Baumot Group AG, DE000A2G8Y89

Baumot Group AG, DE000A2G8Y89

05.12.2018 - 09:02:12

Baumot Group AG: Knapp eine Milliarde Euro mehr Fördermittel für das 'Sofortprogramm Saubere Luft'

Baumot Group: Knapp eine Milliarde Euro mehr Fördermittel für das "Sofortprogramm Saubere Luft"  

- Bund stellt weitere 432 Millionen Euro speziell für Hardware-Nachrüstung von Handwerker- und Lieferfahrzeugen bereit

- Förderrichtlinien für Handwerker- und Lieferfahrzeuge sollen noch dieses Jahr veröffentlicht werden

- Baumot wird Anfang des Jahres passende Nachrüst-Systeme vorstellen  

Königswinter, 05. Dezember 2018 - Die Baumot Group AG (WKN A2DAM1), Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, informiert über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Hardware-Nachrüstung von Diesel-PKW. Im Rahmen des jüngsten Diesel-Gipfels kamen Anfang der Woche Kommunalvertreter, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin zusammen, um darüber zu diskutieren wie sich Fahrverbote in deutschen Städten verhindern lassen und Lösungsansätze für das Problem der Luftverschmutzung zu entwickeln.

Im Rahmen des Förderprogramms "Sofortprogramm Saubere Luft", das zur Reduktion der Schadstoffemissionen in deutschen Großstädten beschlossen wurde, stellt der Bund zusätzlich zu der bereits bestehenden Summe von einer Milliarde Euro weitere 932 Millionen Euro bereit. Davon sind 432 Millionen Euro ausschließlich für die Hardware-Nachrüstung von kleinen Transportern im Handwerk und bei Lieferdiensten vorgesehen, sowie für kommunale Müll- und Reinigungsfahrzeuge und ältere Stadtbusse. Die entsprechenden Förderrichtlinien zur Hardware-Nachrüstung werden noch in diesem Jahr vom Verkehrsministerium vorgelegt. Die notwendigen Genehmigungsverfahren für eine Hardware-Nachrüstung sollen schnell vorangetrieben werden - Baumot hatte bereits im September 2018 entsprechende Anträge beim Kraftfahrt-Bundesamt gestellt.

Bereits frühzeitig hatte Baumot die jetzt besonders geförderten Handwerkerfahrzeuge als eine der ersten Zielgruppen für die Hardware-Nachrüstung mit dem BNOx-System identifiziert. Bereits Anfang 2019 wird Baumot deshalb ein speziell für diesen Einsatzbereich passendes Nachrüst-System präsentieren.

Über die Baumot Group AG: Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt: cometis AG Claudius Krause Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Tel: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28 Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66 E-Mail: krause@cometis.de

05.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Baumot Group AG Eduard-Rhein-Straße 21 - 23 53639 Königswinter

Deutschland Telefon: +49 (0)2244 . 91 80 57 Fax: +49 (0)2244 . 91 83 819 E-Mail: IR@baumot.de Internet: ir.baumot.de ISIN: DE000A2G8Y89 WKN: A2G8Y8 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

754555  05.12.2018 

@ dgap.de