US Cobalt Inc., US

US Cobalt stößt bei Bohrungen auf weitere hochgradige Kobaltmineralisierung, bestätigt weitere Kontinuität der Lagerstätte und entdeckt Zone mit Liegendem

16.04.2018 - 10:32:58

US Cobalt stößt bei Bohrungen auf weitere hochgradige Kobaltmineralisierung, bestätigt weitere Kontinuität der Lagerstätte und entdeckt Zone mit Liegendem.  US Cobalt stößt bei Bohrungen auf weitere hochgradige Kobaltmineralisierung, bestätigt weitere Kontinuität der Lagerstätte und entdeckt Zone mit Liegendem In Loch IC17?39 wurden auf 13,3 Fuß (4,1 Meter) ein Erzgehalt von 0,31 %

Cobalt stößt bei Bohrungen auf weitere hochgradige Kobaltmineralisierung, bestätigt weitere Kontinuität der Lagerstätte und entdeckt Zone mit Liegendem

 

In Loch IC17?39 wurden auf 13,3 Fuß (4,1 Meter) ein Erzgehalt von 0,31 % Co-Äquivalent (0,31 % Co + +0,02 % Cu) und auf 6,4 Fuß (2,0 Meter) ein Erzgehalt von 0,50 % Co-Äquivalent (0,50 % Co + 0,00 % Cu), einschließlich 2,8 Fuß (0,9 Meter) mit 0,71 % Co-Äquivalent (0,71 % Co + 0,00 % Cu), durchteuft. Fundort ist der Ostteil der Hauptzielzone der Bohrungen 2017.

 

16. April 2018 ? VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA ? US Cobalt Inc. (das ?Unternehmen?) (TSXV: USCO) (Frankfurt: 26X) (OTCQB: USCFF) gibt die Analyseergebnisse aus zwei weiteren obertätigen Kernlöchern bekannt, die während der Bohrungen 2017 im Projekt Iron Creek (das ?Konzessionsgebiet?) in Idaho (USA) niedergebracht wurden. In beiden Kernlöchern wurde eine Sulfidmineralisierung mit bedeutenden Kobaltwerten ermittelt. Sämtliche Mächtigkeiten, die hier dargestellt wurden, sind wahre Mächtigkeiten und basieren auf einem 3D-Modell. Die Ergebnisse aus vier weiteren Löchern, die im Rahmen der Bohrkampagne 2017 niedergebracht wurden, werden demnächst veröffentlicht. Acht Löcher wurden im Rahmen der Bohrkampagne 2018 bisher fertiggestellt, die Ergebnisse der Analyse stehen noch aus.

 

Die beiden Bohrlöcher, die hier beschrieben werden, befinden sich im Ostteil der Hauptzone, auf die sich die Bohrkampagne 2017 konzentrierte. Die gemeldeten Ergebnisse bestätigen einmal mehr die Kontinuität der Lagerstätte.

 

Zu den hochgradigen Abschnitten der vier aktuellen Löcher zählen:

 

13,6 Fuß (4,1 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,31 % Co-Äquivalent (0,31 % Co + 0,00 % Cu) in Loch IC17-35,

5,5 Fuß (1,7 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,37 % Co-Äquivalent (0,37 % Co + 0,00 % Cu) in Loch IC17-35,

3,0 Fuß (0,9 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,57 % Co-Äquivalent (0,57 % Co + 0,00 % Cu) in Loch IC17-35,

13,3 Fuß (4,1 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,31 % Co-Äquivalent (0,31 % Co + 0,02 % Cu) in Loch IC17-39,

3,1 Fuß (0,9 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,41 % Co-Äquivalent (0,41 % Co + 0,01 % Cu) in Loch IC17-39,

3,8 Fuß (1,2 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,43 % Co-Äquivalent (0,43 % Co + 0,00 % Cu) in Loch IC17-39,

6,4 Fuß (2,0 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,50 % Co-Äquivalent (0,50 % Co + 0,00 % Cu) in Loch IC17-39,

2,8 Fuß (0,9 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,71 % Co-Äquivalent (0,71 % Co + 0,00 % Cu) in Loch IC17-39.

 

Dass die Ergebnisse einmal mehr die potenzielle Stärke und Größe der Lagerstätte Iron Creek untermauern, wird in den nachfolgenden breiteren Mineralisierungsabschnitten ersichtlich:

 

Bohrloch IC17-35 enthält einen 71,1 Fuß (21,7 Meter) mächtigen Abschnitt mit einem Erzgehalt von 0,16 % Co-Äquivalent (0,16 % Co + 0,00 % Cu),

Bohrloch IC17-39 enthält einen 67,4 Fuß (20,5 Meter) mächtigen Abschnitt mit einem Erzgehalt von 0,17 % Co-Äquivalent (0,17 % Co + 0,01 % Cu),

sowie eine weitere tieferliegende Zone mit 98,0 Fuß (29,9 Meter) und einem Erzgehalt von 0,13 % Co-Äquivalent (0,13 % Co + 0,00 % Cu).

 

Diese bedeutenden Abschnitte haben Ähnlichkeit mit vielen bereits im Rahmen der Bohrkampagne 2017 veröffentlichten Abschnitten. Die beiden mächtigen Zonen, die in Bohrloch IC17-39 enthalten sind, sind auch ein klarer Hinweis auf das Vorkommen einer bemerkenswerten Zone im Liegenden, die nun - zusätzlich zum Hauptziel, der ?No Name Zone? - quer über die entsprechenden Zielzonen zutage tritt.

 

Ziel der 40 Löcher und 35.000 Fuß (rund 10.700 Meter) umfassenden Bohrkampagne 2017 ist es, die historischen Schätzungen der Kobaltmineralisierung (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 7. September 2016) zu bestätigen. Das Konzessionsgebiet Iron Creek erstreckt sich über eine mit Sulfiderz angereicherte Mineralisierungszone und enthält eine Kobalt- und Kupfermineralisierung. Die obertätigen Bohrungen 2017 sind abgeschlossen und die Analyse und Berichterstattung zu den Proben wird fortgesetzt. Im Hinblick auf eine geplante Ressourcenschätzung, die im April 2018 eingeleitet werden soll, hat das Unternehmen mit Dichtemessungen und mineralogischen Untersuchungen begonnen bzw. Proben zur metallurgischen Analyse an das Labor übergeben.

 

Brian Kirwin (Sr. Vice President, Exploration) meint dazu: ?Die Bohrergebnisse 2017 erweitern das Potenzial des Projekts Iron Creek und zeigen, das sich die Kobaltmineralisierung innerhalb des Zielgebiets fortsetzt. Entlang der gesamten Zielzone mit 1.600 Fuß (488 Meter) Streichlänge wurden Kobalt- und Kupfermineralisierungen entdeckt. Im Rahmen des untertägigen Bohrprogramms wird derzeit eine Zone in westlicher Richtung erkundet, die über den Bereich der historischen Schätzungen hinausgeht. Wir freuen uns schon darauf, die Exploration und anschließende Erschließung von Iron Creek möglichst rasch umzusetzen.?

 

President Wayne Tisdale meint dazu: ?Ich möchte mich insbesondere bei unserem Team in Idaho unter der Leitung von Brian Kirwin bedanken. Dank ihrer Bemühungen kommen wir der Umsetzung unserer frühen Vision immer näher. Wir freuen uns schon auf den erfolgreichen und frühzeitigen Abschluss unserer Transaktion mit First Cobalt (TSXV: FCC), die es uns erlaubt, das Team weiter auszubauen und unsere Explorationsmaßnahmen zu verdoppeln.?

 

Im Folgenden ist eine Zusammenfassung der Abschnitte der aktuellen Bohrlöcher angegeben [CoÄq = Kobaltäquivalent, berechnet als Kupfer / 10,58 = CoÄq, 4. Januar 2018]:

 

Loch-Nr.

 

von (Fuss)

bis (Fuss)

gebohrte Länge (m)

wahre Mächtigkeit

wahre Mächtigkeit

Cobalt %

Kupfer (%)

Cu-Äqu. (%)

IC17-35

 

Hauptzielzone der historischen Schätzung - Ostteil

Abschnitt

89,3

289,6

200,3

71,1

21,7

0,16

0,00

0,16

einschließlich

100,1

138,0

37,9

13,6

4,1

0,31

0,00

0,31

und einschl.

150,0

156,4

6,4

2,3

0,7

0,32

0,00

0,32

und einschl.

197,1

210,3

13,2

4,7

1,4

0,19

0,00

0,19

und einschl.

239,5

255,0

15,5

5,5

1,7

0,37

0,00

0,37

einschließlich

242,0

250,4

8,4

3,0

0,9

0,57

0,00

0,57

und einschl.

283,3

289,6

6,3

2,2

0,7

0,23

0,00

0,23

Abschnitt

511,2

529,1

17,9

7,2

2,2

0,15

0,00

0,15

einschließlich

511,2

519,7

8,5

3,4

1,0

0,20

0,00

0,20

Abschnitt

666,4

692,2

25,8

11,1

3,4

0,12

0,00

0,12

einschließlich

666,4

671,2

4,8

2,1

0,6

0,28

0,01

0,29

und einschl.

690,8

692,2

1,4

0,6

0,2

0,51

0,01

0,52

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IC17-39

 

Hauptzielzone der historischen Schätzung - Ostteil

Abschnitt

103,8

323,0

219,2

67,4

20,5

0,17

0,01

0,17

einschließlich

103,3

146,3

43,0

13,3

4,1

0,31

0,02

0,31

einschließlich

136,0

146,3

10,3

3,1

0,9

0,41

0,01

0,41

und einschl.

@ irw-press.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!