Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

audius SE, NL0006129074

audius SE, NL0006129074

19.07.2021 - 08:05:08

audius SE: audius Tochter Sinnwell AG tritt O-RAN Alliance bei

^

DGAP-News: audius SE / Schlagwort(e): Strategische

Unternehmensentscheidung/Sonstiges

19.07.2021 / 08:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Weinstadt/München, 19.07.2021

Sinnwell, ein Tochterunternehmen der audius Gruppe, ist der 2018 gegründeten

O-RAN ALLIANCE beigetreten. Die O-RAN ALLIANCE ist ein internationaler

Zusammenschluss führender Mobilfunk-Unternehmen. Sie hat sich zum Ziel

gesetzt einen offenen Standard für Funkzugangsnetze zu entwickeln, um den

Ausbau von Mobilfunknetzen wie beispielsweise dem neuen 5G-Standard zu

vereinfachen. Sinnwell sichert sich damit seine Marktstellung und erwartet

mittelfristig positive Geschäftsimpulse.

O-RAN - genauer gesagt Open RAN steht für Open Radio Access Network. Ein

Radio Access Network (RAN) oder Funkzugangsnetz verbindet beim Mobilfunk die

Endgeräte wie Smartphones mit dem Kernnetz. Die wichtigsten RAN-Komponenten

sind eine Basisstation, ein Mobilfunkmast mit Funkeinheit sowie die

Software, die den Datenaustausch ermöglicht. Bislang kommen beim klassischen

RAN ausschließlich herstellergebundene - also proprietäre - Systeme zum

Einsatz, bei denen Hard- und Software aus einer Hand kommen müssen. In der

Vergangenheit hat sich dieses System jedoch als preisintensiv und unflexibel

erwiesen und den Ausbau des Mobilfunks verlangsamt. Mit der O-RAN ALLIANCE

will ein internationales Konsortium aus 28 Mobilfunkbetreibern und etwa 245

technologischen sowie akademischen Partnern einen offenen RAN-Standard

definieren. Die Initiative zielt darauf ab, Funkzugangsnetze

weiterzuentwickeln und diese offen, intelligenter interoperabel sowie

skalierbarer zu machen als heutige Implementierungen.

Zur Umsetzung ihrer Ziele setzt die O-RAN ALLIANCE beim Ausbau der

Mobilfunkzugangsnetze auf eine Trennung von Hard- und Software. Diese

Technologie baut auf eine softwarebasierte Architektur, in der die

Hardware-Komponenten durch einen modularen Aufbau universell einsetzbar

sind. Auf diese Weise wird der Ausbau des Funkzugangsnetzes leichter

skalierbar und die Carrier können schneller und gezielter auf Veränderungen

reagieren. Open RAN vereinfacht darüber hinaus die Upgrade-Fähigkeit des

Systems, so dass zukünftige Technologien wie der Ausbau der Funknetze auf 6G

über Softwareupdates realisiert werden können. Unter dem Strich wird Open

RAN die Investitions- und Betriebskosten massiv senken sowie flexible 'Best

of Breed"-Lösungen für verschiedene Netzwerkelemente möglich machen.

Die audius Tochter Sinnwell ist für Generalunternehmer und

Systemtechnikhersteller im Mobilfunkbereich aktiv und wird ihr umfangreiches

Knowhow innerhalb der nächsten Jahre in die O-RAN ALLIANCE einbringen. Ihre

geballte Kompetenz in der Telekommunikations- und Informationstechnologie

ermöglicht den Experten von Sinnwell in der O-RAN ALLIANCE eine strategische

Fokussierung auf das gesamte Thema Funkzugangsnetzwerke mit einer

Spezialisierung in der Unterstützung von Systemintegratoren einzunehmen.

Darüber hinaus wird Sinnwell das Konsortium durch Kooperationen und

Partnerschaften mit Experten aus der O-RAN-Alliance zusätzlich fördern.

Durch die Mitgliedschaft eröffnet sich Sinnwell den Zugang zu einem breiten

Netzwerk der wesentlichen nationalen und internationalen Akteure im

Mobilfunkmarkt. Dadurch erwartet das Unternehmen neben einer Sicherung der

eigenen Marktstellung auch positive Wachstumsimpulse. Durch die Öffnung des

neuen Standards in Richtung standardisierter Software gilt dies neben der

Sinnwell auch für die gesamte audius Gruppe mit ihren Kompetenzen im Bereich

Software- und Netzwerktechnologien.

Über audius

Die im Jahr 1991 gegründete audius SE ist eine

Informationstechnologie-Gesellschaft, die international aktiv ist. Von der

Netzwerktechnik bis hin zur konkreten Softwareanwendung bietet die

Unternehmensgruppe die passenden Lösungen für öffentliche Auftraggeber,

Mittelständler und international agierende Konzerne. Bei der Betreuung von

350.000 IT-Arbeitsplätzen weltweit sind die etwa 500 Mitarbeiter an 17

Standorten - davon 14 in Deutschland - fokussiert auf den Einsatz

zukunftsorientierter Technologien und Best Practices. Ein weiterer

Geschäftsbereich beschäftigt sich mit Netzinfrastrukturen, insbesondere dem

Auf- und Ausbau des 5G-Netzes. Zu den Kunden der Gruppe zählen global

agierende Konzerne sowie mittelständische Betriebe. Strategisches Ziel ist

es sowohl organisch als auch durch Zukäufe zu wachsen. Die Aktien der audius

SE notieren im Basic Board der Börse Frankfurt sowie im Mittelstandssegment

m:access der Börse München.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

audius SE

Investor Relations

t.: +49 7151 369 00 359

ir@audius.de

https://www.audius.de/de

https://www.sinnwell.ag

19.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: audius SE

Mercedesstr. 31

71384 Weinstadt

Deutschland

E-Mail: ir@audius.de

Internet: https://www.audius.de/de

ISIN: NL0006129074

WKN: A0M530

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic

Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID: 1219748

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1219748 19.07.2021

°

@ dgap.de