Baumot Group AG, DE000A2DAM11

Baumot Group AG, DE000A2DAM11

15.12.2017 - 18:16:17

Baumot Group AG veröffentlicht Halbjahresberichts 2017

Baumot Group AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2017

Königswinter, 15. Dezember 2017 - Die Baumot Group AG (WKN A2DAM1), Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, veröffentlicht heute ihren Halbjahresbericht für 2017 und verkündet den 30. Januar 2018 als Termin der ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016. Mit dem strategischen Fokus auf das Thema der Abgasnachbehandlung sowie der im Dezember 2016 erfolgten Entkonsolidierung der Kontec Gruppe durchlief die Baumot Group im ersten Halbjahr 2017 eine Wandlungsphase. Der Umsatz verringerte sich hauptsächlich in Folge der Entkonsolidierung der Kontec Gruppe sowie dem Verkauf der Vermögenswerte der Interkat GmbH in 2016 von 19,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum 2016 auf 5,1 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) lag mit -2,7 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von -1,7 Mio. Euro, was neben den Sondereffekten aus der Entkonsolidierung der Kontec Gruppe auf die Ausgaben zu weiteren Entwicklungen im Zusammenhang mit der erfolgreichen Markteinführung des BNOx Systems zurückzuführen ist. Dazu gestaltete sich die Rohertragsmarge mit 47,6 % niedriger als im Vorjahr (78,0 %), da die Hauptkomponente des Umsatzbeitrages der Kontec GmbH Dienstleistungen bildeten, die ohne wesentlichen Materialaufwand durchgeführt werden konnten.

Der Fokus des ersten Halbjahres 2017 lag nach der im Dezember 2016 erfolgten Entkonsolidierung der Kontec Gruppe vorrangig auf der erfolgreichen Markteinführung des BNOx Systems und der Erschließung von weiteren Zielmärkten im Bereich der Abgasnachbehandlung. Im Mittleren Osten konnte mit der Einführung einer neuen Emissionsnorm für Neufahrzeuge der Umsatz auf einen mittleren einstelligen Millionenbetrag gehoben werden, in der Türkei wurden führende Landmaschinenhersteller mit Dieselpartikelfiltern von Baumot homologiert, was mittelfristig eine Umsatzerwartung von 10 bis 15 Mio. Euro im Jahr zur Folge hat. In Großbritannien wurde die Gesellschaft als einer von fünf zugelassenen Herstellern damit beauftragt, in den kommenden Jahren insgesamt rund 5.000 Londoner Stadtbusse mit dem BNOx System auszustatten, was ab 2018 zu einem erwarteten Jahresumsatz von 8 bis 10 Mio. Euro führt und zu weiteren Aufträgen an anderen britischen Standorten führen kann. Auch auf dem deutschen Heimatmarkt rechnet Baumot im Zusammenhang mit den beschlossenen Fördermitteln zur Stadtbusnachrüstung in Höhe von 150 Mio. Euro mit einem Umsatz von 5 bis 10 Mio. Euro pro Jahr. Mit dem im Dezember 2017 erhaltenen Auftrag zur Nachrüstung von etwa 100 Stadtbussen in Berlin mit einem Auftragsvolumen von rund 1,3 Mio. Euro zeigen sich hier bereits erste Erfolge. Dazu tritt Baumot in Deutschland unverändert für eine Hardware-Nachrüstung von Diesel-Pkw mit dem BNOx System ein, die zu weiterem Umsatz führen kann.

Für das Gesamtjahr 2017 erwartet der Vorstand einen Umsatz zwischen 9 und 10 Mio. Euro bei einem negativen EBITDA von 4,5 bis 5,5 Mio. Euro. Im kommenden Geschäftsjahr 2018 rechnet der Vorstand basierend auf dem guten Marktanlauf in Großbritannien und Deutschland, dem bereits vorliegenden Auftragsvolumen für 2018 und den sich abzeichnenden neuen Projekten mit einem Umsatz von 30 bis 35 Mio. Euro beieiner EBITDA-Marge im mittleren einstelligen Prozentbereich. Hierbei ist ein mögliches Potenzial aus einer der Einführung einer Blauen Plakette gegebenenfalls folgenden Pkw-Nachrüstung mit dem BNOx System in Deutschland noch nicht eingeschlossen. Für die Umsatz- und Ergebnisverbesserung in 2018 zeichnen demnach vorrangig die planmäßig verlaufenden Nachrüstprojekte für diverse Stadtbusflotten in Deutschland und Großbritannien, die Einführung einer neuen Emissionsnorm für Landmaschinen in der Türkei sowie eine Verschärfung der Emissionsrichtlinien im Mittleren Osten verantwortlich. In allen drei Märkten ist die Baumot Group AG gut aufgestellt und erwartet daher, von der dynamischen Marktentwicklung profitieren zu können. Über die Baumot Group AG: Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt: cometis AG Claudius Krause Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28 Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66 E-Mail: krause@cometis.de

15.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: Baumot Group AG Eduard-Rhein-Straße 21 - 23 53639 Königswinter

Deutschland Telefon: +49 (0)2244 . 91 80 57 Fax: +49 (0)2244 . 91 83 819 E-Mail: IR@baumot.de Internet: ir.baumot.de ISIN: DE000A2DAM11 WKN: A2DAM1 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

639701  15.12.2017 

@ dgap.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!