Evonik, DE000EVNK013

ZÜRICH - Europas Chemieunternehmen könnten laut den Marktexperten von Baader Helvea vom schwelenden Handelsstreit zwischen den USA und China profitieren.

05.04.2018 - 10:15:23

ANALYSE/Baader: Europas Chemiefirmen mögliche Profiteure des Handelskonflikts. Die von China angekündigten Zölle seien zwar vordergründig negativ für exportorientierte Sektoren wie die Chemiebranche. Da der drohende Handelsstreit aber vor allem Chemiekonzerne in den USA und Asien treffen dürfte, seien bestimmte europäische Unternehmen im Vorteil, so das Fazit der am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie.

oder Clariant , die "womöglich als Profiteure aus dem Handelskrieg hervorgehen".

Im Gegensatz dazu dürften Unternehmen wie Lanxess oder K+S aufgrund ihrer starken US-Exposition eher auf der Verliererseite enden. Hinzu komme eine mögliche Abwertung der chinesischen Währung und des US-Dollar, der die Position dieser Unternehmen schwächen dürfte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: RAG Stiftung nutzt Evonik-Kurs für Platzierung. Sie verloren 3,6 Prozent auf 31,07 Euro, konnten jedoch ein nachhaltiges Abrutschen unter die jüngsten Tiefstände knapp unterhalb von 31 Euro bislang vermeiden. FRANKFURT - Der Verkauf von Evonik-Aktien durch den Großinvestor RAG Stiftung hat am Dienstag die Papiere des Chemiekonzerns belastet. (Boerse, 25.09.2018 - 10:16) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Evonik auf 'Buy' - Ziel 39 Euro. Nach der Aktienplatzierung durch die RAG Stiftung am Vortag liege die Bewertung 17 Prozent unter der Vergleichsgruppe, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer am Dienstag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Evonik auf "Buy" mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. (Boerse, 25.09.2018 - 10:05) weiterlesen...

WDH/RAG-Stiftung senkt Evonik-Anteil über Aktienverkauf, platziert Wandelanleihe (Im dritten Absatz wird klargestellt, dass es sich um eine nicht rpt. (Boerse, 25.09.2018 - 09:03) weiterlesen...

RAG-Stiftung senkt Evonik-Anteil über Aktienverkauf und platziert Wandelanleihe. Zum einem wurde der Anteil über den Direktverkauf von Aktien gesenkt. Zum anderen nutzte die Stiftung das günstige Zinsumfeld und gab eine weitere Wandelanleihe aus. ESSEN - Die RAG-Stiftung zieht sich beim Spezialchemiekonzern Evonik weiter zurück. (Boerse, 25.09.2018 - 07:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Evonik im späten Xetra-Geschäft -3% - Platzierung, Wandelanleihe. Im späten Xetra-Geschäft gaben die Titel des Chemiekonzerns gegenüber dem Schlusskurs im Xetra-Haupthandel zuletzt um fast 3 Prozent nach. FRANKFURT - Die Platzierung von Aktien sowie einer Wandelanleihe durch den Hauptaktionär haben Evonik am Montagabend belastet. (Boerse, 24.09.2018 - 18:52) weiterlesen...