Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Christina Lake Cannabis Corp., Von

?Von der Destillierung zur Abf?llung?: Christina Lake Cannabis produziert erste ultrahochpotente Destillate und beginnt mit der Vermarktung an die Konsumg?terindustrie

13.01.2021 - 22:20:09

?Von der Destillierung zur Abf?llung?: Christina Lake Cannabis produziert erste ultrahochpotente Destillate und beginnt mit der Vermarktung an die Konsumg?terindustrie.  Vancouver, British Columbia, 13. Januar 2021. Christina Lake Cannabis Corp. (das ?Unternehmen? oder ?CLC? oder ?Christina Lake Cannabis?) (CSE:CLC) (FRANKFURT: CLB) freut sich bekannt zu geben, dass es damit begonnen hat, ultrahochpotente

2021. Christina Lake Cannabis Corp. (das ?Unternehmen? oder ?CLC? oder ?Christina Lake Cannabis?) (CSE:CLC) (FRANKFURT: CLB) freut sich bekannt zu geben, dass es damit begonnen hat, ultrahochpotente Cannabis-Destillat-?le aus seiner 32.500 kg-Ernte von sonnengereiftem Cannabis zu produzieren, das w?hrend der ersten Anbausaison des Unternehmens angebaut wurde. Dies erm?glicht es dem Unternehmen, Lieferbeziehungen mit Herstellern von Konsumg?tern (?CPG?) aufzubauen. Destillat-?le, die typischerweise Tetrahydrocannabinol-(?THC?) -Konzentrationen von ?ber 90 % enthalten, werden in der Regel verwendet, um THC zu Konsumg?tern hinzuzuf?gen, anstatt direkt von einem vollj?hrigen Endverbraucher konsumiert zu werden. Als Bestandteil eines Fertigprodukts k?nnen Destillate mit Mehl oder Kristallzucker verglichen werden, da sie nicht als eigenst?ndiges Cannabis-Produkt verwendet werden, w?hrend Produkte wie getrocknete Bl?ten oder winterisiertes ?l in der Regel eigenst?ndig verwendet werden.

 

Angesichts der wachsenden Popularit?t von Produkten unter ?Cannabis 2.0?, die mit Cannabis-?len hergestellt werden, geht das Unternehmen davon aus, dass seine F?higkeit, ?le in kommerziellen Mengen zu produzieren, M?glichkeiten schaffen k?nnte, um Destillate an Konsumg?terhersteller in Kanada auf Gro?handelsbasis zu liefern. Da die Extraktionsmaschine von CLC (Vitalis R-200-H-GMP-SS) mit CO2 betrieben wird, k?nnten sich die vom Unternehmen hergestellten Cannabis-?le au?erdem f?r eine GMP-Zertifizierung eignen, wodurch seine Destillate m?glicherweise in der Europ?ischen Union verkauft werden k?nnten.

 

 

Mit Destillat-?l gef?llter Metallbeh?lter in der Extraktionsanlage des Unternehmens. Destillat-?le k?nnen in CPG-Produkten verarbeitet werden, und das Unternehmen bem?ht sich derzeit um Lieferbeziehungen mit CPG-Herstellern.

 

Leser, die Nachrichtenportale nutzen, k?nnen die obenstehenden Medien m?glicherweise nicht abrufen. Bitte besuchen Sie SEDAR oder die Rubrik Investor Relations auf der Website des Unternehmens; dort k?nnen Sie eine Version dieser Pressemitteilung mit allen eingebundenen Medien abrufen.

 

In einer Pressemitteilung vom 5. Januar 2021 teilte das Unternehmen mit, dass es kommerzielle Mengen an winterisierten Cannabis-?len sowie an winterisierten Vollspektrum-Cannabis-?len produziert, die aus Roh?l gewonnen werden, das aus der vom Unternehmen im Jahr 2020 angebauten Biomasse gewonnen wurde. Winterisierte Cannabis-?le werden h?ufig in medizinischen Produkten verwendet, insbesondere wenn die ?le spezifische Terpenprofile aufweisen, die f?r einen bestimmten Zweck gut geeignet sind. Winterisierte Cannabis-?le k?nnen weiter destilliert werden, um eine h?here Potenzstufe zu erreichen, wodurch ein Destillat entsteht, das aufgrund seiner Reinheit eine deutlich transparentere Fl?ssigkeit ist, wie in der Abbildung unten gezeigt.

 

 

Cannabis-Destillat, das in der Extraktionsanlage des Unternehmens in einen Metallbeh?lter gegossen wird. Die Aufnahme zeigt die Transparenz des Extrakts aufgrund seiner Reinheit sowie seine honigartige Viskosit?t.

 

Leser, die Nachrichtenportale nutzen, k?nnen die obenstehenden Medien m?glicherweise nicht abrufen. Bitte besuchen Sie SEDAR oder die Rubrik Investor Relations auf der Website des Unternehmens; dort k?nnen Sie eine Version dieser Pressemitteilung mit allen eingebundenen Medien abrufen.

 

Das von Christina Lake Cannabis produzierte Destillat ist in der Cannabis-Branche aus zwei Hauptgr?nden einzigartig. In erster Linie erm?glichen die vertikal integrierten Anbau-, Verarbeitungs- und Extraktionsverfahren von CLC, dass der gesamte Prozess vom Samen bis zum fertigen Extrakt am selben Standort stattfindet, was eine vollst?ndige Kontrolle und Transparenz der Arbeitsabl?ufe sowie niedrigere Nettokosten erm?glicht. Da es sich bei der Biomasse, aus der die Destillate gewonnen werden, um propriet?re Cannabis-Sorten handelt, die im Freien unter Sonnenlicht angebaut werden, haben die Destillat-?le von CLC eine einzigartige Beschaffenheit, die die Verwendbarkeit in bestimmten Arten von Konsumg?tern verbessern k?nnte.

 

Zurzeit verfolgt das Unternehmen Lieferbeziehungen mit CPG-Herstellern, die den legal konsumierenden Nutzern von Cannabis durch den Zusatz von THC ein verbessertes Erlebnis bieten k?nnten. Zu den anvisierten CPG-Segmenten geh?ren Lebensmittel und Getr?nke, Kosmetik-/K?rperpflegeprodukte und Verdampfer-Kartuschen. Aufgrund der prognostizierten Ernteertr?ge f?r die Anbausaison des Unternehmens im Jahr 2021 und der Kapazit?t seiner Vitalis-Extraktionsmaschine geht das Unternehmen davon aus, dass es zuverl?ssig kommerzielle Mengen an Destillat-?l produzieren kann, das eine gleichbleibende Qualit?t aufweist und f?r CPG-Hersteller zur Verwendung in ihren Produkten geeignet ist.

 

Der CEO und Direktor von Christina Lake Cannabis, Joel Dumaresq, erkl?rte: ?Mit der Einf?hrung von ?Cannabis 2.0? in Kanada im Jahr 2019 haben sich viele M?glichkeiten ergeben, THC in Alltagsprodukte f?r erwachsene Konsumenten zu integrieren. W?hrend die potenziellen Anwendungen des Destillats grenzenlos sind, ist das Destillat selbst eine sehr begehrte Ware, die derzeit nur begrenzt verf?gbar ist. Wir sind ein vertikal integrierter Produzent und Extraktor von Cannabis und die Herstellung von Destillaten ist unsere gro?e St?rke. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns vorrangig auf Initiativen, die von CLC hergestellten Destillate an Hersteller von CPG-Produkten zu liefern, um unsere Vertriebskan?le auf Basis der aktuellen Marktnachfrage weiter zu diversifizieren.?

 

Dazu meinte der Vertriebsleiter des Unternehmens, Milan Stefancik: ?Hier bei CLC haben wir viele Vorteile, die unsere Cannabis-Produkte einzigartig und wettbewerbsf?hig machen, darunter der gro?fl?chige Anbau im Freien unter Sonnenlicht, eine voll integrierte Produktionsanlage und die Ger?te zur Extraktion von Cannabis-?len vor Ort. Da die Nachfrage nach CPG-Produkten mit THC unter den vollj?hrigen Konsumenten weiter steigt, kann unsere F?higkeit, Destillate herzustellen, uns in die Lage versetzen, ein wichtiger Akteur im Gro?handel zu werden. Ich gehe davon aus, dass viele Hersteller von CPG-Produkten im Jahr 2021 Interesse an Destillaten haben werden, und ich freue mich darauf, die vielen m?glichen Einsatzm?glichkeiten f?r unsere Destillat-?le in der CPG-Industrie zu erkunden.?

 

?ber Christina Lake Cannabis Corp.

 

Christina Lake Cannabis Corp. ist ein lizenzierter Hersteller von Cannabis nach dem kanadischen Cannabis Act. Das Unternehmen hat sich eine Standardanbaulizenz und einen entsprechenden Verarbeitungs-/Verkaufszusatz von Health Canada (M?rz 2020 bzw. August 2020) sowie eine Forschungs- und Entwicklungslizenz (Anfang 2020) gesichert. Die Anlage von CLC besteht aus einem 32 Acres [13 ha] gro?en Gel?nde, das mehr als 950.000 Quadratfu? [88.258 m2] Freilandanbaufl?che, B?ros, Anzucht- und Trockenr?ume, Forschungseinrichtungen und eine Anlage zur Verarbeitung und Extraktion umfasst. CLC besitzt ein 99 Acres [40 ha] gro?es Grundst?ck neben seinem Hauptgel?nde mit 32 Acres Fl?che, was es dem Unternehmen erm?glichen wird, den Anbau in einem viel gr??eren Ma?stab zu verfolgen. CLC baut Cannabis unter Verwendung von Sorten an, die speziell f?r den Anbau im Freien entwickelt wurden, und produzierte in seinem ersten Erntejahr 32.500 kg (71.650 lb) aus seiner bestehenden Anlage, bevor es ein angrenzendes, 99 Acres gro?es Erweiterungsgel?nde erschloss. Mit dieser Expansion w?rde die Anbaufl?che letztlich auf ?ber 4,35 Millionen Quadratfu? [404128 m2] steigen, wodurch das Unternehmen mindestens 150.000 kg (330.693 lb) kosteng?nstiges, qualitativ hochwertiges, sonnengez?chtetes Cannabis pro Jahr produzieren k?nnte.

 

F?r Christina Lake Cannabis Corp:

 

?Joel Dumaresq?

 

Joel Dumaresq, CEO und Director

 

N?here Informationen ?ber CLC erhalten Sie unter www.christinalakecannabis.com.

 

Jamie Frawley

Ansprechpartner f?r Anleger

jamie@clcannabis.com

+1 416-268-9432

 

Jordan Owens

Ansprechpartner f?r Medien

jordan.owens@hkstrategies.ca

+1 236-818-5969

 

DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE (?CSE?) UND DEREN REGULIERUNGSORGANE HABEN DIESE MITTEILUNG NICHT GEPR?FT UND ?BERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG F?R IHRE RICHTIGKEIT ODER ANGEMESSENHEIT.

 

Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enth?lt bestimmte Aussagen, die als ?zukunftsgerichtete Aussagen? erachtet werden k?nnen. Die Verwendung der W?rter ?antizipieren?, ?fortsetzen?, ?sch?tzen?, ?erwarten?, ?k?nnen?, ?werden?, ?w?rden?, ?prognostizieren?, ?sollten?, ?glauben? und ?hnlicher Ausdr?cke soll zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, vern?nftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da das Unternehmen keine Garantie daf?r geben kann, dass sie sich als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zuk?nftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgem?? mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Diese Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Die tats?chlichen Ergebnisse k?nnen aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken wesentlich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, einschlie?lich verschiedener Risikofaktoren, die in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens er?rtert werden, die unter dem Profil des Unternehmens auf www.sedar.com zu finden sind.

 

Erkl?rung in Bezug auf unabh?ngige Investor-Relations-Firmen

 

Bekanntmachungen in Bezug auf die von Christina Lake Cannabis Corp. beauftragten Investor-Relations-Firmen erhalten Sie unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (http://sedar.com).

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver?ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg?ltige Version. Diese ?bersetzung wird zur besseren Verst?ndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek?rzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung f?r den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser ?bersetzung ?bernommen. Aus Sicht des ?bersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

@ irw-press.com