Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Sovereign Metals Limited, Sovereign

Sovereign: Malawische Rutilprovinz expandiert weiter mit neuesten Bohrergebnissen aus Nsaru

18.08.2021 - 06:10:16

Sovereign: Malawische Rutilprovinz expandiert weiter mit neuesten Bohrergebnissen aus Nsaru. 18. August 2021 - Sovereign Metals Limited (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich, weitere Bohrergebnisse aus der k?rzlich entdeckten Rutillagerst?tte Nsaru in der Rutilprovinz Malawi bekannt zu geben. Nsaru befindet sich in unmittelbarer

Limited (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich, weitere Bohrergebnisse aus der k?rzlich entdeckten Rutillagerst?tte Nsaru in der Rutilprovinz Malawi bekannt zu geben. Nsaru befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Lagerst?tte Kasiya und auch innerhalb derselben geologischen Dom?ne wie die Lagerst?tte Kasiya, f?r die das Unternehmen vor Kurzem eine erste Mineralressourcensch?tzung (MRE) im Umfang von 644 Millionen Tonnen mit einem Rutilgehalt von 1,01 % pr?sentiert hat.

 

Anhand von Erg?nzungsbohrungen (Stepout-Bohrungen) wurde die Rutilmineralisierung bei Nsaru zwischenzeitlich auf 40 km2 (von zuvor 25 km2) erweitert. Insgesamt haben die Bohrungen des Unternehmens bei Kasiya und Nsaru nun ein sehr gro?fl?chiges Gebiet mit hochgradigem Rutil auf einer Gesamtfl?che von 129 km2 definiert. Die JORC Mineralressourcensch?tzung von Kasiya deckt nur 38 % dieses Gebiets ab und bietet ein erhebliches Ressourcenwachstumspotenzial.

 

ECKDATEN

 

-          Phase-II-Bohrungen best?tigen und erweitern die hochgradige Rutilentdeckung bei Nsaru

-          Insgesamt 98 Explorationsl?cher wurden bis in eine Tiefe von 14 m gebohrt. In 94 L?chern fand sich hochgradiges Rutil, wobei die Erzgehalte in den ersten 3 bis 5 Metern ab Oberfl?chenniveau durchgehend sehr hoch waren. Hier ein Auszug:

-          11 m mit 1,29 % einschl. 5 m mit 1,55 % Rutil

-          10 m mit 1,51 % einschl. 3 m mit 1,99 % Rutil

-          10 m mit 1,51 % einschl. 4 m mit 2,14 % Rutil

-          8 m mit 1,25 % einschl. 5 m mit 1,43 % Rutil

-          7 m mit 1,18 % einschl. 4 m mit 1,55 % Rutil

-          11 m mit 1,17 % einschl. 4 m mit 1,53 % Rutil

-          10 m mit 1,14 % einschl. 5 m mit 1,37 % Rutil

-          10 m mit 1,08 % einschl. 4 m mit 1,46 % Rutil

-          10 m mit 1,14 % einschl. 7 m mit 1,38 % Rutil

-          12 m mit 1,16 % einschl. 4 m mit 1,51 % Rutil

-          10 m mit 1,15 % einschl. 5 m mit 1,36 % Rutil

-          9 m mit 1,32 % einschl. 5 m mit 1,59 % Rutil

-          10 m mit 1,17 % einschl. 2 m mit 1,41 % Rutil

-          6 m mit 1,13 % einschl. 2 m mit 2,14 % Rutil

-          Bei Nsaru beginnt die hochgradige Rutilmineralisierung bereits an der Oberfl?che und erreicht zur Seite hin M?chtigkeiten von bis zu 9,0 km sowie eine aktuelle Streichl?nge von etwa 11,5 km.

-          Die hochgradig mineralisierte Rutillinse ist im Norden in Richtung der Lagerst?tte Kasiya und im S?den nach wie vor offen.

-          Der anhand von Bohrungen erkundete Mineralisierungsbereich bei Nsaru wurde mittlerweile von 25 km? auf 40 km? ausgedehnt, das entspricht einer Steigerung um 37 %.

-          Zusammen mit der Ausdehnung von Kasiya (89 km?) ergibt sich damit eine Gesamtmineralisierungsfl?che von 129 km2. Lediglich 49 km2 (oder 38 %) dieser Fl?che decken sich mit der aktuellen Mineralressourcensch?tzung f?r Kasiya und bieten ein erhebliches Ressourcenwachstumspotenzial.

 

Dr. Julian Stephens, Gesch?ftsf?hrer von Sovereign, erkl?rt:

 

?Die hochgradige Rutillagerst?tte bei Nsaru w?chst weiter und best?rkt uns in unserer Ansicht, dass wir hier eine der weltweit gr??ten Regionen mit nat?rlichen Rutilvorkommen entdeckt haben, die zudem von hoher strategischer Bedeutung ist. Neben der Bearbeitung der prim?ren Ziele der unternehmenseigenen Scoping-Studie f?r Kasiya erzielt das Team auch im Rahmen der Ressourcenbohrungen bei Nsaru gro?e Fortschritte, um entsprechende Vorbereitungen auf eine JORC-konforme Ressourcensch?tzung gegen Ende des Jahres zu treffen. Dies ist ein wichtiger Schritt im Hinblick auf das Ziel des Unternehmens, in Zukunft ein Lieferant von nat?rlichem Rutil bester Qualit?t f?r die globalen Titanm?rkte zu werden.?

 

Diagram

Description automatically generated

 

Abbildung 1. Der Lageplan mit den Standorten der Bohrl?cher zeigt die ausgedehnte und kontinuierlich verlaufende hochgradige Rutilmineralisierung bei Nsaru.

 

Anfragen richten Sie bitte an:

 

Dr Julian Stephens (Perth)

Gesch?ftsf?hrer

+61(8) 9322 6322

 

Sam Cordin (Perth)

+61(8) 9322 6322

 

Sapan Ghai (London)

+44 207 478 3900

 

Rutilentdeckung bei Nsaru

 

Nsaru wurde vom Geologenteam des Unternehmens als Zone mit gro?em Potenzial f?r eine Rutilmineralisierung identifiziert; dabei kam das von Sovereign firmenintern entwickelte Geomodell f?r die Definition von Explorationszielen zum Einsatz. Nsaru ist nur wenige Kilometer von der gro?en, hochgradig mineralisierten Rutillagerst?tte Kasiya entfernt. Nach dem Abschluss weiterer Bohrungen k?nnte hier tats?chlich eine Verbindung zu Kasiya entstehen.

 

Zun?chst wurden im Rahmen der ersten Phase zur Erkundung der Zielzone Nsaru mit einem Handbohrer 39 Erkundungsbohrl?cher ?ber insgesamt 371 Meter niedergebracht. Die Daten aus 98 weiteren Bohrl?chern ?ber 842 Meter, die im Rahmen der zweiten Phase gebohrt wurden, liegen nun vor (Abbildung 1). Dieses Bohrprogramm, das sich aus Erg?nzungsbohrungen (Infill-Bohrungen) und Erweiterungsbohrungen zusammensetzt, hat laufend weitere hochgradige mit Rutil mineralisierte Abschnitte durchteuft, die im Allgemeinen von der Oberfl?che bis in eine Tiefe von 14 Meter reichen. In einigen Zonen ist die hochgradige Rutilmineralisierung in der Tiefe offen; diese Zonen entwickeln ebenfalls eine gute Koh?renz entlang des Streichens.

 

Map

Description automatically generated

 

Abbildung 2. Lageplan der neuen Mineralisierungszone bei Nsaru; man kann hier die Beziehung zur gro?en Rutillagerst?tte Kasiya erkennen.

 

Bei Nsaru ist nun eine hochgradig mineralisierte Linse mit M?chtigkeiten von bis zu 9,0 km sowie einer Streichl?nge von rund 11,5 km auszumachen. Die Mineralisierung ist entlang des Streichens im Norden und im S?den, wo sie am m?chtigsten ist, offen. Der Bereich mit der hochgradigen Rutilmineralisierung, der im Rahmen der bisherigen Bohrungen bei Nsaru entdeckt wurde, umfasst mittlerweile eine Fl?che von rund 40 km2.

 

F?gt man das mineralisierte Gebiet bei Kasiya auf einer Fl?che von 89 km2 hinzu, ergibt sich f?r Sovereign eine hochgradig mineralisierte Gesamtfl?che von rund 129 km2. Lediglich 38 % dieses Gebiets wird aktuell dem Bereich der Mineralressourcensch?tzung f?r Kasiya zugeordnet, was auf enormes Ressourcenwachstumspotenzial schlie?en l?sst.

 

Das Unternehmen hat bei Nsaru ein systematisches Bohrprogramm eingeleitet, das darauf abzielt, den Bohrabstand auf 400 m x 400 m zu verringern. Die daraus resultierenden Ergebnisse sollen in eine k?nftige Mineralressourcensch?tzung einflie?en. Geplant ist bei Nsaru au?erdem ein mehr als 100 Kernbohrungen umfassendes Bohrprogramm im weiteren Jahresverlauf, mit dem sichergestellt werden soll, dass die hochgradig mineralisierten Bereiche in die angedeutete Kategorie gem?? den JORC-Richtlinien ?bergef?hrt werden k?nnen.

 

Pl?ne f?r die Zukunft

 

Die im Juni 2021 ver?ffentlichte JORC-konforme Mineralressourcensch?tzung hat best?tigt, dass Kasiya zu den gr??ten unerschlossenen Rutillagerst?tten der Welt z?hlt. Der n?chste gro?e technische Meilenstein f?r das Unternehmen ist die Scoping-Studie f?r Kasiya (Studie), die Ende 2021 fertiggestellt werden soll. Ziel ist hier, einen gro?formatigen, umweltfreundlichen/nachhaltigen und sozial vertretbaren Bergbaubetrieb zur F?rderung von nat?rlichem Rutil mit einer langen Lebensdauer zu errichten.

 

Zus?tzlich zur Studie und den unterst?tzenden Aktivit?ten arbeitet das Unternehmen aktuell an folgenden Arbeitsprogrammen:

 

-         Ein aus mehr als 2.000 Meter Kernbohrungen bestehendes Bohrprogramm bei Kasiya ist derzeit im Gange und zielt auf eine JORC-konforme Mineralressourcensch?tzung mit Ressourcen der angedeuteten Kategorie ab, die in die Studie einflie?en soll.

-         Die Erweiterungs- und Infill-Bohrungen bei Nsaru sowie in der weiteren Umgebung werden fortgesetzt, um Mineralisierungsausl?ufer zu ermitteln und neue regionale Mineralisierungszonen zu entdecken.

-         Es wurden nun weitere metallurgische Untersuchungen eingeleitet, um eine repr?sentative Massenprobe aus Kasiya zu analysieren.

-         Erkundungen und weitere Testarbeiten f?r eine m?gliche Vermarktung von grobflockigem Graphit als Nebenprodukt der Lagerst?tte Kasiya sind im Laufen.

 

A picture containing outdoor, sky, grass, field

Description automatically generated

 

Abbildung 3. Eine Drohnenaufnahme der Zone Nsaru zeigt die typische ebene und offene Landschaft von Zentral-Malawi.?

 

BOHRERGEBNISSE

 

Die Phase-II-Bohrergebnisse bei Nsaru sind unten in Tabelle 1 dargestellt.

 

Bohrloch-Nr.

M?chtigkeit des Abschnitts

Rutil %

ab der (m) Bohrlochtiefe

Anmerkungen

Zweck

NSHA0040

5

0,59

ab der Oberfl?che

 

Exploration

NSHA0041

10

0,87

ab der Oberfl?che

in der Tiefe offen

Exploration

einschlie?lich

4

1,11

ab der Oberfl?che

 

 

NSHA0042

10

0,86

ab der Oberfl?che

in der Tiefe offen

Exploration

einschlie?lich

4

1,17

ab der Oberfl?che

 

 

NSHA0043

5

0,88

ab der Oberfl?che

in der Tiefe offen

Exploration

einschlie?lich

2

1,15

ab der Oberfl?che

 

 

NSHA0044

7

1,07

ab der Oberfl?che

in der Tiefe offen

Exploration

einschlie?lich

4

1,26

@ irw-press.com