artnet AG, DE000A1K0375

artnet AG, DE000A1K0375

13.08.2018 - 08:04:11

artnet AG: artnet Price Database erzielt Rekordumsatz

artnet Price Database erzielt Rekordumsatz

Auktionsrekorde und höherer Durchschnittspreis bei artnet Auctions

artnet AG bestätigt Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2018

Berlin/New York, 13. August 2018-Die Berliner artnet AG, führender Anbieter von Marktdaten für den internationalen Kunstmarkt und Betreiber der einzigen echten Online-Plattform für Auktionen bildender Kunst, hat ihren Gesamtumsatz im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 4 % auf 10,7 Millionen US-Dollar* gesteigert. Getrieben wurde das Wachstum von deutlich gestiegenen Umsätzen in den beiden größten Segmenten Price Database und Galerien. Der Nettogewinn ging aufgrund von Investitionen in Personal und die Erneuerung der technologischen Infrastruktur um 72 % auf 83.000 USD zurück. Die Investitionen in Spitzentechnologie werden es artnet ermöglichen, Produkte schneller, flexibler und kostengünstiger auf den Markt zu bringen.

Im Kernsegment Price Database stieg der Umsatz aufgrund wachsender Abonnentenzahlen sowohl im Privatkundengeschäft als auch im institutionellen Bereich um 6 % auf 3,9 Millionen USD. Die Price Database erzielte damit den höchsten Umsatz in einem ersten Halbjahr seit der Gründung von artnet im Jahr 1989. "Die steigende Nachfrage privater und professioneller Kunstliebhaber bekräftigt die Marktführerschaft der Price Database", sagte Jacob Pabst, Vorstand der artnet AG. Die Price Database, das umfangreichste Online-Archiv für Auktionsergebnisse, bietet Abonnenten erstmals Zugriff auf mehr als 12 Millionen bebilderte Resultate aus den vergangenen drei Jahrzehnten.

Das Segment Galerien hat die geschäftliche Trendwende geschafft. Der Umsatz stieg aufgrund gestiegener Nachfrage nach höherwertigen Mitgliedschaften und Auktionshaus-Partnerschaften um 6 % auf 2,7 Millionen USD. Das artnet Galerie-Netzwerk ermöglicht es Mitgliedsgalerien, ihren Bestand an Kunstwerken im Internet zu präsentieren und gibt kleineren und mittelgroßen Kunsthandlungen auf diese Weise günstigen Zugang zu einem globalen Online-Publikum. Im Mai wurden die Galerieseiten neu gestaltet. Die zweite Phase dieses Redesigns wird noch im August vorgestellt.

Die Werbeerlöse stiegen um 5 % auf 2,0 Millionen USD infolge höherer Nachfrage nach Anzeigenflächen bei artnet News - vor allem für Werbekampagnen von Luxusmarken. artnet News ist der führende Online-Nachrichtendienst für den internationalen Kunstmarkt und berichtet rund um die Uhr über Events, Trends und Persönlichkeiten. Der Nachrichtendienst steht für Qualitätsjournalismus und Exklusivgeschichten, die artnet viel Aufmerksamkeit und Besucher bringen und auf diese Weise die Marke stärken. Auf artnet News entfallen zwei Drittel der gesamten Werbeerlöse von artnet.

Im Segment Auctions ging der Provisionsumsatz aufgrund niedrigeren Transaktionsvolumens um 4 % auf 2,1 Millionen Dollar zurück. Die Auktionsplattform legte ihren strategischen Schwerpunkt auf Werke in ausschließlich hoher Qualität sowie auf attraktive Preisgestaltung. Das führte zu mehreren Rekordpreisen für zeitgenössische Werke u.a. von Richard Hambleton, Sally Mann und KAWS. Der Durchschnittspreis für verkaufte Lose stieg im ersten Halbjahr um 21 % auf 14.700 USD. Die Nutzer der Plattform profitieren von schneller Abwicklung und niedrigen Provisionen. "Der Kunstmarkt hat Online-Auktionen als schnelles und kostengünstiges Mittel zum Kauf oder Verkauf bildender Kunst angenommen. Wir sind überzeugt, dass unsere Qualitätsoffensive zu höheren Verkaufsraten, höherer Kundenzufriedenheit und Umsatzwachstum führen wird", sagte artnet-Vorstand Pabst.

artnet hält an den Wachstumsprognosen für das Gesamtjahr 2018 fest. Auf Basis der Erwartungen für die einzelnen Segmente rechnet das Management mit einem Umsatz in einer Bandbreite von 22 Millionen USD bis 23 Millionen USD.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht für das 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 ist abrufbar unter: http://www.artnet.de/investor-relations/quartalsberichte

*artnet erzielt seine Umsatzerlöse zu rund 80 % im US-Dollar-Währungsraum. Geschäftszahlen in der Berichtswährung Euro können stark von Wechselkursschwankungen beeinflusst werden. Daher wird die geschäftliche Entwicklung für die einzelnen Segmente in US-Dollar (USD) ausgewiesen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: ir@artnet.comÜber artnet artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das börsennotierte Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 12 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.700 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das artnet Galerie-Netzwerk präsentiert zum Verkauf stehende Kunstwerke von Mitgliedsgalerien und die Auktionsplattform artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst artnet News informiert fortlaufend über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarktes.

Die artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375 LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

13.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: artnet AG Oranienstraße 164 10969 Berlin

Deutschland Telefon: +49 (0)30 20 91 78 -0 Fax: +49 (0)30 20 91 78 -29 E-Mail: info@artnet.de Internet: www.artnet.de ISIN: DE000A1K0375 WKN: A1K037 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

713253  13.08.2018 

@ dgap.de