Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tocvan Ventures Corp., Tocvan

Tocvan bohrt 29 Meter mit 0,71 g / t Au und 24,4 Meter mit 0,56 g / t Au in Bohrloch JES-21-38 ab der Oberfl?che bei Erweiterungsbohrungen in Pilar

27.05.2021 - 08:09:13

Tocvan bohrt 29 Meter mit 0,71 g/t Au und 24,4 Meter mit 0,56 g/t Au in Bohrloch JES-21-38 ab der Oberfl?che bei Erweiterungsbohrungen in Pilar.  Ver?ffentlichung der Phase II-Ergebnisse f?r die ersten drei Bohrl?cher  Calgary, Alberta ? 27. Mai 2021. Tocvan Ventures Corp. (CSE: ?TOC?) (?Tocvan? oder das ?Unternehmen?) freut sich, Ergebnisse zu den ersten drei Bohrl?chern aus

Phase II-Ergebnisse f?r die ersten drei Bohrl?cher

 

Calgary, Alberta ? 27. Mai 2021. Tocvan Ventures Corp. (CSE: ?TOC?) (?Tocvan? oder das ?Unternehmen?) freut sich, Ergebnisse zu den ersten drei Bohrl?chern aus dem Bohrprogramm der Phase II (das ?Programm?) im Gold-Silber-Projekt Pilar in Sonora, Mexiko, bekanntzugeben. Ein Bohrprogramm der Phase II wird derzeit ausgef?hrt, und bisher wurden Reverse Circulation-Bohrungen (RC) ?ber 2.900 Meter in siebzehn (17) Bohrl?chern abgeschlossen. Die Ergebnisse zu den ersten drei Bohrl?chern sind in dieser Pressemeldung enthalten. Ergebnisse zu vierzehn (14) Bohrl?chern stehen noch aus.

 

Highlights aus den Bohrergebnissen

 

JES-21-38 (Abbildung 1)

-          29 Meter mit 0,71 g/t Au ab Oberfl?che bis zu einer Tiefe von 29 Metern

-          einschlie?lich 3,1 Meter mit 2,6 g/t Au ab Oberfl?che bis zu einer Tiefe von 3,1 Metern

-          ebenso einschlie?lich 6,1 Meter mit 1,9 g/t Au in einer Tiefe von 22,9 bis 29 Metern

-          Und 24,4 Meter mit 0,56 g/t Au in einer Tiefe von 67,1 bis 91,5 Metern

-          einschlie?lich 9,2 Meter mit 1,3 g/t Au und 14 g/t Ag in einer Tiefe von 79,3 bis 88,5 Metern

JES-21-37

-          6,1 Meter mit 0,48 g/t Au und 4 g/t Ag (0,52 g/t AuEq) in einer Tiefe von 59,5 bis 65,6 Metern

-          Und 4,6 Meter mit 0,50 g/t Au und 11 g/t Ag (0,62 g/t AuEq) in einer Tiefe von 71,7 bis 76,3 Metern

-          einschlie?lich 1,5 Meter mit 1,13 g/t Au und 24 g/t Ag (1,4 g/t AuEq) in einer Tiefe von 71,7 bis 73,2 Metern

 

?Wir freuen uns sehr ?ber diese ersten Ergebnisse?, kommentierte VP Exploration, Brodie Sutherland. ?Bei der Weiterentwicklung n?rdlich der Hauptzone treffen wir auf beachtliche Mineralisierung. Wir sind besonders begeistert von der Kontinuit?t der Mineralisierung 30 Meter entlang des Streichens von unserem fr?heren Bohrloch JES-20-36 entfernt, in dem 24,2 Meter mit 2,5 g/t Au und 73 g/t Ag durchschnitten wurden. Bis zu Analyseergebnissen aus den restlichen Bohrl?chern werden wir uns weitgehend auf unsere neuen Zielgebiete konzentrieren und Pilars Potenzial weiter erschlie?en?.?

 

Er?rterung der Ergebnisse

JES-21-37 ? Das Bohrloch war auf die Pr?fung der Anomalie von CSAMT-Resistivit?t, die Quarzg?ngen an der Oberfl?che entspricht, ausgerichtet. Eine Zone von 6,1 Metern mit 0,52 g/t AuEq wurde durchschnitten (siehe Tabelle 1), gefolgt von einer zweiten Zone von 4,6 Metern mit 0,62 g/t AuEq. In ?bereinstimmung mit Beobachtungen an der Oberfl?che und anderen Bohrl?chern in dem Gebiet, waren die Kupferwerte in diesem Bohrloch erh?ht und ergaben einen Abschnitt von 1,5 Metern mit 1,1 g/t Au, 24 g/t Ag und 1,2 % Cu.

 

JES-21-38 ? Das Bohrloch war ausgelegt auf die Pr?fung der Kontinuit?t der in Bohrloch JES-20-36 durchschnittenen Mineralisierung und die Pr?fung von 25 Metern neigungsaufw?rts und ?stlich des historischen Bohrlochs R-8, in dem 40,4 Meter mit 1,4 g/t Au, einschlie?lich 3 Meter mit 10,9 g/t Au und 117 g/t Ag durchschnitten wurden. Zwei Zonen bedeutender Mineralisierung wurden durchschnitten, 29 Meter mit 0,71 g/t Au und 24,4 Meter mit 0,56 g/t Au. H?here Silberwerte wurden in dem tieferen Abschnitt durchschnitten, mit einer 3 Meter-Zone mit einem Gehalt von 1,5 g/t Au und 34 g/t Ag.

 

JES21-39 ? Dieses Bohrloch war auf die Pr?fung der an der Oberfl?che westlich der Hauptzone aufgezeichneten Quarzg?nge und Alterierung, die einer IP-Anomalie entsprechen, ausgerichtet. Das Bohrloch sollte auch die Lage des durch die regionale Verwerfung begrenzten Biotit-Granodiorit-Komplexes westlich der Hauptzone pr?fen. Anomale Goldwerte (0,18 bis 0,47 g/t Au) wurden im Andesit- und Granodiorit-Muttergestein festgestellt.

 

Abbildung 1. Querschnitt durch Bohrloch Drill Hole JES-21-28

 

 

Abbildung 2. Aktueller Stand des Phase-II-Bohrprogramms in Draufsicht.

 

 

Tabelle 1. Zusammenfassung der Bohrergebnisse

 

Bohrloch-Nr.

von (m)

bis (m)

M?chtigkeit* (m)

Au (g/t)

Ag (g/t)

Au?q (g/t)

JES-21-37

59,48

65,58

6,10

0,48

4

0,52

und

71,67

76,25

4,58

0,50

11

0,62

einschlie?l.

71,67

73,20

1,53

1,13

24

1,39

 

 

 

 

 

 

 

JES-21-38

0,00

28,98

28,98

0,71

2

0,73

einschlie?l.

0,00

3,05

3,05

2,59

2

2,62

sowie

22,88

28,98

6,10

1,87

0

1,87

und

67,10

91,50

24,40

0,56

6

0,62

einschlie?l.

79,30

88,45

9,15

1,27

14

1,41

einschlie?l.

83,88

86,92

3,04

1,51

34

1,87

 

 

 

 

 

 

 

JES-21-39

39,65

41,17

1,52

0,47

1

0,48

 

*Es wurden bislang nur unzureichende Bohrungen absolviert, um die wahren M?chtigkeiten zu bestimmte. Alle angegebenen M?chtigkeiten stellen Kernl?ngen dar. Der Gold?quivalentwert (?Au?q?) wird unter Verwendung der folgenden Metallpreise berechnet: 1.700 USD pro Unze Gold und 18 USD pro Unze Silber.

 

?ber das Konzessionsgebiet Pilar

 

Das Gold-Silber-Konzessionsgebiet Pilar wird als strukturkontrolliertes epithermales Projekt mit niedriger Sulfidierung in Andesitgestein interpretiert. Drei Zonen mit Mineralisierung wurden durch historische Oberfl?chenarbeiten und Bohrungen im nordwestlichen Bereich des Konzessionsgebiets identifiziert und werden als die Zonen Main, North Hill und 4 Trench bezeichnet. Strukturmerkmale und Mineralisierungszonen innerhalb der Strukturen folgen einem Mineralisierungstrend, der gesamtheitlich betrachtet von Nordwesten nach S?dosten verl?uft. Bis dato wurden mehr als 19.200 Bohrmeter absolviert. Nennenswerte Ergebnisse sind nachstehend angef?hrt:

 

-          Zu den H?hepunkten der Phase-I-RC-Bohrungen 2020 geh?ren (alle L?ngen entsprechen den erbohrten M?chtigkeiten):

-          94,6 m mit 1,6 g/t Au, einschlie?lich 9,2 m mit 10,8 g/t Au und 38 g/t Ag

-          41,2 m mit 1,1 g/t Au, einschlie?lich 3,1 m mit 6,0g/t Au und 12 g/t Ag

-          24,4 m mit 2,5 g/t Au und 73 g/t Ag, einschlie?lich 1,5 m mit 33,4 g/t Au und 1.090 g/t Ag

 

-          Historische Kern- und RC-Bohrungen von 17.700 m. Zu den H?hepunkten geh?ren:

-          61,0 m mit 0,8 g/t Au

-          16,5 m mit 53,5g/t Au und 53 g/t Ag

-          13,0 m mit 9,6 g/t Au

-          9,0 m mit 10,2 g/t Au und 46 g/t Ag

 

Die Ergebnisse der Boden- und Gesteinsproben aus nicht erbohrten Bereichen weisen darauf hin, dass die Mineralisierung sich in Richtung S?dosten der Zonen Main, North Hill und 4-Trench erstreckt. Im Zuge j?ngster Oberfl?chenexplorationen wurden drei neue Zielgebiete abgegrenzt: Triple Vein One, SE Vein One und 4 Trench Extension.

 

Brodie A. Sutherland, P.Geo., VP Exploration bei Tocvan Ventures Corp., und qualifizierter Sachverst?ndiger (Qualified Person/?QP?) im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung ?berpr?ft und genehmigt.

 

@ irw-press.com