Ximen Mining Corp., Ximen

Ximen Mining Corp schließt Goldgewinnungstest an Charge aus Portalhaldenmaterial im Goldprojekt Brett bei Vernon ab

06.11.2018 - 09:12:11

Ximen Mining Corp schließt Goldgewinnungstest an Charge aus Portalhaldenmaterial im Goldprojekt Brett bei Vernon ab. Ximen Mining Corp schließt Goldgewinnungstest an Charge aus Portalhaldenmaterial im Goldprojekt Brett bei Vernon (BC) ab Vancouver, B.C. ? 6. November 2018 - Ximen Mining Corp. (TSX.V: XIM) (OTCQB:XXMMF) (?Ximen? oder das ?Unternehmen?)

? 6. November 2018 - Ximen Mining Corp. (TSX.V: XIM) (OTCQB:XXMMF) (?Ximen? oder das ?Unternehmen?) freut sich, den Abschluss des Goldgewinnungstest anhand einer Charge aus dem Portalhaldenmaterial im Goldkonzessionsgebiet Brett unweit von Vernon (British Columbia) bekannt zu geben.

 

Der Zweck dieser Untersuchungen war eine grobe Validierung des gemeldeten historischen Durchschnittsgehalts der Portalhalde in der Nähe des Portals bei Brett von 4 bis 5 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) (Minfile-Bericht 082LSW110). Das Portal, das in den 1990er Jahren erschlossen wurde, bietet Zugang zu einer unteririsch erschlossenen 360 Meter langen Strecke in der primären Scherzone. Während der Erschließung wurden neben dem Portal rund 1.400 Tonnen mineralisiertes Haufenwerk aufgeschüttet.

 

Die Probe bestand aus zwei Eimern mit fünf Gallonen Fassungsvermögen, die mit Gesteinsfragmenten unterschiedlicher Größe gefüllt waren. Diese Fragmente wurden an der Oberfläche der Halde entnommen. Die manuell ausgewählten Gesteinsfragmente wiesen Beobachtungen zufolge entweder durchdringende Quarzerzgänge oder eine intensive Alteration auf (siehe Foto 1). Die vollständige 34 kg schwere Probe wurde dreimal mittels eines Backenbrechers zerkleinert und auf einen Siebdurchgang von 20 (0,90 mm) Mesh gesiebt.

 

Das zerkleinerte, gesiebte und gewogene Material wurde anschließend mit dem Rütteltisch verdichtet (siehe Foto 2). Der Rütteltisch, die Eimer und die Brecher wurden vor und zwischen den Probenahmen gereinigt. Aus dem ausgesonderten Material wurden verschiedene Probenprodukte (Konzentrate, Mittelprodukte und Rückstände) entnommen und an das Labor von ALS Canada in Vancouver für eine Analyse von 33 Elementen - einschließlich Gold und Silber - anhand eines Vier-Säuren-Aufschlusses und ICP-AES-Verfahrens (induktiv gekoppelte Plasma-Atomemissionsspektrometrie) geschickt. Die Ergebnisse des Tests sind in der nachfolgenden Tabelle dargestellt.

 

Foto 1 - Typisches Probenmaterial für den Test

 

 

 

Foto 2 - Verarbeitung der Probe mittels Rütteltisch

 

Tabelle 1 - Chargen-Analyseergebnisse (Portalhalde bei Brett)

 

Probe

Gewicht (kg)

Produkt

Au (g/t)

Ag (g/t)

gewichteter Durchschnitts-gehalt Au (g/t)

gesamt

34

 

 

 

 

V111111

0,26

Konzentrate

302,06

246,7

 

V111110

0,34

Mittelprodukte

41,77

55

 

V111109

1,7

Rückstände

1,5

2,93

 

 

 

 

 

 

4,20

 

Der Rütteltisch muss laufend beschickt werden, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Zum Ende der Verarbeitung der Probe wurde der Tisch gereinigt und es kann zu einer Kreuzkontamination zwischen den Rückständen und Mittelprodukten gekommen sein. Die Größe der Goldpartikel und die Siebgröße könnten für das in den Rückständen gefundene Gold verantwortlich sein.

 

Der gewichtete Durchschnittsgehalt der 34,0 kg schweren Probe wurde auf 4,20 g/t Au geschätzt, was in den Bereich des gemeldeten historischen Durchschnittsgehalts von 4 bis 5 g/t Au (auf Grundlage der Arbeiten in den 1990er Jahren) fällt. Da der Eimer mit den gesamten Rückständen nicht getrocknet und gewogen wurde, wird das Gesamtgewicht der Rückstände als das anfängliche aus der Brechung resultierte Gewicht abzüglich der Konzentrate und Mittelprodukte angenommen.

 

 

 

Foto 3 - Konzentratprobe V111111 mit 302,06 g/t Au und 246,7 g/t Ag

 

Nachdem der gemeldete historische Durchschnittsgehalt von 4 bis 5 g/t Au für die Portalhalde unweit des Portals bei Brett nun bestätigt wurde, wird nun die Durchführung weiterer metallurgischer Untersuchungen zur Charakterisierung der Goldmineralisierung in der Halde im Mittelpunkt stehen, damit die besten Optimierungsmöglichkeiten für die Goldgewinnung zu ermittelt werden können (z.B. Massen-Mineralanalyse mit einer Schätzung des Freisetzungsverhaltens, QEMSCAN etc.).

 

Robert Tilsley, P.Geo., eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, ist für die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung verantwortlich.

 

Im Namen des Board of Directors,

?Christopher R. Anderson?

Christopher R. Anderson,

President, CEO und Director

 

Ximen Mining Corp. 604 488-3900

 

Über Ximen Mining Corp.

Ximen Mining Corp. besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung an allen drei seiner Edelmetallprojekte im Süden von British Columbia. Die beiden Goldprojekte von Ximen sind das Projekt Gold Drop und das epithermale Goldprojekt Brett. Ximen besitzt auch das Silberprojekt Treasure Mountain neben der vormals produzierenden Silbermine Huldra. Zurzeit unterliegen sowohl das Projekt Gold Drop als auch das Silberprojekt Treasure Mountain Optionsabkommen. Die Optionspartner leisten gestaffelte jährliche Barzahlungen und Aktienemissionen und finanzieren die Erschließung dieser Projekte.

Ximen ist ein börsennotiertes Unternehmen, das unter dem Kürzel XIM an der TSX Venture Exchange, unter dem Kürzel XXMMF in den USA und unter dem Kürzel 1XM und der WKN-Nummer A1W2EG in Deutschland an den Börsen Frankfurt, München und Berlin notiert.

 

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für Wertpapiere dar, und in einem Bundesstaat der Vereinigten Staaten, in welchem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, dürfen die Wertpapiere nicht verkauft werden. Die in dieser Pressemitteilung genannten Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem Securities Act der Vereinigten Staaten (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und dürfen ohne Registrierung bzw. ohne Freistellung von der entsprechenden Registrierungspflicht in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden.

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als ?Regulation Services Provider? bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Ximen Mining Corp

888 Dunsmuir Street - Suite 888,

Vancouver, B.C., V6C 3K4

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

@ irw-press.com