Bundesverband Factoring f?r den Mittelstand e.V., corporate

Bundesverband Factoring f?r den Mittelstand e.V.,

16.01.2023 - 10:37:01

Marktstudie Factoring: Umsatzfinanzierung auch in der Krise gefragt

Die Energiekrise und der Ukraine-Krieg setzen den deutschen Mittelstand weiter unter Druck. Finanziell wird die Situation in vielen Betrieben angespannter. Eine Studie des BFM zeigt, das Factoring als Umsatzfinanzierung etwa im verarbeitenden Gewerbe zunehmend an Bedeutung gewinnt. (Berlin, 16. Januar 2023) Eine aktuelle Kantar-Umfrage f?r den Bundesverband Factoring f?r den Mittelstand (BFM) unter mehr als 1.900 Unternehmen hat gezeigt: Rund 26 Prozent der Industriebetriebe mit Ums?tzen von ?ber 2,5 Millionen Euro denken dar?ber nach, Factoring als neues Instrument zum Finanzierungsmix hinzuzuf?gen. Zudem sehen ?ber 37 Prozent der Unternehmen in dieser Umsatzklasse im Factoring einen Schutzmechanismus vor Forderungsausf?llen. Das untermauert die Rolle der Finanzierungsart als Baustein der krisenfesten Liquidit?tssicherung. Der Grund daf?r liegt in der Funktionsweise dieses Ansatzes: Mit dem regelm??igen Verkauf offener Forderungen im Rahmen des Factorings geht das Risiko von Zahlungsausf?llen auf den erwerbenden Factor ?ber ? beziehungsweise auf seinen Warenkreditversicherer.Bekanntheit und Nutzung wachsen Generell hat die Kantar-Studie gezeigt, dass Factoring als krisensicher in seinen Kundensegmenten verankert ist. Nach einem Knick in der Hochphase der Corona-Pandemie besteht heute trotz schwieriger Gesamtwetterlage ein konstanter Anstieg in der Bekanntheit und der Nutzung von Factoring. Mittlerweile greifen knapp 20 Prozent der Unternehmen mit Ums?tzen ?ber 12,5 Millionen auf Factoring zur?ck. Es ist damit eine beliebte und verbreitete Finanzierungsmethode im mittleren und h?heren Segment. Gerade gr??ere Unternehmen sehen den regelm??igen Forderungsverkauf als erg?nzende Komponente ihrer Finanzierungspl?ne. Das best?tigen 41 Prozent der Befragten mit Ums?tzen zwischen 25 und 50 Millionen Euro. ?In der aktuellen Krise und angesichts vieler externer Herausforderungen und Unsicherheiten wird Factoring von Unternehmen zunehmend als ein Mittel begriffen, um Liquidit?t zu sichern. Dass etwa im verarbeitenden Gewerbe in jedem vierten Unternehmen erw?gt wird, die Finanzierungsmethode zu nutzen, macht den derzeitigen Bedarf an krisenresistenten L?sungen deutlich. Das ist eine Best?tigung unserer Arbeit und zugleich auch ein Aufruf, unsere Bem?hungen fortzusetzen?, sagt Michael Ritter, Vorstandsvorsitzender des BFM.Anpassungsf?higkeit macht Factoring attraktiv Dass die Finanzierung mit den Ums?tzen der Unternehmen mitw?chst, macht Factoring f?r die Studienteilnehmer ebenfalls interessant. Knapp 45 Prozent der Befragten mit Ums?tzen ab 2,5 Millionen Euro k?nnen sich vorstellen, Factoring aufgrund dieses Umstands zu nutzen. Begr?ndet ist auch diese Eigenschaft durch die Funktionsweise des Factorings. Denn statt einen Kredit aufzunehmen, lassen sich Unternehmen hier Ums?tze bevorschussen, die sie tats?chlich realisiert haben. Kommt es dabei zu einer Steigerung, k?nnen entsprechend auch mehr offene Forderungen an den Finanzierer verkauft werden.Bewusstsein f?r L?sungspotenzial ausbauen Laut der Studie konnten Akteure wie der BFM und seine Mitglieder das Wissen ?ber Factoring in den Unternehmen ?ber die letzten sechs Jahre verankern und konstant ausbauen ? ganz unabh?ngig von Kundenbranche oder Unternehmensgr??e. Dennoch sehen der Verband und die Factoring-Dienstleister hier weiterhin eine zentrale Aufgabe: ?Auch wenn Factoring bereits von vielen Unternehmen genutzt wird, steckt in unserem Finanzierungsansatz L?sungspotenzial f?r zahlreiche Firmen, die damit noch nicht in Ber?hrung gekommen sind. Egal, ob kleines sowie mittleres Unternehmen oder Freiberufler ? die Kantar-Studie hat uns darin best?rkt, unsere Kommunikationsoffensive f?r das Factoring weiter fortzusetzen?, erkl?rt Michael Ritter. Eine zentrale Rolle wird dabei der direkte Kontakt zu Kunden und Interessenten spielen. Denn die Befragung hat gezeigt, wie wichtig den Unternehmen der pers?nliche Austausch im Rahmen ihrer Finanzierung ist: Rund 76 Prozent legen Wert auf diesen Fakt. Hier sind die Factoring-Anbieter bereits gut aufgestellt, werden dieses Feld aber auch k?nftig weiter ausbauen. Pressefoto zur kostenlosen Nutzung: (Quelle BFM, Canva)Die Energiekrise und der Ukraine-Krieg setzen den deutschen Mittelstand weiter unter Druck. Finanziell wird die Situation in vielen Betrieben angespannter. Eine Studie des BFM zeigt, das Factoring als Umsatzfinanzierung etwa im verarbeitenden Gewerbe zunehmend an Bedeutung gewinnt. ?ber den BFM Der Bundesverband Factoring f?r den Mittelstand (BFM) ist die zentrale Interessenvertretung mittelst?ndischer Factoring-Gesellschaften in Deutschland. In dem Verband haben sich qualit?tsorientierte, oft inhabergef?hrte Gesellschaften organisiert, die auf die Umsatzfinanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen spezialisiert sind. www.bundesverband-factoring.de Pressekontakt: Ilka Stiegler ABG Marketing GmbH T +49-(0)351-43755 11 stiegler@abg-partner.de www.abg-marketing.de ?

Emittent/Herausgeber: Bundesverband Factoring f?r den Mittelstand e.V. Schlagwort(e): Finanzen

Ver?ffentlichung einer Mitteilung, ?bermittelt durch EQS Group AG.Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.F?r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Sprache: Deutsch Unternehmen: Bundesverband Factoring f?r den Mittelstand e.V. Linkstra?e 2 10785 Berlin

Deutschland Internet: www.bundesverband-factoring.de EQS News ID: 1535827 ? Ende der Mitteilung EQS-Media

@ dgap.de