Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Skeena Resources Ltd., Skeena

Skeena veröffentlicht erste Ressource für das Goldprojekt Snip

21.07.2020 - 21:24:11

Skeena veröffentlicht erste Ressource für das Goldprojekt Snip. Skeena Resources Limited Vancouver, BC (21. Juli 2020) Skeena Resources Limited (TSX.V: SKE, OTCQX: SKREF) (?Skeena? oder das ?Unternehmen? -

Resources Limited (TSX.V: SKE, OTCQX: SKREF) (?Skeena? oder das ?Unternehmen? - https://www.commodity-tv.com/play/skeena-resources-to-acquire-100-of-eskay-creek-and-resource-for-snip-coming-soon/) gibt eine auf den Untertagebau begrenzte Mineralressourcenschätzung (?MRE?) für das Goldprojekt Snip (?Snip?) im Golden Triangle (Goldenes Dreieck) im Nordwesten British Columbias bekannt. Die MRE wurde von SRK Consulting (Canada) Inc. (?SRK ?) geprüft und validiert. Diese MRE wurde aus einer Datenbank abgeleitet, die 3.697 übertägige und untertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 309.327 Metern enthielt. Davon wurden 3.112 Bohrungen und 14.113 zusammengesetzte Proben mit einer Länge von 1,5 Metern direkt in der Schätzung verwendet. Die MRE gibt Ressourcen an, die für Untertageabbauverfahren geeignet sind. Der Stichtag dieser MRE ist der 21. Juli 2020. Ein technischer Bericht wird innerhalb von 45 Tagen nach dieser Offenlegung auf der Website des Unternehmens und bei SEDAR eingereicht.

 

Schätzung der untertägigen Ressourcen

Zu den auf den Untertagebau begrenzten angezeigten Ressourcen gehören 244.000 Unzen Gold, die in 539.000 Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 14,0 g/t Au beherbergt sind. Zu den Ressourcen in der Kategorie ?geschlussfolgert" zählen 402.000 Unzen Gold, die in 942.000 Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 13,3 g/t Au beherbergt sind (Tabelle 1). Bei der Ermittlung angemessener Möglichkeiten für eine wirtschaftliche Förderung wird der Langloch-Strossenbau in Betracht gezogen. Die Empfindlichkeiten gegenüber dem Gold-Cut-off-Gehalt sind in Tabelle 2 dargestellt.

 

Tabelle 1: Snip - angezeigte und geschlussfolgerte untertägige Ressourcen, die unverdünnt bei einem Cut-off-Gehalt von 2,5 g/t Gold in strossenoptimierten Abbauformen angegeben wurden.

 

 

Domäne

Tonnen

Enthaltener Gehalt

Enthaltenes Metall

 

 

(000)

Au (g/t)

Au (000 Unzen)

Angezeigte Mineralressourcen

 

 

 

 

 

Main - V

165

12.8

68

 

Main - S

337

15.0

163

 

Twin West

37

10.4

12

Angezeigt, insgesamt

 

539

14.0

244

Geschlussfolgerte Mineralressourcen

 

 

 

 

 

Main - V

287

13.1

121

 

Main - S

599

13.4

258

 

Twin West

56

12.4

23

Geschlussfolgert, insgesamt

 

942

13.3

402

 

?Unsere Bemühungen in den kommenden Monaten werden sich auf die Erweiterung dieser jetzt genau definierten Ressourcen durch Erweiterungsbohrungen im sich neu entwickelnden 200 Footwall Corridor sowie auf andere Ziele nahe der Mine konzentrieren?, erklärt Paul Geddes P.Geo, Vice President Exploration & Ressourcenentwicklung. ?Parallel zu SRK hat Kathi Dilworth, Skeenas Chief Resource Geologist, ein sehr robustes und vertretbares Ressourcenmodell entwickelt, das die Grundlage für zukünftige Wirtschaftsstudien bilden wird."

 

Walter Coles Jr., President & CEO, fügt hinzu: ?Wir sind sehr begeistert von der ersten Ressource in Snip, insbesondere aufgrund der hervorragenden Qualität und der Nähe zu Eskay Creek. Wir werden in Kürze mit den Bohrungen in Snip beginnen, um den aufregenden Explorationserfolg des letzten Sommers weiterzuverfolgen und die Ressource zu erweitern. ?

 

Tabelle 2: Snip ? Empfindlichkeiten der angezeigten und geschlussfolgerten Ressourcen auf Cut-off-Gehalte.

 

 

Cut-off-Gehalt

Tonnen

Gehalt

Unzen

 

Au (g/t)

(000)

(g/t)

(000)

Kategorie angezeigt

 

 

 

 

 

>2

557

13,7

245

 

>2,5 (berichtet)

539

14,0

244

 

>3

518

14,5

242

 

>3,5

495

15,0

239

 

 

 

 

 

Kategorie geschlussfolgert

 

 

 

 

 

> 2

977

12,9

404

 

> 2,5 (berichtet)

942

13,3

402

 

> 3

911

13,6

399

 

> 3,5

880

14,0

396

 

Anmerkungen zur Schätzung der Snip-Mineralressource:

Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Mineralressourcen wurden anhand der Standards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (?CIM?) für die Festlegung von Mineralressourcen und Vorräten sowie der vom ständigen CIM-Ausschuss für Vorratsdefinitionen erstellten und vom CIM-Rat verabschiedeten Richtlinien geschätzt.

-          Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit gezeigt. Es besteht keine Gewissheit, dass alle oder ein Teil der geschätzten Mineralressourcen in Mineralvorräte umgewandelt werden.

-          Gemäß den Empfehlungen von NI 43-101 wurde die Anzahl der metrischen Tonnen und Unzen auf die nächste Tausend gerundet. Abweichungen in den Summen sind auf Rundungseffekte zurückzuführen.

-          Gemäß NI 43-101 ist Frau Sheila Ulansky P.Geo. von SRK Consulting (Canada) Inc. die für die Snip-MRE zuständige unabhängige und qualifizierte Person, die die Snip-MRE geprüft und validiert hat. Der Stichtag der MRE ist der 21. Juli 2020.

-          Angemessene Möglichkeiten für eine wirtschaftliche Gewinnung wurden mithilfe der in Tabelle 3 zusammengefassten Parameter zur Strossenoptimierung ermittelt. Die Ressourcen werden in situ und unverdünnt in potenziell wirtschaftlichen und untertägig abbaubaren Langloch-Strossenformen angegeben.

-          Die Langloch-Strossenformen <500 m3 wurden aufgrund möglicher betrieblicher Herausforderungen entfernt.

-          Der verwendete Metallpreis beträgt 1.550 USD pro Unze Gold.

-          Zur Bestimmung der Cut-off-Gehalte für die untertägigen Ressourcen wurden metallurgische Ausbringungsraten von 90 % verwendet.

-          Der berechnete untertägige Cut-off-Gehalt wurde mit 2,5 g/t Au festgelegt. Cut-off-Gehalte müssen unter Berücksichtigung der aktuellen Marktbedingungen (einschließlich Goldpreise, Wechselkurse und Kosten) neu bewertet werden.

-          Die Mineralressourcen wurden reduziert, um die frühere Produktion zu berücksichtigen und die Vererzung innerhalb eines 1-Meter-Puffers, um die historische Untertageerschließung herum auszuschließen.

-          Die Blocktonnage wurde mittels Volumen unter Verwendung einer Dichte von 2,78 g/cm3 für alle Lithologien geschätzt, mit Ausnahme der nicht vererzten BSU (Biotite Spotted Unit). Dafür wurde eine Dichte von 2,86 g/cm3 verwendet.

-          Drei Vererzungsdomänen wurden erstellt, um die Schätzung einzuschränken: V, S und TW. Die V- und S-Domänen sind eine Ansammlung von Erzgängen, die in der Main Twin Zone vorkommen, während die TW-Domäne eine Reihe von Erzgängen in der Twin West Zone ist.

-          Insgesamt wurden 72 Erzgänge modelliert. 10 V-Erzgänge, 52 S-Erzgänge und 10 TW-Erzgänge.

-          Der 29. April 2020 ist das Abschlussdatum der Snip-Datenbank.

-          Das Erzgangmodell wurde in Leapfrog GeoTM von Dr. Ron Uken, Pr.Sci.Nat, von SRK Consulting (Canada) Inc. erstellt. Zusammengesetzte Intervalle über oder gleich 1,0 g/t Au über 1,5 m Länge wurden in das Erzgangmodell aufgenommen, wenn sie interpretierten Strukturen folgen und eine Vererzungskontinuität bis zu einem halben Bohrlochabstand aufweisen.

-          Zur Schätzung wurden 1,5 Meter lange zusammengesetzte Abschnitte innerhalb der Erzganggrenzen unter Verwendung gleichmäßig verteilter zusammengesetzter Abschnitte generiert. Zusammengesetzte Abschnitte mit einer Länge von weniger als 0,1 Metern wurden von der Schätzung ausgeschlossen.

-          Die Snip-Lagerstätte setzt sich zusammen aus hochgradigen schmalen Erzgängen, wo zusammengesetzte Längen von weniger als 1,5 m üblich sind, wenn sich der Erzgang verengt oder auskeilt. Folglich wurde während der Schätzung eine Längengewichtung angewendet.

-          Eine obere Begrenzung der Höchstgehalte wurde unter Verwendung zusammengesetzter Daten durchgeführt. Die verwendeten Goldgehalte für diese Begrenzung betrugen 350 g/t, 300 g/t und 80 g/t in den V-, S- bzw.TW-Domänen.

-          Goldvariogramme wurden verwendet, um das räumliche Verhältnis des Gehalts über die Entfernung zu bestimmen.

-          Die maximalen Variogramm-Suchentfernungen wurden in der V-Domäne mit 32 m und in der S- und TW-Domäne mit 30 m festgelegt.

-          Suchorientierungen pro Domäne wurden während der Variographie festgelegt. Es wurden eindeutige Orientierungen für die S-, V- und TW-Domäne abgeleitet, einschließlich einer zusätzlichen Orientierung in der S-Domäne, in der eine Ansammlung steilerer Erzgänge vorkommt.

-          Für die Schätzung wurde gewöhnliches Kriging (OK) verwendet.

-          Die Ressourcen wurden mittels Maptek Vulcan 12.0.5-Software unter Verwendung eines ungedrehten Modells mit einer übergeordneten Blockgröße von 4 x 4 x 4 Metern und einer Unterblockgröße von 0,5 x 0,5 x 0,5 Metern geschätzt.

-          Die Mineralressourcen wurden mithilfe von drei Durchgängen mit zunehmenden Suchradien basierend auf Variogrammbereichen geschätzt.

-          Die angezeigten und geschlussfolgerten Ressourcen wurden wie folgt klassifiziert:

  • Für die Kategorie ?angezeigt? wurde ein 40-Meter-Puffer um die aktuellen Skeena-Bohrungen (> / = 2016) erstellt, da diese Bohrungen unterstützende QA/QC-Daten liefern. Alle Blöcke innerhalb der 40-Meter-Pufferzone, die mit mindestens 3 Bohrungen geschätzt wurden, die sich nicht über den Bereich des Variogramms (maximal 32 Meter) erstrecken, wurden als angezeigte Ressourcen klassifiziert.
  • Die geschlussfolgerten Ressourcen wurden unter Verwendung von mindestens 2 Bohrungen über den doppelten Variogrammbereich (maximal 64 Meter) abgeteilt.
  • Blöcke wurden lokal neu klassifiziert, um die innerhalb der geschlussfolgerten Ressourcen ?vereinzelt? vorkommenden angezeigten Ressourcen zu reduzieren und umgekehrt.

-          Schätzungen verwenden metrische Einheiten (Meter, Tonnen und g/t). Der Metallgehalt wird in Feinunzen (Tonne x Gehalt/31.10348) angegeben.

-          Weder dem Unternehmen noch SRK sind bekannte Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuer-, gesellschaftspolitische, Marketing- oder andere relevante Probleme bekannt, die diese Mineralressourcenschätzung wesentlich beeinflussen könnten.

@ irw-press.com