Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

artnet AG, DE000A1K0375

artnet AG, DE000A1K0375

09.07.2021 - 09:02:38

artnet AG: Artnet und Artfacts bilden Allianz f?r Kunstmarktdaten

Gemeinsame Pressemitteilung von Artnet und Artfacts Juli 2021Artnet und Artfacts bilden Allianz f?r Kunstmarktdaten

- F?hrende Datenanbieter f?r den Kunstmarkt gehen Partnerschaft zum Datenaustausch ein

- KI-gesteuerte Analytik zur Vorhersage von Marktrends junger wie etablierter K?nstler wird durch die Kombination zweier einzigartiger und leistungsstarker Datenbanken gest?rkt

Berlin/New York, 9. Juli 2021 - Die Berliner Artnet AG, der f?hrende Online-Anbieter von Auktionsdaten im internationalen Kunstmarkt, und Artfacts, ein Spezialist f?r Ausstellungsdaten, bilden eine Partnerschaft zur gemeinsamen Nutzung ihrer Datenbanken. Die Artnet Price Database enth?lt mehr als 14 Millionen farbig illustrierte Kunstauktionsdaten von mehr als 1.900 Auktionsh?usern und 340.000 K?nstlern - von Michelangelo-Zeichnungen ?ber Warhol-Gem?lde und Le Corbusier-St?hle bis hin zu Banksy-Drucken. Artfacts verf?gt ?ber eine Datenbank mit mehr als einer Million weltweiter Ausstellungen von mehr als 700.000 K?nstlern, die bis ins Jahr 1863 zur?ckreichen. Die Datenpartnerschaft erweitert und st?rkt das Angebot beider Unternehmen f?r ihre jeweiligen Kunden und erm?glicht die Entwicklung spannender neuer Produkte im Daten- und Analysebereich.

"Wir sind begeistert, diese Datenpartnerschaft einzugehen", sagt Jacob Pabst, Vorstand der Artnet AG. "Durch die Nutzung der prim?ren Marktdaten von Artfacts kann Artnet Sammlern, Beratern und Fachleuten nun eine ganzheitliche Sicht auf die Kunstwelt bieten. Der Einsatz von auf K?nstlicher Intelligenz (KI) basierenden Analysen und Indikatoren erh?ht die Transparenz im Markt weiter. Dies zementiert die Postition von Artnet als f?hrende Online-Informationsquelle und Handelsplattform der Branche."

Die Artfacts-App "Limna" ist das einzige Produkt, das Preise f?r Kunstwerke ohne Auktionsergebnisse sch?tzen kann. Das spielt eine gro?e Rolle f?r Werke in der Preisklasse unter 100.000 USD, in der die meisten Transaktionen stattfinden. "Diese Partnerschaft wird Limnas Preissch?tzungen in allen K?nstlerkategorien st?rken - insbesondere in den h?heren Preisklassen, die von Auktionsergebnissen dominiert werden", sagt Jonas Almgren, CEO von Artfacts und Limna. "Wir freuen uns, genaue Preissch?tzungen f?r alle Sammler anbieten zu k?nnen, unabh?ngig vom Preisniveau oder einem Fokus auf den Prim?r- oder Sekund?rmarkt. Das macht die Limna-App f?r mehr Kunstk?ufer aller Einkommensklassen noch pr?ziser."

?ber Artfacts Artfacts schafft Transparenz in der Kunstwelt. Das 2001 gegr?ndete Unternehmen hilft K?nstlern, ihre Marktposition zu verstehen und unterst?tzt Galerien dabei, fundiertere Entscheidungen ?ber die Vertretung von K?nstlern zu treffen. In der gr??ten, stetig wachsenden kuratorischen Kunstdatenbank, die mehr als 700.000 K?nstler aus mehr als 45.000 Institutionen weltweit umfasst, hat Artfacts mehr als eine Million Ausstellungen von 1863 bis 2022 akkumuliert. Artfacts versteht "Kunstgeschichte als Ausstellungsgeschichte" und fungiert als zuverl?ssiger Archivar f?r die globale Kunstwelt. Eine Schwestermarke von Artfacts ist Limna, der weltweit erste von K?nstlicher Intelligenz (KI) gesteuerte Kunstberater. Limna erleichtert es Nutzern, mit ?berzeugung Kunst zu kaufen. Die beiden von Marek Claassen und Stine Albertsen gegr?ndeten und von CEO Jonas Almgren gef?hrten Unternehmen haben ihren Sitz in London und Berlin. Erfahren Sie mehr unter www.artfacts.net und www.limna.ai

?ber Artnet

Artnet ist die f?hrende Online-Informationsquelle f?r den internationalen Kunstmarkt und mit 45 Millionen Nutzern im Jahr die erste Adresse f?r die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gr?ndung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 14 Millionen Auktionsergebnissen von 1.900 Auktionsh?usern aus den vergangenen 35 Jahren, sorgt f?r un?bertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk erm?glicht es Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu pr?sentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert aktuell ?ber weltweite Trends und Pers?nlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierb?rse gelistet, dem Segment mit dem h?chsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375 LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31? Kontakt: Sophie Neuendorf sneuendorf@artnet.com

Ende der Pressemitteilung Emittent/Herausgeber: artnet AG Schlagwort(e): Kunst

09.07.2021 Ver?ffentlichung einer Pressemitteilung, ?bermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. F?r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: artnet AG Oranienstra?e 164 10969 Berlin

Deutschland Telefon: +49 (0)30 20 91 78 -0 Fax: +49 (0)30 20 91 78 -29 E-Mail: info@artnet.de Internet: www.artnet.de ISIN: DE000A1K0375 WKN: A1K037 B?rsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, D?sseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1217017 ? Ende der Mitteilung DGAP-Media

1217017??09.07.2021?

@ dgap.de