Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Uranium Energy Corp., Uranium

Uranium Energy Corp. lobt US-Handelsministerium f?r historisches Abkommen zur Verringerung der Abh?ngigkeit der USA von russischem Kernbrennstoff

15.09.2020 - 14:14:00

Uranium Energy Corp. lobt US-Handelsministerium f?r historisches Abkommen zur Verringerung der Abh?ngigkeit der USA von russischem Kernbrennstoff. Corpus Christi, TX, 15. September 2020 - Uranium Energy Corp (NYSE: UEC, das "Unternehmen" oder "UEC" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy-corp/ ) applaudiert dem US-Handelsministerium ("DOC") f?r die

2020 - Uranium Energy Corp (NYSE: UEC, das "Unternehmen" oder "UEC" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy-corp/ ) applaudiert dem US-Handelsministerium ("DOC") f?r die Aushandlung einer ?nderung des Abkommens zur Aussetzung der Antidumpinguntersuchung ?ber Uran aus der Russischen F?deration ("RSA"), die die Abh?ngigkeit Amerikas von russischen Natururankonzentrationen um bis zu 75% gegen?ber fr?heren Niveaus reduziert. Ein paraphierter Abkommensentwurf zwischen dem DOC und der staatlichen russischen Atomenergiegesellschaft Rosatom wurde am Freitag, dem 11. September, zur ?ffentlichen Stellungnahme freigegeben.

 

Handelsminister Wilbur Ross, erkl?rte: "Dieser Abkommensentwurf stellt einen wichtigen Schritt vorw?rts f?r die amerikanische Atomindustrie dar. Wenn er abgeschlossen wird, wird er zur Wiederherstellung von Amerikas nuklearem Energievorteil beitragen und die heimische Industrie vor russischem Dumping-Uran sch?tzen.

 

Der Chairman von UEC und ehemalige US-Energieminister Spencer Abraham sagte: "Das DOC sollte f?r seine Arbeit zur Begrenzung der russischen Importe gelobt werden, w?hrend es gleichzeitig die Interessen der Verbraucher von US-Atomkraftwerken und der einheimischen Uran-Brennstoffkreislaufindustrie ausgleicht. Dieser Meilenstein wird die Voraussetzungen f?r Wachstum und Chancen in der heimischen Uranbergbauindustrie schaffen. Am wichtigsten ist, dass der ?nderungsantrag unsere nationalen Sicherheitsinteressen sch?tzt, indem er eine ?berm??ige Abh?ngigkeit von russischem Kernbrennstoff f?r unsere Kernkraftwerke vermeidet, die 20 % des amerikanischen Stroms und etwa 55 % unserer kohlenstofffreien Energie liefern. Die neue RSA sowie die Einrichtung einer strategischen nationalen Uranreserve ("UR") aus im Inland abgebautes und umgewandeltes Uran werden einen langen Weg zur Erf?llung der Strategie der Regierung zur Wiederherstellung der Unabh?ngigkeit der amerikanischen Kernenergie gehen".

 

Der CEO der UEC, Amir Adnani, f?gte hinzu: "Amerikas kommerzielle Reaktorflotte ben?tigt einheimisches Uran f?r die Versorgungsvielfalt und -sicherheit in ihren Vertragsportfolios. Da es heute keine Uranproduktion in den USA gibt und es weltweit viele Herausforderungen in der Versorgungskette gibt, besteht f?r unser Unternehmen als kosteng?nstiger, einheimischer Uranlieferant mit lizenzierten Projekten in energie- und bergbaufreundlichen Staaten wie Texas und Wyoming eine klare Chance. Die starke partei?bergreifende Unterst?tzung f?r die Kernenergie in den Vereinigten Staaten ist aufregend, und wir freuen uns darauf, in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle bei der Energieunabh?ngigkeit Amerikas und bei den Zielen der Kohlenstoffreduzierung zu spielen".

 

Die RSA sollte Ende dieses Jahres auslaufen und erlaubte die Einfuhr von etwa 20% des Bedarfs an schwach angereichertem Uran ("LEU") in die USA aus Russland. Das ge?nderte Abkommen ber?cksichtigt die Bestandteile des Kernbrennstoffs in LEU mit unterschiedlichen Grenzwerten je nach spezifischer Komponente. Die Menge der Anreicherungsleistungen variiert, soll aber bis 2040 durchschnittlich etwa 17% des US-Bedarfs decken und nach 2027 auf 15% begrenzt werden.

 

Das DOC stellte fest, dass die Natururan- und Konversionskomponenten "etwa 7% des US-Anreicherungsbedarfs und ab 2026 nicht mehr als 5% betragen werden". Dies bedeutet eine Verringerung der russischen Natururanimporte um bis zu 75% gegen?ber den fr?heren Grenzwerten. Im Zusammenhang damit, dass die USA j?hrlich etwa 47 Millionen Pfund U3O8 verbrauchen, reduziert das paraphierte Abkommen den j?hrlichen Grenzwert f?r Natururan-Komponenten von ~9,4 Millionen Pfund russischem U3O8 auf weniger als 2,4 Millionen Pfund.

 

Das DOC ver?ffentlicht einen ?nderungsentwurf der RSA zur ?ffentlichen Stellungnahme, die bis zum 28. September 2020, 17.00 Uhr EST, vorliegen muss. Der ?nderungsentwurf ist f?r registrierte Benutzer unter https://access.trade.gov (Referenznummer A-821-802) verf?gbar. Er wird auch im Federal Register ver?ffentlicht werden. Das DOC ist bestrebt, eine ?nderung des RSA bis sp?testens 5. Oktober 2020 abzuschlie?en; zu diesem Zeitpunkt wird sie in Kraft treten und f?r die USA und Russland verbindlich werden.

 

?ber Uranium Energy Corp

 

Uranium Energy Corp ist ein in den USA ans?ssiges Uranbergbau- und Explorationsunternehmen. In S?dtexas ist der Hub-and-Spoke-Betrieb des Unternehmens durch die voll lizenzierte Hobson-Verarbeitungsanlage verankert, die f?r die ISR-Projekte Palangana, Burke Hollow und Goliad von zentraler Bedeutung ist. In Wyoming kontrolliert UEC das Projekt Reno Creek, das gr??te genehmigte ISR-Uranprojekt in den USA, das vor dem Bau steht. Dar?ber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von Uranprojekten in Arizona, New Mexico und Paraguay, ein Uran-/Vanadiumprojekt in Colorado und eines der h?chstgradigsten und gr??ten unerschlossenen Ferrotitanvorkommen der Welt in Paraguay. Die Betriebe des Unternehmens werden von Fachleuten mit einem anerkannten Profil f?r Spitzenleistungen in ihrer Branche geleitet, ein Profil, das auf vielen Jahrzehnten praktischer Erfahrung in den Schl?sselaspekten der Uranexploration, -erschlie?ung und -gewinnung basiert.

 

Kontakt Uranium Energy Corp Investor Relations unter

Geb?hrenfrei: (866) 748-1030

Fax: (361) 888-5041

E-Mail: info@uraniumenergy.com

Twittern: @UranEnergie

 

B?rseninformationen:

NYSE amerikanisch: UEC

Frankfurter B?rsenk?rzel: U6Z

WKN: A?JDRR

ISIN: US916896103

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

 

*Hinweis f?r US-Investoren

Die Mineralressourcen, auf die hierin Bezug genommen wird, wurden in ?bereinstimmung mit den Definitionsstandards f?r Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum, auf die in NI 43-101 Bezug genommen wird, gesch?tzt und entsprechen nicht den Richtlinien des Industry Guide 7 der U.S. Securities and Exchange Commission (die "SEC"). Dar?ber hinaus sind gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen, obwohl sie von den kanadischen Bestimmungen anerkannt und vorgeschrieben sind, keine definierten Begriffe gem?? SEC Industry Guide 7 und d?rfen normalerweise nicht in Berichten und Registrierungserkl?rungen verwendet werden, die bei der SEC eingereicht werden. Dementsprechend haben wir sie in den Vereinigten Staaten nicht gemeldet. Investoren werden davor gewarnt, davon auszugehen, dass ein Teil oder die Gesamtheit der Mineralressourcen in diesen Kategorien jemals in Mineralreserven umgewandelt werden. Diese Bedingungen sind mit einer gro?en Unsicherheit hinsichtlich ihrer Existenz und einer gro?en Unsicherheit hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit behaftet. Es ist darauf hinzuweisen, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, keine wirtschaftliche Machbarkeit nachgewiesen haben. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der gemessenen Mineralressourcen, angezeigten Mineralressourcen oder abgeleiteten Mineralressourcen jemals in eine h?here Kategorie hochgestuft werden. In ?bereinstimmung mit den kanadischen Vorschriften k?nnen Sch?tzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht die Grundlage f?r Machbarkeits- oder andere wirtschaftliche Studien bilden. Investoren werden darauf hingewiesen, dass sie nicht davon ausgehen d?rfen, dass ein Teil der gemeldeten gemessenen Mineralressourcen, angezeigten Mineralressourcen oder abgeleiteten Mineralressourcen, auf die hier Bezug genommen wird, wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar ist.

 

Safe-Harbor-Erkl?rung

Abgesehen von den hierin enthaltenen Aussagen ?ber historische Fakten sind die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und die von Zeit zu Zeit m?ndlich von Vertretern des Unternehmens abgegebenen Erkl?rungen "zukunftsgerichtete Aussagen", wie dieser Begriff in den geltenden US-amerikanischen und kanadischen Gesetzen verwendet wird, oder k?nnen diese darstellen, einschlie?lich und ohne Einschr?nkung im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, f?r den das Unternehmen den Schutz des sicheren Hafens f?r zukunftsgerichtete Aussagen beansprucht. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zuk?nftiger Ergebnisse, Sch?tzungen von noch nicht bestimmbaren Betr?gen und Annahmen der Gesch?ftsleitung basieren. Alle anderen Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, ?berzeugungen, Pl?ne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zuk?nftige Ereignisse oder Leistungen ausdr?cken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von W?rtern oder Ausdr?cken wie "erwartet" oder "erwartet nicht", "wird erwartet"), "antizipiert" oder "antizipiert nicht", "plant", "sch?tzt" oder "beabsichtigt" oder besagt, dass bestimmte Ma?nahmen, Ereignisse oder Ergebnisse "ergriffen werden k?nnen", "k?nnten", "w?rden", "k?nnten" oder "werden") sind keine Aussagen ?ber historische Fakten und sollten als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu f?hren k?nnen, dass sich die tats?chlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von zuk?nftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedr?ckt oder impliziert werden. Solche Risiken und andere Faktoren beinhalten unter anderem die tats?chlichen Ergebnisse von Explorationsaktivit?ten, Abweichungen in den zugrunde liegenden Annahmen in Verbindung mit der Sch?tzung oder Realisierung von Mineralressourcen, die Verf?gbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verw?sserung, die durch die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, Unf?lle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie verursacht wird, einschlie?lich, aber nicht beschr?nkt auf solche, die mit der Umwelt in Verbindung stehen, Verz?gerungen bei der Erlangung von Regierungsgenehmigungen, Erlaubnissen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschlie?ungs- oder Baut?tigkeiten, Rechtsstreitigkeiten oder Einschr?nkungen der Versicherungsdeckung. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu f?hren k?nnten, dass sich die tats?chlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in vorausblickenden Aussagen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu f?hren k?nnten, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, gesch?tzt oder beabsichtigt eintreten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tats?chlichen Ergebnisse und zuk?nftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen k?nnen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, auf vern?nftigen Annahmen beruhen, kann es keine Gew?hr daf?r geben, dass seine Erwartungen erf?llt werden. Vorausschauende Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Ungewissheiten, die dazu f?hren k?nnten, dass die tats?chlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen au?erhalb der M?glichkeiten des Unternehmens, diese zu kontrollieren oder vorherzusagen. Wichtige Faktoren, die dazu f?hren k?nnen, dass die tats?chlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, und die sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken k?nnen, finden Sie in den Unterlagen, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission hinterlegt hat. Das Unternehmen ?bernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu erg?nzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zuk?nftiger Ereignisse oder aus anderen Gr?nden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, die in dieser Pressemitteilung und in Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, enthalten sind. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

 

@ irw-press.com