Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Stock-Telegraph, MBH

Wie in meiner Erstvorstellung der MBH Corporation vor gut einer Woche schon verkündet, habe ich mich in den letzten Tagen noch intensiver mit dem Unternehmen beschäftigt.

13.08.2019 - 09:39:32

Höha - schnella - weita: MBH Corporation - Jetzt mal Butter bei die Fische!

(Symbol: M8H ? WKN: A2JDGJ ? ISIN: GB00BF1GH114) mit dem Titel ?Kann diese Aktie die neue Berkshire Hathaway werden?? noch nicht gelesen haben, finden Sie diese unter anderem hier:

 

>> Meine Kolumne auf Wallstreet:Online (>> LINK <<) https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11653812-ueber-7-prozent-dividende-2020-moeglich-aktie-kleine-berkshire-hathaway-werden

 

>> Mein Blog-Beitrag auf Stock-Telegraph.com (>> LINK <<) https://stock-telegraph.com/mbh-corporation-jetzt-mal-butter-bei-die-fische/

 

 

Alle weiteren Informationen zum Unternehmen finden Sie auch auf der MBH Corporation Webseite (>> LINK <<) https://www.mbhcorporation.com/ und der Analyse von First Berlin Equity Research (>> LINK <<) https://irp-cdn.multiscreensite.com/3d13dbd6/files/uploaded/M8H_GR-2019-06-27_EN.pdf .

Ich habe in den letzten Tagen sowohl alle mir verfügbaren öffentlichen Informationen zum bzw. vom Unternehmen gelesen und bin darüber hinaus auch mit dem Unternehmen selbst in Kontakt getreten.

 

Und eins direkt vorweg: Natürlich ist eine Investition in ein junges und noch kleines Unternehmen wie MBH immer mit hohen Risiken verbunden ? allerdings aus meiner Sicht auch mit unübersehbaren, enormen Chancen.

 

Denn mein bisheriger Gesamteindruck ist, dass man bei MBH sehr vieles richtig macht!

 

MBH Corporation plc

WKN: A2JDGJ

Symbol: M8H

ISIN: GB00BF1GH114

Handelsplätze: Xetra, Frankfurt, Berlin und Düsseldorf

 

 

Der verfolgte Agglomeration-Ansatz beim Aufbau des Beteiligungsportfolios ist äußerst innovativ und beschert dem Unternehmen im fokussierten Zielmarkt der SMEs (Small to Medium Enterprises ? auf Deutsch: KMU Kleine und mittlere Unternehmen) aus meiner Sicht einen ganz klaren Wettbewerbsvorteil.

 

 

 

Dieses Unternehmenssegment ist in vielen Ländern ? besonders auch in Deutschland ? quasi das Rückgrat der gesamten Wirtschaftsleistung und trägt oft über 50 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung bei. Dennoch werden bzw. sind KMUs in vielen Bereichen auch stark benachteiligt, sei es durch einen enormen Bürokratieaufwand, sinnlose Steuergesetzgebung oder bei der Einstellung hochqualifizierter Fachkräfte.

 

Ein besonders Problem vieler KMUs stellt jedoch branchenübergreifend oftmals der Zugang zu notwendigen Finanzmitteln dar, um Wachstumsinvestitionen tätigen zu können. Viele (institutionelle) Investoren betrachten diesen Bereich als zu risikobehaftet bzw. auch als zu klein, um in diese meistens nicht börsennotierten und damit wenig fungiblen KMUs zu investieren. Und auch unsere zu Recht gescholtene Bankenlandschaft macht oftmals (leider) einen großen Bogen um den Sektor.

 

MBH bietet hier eine ausgezeichnete Lösung ? und verfügt damit über einen ganz klaren USP.

 

Bei den von MBH eingegangenen Beteiligungen handelt es sich vorzugsweise um Industrien der sogenannten ?Old Economy?. Denn genau dort gibt es langjährig erfolgreiche und meist familiengeführte Unternehmen mit hoher Marge und gutem Cash Flow ? den klassischen Mittelstand halt.

 

 

 

 

 

MBH: Höha ? schnella ? weita (>> LINK <<) https://www.youtube.com/watch?v=80vFBNAbEgk

 

Und genau solchen Unternehmen bzw. deren Eigentümern bietet MBH an, ihre nicht handelbaren Anteile in börsennotierte Aktien der MBH Corporation zu tauschen. Auf diese Weise baut sich MBH über die Zeit ein Portfolio an Unternehmensbeteiligungen im KMU-Sektor auf, welche durch Synergie-Effekte innerhalb der MBH Gruppe, durch einfacheren Zugang zu Kapital als auch durch eine anreizorientierte Struktur des Beteiligungsvertrages in Zukunft leichter und schneller wachsen können ? zum Wohl der Unternehmen, der MBH Corporation und letztendlich auch zum Wohl der Aktionäre (also uns).

 

Kurz möchte ich Ihnen auch noch einen kurzen Überblick über die bis dato bestehenden Unternehmensbeteiligungen von MBH geben (angelehnt an die Analyse von First Berlin Equity Research):

 

Parenta Group (UK) (>> LINK <<) https://www.parenta.com/

 

Parenta bietet eine marktführende Softwarelösung für Kindertagesstätten an. Die Hauptprodukte umfassen Management- und Backoffice-Software (z.B. Customer Relationship Management (CRM) und Rechnungslegung), Kinderfortschrittsverfolgungssoftware und Online-Lernpublikationen.

 

So können Eltern z.B. die Aktivitäten ihres Kindes den ganzen Tag über eine spezielle Software überwachen. Das Unternehmen erbringt auch Dienstleistungen für die Erhebung von Gebühren von den Eltern im Namen der Kindertagesstätten. Parenta ist in diesem Bereich der größte Anbieter in Großbritannien.

 

Das Unternehmen bietet zudem auch Marketingdienstleistungen an, einschließlich der Erstellung von Lead-Generations-Websites, Werbematerial und Social-Media-Lösungen. Das Unternehmen hat sich als Komplettanbieter im Backoffice Management von Kindergärten positioniert und hat dabei ein Ökosystem geschaffen, das seinen Kunden ein einziges Portal bietet, über das eine Kindertagesstätte alle Aspekte ihrer Tätigkeit und sogar die Schulung des Personals verwalten und überwachen kann.

 

Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine Berufsausbildung für Spezialisten an. Mit über 3.000 Studienanfängern pro Jahr ist Parenta derzeit der führende Anbieter dieser Dienstleistungen in Großbritannien.

 

Insgesamt vermarktet Parenta seine Produkte und Dienstleistungen an über 6.500 Kunden in Großbritannien. Das Unternehmen erzielte 2017 einen Pro-forma-Umsatz von GBP 4,7 Mio. und eine attraktive EBITDA-Marge von 37,1%.

 

 

 

Acacia Training Ltd (UK) (>> LINK <<) https://www.acaciatraining.co.uk/

 

Acacia ist ein preisgekrönter Anbieter von Dienstleistungen in der beruflichen Bildung für Auszubildende und Erwachsene. Das Unternehmen ist auf den Gesundheits- und Sozialbereich spezialisiert und ist u.a. auch ein zugelassener Lieferant der britischen National Health Services Agency NHS). Darüber hinaus hat Acacia seit 2014 jedes Jahr den Centre of Excellence Status von Skills for Care erhalten. Die Auszeichnung "Excellence" ist ein Zeichen für hohe Qualität im gesamten Sozialbereich.

 

Das Unternehmen erzielte 2017 einen Proforma-Umsatz von GBP3,7 Mio. und eine EBITDA-Marge von 8,3%.

 

Cape Ltd. (New Zealand) (>> LINK <<) https://cape.net.nz/

 

Im September 2018 erwarb MBH Cape Limited, eines der drei profitabelsten unabhängigen Baudienstleistungsunternehmen, das sich auf Einbauten in Neuseeland spezialisiert hat. Cape wurde 2005 von David Howes gegründet und hat seinen Sitz in Auckland.

 

Cape bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen an, darunter Design-Implementierung für kommerzielle Innenräume, Projektmanagement und damit verbundene Beschaffungsaktivitäten.

 

Das Unternehmen wurde 2005 mit dem anfänglichen Fokus auf den gewerblichen Büroausbau gegründet, der Bodenbeläge, Trennwände, Decken, Dienstleistungen und Oberflächen und Möbel in einer Büroumgebung umfasst. In den letzten 13 Jahren hat Cape das Geschäft erweitert und bietet Ladenbau, seismische Upgrades, Gastronomie, Gebäudeverkleidungen und Renovierung an.

 

Die Renovierung von Geschäftsgebäuden hat sich dabei zum Hauptgeschäftsfeld von Cape entwickelt. Das Unternehmen ist stetig gewachsen und hat sich zu einem etablierten und führenden Anbieter auf dem lokalen Markt von Auckland entwickelt. Cape hat Renovierungsprojekte auf beiden neuseeländischen Inseln sowie zwei große Renovierungsprojekte auf den Fidschi-Inseln durchgeführt.

 

Das Unternehmen will seine Aktivitäten über den Heimatmarkt hinaus nach Australien ausdehnen und die Reichweite entweder durch Partnerschaften oder Akquisitionen erhöhen.

 

Das Unternehmen beschäftigt 30 Mitarbeiter und hat aktuell rund 50 bis 60 Auftragnehmer. Cape erzielte 2017 einen Proforma-Umsatz von GBP16,4 Mio. und eine EBITDA-Marge von 6,3%.

 

Du Boulay Contracts Ltd (UK) (>> LINK <<) http://duboulay.co.uk/

 

Im Dezember 2018 erwarb MBH du Boulay Contracts, einen Einrichtungsspezialisten mit einer Erfolgsgeschichte von mehr als 40 Jahren im High-End-Bereich des britischen Handels. Das Bauunternehmen ist im Bereich des gewerblichen Aus- und Umbaus tätig. Du Boulay Contracts wurde Mitte der 1970er Jahre gegründet und genießt einen erstklassigen Ruf in der Gastronomie, spezialisiert auf Restaurants, Hotels, Cafés und Bars.

 

Darüber hinaus realisiert das Unternehmen Einzelhandels- und hochwertige Wohnprojekte. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Restaurants, Bars, Pubs, Nachtclubs sowie Büros, Casinos, Hotels, Flughafenlounges und Einzelhandelsgeschäfte in Großbritannien und Europa.

 

Das hochqualifizierte Personal des Unternehmens verfügt über Erfahrung mit hochwertigen Oberflächen, darunter Hartholztischlerei, Marmor- und Steinbearbeitung, Struktur- und Dekorglas, architektonische Metallbearbeitung, Polsterung, dekorativer Putz sowie spezielle Dekoration und Feineinrichtung.

 

Der Proforma-Umsatz von du Boulay Contracts betrug 2017 GBP7,0 Mio. bei einer EBITDA-Marge von ca. 4,0%.

 

Guildprime Specialist Contracts Ltd (UK) (>> LINK <<) https://www.guildprime.com/

 

Im Juni 2018 erwarb MBH die Guildprime Specialist Contracts Ltd. Das Unternehmen ist ein renommierter Einrichtungsspezialist und Renovierungsdienstleister mit Schwerpunkt auf luxuriösen Einzelhandelsausstattungen und -sanierungen, hochwertigen gewerblichen Büroflächen und Wohnungen in Großbritannien, Europa, Russland, dem Mittleren Osten und Südamerika.

 

Guildprime hat bereits für einige der bekanntesten und renommiertesten High Street-Marken der Welt, bekannte Architekten und anspruchsvolle Privatkunden gearbeitet. Das Dienstleistungsportfolio umfasst den kompletten Ladenbau, die Wohnraumsanierung und den Büroausbau einschließlich Designentwicklung, Fertigung und Installation.

 

Guildprime erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 5,4 Mio. GBP (ca. 6,2 Mio. ?) und ist profitabel und schuldenfrei.

 

 

Asia Pacific Energy Ventures Pte Ltd (Singapore)

 

Die Investition von MBH in den Maschinenbausektor wurde im Juni 2019 mit der bislang größten Akquisition in der Unternehmensgeschichte begonnen.

 

Das Unternehmen APEV wurde 2014 in Singapur gegründet und beschäftigt derzeit 210 Mitarbeiter. Der Ingenieurkonzern verfügt über vier Kerngeschäftsbereiche, die eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen abdecken und verfügt über ein diversifiziertes Portfolio von staatlichen und industriellen Kunden. Die Abteilungen sind: Energie & Elektro, Feuer & Hydraulik, Gebäude- und Baudienstleistungen sowie Energieerzeugung. Die Gruppe konzentriert sich derzeit auf den Energiesektor in Papua-Neuguinea (PNG) und ist dort über zwei Tochtergesellschaften tätig:

 

Die in Singapur ansässige Twenty20 Energy Systems Ltd - T20 (www.twenty20.com.sg) verfügt über ein umfangreiches Netzwerk internationaler Lieferantenbeziehungen und agiert als Handelsunternehmen. Die Tochtergesellschaft bietet passgenaue Produkte in höchster Qualität und zu besten Preisen für die gewünschten Anwendungen der Kunden.

 

Die Pacific Energy Consulting Ltd - PEC (www.pacificenergy.com.pg) mit Sitz in Papua-Neuguinea berät staatliche Institutionen und Unternehmen zu wichtigen Energiethemen, einschließlich der Umsetzung von Energieerzeugungsprojekten (sowohl aus traditionellen als auch aus erneuerbaren Quellen), Energieeffizienz-Lösungen, Energie-Audits, etc.

 

 

 

 

Dank eines erfahrenen Managementteams hat sich die APEV-Gruppe eine führende Marktposition im Entwicklungsland PNG aufgebaut. Begleitet von einem guten Ruf hat sich das Unternehmen schnell zu einem zuverlässigen Partner von Regierungen und Schlüsselindustrien entwickelt. Das Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es First World Country Services mit einem bedeutenden Expats-Team von Experten zu einem wettbewerbsfähigen Preis anbietet. Darüber hinaus verfügt die Gruppe nach Angaben des Managements von MBH über eine solide Projektpipeline, die in den Jahren 2019 und 2020 erhebliche Umsatzströme liefern und das zukünftige Wachstum unterstützen soll.

 

Alles vergleichsweise solide Unternehmen ohne großen ?Hype? ? jedenfalls rein anhand der öffentlichen Bekanntmachungen von MBH bewertet.

 

Aggressive Unternehmensplanung

 

Darüber hinaus ist es das klar ausgegebene Ziel von MBH, jährlich ca. 15 ? 20 private Unternehmen pro Jahr zu übernehmen. Durch die strengen Selektionskriterien und einen harten Auswahlprozess möchte MBH dabei nur die ?Besten der Besten? KMUs ins eigene Portfolio einreihen ? und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf Kriterien wie Profitabilität, Schuldenfreiheit und Managementkompetenz.

 

Sollte das ambitionierte Management rund um den ?kommenden Warren Buffet? Callum Laing diese Pläne konsequent in die Tat umsetzen steht für die MBH Corporation ein gigantischer Wachstumsschub vor der Tür.

 

Nicht offiziell bestätigt, aber gerüchteweise am Markt zu hören (wenn man ein bisschen zwischen den Zeilen liest) ist eine weitere Unternehmensübernahme, die möglicherweise kurz bevorstehen könnte. Damit könnte dann auch eine verstärkte Wahrnehmung der Aktie der MBH Corporation in der breiten Öffentlichkeit erfolgen, die meiner persönlichen Ansicht nach dann auch zu einem höheren Aktienkurs führen sollte.

 

Ich möchte auch noch kurz aus dem letzten Geschäftsbericht der MBH Corporation (>> LINK <<) zitieren:

 

"As is our strategy, we will be adding many companies of substance to the Group over the coming years. As our Company gets stronger with every acquisition it also gives us the chance, at a holding level, to strengthen the balance sheet and build our cash position. (...) The intention though is most definitely not the hoarding of cash. Our fellow shareowners are front and centre in this business and whether it is through dividends or share buybacks in the event we feel our stock is undervalued, we do have every intention of distributing excess cash back to you, the owner of MBH."

 

Fazit: Meine 5 Gründe für den Kauf von MBH-Aktien

 

Enorme Wachstumschancen durch fast unlimitiertes Angebot von profitablen und schuldenfreien KMUs mit Finanzierungsherausforderungen. Die vom Management geplanten 15-20 Unternehmensakquisitionen pro Jahr bringen hohes Ertragspotential und schiere ?Größe?, verstärkt noch durch das unternehmenseigene Agglomeration-Modell.

 

Auch für kleinere Investoren wie uns bietet sich hier die Möglichkeit der ?indirekten? Investition in vormals private profitable Unternehmen, die nicht oder zumindest nicht einfach investierbar waren.

 

Durch das verfolgte Geschäftsmodell ergibt sich quasi eine ?Eingebaute Risikodiversifikation? durch Streuung des MBH-Beteiligungsportfolios über verschiedene Branchen und Länder.

 

Historisch belegbar erfolgreiches Management-Team rund um Callum Laing mit einem weitvernetzten Kontaktnetzwerk in der gesamten Branche und Zugang zu den aussichtsreichsten Deals.

 

Klare Fokussierung des Managements auf ?Return to Shareholders?; entweder durch Dividendenzahlungen (von mir präferiert) und/oder durch Aktienrückkäufe (auch nicht so schlecht).

 

 

MBH Corporation plc

WKN: A2JDGJ

Symbol: M8H

ISIN: GB00BF1GH114

Handelsplätze: Xetra, Frankfurt, Berlin und Düsseldorf

 

Aktuelle Referenzkurse vor Redaktionsschluss

(Sonntag 11.08.2019 ? 19:00 MESZ)

 

Xetra: 1,14 EUR

Börse Frankfurt: 1,15 EUR

Börse Berlin: 1,13 EUR

Börse Düsseldorf: 1,14

 

Wichtiger Hinweis:

 

Ich habe meine angestrebte Position in Aktien der MBH Corporation noch nicht vollständig aufgebaut. Daher behalte mir ausdrücklich vor, jederzeit (auch heute und in den nächsten Tagen) Aktien der MBH an der Börse zu kaufen oder zumindest eine limitierte Kauforder in den Markt zu legen.

 

Auch heute freue ich mich natürlich ? wie immer ? über Ihr Feedback zu diesem Artikel.

 

Vielen Dank im Voraus!

 

 

 

Redaktionsschluss: Sonntag, 11. August 2019 ? 19:00 Uhr MESZ

 

Quellenangaben

 

MBH Corporation plc

Boerse.de

Finanzen.net

First Berlin Equity Research

SeekingAlpha

wallstreet:online

 

Herausgeber

 

Star Finance GmbH, Hinterbergstr. 24, 6312 Steinhausen, Schweiz

Kontakt über info@stock-telegraph.com

 

Verantwortlicher Redakteur

 

Dipl.-Kfm. Michael Adams c/o Star Finance GmbH, Hinterbergstr. 24, 6312 Steinhausen, Schweiz

 

Wichtige Hinweise

 

Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

 

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und ? je nach Art des Investments ? sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

 

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

 

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH (früher Star Capital GmbH) und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Stock-Telegraph.com unter ?Hinweis zu Interessenkonflikten? Beachten Sie unbedingt auch unsere Ausführungen zum ?Haftungsausschluss? und unseren ?Risikohinweis?.

 

Konkreter Interessenkonflikt in Bezug auf MBH Corporation plc:

 

Die Star Finance GmbH wurde von einer von der MBH Corporation plc beauftragten Investor Relations bzw. Marketing Agentur für die Erstellung und Verbreitung dieses Dokumentes beauftragt und von dieser vergütet.

 

+++ WERBUNG+++

 

@ irw-press.com