

Zusätzliche detaillierte Kartierungen und geophysiksalische Erkundungen sind im ersten Quartal 2018 geplant, um die Abgrenzung der aussichtsreichsten Strukturen vor weiteren Testbohrungen zu unterstützen. Diese Arbeiten werden in größere Programme einbezogen, die in den kommenden Monaten den größten Teil der Southern Areas, (einschließlich Blue Moon, Vanmaris und Farno JV) abdecken. Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Angestellter der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.Auch die Abbildungen 2-5, sowie die Tabellen 2-3 sind in der originalen englischen Pressemitteilung zu sehen:  

Abbildung 2: Prospektionsgebiet Toweranna 1m-RC-Bohrabschnitte >20 Gramm/Meter  

Abbildung 3: Toweranna Sektion 7679990N - Western Contact Zone (Blickrichtung Nord) mit Bohrergebnissen.   

Abbildung 4: Toweranna Sektion 591415E - Southern Contact Zione (Blickrichtung West) mit Bohrergebnissen.Abbildung 5: RC-Bohrabsatzpunkte auf Blue Moon, eines der vielen noch zu überprüfenden Zielgebiete. Tabelle 2: Toweranna, signifikante Abschnitte (1m-Beprobung).   

Tabelle 3: Blue Moon, signifikante Abschnitte (4m-Beprobung). 

Für weitere Informationen:  

Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (technischer Direktor u. Betriebsleiter) De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108admin@degreymining.com.au

Im deutschsprachigen Raum:  

AXINO GmbH Neckarstraße 45 73728 Esslingen am Neckar Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15office@axino.dewww.axino.de

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

02.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 389 Oxford Street Mt Hawthorn WA 6016

Australien ISIN: AU000000DEG6 WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

650821  02.02.2018 

@ dgap.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!