Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Biom'up, FR0013284080

Biom'up, FR0013284080

07.08.2019 - 18:02:47

Biom'up nimmt EUR 5 Mio. durch Ausgabe einer weiteren Tranche aus der von Athyrium eingeräumten Kreditlinie auf

Biom'up nimmt EUR 5 Mio. durch Ausgabe einer weiteren Tranche aus der von Athyrium eingeräumten Kreditlinie auf

Athyrium hat die Ausgabe von Schuldverschreibungen mit Optionsrechten, entsprechend den Bedingungen der am 03. April 2018 bekannt gegebenen Kreditline in Höhe von EUR 35 Mio. gezeichnet Liquiditätsengpass nun für Anfang November 2019 erwartet Weitere EUR 2 Mio. stehen dem Unternehmen, vorbehaltlich der Zustimmung durch Athyrium, bis zum 31. Dezember 2019 zur Verfügung

Saint-Priest, Frankreich, 07. August 2019, 18:00 Uhr (MESZ) - Biom'up (das "Unternehmen"), ein Spezialist für das Management von bei Operationen auftretenden Blutungen, gibt heute die Ausgabe einer dritten Tranche seiner Schuldverschreibung in Höhe von EUR 5 Mio. bekannt.

Die Ausgabe war Teil der Finanzierung in Form einer Schuldverschreibung, die von Athyrium Opportunities III Acquisition LP, einem Fond der durch Athyrium Capital Management, LP ("Athyrium") verwaltet wird, für eine Gesamtsumme von EUR 35 Mio. gezeichnet wurde. EUR 25 Mio. wurden bereits am 29. März 2018 sowie weitere EUR 3 Mio. am 31. Dezember 2018 ausgegeben. Die im Rahmen der Kreditlinie verbleibenden EUR 2 Mio. können bis zum 31. Dezember 2019 beantragt werden, vorausgesetzt, dass Athyrium aufgrund der finanziellen Situation des Unternehmens auf bestehende Konditionen[1] verzichtet.

Die neue Finanzierung stellt dem Unternehmen zusätzliche Mittel für die Vermarktung von HEMOBLASTTM Bellows sowie zur Finanzierung der allgemeinen Geschäftstätigkeiten zur Verfügung. Dadurch wird der zuvor für September 2019 erwarte Liquiditätsengpass auf Anfang November 2019 verschoben. Das Unternehmen wird weiterhin erhebliche Finanzmittel zur Deckung seiner geplanten Betriebs- und Investitionstätigkeit benötigen und prüft derzeit aktiv alle ihm zur Verfügung stehenden Optionen.

Die Vereinbarung zwischen Biom'up und Athyrium Capital Management, LP, zur Zeichnung von Schuldverschreibungen vom 29. März 2018, angepasst am 06. August 2019, lautet wie folgt:

Der Zinssatz auf den Schuldverschreibungen (bestehende und neue), die allesamt am 29. März 2023 fällig werden, liegt bei 10% p.a. (Steigerung auf 13% p.a. bei einem Verzugsfall, der nicht behoben wird und bei dem keine Verzichtserklärung eingeräumt wurde und der nicht weggefallen ist), was unter der Annahme der Tilgung der Schuldverschreibung ab dem dritten Jahrestag der ursprünglichen Ausgabe, d.h. ohne frühzeitige Rückführung, zu einer jährlichen Zinsbelastung von durchschnittlich EUR 2,5 Mio. über die Laufzeit der Schuldverschreibungen führt. Diese erhöht sich auf durchschnittlich EUR 2,6 Mio. pro Jahr über die Laufzeit der Schuldverschreibungen, falls von der Option auf die verbleibenden EUR 2 Mio. in einer zusätzlichen Finanzierungsrunde bis zum 31. Dezember 2019 Gebrauch gemacht wird, vorausgesetzt, dass Athyrium aufgrund der finanziellen Situation des Unternehmens auf bestehende Konditionen1 verzichtet. Die Zinsen sind quartalsweise fällig;   Um die vom Unternehmen eingegangenen Verpflichtungen im Sinne der Bedingungen der ersten Ausgabe der Schuldverschreibungen in Höhe von EUR 25 Mio. und der Ausgabe der zweiten Tranche in Höhe von EUR 3 Mio. zu garantieren, gewährte das Unternehmen Athyrium eine vorrangige sowie weitere nachgeordnete Sicherheitsvereinbarungen für das laufende Geschäft ("fonds de commerce"), die Bankkonten und Rechte des geistigen Eigentums sowie Patente. Im Rahmen der neuen Tranche in Höhe von EUR 5 Mio. gewährte Biom'up Arthryium eine übergeordnete Sicherheitsvereinbarung für dieselben Vermögenswerte. Zusätzlich bürgt die US-Tochter des Unternehmens, Biom'up USA Inc., für alle Schuldverschreibungen der Muttergesellschaft;   Die neue Tranche der Schuldverschreibungen in Höhe von EUR 5 Mio. wurde durch Athyrium gemäß des dritten Beschlusses (Ausgaben durch Privatplatzierungen), der durch die außerordentliche Hauptversammlung am 7. Juni 2019 verabschiedet wurde, gezeichnet; sie führt zur Ausgabe von 5.000 Schuldverschreibungen mit einem jeweiligen Nennwert von EUR 1.000 sowie 865.000 Aktienoptionsscheinen; dies entspricht 173 Optionsscheinen pro neuer Schuldverschreibung (zuvor: 12 Optionsscheine pro ausgegebener Schuldverschreibung). Die Anzahl der mit jeder Schuldverschreibung verknüpften Optionsscheine wurde als Gegenleistung für Athyriums Verzicht auf die Konditionen für die Inanspruchnahme der Kreditlinie angepasst.   Die im Rahmen der Kreditlinie weiterhin zum Abruf zur Verfügung stehenden EUR 2 Mio. können unter bestimmten Bedingungen in einer oder mehreren Raten bis zum 31. Dezember 2019 beantragt werden, sofern Athyrium aufgrund der finanziellen Situation des Unternehmens auf bestehende Konditionen1 verzichtet;   Die Ausübungsquote der neuen Aktienoptionsscheine entspricht einer neuen Aktie je Bezugsrecht bzw. einer Gesamtsumme von 865.000 auszugebenden Aktien, die durch die Ausübung der 865.000 Aktienoptionsscheinen hervorgehen (oder 5,72% des Aktienkapitals des Unternehmens auf einer nicht-verwässerten Basis und 5,24% auf verwässerter Basis);   Der Ausübungspreis entspricht dem volumengewichteten Durchschnitt der fünf Handelstage vor Ausgabe der neuen Aktienoptionsscheine am 07. August 2019, zuzüglich eines Aufschlags von 2%, was EUR 1,6983 pro Aktienoptionsschein entspricht. Jedes neue Bezugsrecht gewährt das Recht auf eine neue Aktie;   Die neuen Aktienoptionsscheine, die nicht zum Handel am Regulierten Markt der Euronext Paris zugelassen sind, können zwischen dem ersten Handelstag nach Ausgabe der Aktien, also vom 08. August 2019 bis zur Fälligkeit der Schuldverschreibungen am 29. März 2023 ausgeübt werden;   Die Übertragbarkeit der Aktienoptionsscheine ist auf zwei Jahre beschränkt und nur auf mit den Inhabern der Schuldverschreibungen verbundenen Unternehmen möglich; es sei denn, das Unternehmen ist mit der Erfüllung seiner Verpflichtungen in Verzug;   Die nach Ausübung der neuen Aktienoptionsscheine ausgegebenen Aktien werden zum Handel am Regulierten Markt der Euronext Paris zugelassen.

Athyrium hält derzeit auf nicht-verwässerter Basis 8,57% des Grundkapitals und entsprechende Stimmrechte von Biom'up. Nach Abschluss der Transaktion besitzt Athyrium insgesamt 1.201.000 Aktienoptionsscheine deren Ausübung Athyrium das Recht auf eine entsprechende Anzahl neuer Biom'up-Aktien gewähren, die insgesamt 14,68% des Kapitals und der Stimmrechte der Gesellschaft auf verwässerter Basis entsprechen.

Die Ausgabe der Schuldverschreibungen erfolgte nicht im Rahmen eines öffentlichen Angebots ("offre au public") von Finanzinstrumenten in Frankreich im Sinne von Artikel L. 411-1 des französischen Währungs- und Finanzgesetzes ("code monétaire et financier"), weshalb kein Prospekt zur Zulassung ("visa") durch die Autorité des marchés financiers eingereicht wurde.

Anmerkung: Bitte beachten Sie, dass die einzig offizielle Pressemitteilung die vom Unternehmen in englischer Sprache veröffentlichte Meldung ist. Die obige Zusammenfassung und Übersetzung dient lediglich der vereinfachten Informationsbereitstellung.

Kontakte

Biom'up Chief Financial Officer Jean-Yves Quentelinvestisseurs@biomup.com +33 4 86 57 36 10 MC Services AG Internationale Public und Investor Relations Anne Henneckeanne.hennecke@mc-services.eu +49 211 529252-22  

Über Biom'up

Biom'up, ein im Jahr 2005 gegründetes Unternehmen mit Sitz im Lyoner Vorort Saint-Priest (Frankreich), entwickelt und vertreibt Hämostaseprodukte auf Basis patentierter Biopolymere. Die Produkte dienen dazu, die Arbeit der Chirurgen bei herkömmlichen und minimalinvasiven Operationsverfahren, inklusive laparoskopischer Anwendungen, in zahlreichen Einsatzgebieten wie der Herz-, der Allgemein- sowie der orthopädischen Chirurgie zu vereinfachen. Das Hauptprodukt des Unternehmens, HEMOBLASTTM Bellows, sowie der laparoskopische Applikator werden vom Unternehmen in Europa und den Vereinigten Staaten vermarktet.

Seit seiner Gründung wird Biom'up von prominenten europäischen und US-amerikanischen Investoren unterstützt. Zu den Aktionären des Unternehmens gehören Bpifrance (einschließlich seines Innobio-Fonds), Gimv, Lundbeckfond, Athyrium Capital, Financière Arbevel und Invesco sowie das Management-Team des Unternehmens. Im Oktober 2017 hat Biom'up seinen Börsengang an der Euronext Paris erfolgreich abgeschlossen und dabei einen Emissionserlös von EUR 42,5 Mio. erzielt.

Seitdem hat das Unternehmen zwei Kapitalerhöhungen in Höhe von EUR 16 Mio. im Februar 2018 und von EUR 7,7 Mio. im Dezember 2018 im Rahmen einer Privatplatzierung durchgeführt. Im März 2018 hat Biom'up darüber hinaus eine Schuldverschreibungsvereinbarung in Höhe von zunächst EUR 25 Mio. mit Athyrium geschlossen, einem US Fond, der auf innovative Unternehmen im Gesundheitssektor spezialisiert ist, die im Dezember 2018 auf EUR 28 Mio. erweitert wurde.

Über HEMOBLASTTM

HEMOBLAST Bellows ist ein hämostatisches Produkt zur Kontrolle von Blutungen bei einer Vielzahl von herkömmlichen und minimalinvasiven chirurgischen Eingriffen inklusive Laparoskopischer Anwendungen in zahlreichen Einsatzgebieten wie der Herz-, Allgemein- und orthopädischen Chirurgie.

Unkontrollierte Blutungen führen zu erheblichen chirurgischen Komplikationen. Sie gehen mit einer höheren Mortalität, längeren Krankenhausaufenthalten sowie vermehrten Transfusionen und erneuten Operationen einher. Neben der nachteiligen Auswirkung auf die Gesundheit des Patienten, verursachen diese schweren Komplikationen extrem hohe Kosten in allen chirurgischen Fachgebieten. Sie stellen somit eine enorme Belastung für die Krankenhausbudgets in der ganzen Welt dar. HEMOBLAST Bellows ist das einzige von der FDA auf Basis der validierten Schweregradskala für Blutungen SPOT GRADETM Surface Bleeding Severity Scale (SBSS) zugelassene chirurgische Hämostatikum. Es wurde gezeigt, dass HEMOBLAST Bellows Blutungen im minimalen (sickernden), schwachen (pool-bildenden) und mäßigen (fließenden) Bereich zu kontrollieren vermag. HEMOBLAST Bellows kann damit nachweislich Blutungen mit einer Flussrate von bis zu 117 ml pro Minute unter Kontrolle halten. Dank seiner Wirksamkeit, seiner Vielseitigkeit und seiner einfachen Handhabung entwickelt sich HEMOBLAST Bellows rasch zu einem beliebten Produkt bei US-amerikanischen Chirurgen, die für die Herausforderung der Kontrolle von Blutungen während einer Operation nach neuen Möglichkeiten suchen.

Biom'up erhielt die CE-Zertifizierung für HEMOBLAST Bellows im Dezember 2016. Im Dezember 2017 wurde das Produkt auf der Grundlage der überragenden vorläufigen Ergebnisse einer großen klinischen Studie (93 % Wirksamkeit nach 6 Minuten gegenüber 74 % im Kontrollarm) sieben Monate früher als ursprünglich geplant von der FDA zugelassen. Infolgedessen konnte HEMOBLAST Bellows bereits im Sommer 2018 in den US-amerikanischen Markt eingeführt werden.

Im Juli 2018 erhielt Biom'up darüber hinaus die CE-Zertifizierung für seinen HEMOBLAST Bellows Applikator für laparoskopische Anwendungen. Der Applikator wurde für die Abgabe von HEMOBLAST Bellows-Pulver bei allen minimalinvasiven Eingriffen entwickelt. Im Januar 2019 erhielt das Unternehmen die entsprechende Zulassung für den HEMOBLAST Bellows Applikator für laparoskopische Anwendungen in den USA. Dies eröffnete dem Unternehmen neue Marktsegmente mit jährlich etwa 500.000 Eingriffen in Europa und etwa 443.000 in den USA.

Das Unternehmen arbeitet derzeit an der Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten für HEMOBLAST Bellows und erwartet darüber hinaus die Zulassung seines Hauptprodukts durch die Australischen Gesundheitsbehörden im Laufe des zweiten Halbjahrs 2019.

Warning

This document and the information contained herein do not constitute an offer to sell or purchase, or the solicitation of an offer to sell or purchase, securities of Company.

No disclosures or other any information relating to the issue of Company's shares may be distributed to the public in any jurisdiction where a registration or approval is required. No formalities have been or will be undertaken in any jurisdiction outside France where such measures would be required. The offering or subscription of the shares may be subject to specific legal or regulatory restrictions in certain jurisdictions. The Company assumes no liability for any infringement of such restrictions by any person.

This document does not constitute and shall not be construed as constituting a public offer or offer to purchase nor a solicitation to the public in connection with a public offering. The distribution of this document may in certain countries be governed by specific regulations. Any persons in possession of this document should seek advice on and comply with any local restrictions.

This announcement is an advertisement and does not constitute a prospectus within the meaning of Prospectus Regulation (as defined below).

No action has been taken or will be taken to make an offer to the public of the securities requiring a publication of a prospectus in one of the Member States of the European Economic Area. As a result, the securities of the Company may not and will not be offered in any Member State other than France, except in accordance with the exemptions set forth in Article 3 of the Prospectus Regulation.

For the purposes of this provision, an "offer to the public" in relation to the new or existing shares of the Company in any Member State means the communication in any form and by any means of sufficient information on the terms of the offer and the securities to be offered so as to enable an investor to decide to purchase or subscribe for the securities. "Prospectus Regulation" herein refers to the Regulation (EU) 2017/1129 (as amended).

This document may not be distributed, directly or indirectly in the United States of America. This document is not an offer of securities for sale nor the solicitation of an offer to purchase securities in the United States of America or any other jurisdiction where such offer may be restricted. The securities of the Company may not be offered or sold in the United States of America absent registration or an exemption from registration under the US Securities Act of 1933, as amended ("US Securities Act"). The securities of the Company have not been and will not be registered under the U.S. Securities Act and the Company does not intend to make a public offer of its securities in the United States of America.

In the United Kingdom, distribution of this document (referring to any form of communications) is subject to restrictions provided for by article 21 (restrictions relating to "financial promotion" of the Financial Services and Markets Act 2000 ("FSMA"). This document is distributed to, and is directed only at persons who are (i) investment professionals under Article 19(5) of the FSMA (Financial Promotion Order) 2005 (the "Order") as amended, (ii) persons falling within Article 49(2)(a) to (d) of the Order and (iii) any person to which this document may be legally transmitted (all persons mentioned in (i), (ii) and (iii) together being referred to as "Relevant Persons". This document must not be acted on or relied on in the United Kingdom by persons who are not Relevant Persons. Any investment to which this document relates may be proposed to or engaged in the United Kingdom only with Relevant Persons. By receiving this document, you must notify the Company that you are among the categories of persons mentioned above.[1] Diese Konditionen sind in Abschnitt 21.1.4.4 des französischen Referenzdokuments ("document de référence") der Gesellschaft für das Jahr 2018 aufgeführt, das auf der Website des Unternehmens unter http://www.biocom.com und auf schriftliche Anfrage an 8 allée Irène Joliot-Curie. 69800 Saint-Priest, zur Verfügung gestellt wird.

07.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Biom'up 8, allée Irène Joliot Curie 69800 Saint-Priest

Frankreich Telefon: +33 (0)4 86 57 36 10 Fax: +33 (0)4 37 69 00 84 E-Mail: contact@biomup.com Internet: www.biomup.com ISIN: FR0013284080 WKN: A2H5VA Börsen: Freiverkehr in Berlin; London, Paris EQS News ID: 853527   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

853527  07.08.2019 

@ dgap.de