Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Caresyntax, corporate

Caresyntax,

23.06.2020 - 09:30:02

caresyntax und Relyens läuten eine neue Ära im chirurgischen Risikomanagement ein

caresyntax und Relyens läuten eine neue Ära im chirurgischen Risikomanagement ein

- In den Bereichen Risikobewertung und -management profitiert Relyens vom digitalen Chirurgie-Ökosystem von caresyntax - Die Kooperation führt zu besser kontrollierbaren Risiken, höherer Patientensicherheit und daraus folgend geringeren Versicherungsprämien - Relyens stützt seine Dienste als erster Versicherer gegen Behandlungsfehler auf proaktives, technologiebasiertes Risikomanagement

BERLIN, 23. Juni 2020 - caresyntax, Pionier in den Bereichen chirurgische Automatisierung, Leistungsanalyse und künstliche Intelligenz, kooperiert nun auf strategischer Ebene mit Relyens, einer führenden europäischen Gruppe für Gegenseitigkeitsversicherungen und Risikomanagement im Dienste des Gesundheitswesens und der Wohlfahrtspflege sowie kommunaler Einrichtungen. Ziel ist es, bestehende chirurgische Leistungen durch Datenanalyse und künstliche Intelligenz noch weiter zu verbessern und so im Bereich des medizinischen Risikomanagements eine neue Ära einzuläuten.

Björn von Siemens, Mitgründer von caresyntax: "Wir freuen uns sehr über unsere Partnerschaft, die eine Weltneuheit ist: ein Versicherungs- und ein Technologieunternehmen arbeiten gemeinsam im Operationssaal. Die Identifikation und Analyse von Risiken ist nicht nur in der Versicherungsbranche unverzichtbar, sondern mindestens genauso im medizinischen Bereich. Unser Angebot steht für eine werteorientierte Behandlung. Durch unsere Zusammenarbeit kann Relyens Risiken noch genauer analysieren und Kliniken können die Anzahl chirurgischer Fehler weiter reduzieren. Dies trägt maßgeblich zur Patientensicherheit bei."

Relyens ist im Bereich Krankenhaus-Haftpflichtversicherungen Marktführer in Europa und bietet nicht nur Versicherungen für Einrichtungen der Krankenversorgung und deren medizinische Fachkräfte an, sondern auch Beratung zur Identifikation und Minderung inhärenter Risiken. Die europäische Spitzenposition in diesem Bereich ergibt sich aus Relyens' Expertise im Erkennen und Beurteilen von Verbesserungsmöglichkeiten bei medizinischen Dienstleistungen. Das Ergebnis: eine deutlich höhere medizinisch-pflegerische Qualität in Kliniken, was wiederum zu niedrigeren Prämien führt und die Risiken für Relyens besser beherrschbar macht. Vor diesem Hintergrund leistet Relyens im Bereich der datengestützten Risikominderung in Operationssälen nun mit Hilfe von caresyntax Pionierarbeit.

caresyntax wird Relyens mit seinem vollständig integrierten, digitalen Chirurgie-Ökosystem unterstützen. So können Versicherer aussagekräftige, chirurgische Daten nutzen, um medizinische Risiken zu antizipieren und besser zu bewältigen. caresyntax nutzt das Internet der Dinge (IdD), Datenanalysen und KI-Technologien, um Akteure in der chirurgischen Versorgung in folgenden Punkten zu unterstützen:

Verbessertes Verständnis von Bereichen mit besonderen klinischen und betrieblichen Risiken Automatisierung chirurgischer Prozesse und Workflows Optimierung der Ressourcenverteilung und Auslastung der Operationssäle Erleichterung datengestützter Erkenntnisse durch Leistungskennzahlen

Pierre-Yves Antier, Head of Strategy, Innovation & Transformation bei Relyens: "Rund 50 % aller Versicherungsansprüche aufgrund medizinischer Kunstfehler sind auf chirurgische Eingriffe zurückzuführen. Dank der einzigartigen OP-Plattform von caresyntax können Versicherer wie Relyens auf reale Daten zurückgreifen, um Kunden ganzheitliche und maßgeschneiderte Risikomanagement-Lösungen bereitzustellen."

Über caresyntax:

caresyntax nutzt seine proprietären und marktführenden Plattformen für Workflow-Automatisierung und Data Warehousing, um Softwareanwendungen zu entwickeln, die chirurgische Anbieter, Unternehmen zur Verbesserung des Gesundheitswesens und Pflegekräfte bei der Identifizierung und Verwaltung von Risiken, der Automatisierung von Workflows, der Verbesserung des Wissensaustauschs und der Reduzierung chirurgischer Schwankungen unterstützen. Die caresyntax-Plattform, die IoT-Technologie und chirurgische Analytik vereint, wird in mehr als 7.000 Operationssälen weltweit eingesetzt und wandelt unstrukturierte klinische und operative Daten in umsetzbare Echtzeit-Informationen um. Klinische Teams steigern dadurch die klinische Leistung, kontrollieren chirurgische Schwankungen und verbessern Patientenergebnisse. Das Unternehmen wurde 2013 in Berlin gegründet und hat derzeit seine Hauptbüros in den USA und Deutschland. Das Team von 200 Mitarbeitern befindet sich in Boston, Berlin und anderen Regionalbüros. Weitere Informationen finden Sie unter www.caresyntax.com.

Über Relyens:

Mit fast 1.000 Mitarbeitern, 32.000 Kunden und Mitgliedern, 900.000 Versicherten in vier Ländern (Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland) ist Relyens eine europaweit führende Gruppe in den Bereichen Gegenseitigkeitsversicherung und Risikomanagement im Dienste des Gesundheitswesens, des Sozialwesens und lokaler Einrichtungen im Interesse aller. Der Konzern, der mit seinen Marken Sham, Sofaxis und Neeria stark in seinem Kundenumfeld verankert ist, entwickelt maßgeschneiderte globale Lösungen in den Bereichen Versicherung, Risikomanagement und Sozialschutz. Relyens vereinnahmte 829 Millionen Euro an Prämien bei einem Umsatz von 439 Millionen Euro im Jahr 2017.

Kontakt:

Kekst CNC

M: +49 162 2059754

E: surgicalai@kekstcnc.com

Ende der Pressemitteilung Emittent/Herausgeber: Caresyntax Schlagwort(e): Unternehmen

23.06.2020 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

1076313  23.06.2020 

@ dgap.de