Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

XPhyto Therapeutics Corp., XPhyto

XPhyto Therapeutics nimmt pharmazeutisches Labor für die Cannabisextraktion in Betrieb

25.11.2019 - 19:17:00

XPhyto Therapeutics nimmt pharmazeutisches Labor für die Cannabisextraktion in Betrieb. Vancouver, Kanada (25. November 2019) - XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY; FWB:4XT) (?XPhyto? oder das ?Unternehmen?) freut sich bekannt zu geben, dass das pharmazeutische Extraktions- und Verarbeitungslabor (das ?Labor?) an der Fakultät für

(25. November 2019) - XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY; FWB:4XT) (?XPhyto? oder das ?Unternehmen?) freut sich bekannt zu geben, dass das pharmazeutische Extraktions- und Verarbeitungslabor (das ?Labor?) an der Fakultät für Pharmazie und Pharmazeutische Wissenschaften der University of Alberta, Edmonton, Alberta (?Pharmazeutische Fakultät?) nun vollständig und bereit zur Inbetriebnahme ist.

 

Das XPhyto-Team der Pharmazeutischen Fakultät beschäftigte XPhyto-Team hat vor kurzem eine eigene, innovative CO2-Extraktionsanlage erhalten. Insbesondere wird diese Anlage in einem ISO-zertifizierten Reinraum betrieben, der eigens für die pharmazeutische Herstellung eingerichtet wurde. Das Labor wird von Prof. Dr. Raimar Loebenberg, dem Gründer und Direktor des Drug Development and Innovation Centre der University of Alberta und Direktor von XPhyto, geleitet. Prof. Dr. Loebenberg promovierte in Pharmazie (PhD) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main in Deutschland.

 

?Für XPhyto ist dies ein wichtiger Schritt vorwärts in der Entwicklung von neuartigen Cannabisrezepturen in pharmazeutischer Qualität?, sagt Dr. Loebenberg. ?Unser Team hat bereits verschiedene Möglichkeiten sondiert, die weiterentwickelt bzw. im Rahmen von klinischen Studien erforscht werden könnten. Dass wir in der Lage sind, den Prozess der Cannabisextraktion, -isolierung und -formulierung in einem ISO-zertifizierten Reinraum unter kontrollierten Bedingungen umzusetzen, ist wirklich bemerkenswert.?

 

XPhyto konzentriert sich im Rahmen der aktuellen Cannabisforschungs- und entwicklungsarbeiten im Labor auf die topische Behandlung von entzündlichen Hauterkrankungen sowie auf die Schmerztherapie und die Behandlung von Schlafstörungen mit Produkten, die oral verabreicht werden bzw. eingenommen werden können. Daneben arbeitet das Unternehmen auch an Lösungsansätzen, um sowohl dekarboxylierte als auch saure Cannabinoidformen löslich zu machen. Der Betrieb des Labors wird parallel zu den Forschungsarbeiten in der hundertprozentigen Tochtergesellschaft Vektor Pharma TF GmbH in Deutschland erfolgen, die sich auf neuartige Methoden der oralen und transdermalen Dünnschicht-Medikamentenabgabe und auf innovative Produkte auf Cannabisbasis konzentriert.

 

?Aus unserer Sicht wird sich die nächste ?Investitionswelle? im Cannabissektor (3.0) auf Formulierungen, Medikamentenverabreichungen, die Dosiergenauigkeit, die klinische Validierung sowie auf die Märkte in Europa bzw. weitere Wachstumsmärkte konzentrieren. Mit dem Start von XPhytos pharmazeutischem Extraktionslabor in Kanada und unseren Cannabis-Importlizenzen sowie dem EU-GMP-zertifizierten Labor in Deutschland sind wir bestens aufgestellt, um von den Zukunftstrends der wachstumsstarken Cannabisbranche zu profitieren?, meint Hugh Rogers, CEO von XPhyto.

 

Angesichts der bevorstehenden Inbetriebnahme der Extraktionsanlage hat XPhyto bereits Gespräche mit zahlreichen Drittunternehmen aufgenommen, die als potentielle Geschäftspartner für die Beauftragung des Labors und des XPhyto-Teams mit Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in Frage kommen. Hier zeichnet sich ein neue Geschäftschance für das Unternehmen ab. XPhyto lädt Firmen, die Interesse an einer Auftragstätigkeit bzw. Partnerschaft im Zusammenhang mit der Formulierung und klinischen Validierung von medizinischem Cannabis haben, ein, Kontakt mit dem Unternehmen aufzunehmen.

 

Über XPhyto Therapeutics Corp.

 

XPhyto ist ein Cannabisunternehmen der nächsten Generation, das sich auf die Formulierung, die klinische Validierung und die Märkte in Europa spezialisiert hat. XPhytos 100 %-ige Tochtergesellschaft in Deutschland, Bunker Pflanzenextrakte GmbH, hat vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Deutschland eine bis dato einzigartige Lizenz für den Anbau und die Extraktion von Cannabis für Forschungszwecke erhalten. Bunker verfügt über zwei F&E-Kollaborationsvereinbarungen mit der Technischen Universität München, zum einen mit der Fakultät für Chemie und zum anderen mit dem Lehrstuhl für Getränke- und Brautechnologie. XPhyto hat sämtliche Anteile an Vektor Pharma TF GmbH übernommen. Vektor ist ein deutsches Herstellungs-, Import- und Forschungsunternehmen für Betäubungsmittel mit Expertise in der Entwicklung, der Prüfung und der Herstellung von Systemen für die Medikamentenverabreichung mittels dünner Filme, insbesondere transdermaler Pflaster und sublingualer (oraler) Filme für die klinische Schmerzbehandlung. Daneben sondiert XPhyto in Deutschland weitere Geschäftschancen, die den kommerziellen Anbau, die Verarbeitung, die Herstellung, den Import und den Vertrieb betreffen. In Kanada konnte sich das Unternehmen zwei exklusive 5-Jahres-Verträge mit der pharmazeutischen Fakultät einer großen kanadischen Universität sichern und verfügt damit über zertifizierte Extraktions-, Isolierungs- und Formulierungsanlagen, das erforderliche Know-how in der Medikamentenforschung und -entwicklung sowie die entsprechenden wirtschaftlichen Analyse- und Untersuchungskapazitäten.


 

 

Weitere Informationen erhalten Sie über:

 

Hugh Rogers

CEO & Director

+1.780.818.6422

info@xphyto.com

www.xphyto.com

 

Robert Barth

VP European Corporate Development

+49 8331 99481 10

info@xphyto.com

www.xphyto.com

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die ?zukunftsgerichtete Informationen? gemäß den Bestimmungen des anwendbaren kanadischen Wertpapierrechts darstellen (?zukunftsgerichtete Aussagen?). Zukunftsgerichtete Aussagen können häufig anhand von Begriffen wie ?entwickeln?, ?planen?, ?fortsetzen?, ?erwarten?, ?prognostizieren?, ?beabsichtigen?, ?glauben?, ?schätzen?, ?potenziell? und anderen ähnlichen Begriffen oder anhand von Aussagen identifiziert werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten ?könnten? oder ?werden?, und beinhalten in dieser Pressemitteilung die Aussage hinsichtlich des Ziels des Unternehmens, ein branchenführendes Unternehmen für medizinisches Cannabis aufzubauen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind nur Prognosen, die auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung solcher Aussagen basieren, und unterliegen einer Vielzahl an Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden, einschließlich des Risikos, dass das Unternehmen nicht den erwarteten oder überhaupt keinen Nutzen aus der Lizenz ziehen kann; dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, sein Geschäft zu skalieren; Produkthaftungsrisiken; häufiger Änderungen der Cannabis-bestimmungen in Kanada und international; der allgemeinen Wirtschaftslage; widriger Branchenereignisse; zukünftiger Gesetzes- und Regulierungsentwicklungen; der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital von internen und externen Quellen zu haben, und/oder der Unfähigkeit, Zugang zu ausreichendem Kapital zu günstigen Bedingungen zu haben; des Wettbewerbs; internationaler Risiken; sowie anderer Risiken, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

 

Die CSE und ihr Marktregulierungsorgan (in den Statuten der CSE als ?Market Regulator? bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

@ irw-press.com