Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AIXTRON SE, DE000A0WMPJ6

AIXTRON SE, DE000A0WMPJ6

23.07.2020 - 07:34:02

AIXTRON hält Kurs / Kräftiges Auftragsplus von 41% / Steigende Umsatzdynamik / Unvermindert starke F&E-Aktivitäten / Unverändert hohe Liquidität und Eigenkapitalquote / Prognose bestätigt

^

DGAP-News: AIXTRON SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose

AIXTRON hält Kurs / Kräftiges Auftragsplus von 41% / Steigende Umsatzdynamik

/ Unvermindert starke F&E-Aktivitäten / Unverändert hohe Liquidität und

Eigenkapitalquote / Prognose bestätigt

23.07.2020 / 07:30

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AIXTRON hält Kurs

Kräftiges Auftragsplus von 41% / Steigende Umsatzdynamik / Unvermindert

starke F&E-Aktivitäten / Unverändert hohe Liquidität und Eigenkapitalquote /

Prognose bestätigt

Herzogenrath, 23. Juli 2020 - Trotz der Corona-Krise ist AIXTRON SE (FSE:

AIXA) im ersten Halbjahr 2020 auf Kurs geblieben. Das zu den weltweit

führenden Herstellern von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie

zählende Unternehmen hat mit 138,4 Mio. Euro Auftragsvolumen rund 41% mehr

Aufträge akquiriert als im entsprechenden Vorjahrszeitraum (98,3 Mio. Euro);

im zweiten Quartal konnte AIXTRON mit einem soliden Auftragsvolumen von 69,6

Mio. Euro auch im Vergleich zum Jahresauftaktquartal (68,8 Mio. Euro) Stärke

beweisen.

Die wichtigsten Treiber der wachsenden Kundennachfrage nach den

Depositionsanlagen sind die wachsenden Märkte für Galliumnitrid- und

Siliziumkarbid-Leistungselektronik, Laser zur ultraschnellen optischen

Datenübertragung sowie Spezial-LEDs für Display- und

Desinfektionsanwendungen. Trotz der COVID-19-Pandemie konnte der Betrieb bei

AIXTRON aufgrund der frühzeitig ergriffenen Maßnahmen und einer stabilen

Lieferkette unvermindert aufrechterhalten werden.

Hoher Auftragsbestand

In das zweite Halbjahr 2020 geht der Spezialanlagenhersteller für die

Halbleiterindustrie mit einem im Vergleich zum entsprechenden

Vorjahreszeitraum sehr stark um 42% auf 156,6 Mio. Euro ausgeweiteten

Auftragsbestand (Stand zum 30. Juni 2020, nur Anlagen); Ende des ersten

Quartals (31. März 2020) lag der Bestand an Aufträgen bei 146,3 Mio. Euro.

Aufgrund der der Auftragsentwicklung im Vorjahr lagen die Umsatzerlöse

(inklusive Service und Ersatzteile) in den ersten sechs Monaten 2020 mit

97,0 Mio. Euro erwartungsgemäß unter denen der entsprechenden

Vergleichsperiode (132,0 Mio. Euro). Im Quartalsvergleich entwickelten sich

die Umsatzerlöse im zweiten Quartal 2020 wieder deutlich dynamischer und

überstiegen mit 56,0 Mio. Euro das Jahresauftaktquartal (41,0 Mio. Euro) um

37%.

AIXTRON zeigte auch im Zeitraum von Januar bis Juni 2020 eine hohe

Profitabilität und Rentabilität. Trotz der regionalen Corona-bedingten

Lockdowns zunächst in China und später in Europa und den USA, die zu einigen

verzögerten Inbetriebnahmen vor Ort führten, erwirtschaftete AIXTRON im

ersten Halbjahr 2020 eine Bruttomarge von 39% (Vorjahr 40%). Die Margendelle

im ersten Quartal (36%) konnte in den nachfolgenden drei Monaten mit einer

Bruttomarge von 41% wieder ausgeglichen werden.

Unvermindert starke F&E-Aktivitäten

Die von April bis Juni deutlich gestiegenen Umsatzerlöse und Margen führten

zu einem im Quartalsvergleich wieder erheblich verbesserten Betriebsergebnis

(EBIT, Ergebnis vor Zinsen und Steuern) in Höhe von 3,3 Mio. Euro; im

Jahresauftaktquartal hatte AIXTRON wegen der niedrigeren Umsatzerlöse noch

ein EBIT von -1,1 Mio. Euro ausgewiesen. Insgesamt erwirtschaftete der

Hersteller von Depositionsanlagen in den ersten sechs Monaten ein

Betriebsergebnis von 2,2 Mio. Euro nach 19,1 Mio. Euro im entsprechenden

Vorjahrszeitraum.

Dabei investierte AIXTRON mit 28,6 Mio. Euro 13% mehr in Forschung und

Entwicklung (F&E) als im entsprechenden Halbjahr des Vorjahres. Schwerpunkte

der F&E-Arbeit für Spitzentechnologien sind die Entwicklungs- und

Verbesserungsprogramme für MOCVD-Anlagen der nächsten Generation - für alle

Anwendungsmärkte - und das OLED-Qualifikationsprojekt; hier hat AIXTRON

einige kritische Spezifikationen erreicht und arbeitet intensiv an der

Erfüllung weiterer Spezifikationen. Parallel beginnt das Unternehmen mit dem

Kunden Gespräche über die nächsten Schritte im gemeinsamen OLED-Programm.

Solides finanzielles Fundament

Durch die geringeren Umsätze und Margen erreichte der Nettogewinn im ersten

Halbjahr mit 2,5 Mio. Euro zwar nicht das Vorjahresniveau (H1/2019: 15,8

Mio. Euro), aber im zweiten Quartal konnte sich das Nettoergebnis mit 3,3

Mio. Euro im Vergleich zum Jahresbeginn (Q1/2020: -0,8 Mio. Euro) klar

verbessern.

Die am Ende der ersten Jahreshälfte stabile Eigenkapitalquote von 82% (30.

Juni 2020) belegt weiterhin die Finanzstärke von AIXTRON. Der Free Cashflow

betrug in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres wegen des Aufbaus

höherer Lagerbestände in Vorbereitung steigender Auslieferungen im zweiten

Halbjahr -8,4 Mio. Euro nach -4,8 Mio. Euro im entsprechenden

Vorjahreszeitraum.

Der Vorstand bekräftigt vor dem Hintergrund des soliden Auftragsbestands und

der aktuell als gering eingeschätzten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie

seine Geschäftsprognose für das Gesamtjahr 2020. AIXTRON erwartet auf Basis

eines Wechselkurses von 1,20 USD/EUR Aufträge und Umsatzerlöse in Höhe von

260 Mio. bis 300 Mio. Euro. Das Unternehmen will eine Bruttomarge von rund

40% und eine EBIT-Marge zwischen 10% und 15% erzielen.

"In der zweiten Jahreshälfte sollte unser Geschäft wieder deutlich

dynamischer wachsen. Wir gehen davon aus, dass die Umsatzerlöse im dritten

Quartal und dann noch einmal im Schlussquartal kräftig steigen werden", sagt

Dr. Bernd Schulte, Vorstand der AIXTRON SE.

Dr. Felix Grawert, Vorstand der AIXTRON SE, ergänzt: "Die Erneuerung unseres

Produktportfolios macht gute Fortschritte. Dank unserer neuen Produkte

werden wir unsere Kunden noch besser bei ihrem Wachstum auf Zukunftsmärkten

wie der Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes und der E-Mobilität begleiten können."

Finanzinformationen

Die Präsentation zu den Ergebnissen des ersten Halbjahres 2020 ist unter

http://www.aixtron.com/de/investoren/publikationen verfügbar. Die

vollständigen Finanztabellen des Konzerns (Gewinn- und Verlustrechnung,

Sonstiges Ergebnis der Periode, Bilanz, Kapitalflussrechnung sowie

Entwicklung des Eigenkapitals) zu dieser Pressemitteilung sind als Teil des

Halbjahresfinanzberichts H1/2020 abrufbar unter:

http://www.aixtron.com/de/investoren/publikationen

Telefonkonferenz für Investoren

Im Rahmen der Veröffentlichung der Ergebnisse des ersten Halbjahres 2020

wird AIXTRON am Donnerstag, den 23. Juli 2020, um 15:00 Uhr MESZ (06:00 a.m.

PDT, 09:00 a.m. EDT) eine Telefonkonferenz (in englischer Sprache) für

Analysten und Investoren abhalten. Sie können sich ab 14:45 Uhr MESZ (05:45

a.m. PDT, 08:45 a.m. EDT) unter folgender Telefonnummer in die Konferenz

einwählen: +49 (30) 23 25 31 411 oder +1 (862) 701-2734. Einen

Audiomitschnitt oder eine Abschrift finden Sie nach der Konferenz unter:

https://www.aixtron.com/de/investoren/events/telefonkonferenzen

Eckdaten Finanzlage 2020 2019 +/- 2020 2019 +/-

(in Millionen EUR) H1 H1 % Q2 Q2 %

Auftragseingang 138,4 98,3 41 69,6 44,7 56

Auftragsbestand (nur Anlagen) 156,6 110,1 42 156,6 110,1 42

Umsatzerlöse 97,0 132,0 -27 56,0 63,3 -12

Bruttoergebnis 37,5 52,6 -29 22,9 25,9 -12

% 39% 40% -1 pp 41% 41% 0 pp

EBIT 2,2 19,1 -88 3,3 9,3 -65

% 2% 14% -12 pp 6% 15% -9 pp

Nettoergebnis 2,5 15,8 -84 3,3 7,3 -55

% 3% 12% -9 pp 6% 12% -6 pp

Free Cashflow -8,4 -4,8 -75 -11,3 12,6 -190

Zum Downloaden von Fotos klicken Sie bitte hier.

Ansprechpartner

Guido Pickert

Leiter Investor Relations & Unternehmenskommunikation

TELEFON +49 (2407) 9030-444

E-MAIL g.pickert@aixtron.com

Über AIXTRON

Die AIXTRON SE ist ein führender Anbieter von Depositionsanlagen für die

Halbleiterindustrie. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat seinen

Sitz in Herzogenrath (Städteregion Aachen) sowie Niederlassungen und

Repräsentanzen in Asien, den USA und Europa. Die Produkte der Gesellschaft

werden weltweit von einem breiten Kundenkreis zur Herstellung von

leistungsstarken Bauelementen für elektronische und opto-elektronische

Anwendungen auf Basis von Verbindungs- oder organischen

Halbleitermaterialien genutzt. Diese Bauelemente werden in einer Vielzahl

innovativer Anwendungen, Technologien und Industrien eingesetzt. Dazu

gehören beispielsweise LED- und Displaytechnologie, Datenübertragung, SiC-

und GaN Energiemanagement und -umwandlung, Kommunikation, Signal- und

Lichttechnik sowie viele weitere anspruchsvolle High-Tech-Anwendungen.

Unsere eingetragenen Warenzeichen: AIXACT(R), AIXTRON(R), APEVA(R), Atomic

Level SolutionS(R), Close Coupled Showerhead(R), CRIUS(R), EXP(R), EPISON(R),

Gas Foil Rotation(R), Optacap(TM), OVPD(R), Planetary Reactor(R), PVPD(R),

STExS(R), TriJet(R)

Weitere Informationen über AIXTRON (FWB: AIXA, ISIN DE000A0WMPJ6) sind im

Internet unter www.aixtron.com verfügbar.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die

Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von AIXTRON enthalten. Begriffe

wie "können", "werden", "erwarten", "rechnen mit", "erwägen",

"beabsichtigen", "planen", "glauben", "fortdauern" und "schätzen",

Abwandlungen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke kennzeichnen diese

zukunftsgerichteten Aussagen. Solche zukunftsgerichtete Aussagen geben die

gegenwärtigen Beurteilungen, Erwartungen und Annahmen des AIXTRON

Managements, von denen zahlreiche außerhalb des AIXTRON Einflussbereiches

liegen, wieder und gelten vorbehaltlich bestehender Risiken und

Unsicherheiten. Sie sollten kein unangemessenes Vertrauen in die

zukunftsgerichteten Aussagen setzen. Sollten sich Risiken oder

Ungewissheiten realisieren oder sollten zugrunde liegende Erwartungen

zukünftig nicht eintreten beziehungsweise es sich herausstellen, dass

Annahmen nicht korrekt waren, so können die tatsächlichen Ergebnisse,

Leistungen und Erfolge von AIXTRON wesentlich von denjenigen Ergebnissen

abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage

genannt worden sind.. Dies kann durch Faktoren verursacht werden, wie zum

Beispiel die tatsächlich von AIXTRON erhaltenen Kundenaufträge, den Umfang

der Marktnachfrage nach Depositionstechnologie, den Zeitpunkt der

endgültigen Abnahme von Erzeugnissen durch die Kunden, das Finanzmarktklima

und die Finanzierungsmöglichkeiten von AIXTRON, die allgemeinen

Marktbedingungen für Depositionsanlagen, und das makroökonomische Umfeld,

Stornierungen, Änderungen oder Verzögerungen bei Produktlieferungen,

Beschränkungen der Produktionskapazität, lange Verkaufs- und

Qualifizierungszyklen, Schwierigkeiten im Produktionsprozess, die allgemeine

Entwicklung der Halbleiterindustrie, eine Verschärfung des Wettbewerbs,

Wechselkursschwankungen, die Verfügbarkeit öffentlicher Mittel,

Zinsschwankungen bzw. Änderung verfügbarer Zinskonditionen, Verzögerungen

bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte, eine Verschlechterung

der allgemeinen Wirtschaftslage sowie durch alle anderen Faktoren, die

AIXTRON in öffentlichen Berichten und Meldungen, insbesondere im Abschnitt

Risiken des Jahresberichts, beschrieben hat. In dieser Mitteilung enthaltene

zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Einschätzungen und

Prognosen des Vorstands basierend auf den zum Zeitpunkt dieser Mitteilung

verfügbaren Informationen. AIXTRON übernimmt keine Verpflichtung zur

Aktualisierung oder Überprüfung zukunftsgerichteter Aussagen wegen neuer

Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen, soweit keine

ausdrückliche rechtliche Verpflichtung besteht.

Dieses Dokument liegt ebenfalls in englischer Übersetzung vor, bei

Abweichungen geht die deutsche maßgebliche Fassung des Dokuments der

englischen Übersetzung vor.

23.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: AIXTRON SE

Dornkaulstraße 2

52134 Herzogenrath

Deutschland

Telefon: +49 (2407) 9030-0

Fax: +49 (2407) 9030-445

E-Mail: invest@aixtron.com

Internet: www.aixtron.com

ISIN: DE000A0WMPJ6

WKN: A0WMPJ

Indizes: SDAX, TecDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Nasdaq OTC

EQS News ID: 1099763

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1099763 23.07.2020

°

@ dgap.de