ADVA Optical Networking SE, DE0005103006

ADVA Optical Networking SE, DE0005103006

08.11.2022 - 06:58:10

EQS-News: ADVA berichtet Rekordumsatz und steigert Profitabilit?t in Q3?2022

IFRS Ergebnisse f?r Q3?2022

Die Umsatzerl?se in Q3?2022 erh?hten sich um 8,0% von EUR 166,3 Millionen in Q2?2022 auf EUR?179,6 Millionen und stiegen um beachtliche 18,3% im Vergleich zu EUR 151,8 Millionen in Q3?2021. Der Umsatzanstieg in Q3?2022 wurde insbesondere durch eine st?rkere Nachfrage seitens der Telekommunikationsdienstleister und Internetunternehmen getrieben. Dar?ber hinaus unterst?tzte der st?rkere US Dollar Umsatzerl?se in Nordamerika.

Das Proforma Bruttoergebnis in Q3?2022 mit EUR?60,9 Millionen (33,9% vom Umsatz) stieg um 12,0% gegen?ber EUR?54,3 Millionen (32,7% vom Umsatz) in Q2?2022 und stieg um 16,7% gegen?ber EUR?52,2 Millionen (34,4% vom Umsatz) in Q3?2021. Das Proforma Bruttoergebnis wurde im Vergleich zum Vorjahresquartal durch gestiegene Beschaffungskosten im Zusammenhang mit der Halbleiterkrise und dem st?rkeren US Dollar belastet. Im Vergleich zum Vorquartal, ist die verbesserte Bruttomarge auf einen attraktiveren Kunden- und Produktmix zur?ckzuf?hren.

Das Proforma EBIT in Q3?2022 lag bei EUR?11,7 Millionen, beziehungsweise 6,5% vom Umsatz und konnte signifikant um 82,3% gegen?ber Q2?2022 mit EUR?6,4 Millionen (3,9% vom Umsatz) verbessert werden. Gegen?ber Q3?2021 mit EUR?13,0 Millionen (8,6% vom Umsatz) reduzierte sich das Proforma EBIT um 9,8%.

Das Betriebsergebnis reduzierte sich substanziell von positiven EUR?4,7 Millionen in Q2?2022 auf negative EUR?7,3 Millionen in Q3?2022, und reduzierte sich ebenfalls deutlich im Vergleich zu positiven EUR?9,5 Millionen in Q3?2021. Das Betriebsergebnis in Q3?2022 beinhaltete au?erordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss mit Adtran in H?he von EUR?17,1 Millionen (Q2?2022: EUR?0,4 und Q3?2021: EUR?0).

Der Konzern?berschuss betrug in Q3?2022 EUR?0,9 Millionen und reduzierte sich um 87,9% im Vergleich zu EUR?7,3 Millionen in Q2?2022, und verminderte sich um 95,2% gegen?ber EUR?18,5 Millionen in Q3?2021.

Die liquiden Mittel lagen bei EUR?61,4 Millionen und reduzierten sich leicht um EUR?1,8 Millionen im Vergleich zu EUR?63,2 Millionen zu Ende Q2?2022 und verminderten sich um EUR?39,1 Millionen gegen?ber EUR?100,5 Millionen zu Ende Q3?2021. Das Unternehmen investierte in h?here Lagerbest?nde zur Sicherstellung der Lieferf?higkeit.

Die Nettoverschuldung am Ende von Q3?2022 lag bei EUR?17,4 Millionen im Vergleich zu einer Nettoverschuldung von EUR?0,9 Millionen zu Ende Q2?2022 beziehungsweise einer Nettoliquidit?t von EUR?20,6 Millionen zu Ende Q3?2021.

Das Nettoumlaufverm?gen zum Quartalsende betrug EUR?193,8 Millionen und erh?hte sich um EUR?10,8 Millionen gegen?ber EUR?183,0 Millionen zu Ende Q2?2022 und erh?hte sich deutlich um EUR?63,0 Millionen gegen?ber EUR?130,8 Millionen am Ende von Q3?2021. Das h?here Nettoumlaufverm?gen gegen?ber dem Vorjahresquartal ist insbesondere auf h?here Lagerbest?nde zur Sicherstellung der Lieferkette zur?ckzuf?hren.

Managementkommentar

?Auch nach neun Monaten bewegen sich unsere Ums?tze 2022 weiterhin auf Rekordniveau. Unsere Auftragsb?cher sind gut gef?llt, und wir arbeiten unerm?dlich an L?sungen, unsere Lieferf?higkeit zu erhalten oder sogar auszuweiten?, sagte Christoph Glingener, CEO, ADVA. ?Die bereits hohe Komplexit?t in den Bereichen Beschaffung, Produktion und Logistik wird durch steigende Energiekosten, Inflation sowie starke W?hrungsschwankungen noch weiter erh?ht. Wir stellen uns all diesen Herausforderungen. Unsere Teams arbeiten t?glich eng mit unseren Kunden zusammen, um sie bestm?glich bei ihrem Netzausbau zu unterst?tzen. Wir befinden uns in einem einzigartigen Investitionszyklus, der den Ausbau einer sicheren, digitalen Kommunikationsinfrastruktur basierend auf Glasfaser vorantreibt. Mit unserer Innovation bieten wir einen wichtigen Mehrwert und werden als Unternehmen weiterhin profitabel wachsen.?

?In Q3 erreichte unser Umsatz einen neuen Rekordwert. Trotz der nach wie vor angespannten Liefersituation, sind wir gegen?ber Vorquartal um 8,0% und gegen?ber Q3 2021 sogar um 18,3% gewachsen. Dies resultiert in einem Neun-Monats-Umsatz von EUR?516,4 Millionen, einem Wachstum von 15,9% gegen?ber EUR?445,6 Millionen im Neun-Monats-Berichtszeitraum 2021?, sagte Uli Dopfer, CFO, ADVA. Unsere Margen sind zwar weiterhin von gestiegenen Beschaffungskosten belastet, allerdings ist es uns gelungen, diese im abgelaufenen Quartal gegen?ber dem Vorquartal zu steigern. Mit einem Proforma EBIT von 6,5% vom Umsatz sind wir wieder auf dem Weg zu einem attraktiveren Margenniveau. Wir konnten unsere Liquidit?t gegen?ber dem Vorquartal zwar weitgehend stabil halten, allerdings hat sich die Nettoverschuldung von EUR 0.9 Millionen auf EUR?17.4 Millionen erh?ht. Dies ist auf die Aufnahme neuer Finanzverbindlichkeiten zur?ckzuf?hren, um die aktuell h?heren Lagerbest?nde zu finanzieren. Oberstes Ziel ist, die Lieferf?higkeit zu gew?hrleisten und wie gewohnt ein verl?sslicher Partner unserer Kunden zu sein. Mit einem Verschuldungsgrad von 0.7x EBITDA, verf?gen wir ?ber eine starke Bilanz und ausreichend finanziellen Spielraum, um diese Herausforderungen zu bew?ltigen und einen positiven Jahresendspurt hinzulegen.?

?

Ausblick f?r 2022

ADVA rechnet im Gesch?ftsjahr 2022 mit Umsatzerl?sen zwischen EUR?680 Millionen und 730 Millionen sowie einem Proforma EBIT zwischen 5,0% und 9,0% vom Umsatz.

Das Unternehmen wird seine Gesch?ftsergebnisse f?r Q4 und das Gesamtjahr 2022 am 21. Februar 2023 bekannt geben.

?

Details zur Telefonkonferenz

In Verbindung mit der Ver?ffentlichung der Gesch?ftsergebnisse f?r Q3?2022 wird ADVA am 8. November 2022 um 15:00 Uhr MEZ (9:00 a.m. EDT) eine Telefonkonferenz f?r Analysten und Investoren abhalten. An dieser Telefonkonferenz nehmen Christoph Glingener, Vorstandsvorsitzender, und Uli Dopfer, Finanzvorstand, teil. Im Anschluss an die Pr?sentation besteht die M?glichkeit, Fragen an das Management zu stellen.

?

Die entsprechende Pr?sentation finden Sie unter:

https://www.adva.com/de-de/about-us/investors/financial-results/conference-calls

Die vollst?ndige Quartalsmitteilung 9M 2022 (Januar - September) steht unter:

https://www.adva.com/de-de/about-us/investors/financial-results/financial-reports als PDF zur Verf?gung.

Eine Audioaufzeichnung der Telefonkonferenz wird zeitnah hier zur Verf?gung gestellt:

https://www.adva.com/de-de/about-us/investors/financial-results/conference-calls

?

Zukunftsgerichtete Aussagen

Wirtschaftliche Prognosen und in die Zukunft gerichtete Aussagen in diesem Dokument beziehen sich auf zuk?nftige Tatsachen. Solche Prognosen und in die Zukunft gerichtete Aussagen unterstehen Risiken, die nicht vorhersehbar sind und au?erhalb des Kontrollbereichs von ADVA stehen. ADVA ist demzufolge nicht in der Lage, in irgendeiner Form eine Haftung f?r die Richtigkeit von wirtschaftlichen Prognosen und in die Zukunft gerichteten Aussagen oder deren Auswirkung auf die finanzielle Situation von ADVA oder des Marktes f?r die Aktien von ADVA Optical Networking zu ?bernehmen.

?

Zweck der Proforma Finanzinformation

ADVA stellt den Proforma Konzernabschluss in dieser Pressemitteilung lediglich als zus?tzliche Finanzinformation zur Verf?gung, um Investoren und Finanzinstitutionen einen sinnvollen Vergleich der Gesch?ftsergebnisse von einem Ergebniszeitraum zum anderen zu erm?glichen. ADVA ist der Ansicht, dass dieser Proforma Konzernabschluss hilfreich ist, da er keine "nicht liquidit?tswirksamen Aufwendungen aus den Aktienoptionsprogrammen", "Firmenwertabschreibungen" und "Abschreibungen f?r immaterielle Verm?genswerte aus Unternehmenserwerben" enth?lt, die nicht f?r ADVAs operatives Ergebnis im angegebenen Zeitraum relevant sind. Dar?ber hinaus werden Aufwendungen, die im Zusammenhang mit Unternehmenstransaktionen und Restrukturierungsma?nahmen anfallen, nicht ber?cksichtigt. Diese Proforma Informationen wurden nicht in ?bereinstimmung mit allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrunds?tzen (IFRS) aufgestellt und sollten nicht als Ersatz f?r historische Informationen angesehen werden, die in ?bereinstimmung mit IFRS angegeben sind.

?ber ADVA

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage f?r eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsf?higer. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-L?sungen, die richtungsweisend f?r die Branche sind und neue Gesch?ftsm?glichkeiten schaffen. Unsere offene ?bertragungstechnik erm?glicht unseren Kunden, die f?r die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterf?hrende Informationen ?ber unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.adva.com

?

Ver?ffentlicht von:

ADVA Optical Networking SE, M?nchen, Deutschland

www.adva.com

?

Pressekontakt:

Gareth Spence

t +44 1904 699 358

public-relations@adva.com

?

Investorenkontakt:

Steven Williams

t +49 89 890 66 59 18

investor-relations@adva.com

08.11.2022 CET/CEST Ver?ffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, ?bermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.F?r den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache: Deutsch Unternehmen: ADVA Optical Networking SE M?rzenquelle 1-3 98617 Meiningen-Dreissigacker

Deutschland Telefon: +49 89 890 665 0 Fax: +49 89 890 665 199 E-Mail: IRelation@advaoptical.com Internet: www.advaoptical.com ISIN: DE0005103006 WKN: 510300 B?rsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, D?sseldorf, Hamburg, Hannover, M?nchen, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1481147 ? Ende der Mitteilung EQS News-Service

1481147??08.11.2022?CET/CEST

@ dgap.de