Tearlach Resources Limited, Tearlach

Tearlach gibt bedeutsame Lithiumgehaltssteigerungen von bis zu 61,9 % bei Doppelproben von Bohranalyseergebnissen bei Projekt Gabriel in Tonopah in Nevada bekannt

23.01.2023 - 10:49:51

Tearlach gibt bedeutsame Lithiumgehaltssteigerungen von bis zu 61,9 % bei Doppelproben von Bohranalyseergebnissen bei Projekt Gabriel in Tonopah in Nevada bekannt. FORM 51-102F3Vancouver (British Columbia), 23. Januar 2023 /IRW-Press/ - Tearlach Resources Limited (TSX-V: TEA) (OTC: TELHF) (FRANKFURT: V44) (?Tearlach? oder das ?Unternehmen?) freut sich, die Ergebnisse des Doppelprobenprogramms bekannt zu

freut sich, die Ergebnisse des Doppelprobenprogramms bekannt zu geben, das w?hrend des Kaufpr?fungszeitraums vor der Unterzeichnung des Joint-Venture-Abkommens mit Blackrock Silver (TSX: BRC) am 12. Januar 2023 im Konzessionsgebiet Gabriel (vormals als Projekt North Tonopah bekannt) durchgef?hrt wurde. Die Neuanalyse durch das Unternehmen ergab Lithiumgehalte, die durchschnittlich um 28 % h?her sind als die urspr?nglichen 57 Proben, die vom erstklassigen Explorationsteam von Tearlach in Reno entnommen wurden, das eine betr?chtliche Erfahrung mit Lithium vorweisen kann.  Die hochgradigste Probe wies einen um 62 % h?heren Lithiumgehalt auf.

 

H?hepunkte:

 

-          Die durchschnittlichen Analyseergebnisse der Doppelproben waren bei 57 Proben um 28 % h?her als der Lithiumgehalt der urspr?nglichen Proben.

-          Einzelne Doppelproben waren zwischen 12,6 und 62 % hochgradiger als die entsprechenden urspr?nglichen Proben.

-          TN22-020, Intervall 260?265 ft, Steigerung von 61,9 %

  • Urspr?ngliche Probe: 457,1 ppm Li
  • Doppelprobe: 740 ppm Li

-          TN22-006, 205?210 ft, Steigerung von 49,1 %

  • Urspr?ngliche Probe: 851,9 ppm Li
  •  Doppelprobe: 1.270 ppm Li

-          TN22-018, Intervall 220?225 ft, Steigerung von 19,9 %

  • Urspr?ngliche Probe: 967,8 ppm Li
  • Doppelprobe: 1.160 ppm Li

-          Potenzielle Steigerung der Gr??e der Entdeckung durch Steigerung des Gehalts und ?nderung des Cutoff-Gehalts

-          Klarer Weg zu Bohrungen und Erweiterungen

-          Erstklassiges Explorationsteam in Nevada mit insgesamt ?ber 200 Jahren Erfahrung und betr?chtlicher Erfahrung mit tonhaltigen Lithiumlagerst?tten

 

Morgan Lekstrom, CEO von Tearlach, sagte: ?Diese verbesserten Ergebnisse best?tigen nicht nur die Entdeckung, die BRC verzeichnet hat, sondern erweitern auch das mineralisierte Cutoff-Gebiet betr?chtlich. Diese Analyse weist auf eine m?gliche Steigerung des Lithiumgehalts im Konzessionsgebiet Gabriel hin und stammt von einem ?u?erst erfahrenen Team mit einem umfassenden Verst?ndnis von Ton-Lithium-Explorationen und -Analysemethoden. Dies ist ein weiterer Beweis daf?r, dass sich ein Expertenteam, das sich seit Jahrzehnten mit Ton-Lithium besch?ftigt, bereits als von unsch?tzbarem Wert erwiesen hat, um uns einen Explorationsvorteil zu verschaffen.  Unser Team hat bereits mehrere Lithium-Ton-Lagerst?tten in allen Teilen der Welt bebohrt und wird auch weiterhin an vorderster Front stehen.  Wir beantragen zurzeit die Bohrgenehmigungen und gehen davon aus, dass die Bohrungen in K?rze beginnen werden.?

 

Weiterer Weg:

-          Einreichung von Bohrgenehmigungen innerhalb einer Woche

-          Zuvor ausgew?hltes Bohrunternehmen, das an Beauftragung arbeitet

-          Durchf?hrung von umfassendem PQ-Kernbohrprogramm mit 20 Bohrl?chern, einschlie?lich Erweiterungs- und Best?tigungsbohrungen

-          Beschreiten gleichzeitiger technischer und metallurgischer Wege

 

A picture containing diagram

Description automatically generated

 

Abb. 1: Projekt Gabriel in Nye County, Tonopah, Nevada

Tearlach Resources hat die Ergebnisse von American Lithium nicht verifiziert und gibt die Pressemitteilung von American Lithium vom 16. Januar 2023 als Quelle an. UTM NAD83 Zone 11

 

Technische Informationen:

 

Das Lithiumexplorationsteam von Tearlach in Nevada, das ?ber Pan Am Lithium (Nevada) Corp. (PALN, eine 100-%-Tochtergesellschaft von Nevada Corporation) t?tig ist, hat grobk?rnige Absonderungen von 57 lithiummineralisierten Drehbohrintervallen von Blackrock ausgew?hlt, um es f?r eine Doppeluntersuchung zu analysieren.  Diese Proben wurden unter Anwendung ?hnlicher Methoden wie bei der urspr?nglichen Untersuchung von einem zweiten, ?u?erst renommierten Labor analysiert.

 

Qualit?tskontrolle:

 

Die Proben wurden vom geologischen Team von PALN ausgew?hlt und nach Reno in Nevada transportiert, wobei die Produktkette aufrechterhalten wurde.

 

Die 57 Proben wurden analysiert, um die Ergebnisse von Doppelproben gem?? den folgenden Verfahren zu erhalten:

-          Ein 200-g-Bruch der grobk?rnigen Absonderungen wurde vom urspr?nglichen Analyselabor zerkleinert und an das Explorationsteam von PALN zur?ckgeschickt. Die grobk?rnigen Absonderungen wurden anschlie?end zur Neuanalyse in das zweite Labor transportiert.

-          Die Doppeluntersuchung wurde von einer Einrichtung von ALS Geochemistry in Reno in Nevada durchgef?hrt.  Diese Einrichtung verf?gt ?ber eine ISO 17025-Zertifizierung.

-          Der zerkleinerte Bruch wurde im zweiten Labor zur Analyse gem?? den folgenden Verfahren eingereicht:

-          Die eingereichte zerkleinerte Probe wurde zu 85 % auf eine Korngr??e von 75 ?m zerkleinert.

-          Bruch einer 0,25-g-Probe des pulverisierten Materials f?r die Analyse.

-          Aufschluss des Tr?benbruchs mit vier S?uren mit ICP-Abschluss, der leicht von der urspr?nglichen Labormethode abwich

-          Au?erdem wurden die Proben mit einem K?nigswasseraufschluss mit ICP-AES-Abschluss auf Bor analysiert.

  • Die Geologen von PALN f?gten f?nf lithiumzertifizierte Referenztr?ben sowie Leertr?ben (ebenfalls f?nf Proben) zum Stoffprobensatz hinzu.

 

Dieses Doppeluntersuchungsverfahren wurde von zwei Geologen von PALN geleitet, die qualifizierte Personen gem?? NI 43-101 sind. David C. Flint ist ein CPG von AIPG (Nr. 10360) und Robert J. Kellie ist ein registriertes Mitglied von SME (Nr. 4026171).

 

Ergebnisse der Neuanalyse:

Der Vergleich der Doppelproben mit den urspr?nglichen Proben weist auf Folgendes hin:

-          Alle Doppelproben sind hochgradiger als die urspr?nglichen Proben.

-          Die Doppelproben sind im Durchschnitt 28 % hochgradiger als die urspr?nglichen Proben.

-          Einzelne Doppelproben waren zwischen 12,6 und 62 % hochgradiger als die entsprechenden urspr?nglichen Proben.

-          13 der Doppelproben ergaben Werte von ?ber 900 ppm, wobei drei Proben ?ber 1.000 ppm ergaben.

-          Die zertifizierten Referenz-Lithiumproben, die zum Doppelprobensatz hinzugef?gt wurden, ergaben akzeptable Werte.

-          Leerproben, die zum Kontrollprobensatz hinzugef?gt wurden, ergaben extrem niedrige bis gar keine Lithiumwerte.

-          W?hrend des Doppeluntersuchungsprogramms wurde eine strenge Produktkette aufrechterhalten.

 

Die Ergebnisse des Doppeluntersuchungsprogramms weisen auf potenzielle zus?tzliche M?glichkeiten zur Erkundung des Lithiumkonzessionsgebiets Gabriel hin.  Das technische Team von PALN beabsichtigt, die Explorationsaktivit?ten so durchzuf?hren, dass ?u?erst repr?sentative Proben entnommen und die Proben mit den pr?zisesten und akkuratesten Methoden analysiert werden.

 

Tabelle 1. Vergleich von Original- und Wiederholungsproben f?r RC-Bohrproben aus dem Projekt Gabriel

 

 

Feet

Probe

Li ppm

 

Bohrloch ID

Von

Bis

Intervall

Proben Nummer

Duplikat

Original

% Differenz

TN22-020

260

265

5

TN22-020 260-265

740

457,1

61,9

TN22-006

205

210

5

TN22-006 205-210

1270

851,9

49,1

TN22-006

195

200

5

TN22-006 195-200

930

634,1

46,7

TN22-006

190

195

5

TN22-006 190-195

780

546,3

42,8

TN22-006

180

185

5

TN22-006 180-185

620

435,4

42,4

TN22-006

215

220

5

TN22-006 215-220

960

677

41,8

TN22-011

280

285

5

TN22-011 280-285

1090

779,1

39,9

 

Feet

Probe

Li ppm

 

Bohloch ID

Von

Bis

Intervall

Proben Nummer

Duplikat

Original

% Differenz

TN22-006

@ irw-press.com