Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Tethyan Resources PLC, Tethyan

Tethyan bohrt 142 m mit 0,51 % Cu und 0,31 g / t Au an der Oberfläche bei Rudnica; Bohrprogramm 2019 zur Integration regionaler Ziele

13.06.2019 - 16:38:35

Tethyan bohrt 142 m mit 0,51 % Cu und 0,31 g/t Au an der Oberfläche bei Rudnica; Bohrprogramm 2019 zur Integration regionaler Ziele. Toronto (Kanada), 13. Juni 2019. Tethyan Resources PLC (TSX-V: TETH) (?Tethyan? oder das ?Unternehmen?) freut sich, die Ergebnisse von sieben Bohrlöchern mit Kernbohrungen auf insgesamt 2.450 Metern beim Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Rudnica in

Tethyan Resources PLC (TSX-V: TETH) (?Tethyan? oder das ?Unternehmen?) freut sich, die Ergebnisse von sieben Bohrlöchern mit Kernbohrungen auf insgesamt 2.450 Metern beim Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Rudnica in Südwesten von Serbien bekannt zu geben. Die Ergebnisse beinhalten einige der stärksten Mineralisierungen, die bis dato beobachtet wurden, und weisen darauf hin, dass das System in Richtung Süden und Südosten weiterhin offen ist (Abbildungen 1 und 2), wo es unter einer oberflächennahen Deckschicht abfällt. Einzelheiten zu allen Bohrungen und Ergebnissen sind in den Tabellen 1, 2 und 3 dargestellt.

 

Höhepunkte der Bohrungen bei Rudnica

 

-          Die bedeutsamen Bohrabschnitte beinhalten:

-          142 m mit 0,51 % Cu und 0,31 g/t Au (Bohrloch RDD-012, von der Oberfläche aus)

-          Einschließlich 50 m mit 1,20 % Cu und 0,25 g/t Au (von einer Tiefe von 78 m aus)

-          335 m mit 0,36 % Cu und 0,31 g/t Au (Bohrloch RDD-014, von einer Tiefe von 68 m aus)

-          Einschließlich 59 m mit 0,70 % Cu und 0,37 g/t Au (von einer Tiefe von 142 m aus)

-          Die Bohrlöcher RDD-012, RDD-014 und RDD-015 endeten in einer bedeutsamen Kupfer-Gold-Porphyr-Mineralisierung, die in der Tiefe weiterhin offen ist.

-          Die Bohrungen folgten auf bereits zuvor veröffentlichte Bohrergebnisse von Rudnica, einschließlich:

-          567 m mit 0,28 % Cu und 0,45 g/t Au (Bohrloch RDD-001, von der Oberfläche aus)

-          291 m mit 0,31 % Cu und 0,32 g/t Au (Bohrloch RDD-003, von einer Tiefe von 42 m aus)

-          428 m mit 0,34 % Cu und 0,27 g/t Au (Bohrloch RDD-004, von der Oberfläche aus)

 

President und Chief Operating Officer Fabian Baker sagte: ?Diese Bohrergebnisse erweitern das Gebiet der bekannten Mineralisierung mit einigen der höchsten Gehalte und Mächtigkeiten, die wir bei unseren Ausfallbohrungen in Richtung Südosten vorgefunden haben. Die Oberflächenkartierungen von porphyrischen Erzgängen sowie die steigenden Goldgehalte bei Bodenprobennahmen bis zum Rand der oberflächennahen Deckschicht stimmen weitestgehend mit der bei Bohrungen vorgefundenen Mineralisierung überein. Die Bohrungen wurden wieder aufgenommen, wobei nun zwei Bohrgeräte vor Ort sind.?

 

Bei Rudnica North wurden drei Erkundungsbohrlöcher auf insgesamt 862 Metern gebohrt (Abbildung 1), um anomales Gold und Molybdän im Rahmen der Bodenprobenahmen sowie damit übereinstimmende geophysikalische Anomalien zu erproben. Die bedeutsamen Abschnitte sind in Tabelle 3 aufgeführt. Alle drei Bohrlöcher durchschnitten oberflächennahe porphyrische Erzgänge in schmalen, niedriggradigen Intervallen, die in fortgeschrittenen argillischen und argillisch alterierten Diorit-Porphyr-Gesteinsgängen enthalten sind.

 

Die Bohrergebnisse bei Rudnica North verdeutlichen das Vorkommen eines intakten Porphyrzentrums mit nur geringer Erosion, das etwa 750 Meter nördlich von Rudnica liegt. Die Bohrlöcher bei Rudnica North wurden aufgrund schlechter Bodenbedingungen vorzeitig beendet, sodass nur die Peripherien der Anomalien der Aufladbarkeit und der Magnetfeldstärke erprobt wurden. Folgebohrungen werden zu gegebener Zeit geplant.

 

Bohrprogramm 2019

 

In Abbildung 1 sind die übereinstimmenden Gold-in-Boden- und Aufladbarkeits-Höchstwerte südlich und südöstlich der gemeldeten Bohrlöcher bei Rudnica angegeben. Im Rahmen des aktuellen Bohrprogramms wird das Seiten- und Tiefenpotenzial dieses Bereichs von bestehenden Bohrplatten aus erprobt. Das Unternehmen hat Drillex International, einen führenden Bohrvertragspartner aus Europa, mit der Lieferung von zwei Bohrgeräten mit einer Tiefenkapazität von über 1.200 Metern beauftragt.

 

Tethyan hat auch Dr. Steve Garwin, einen weltweit anerkannten Porphyrexperten, als Berater des Unternehmens engagiert. Dr. Garwin, der maßgeblichen Anteil am Explorationserfolg beim Projekt Cascabel von SolGold PLC hatte, soll im Juni zusammen mit dem nicht geschäftsführenden Director des Unternehmens, Donald Taylor, in Rudnica vor Ort sein, um einen regionalen Explorationsplan zu erstellen, der in der zweiten Jahreshälfte 2019 umgesetzt werden soll. Diese Experten werden an der Weiterentwicklung der Explorationsstrategie des Unternehmens für Rudnica arbeiten, wo kürzlich die Genehmigungen für neue Bohrplatten im Südosten und für den Großraum, in dem neue Porphyr- und Erzgangziele identifiziert werden, erteilt wurden. Zu diesen Zielen zählt das Kupfer-Gold-Porphyr-Erkundungsgebiet Kremice (Abbildung 3), das sich etwa zehn Kilometer nördlich von Rudnica befindet und noch nie bebohrt wurde.

 

Chief Executive Officer Jerrold Annett sagte: ?Es ist aufregend, dass unser Explorationsprogramm 2019 bei Rudnica auf gutem Weg ist. In Zukunft werden unsere Arbeiten auf die nahegelegenen Zielgebiete Kremice und Kizevak erweitert werden. Die Bohrungen bei Kizevak werden auf die im Vorjahr gemeldeten oberflächennahen, hochgradigen Blei-Zink-Silber-Abschnitte folgen, die auch kurzfristig ein wichtiger Werttreiber für unsere Aktionäre sein könnten.?

 

Abb. 1: Rudnica - 1,5 km lange Au-in-Boden-Anomalie mit übereinstimmendem Höchstwert der Aufladbarkeit

 

C:UsersjallisonDocumentsDrafts - TETH2019-06-12 Rudnica Drill ResultsSupporting FilesFigure 1 ? Rudnica ? 1.5 km Long Gold in Soil Anomaly with Coincident Chargeability High 20190612.jpg

 

Abb. 2: Querschnitt von Rudnica mit Blickrichtung Nordosten - 3 Arten von Mineralisierungen, die in die meisten Richtungen offen sind

 

 C:UsersjallisonDocumentsDrafts - TETH2019-06-12 Rudnica Drill ResultsFigure 2 ? Rudnica Cross Section Looking Northeast ? Three Styles of Mineralization Open in Most Directions.jpg

 

Abb. 3: Bergbaugebiet Raska (Serbien) - Epithermale Porphyrregion mit mehreren Explorationszielen

 

C:UsersjallisonAppDataLocalMicrosoftWindowsTemporary Internet FilesContent.OutlookMK49ZOAEFigure 4 Raska District_Label.png

 

Tab. 1: Bohrkragendaten

Bohrlochnr.

Projekt

Höhe (m)

Azimut (°)

Neigung (°)

Tiefe (m)

RDD-009

Rudnica North

563

272,80

?59,00

253,5

RDD-010

Rudnica North

551

269,00

?60,00

308,5

RDD-011

-

601

314,60

?60,60

208,6

RDD-012

Rudnica

585

146,20

?56,20

360,8

RDD-013

Rudnica North

556

271,90

?70,40

300,0

RDD-014

Rudnica

590

148,90

?55,30

404,2

RDD-015

Rudnica

580

144,90

?75,60

614,6

 

 

Tab. 2: Bedeutsame Abschnitte, Projekt Rudnica

Projekt

 

Bohrlochnr.

 

Von (m)

Bis (m)

Scheinbare Mächtigkeit

(m)

Cu-Gehalt

(%)

Au-Gehalt

(g/t)

CuÄq-Gehalt (%)

Rudnica

RDD-012

 0

 142

 142

 0,51

0,31

0,72

 

einschließlich

 78

 128

 50

1,20

0,25

1,36

 

 

168

 253

85

0,35

0,13

0,43

 

 

276

360,8

 84,8

0,21

0,30

0,40

 

RDD-014

 0

 30

30

0,04

0,38

0,29

 

 

 68

403,2

 335,2

0,36

0,31

0,56

 

einschließlich

107

 124

17

0,49

0,24

0,65

 

und

142

 201

59

0,70

0,37

0,95

 

RDD-015

 84

 185

 101

0,19

0,16

0,30

 

einschließlich

 86

100,4

 14,4

0,33

0,16

0,44

 

 

205

 284

79

0,14

0,18

0,26

 

 

299

 427

 128

0,14

0,17

0,26

 

 

519

614,6

 95,6

0,17

0,21

0,31

 

Anmerkungen:

1. Kupferäquivalent wurde mit der Formel (CuÄq) (%) = Cu % + (Au (g/t) × 0,67) unter Anwendung angenommener Metallpreise von 6.000 US-Dollar pro Tonne Kupfer und 1.250 US-Dollar pro Unze Gold berechnet.

2. Bei den Berechnungen des Metalläquivalents wurden Metallgewinnungsraten von 100 Prozent angewendet.

3. Die Abschnitte wurden unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,2 Prozent Kupferäquivalent mit maximal zehn Metern einer aufeinanderfolgenden internen Verwässerung berechnet.

4. Die wahre Mächtigkeit der mineralisierten Zonen wird auf 70 bis 100 Prozent der scheinbaren Mächtigkeit geschätzt. Aufgrund der zurzeit eingeschränkten Bohrdaten, der frühen Explorationsphase und der variablen Geometrie der Mineralisierung ist das Unternehmen momentan nicht in der Lage, die wahren Mächtigkeiten genau zu schätzen.

5. Die Zahlen wurden gerundet, weshalb die Summe möglicherweise nicht stimmt.

 

Tab. 3: Bedeutsame Abschnitte, Erkundungsgebiet Rudnica North

Erkundungsgebiet

 

Bohrlochnr.

 

Von (m)

Bis (m)

Scheinbare Mächtigkeit

(m)

Cu-Gehalt

(%)

Au-Gehalt

(g/t)

CuÄq-Gehalt (%)

Rudnica

RDD-009

 32

 57

 25

0,03

0,17

-

North

 

 65

 129

 64

0,12

0,18

-

 

RDD-010

 4

@ irw-press.com