Saturn Oil + Gas Inc., Saturn

Saturn Oil & Gas Inc.

23.01.2023 - 08:16:03

Saturn Oil & Gas Inc. meldet die ?bernahme von Ridgeback Resources Inc., die Ausweitung der Produktion auf ca. 30.000 boe/d und Bought Deal-Finanzierung mit strategischen Lead Orders von GMT Capital Corp. und Libra Advisors, LLC. meldet die ?bernahme von Ridgeback Resources Inc., die Ausweitung der Produktion auf ca. 30.000 boe/d und Bought Deal-Finanzierung mit strategischen Lead Orders von GMT Capital Corp.

($516 Millionen unter Verwendung des Angebotspreises f?r die Gegenleistungsaktien) wird die Pro-forma-Produktion von nachhaltigem, auf Leicht?l fokussierten Netback-Produktion von Saturn bei Abschluss um etwa 140 % auf ca. 30.000 boe/d steigern.[2]

-          Die Ridgeback-?bernahme, bestehend aus 17.000 boe/d (~71 % Leicht?l und Erdgaskondensate)[3] mit einer nachgewiesenen Produktionsreserve von $915 Millionen[4], prognostizierten 12-Monate-Nettobetriebseinnahmen3/freiem Betriebskapitalfluss3 von $311 Millionen/$228 Millionen, 99,4 MMboe nachgewiesener plus wahrscheinlicher Reserven3 und ?ber 700 (netto) Bohrstandorten3, wird die erworbene Produktion ?ber 15 Jahre aufrechterhalten.

-          Durch die ?bernahme wird Saturn ein Mid-Cap-?lproduzent mit einer Marktkapitalisierung von etwa $292 Millionen[5] und einem Unternehmenswert von $850 Millionen mit einer laufenden Produktion von etwa 30.000 boe/d, einem kombinierten nachgewiesenen Reservewert von $1,4 Milliarden3, prognostiziertem 2023E EBITDA3/freiem Kapitalfluss3 von $477 Millionen/$228 Millionen und 163 MMboe nachgewiesener plus wahrscheinlicher Reserven3.

-          Die Strategie von Saturn besteht nach wie vor darin, die Produktion effizient aufrechtzuerhalten und den freien Cashflow zu maximieren, um die Verschuldung, die voraussichtlich innerhalb von drei Jahren vollst?ndig abgetragen sein wird, rasch zu verringern, und es werden verschiedene M?glichkeiten zur R?ckzahlung signifikanter Kapitalbetr?ge an die Aktion?re pr?fen.

-          GMT Capital Corp. und Libra Advisors, LLC haben angek?ndigt, dass sie Lead Orders und strategische Investitionen in das Unternehmen t?tigen werden.

-          Saturn wird versuchen, bis zu zwei neue Mitglieder in den Vorstand zu berufen, um dessen technische und operative Expertise zu st?rken, und das Unternehmen hat separat neue Arbeitsvertr?ge mit John Jeffrey, President und CEO, und Justin Kaufmann, Chief Development Officer, abgeschlossen, um Anreize mit den Interessen der Aktion?re in Einklang zu bringen.

 

Calgary, Alberta ? 20. Januar 2023 /IRW-Press/ Saturn Oil & Gas Inc. (?Saturn? oder das ?Unternehmen?) (TSX.V: SOIL) (FWB: SMKA) (OTCQX: OILSF) freut sich mitzuteilen, dass es eine Vereinbarung (die ?Vereinbarung?) ?ber die ?bernahme von Ridgeback Resources Inc. (?Ridgeback?) eingegangen ist, einem in Privatbesitz befindlichen ?l- und Gasproduzenten in Saskatchewan und Alberta mit Schwerpunkt auf Leicht?l, und zwar f?r einen Transaktionswert (?TV?) von $525 Mio.1 ($516 Mio. unter Verwendung des Angebotspreises f?r die Gegenleistungsaktien) im Rahmen des gesetzlichen Plan of Arrangement gem?? dem British Columbia Corporations Act (?BCBCA?) (die ?Ridgeback-?bernahme?). Die Ridgeback-?bernahme wird voraussichtlich im Q1/2023 (das ?Abschlussdatum?) abgeschlossen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aufsichtsbeh?rden und Aktion?re.

 

Durch die Ridgeback-?bernahme wird Saturn etwa 17.000 boe/d (~71 % Leicht?l und Erdgaskondensate [?NGLs?])[6] mit geringem R?ckgangsrate, kapitaleffizienter Produktion, die bei einem WTI-?lpreis von US$80 voraussichtlich einen operativen Netback3 von $48,55/boe generieren wird, was j?hrlichen Nettobetriebseinnahmen3 (?NOI?) von $311 Millionen entspricht, was einem 1,66-fachen TV/NOI entspricht. Basierend auf dem Ryder Scott Report (wie hier definiert) hat die Ridgeback-?bernahme einen PDP NPV10 % (?PDP?, Proved Developed Producing, nachweislich entwickeltes Produktionsprofil)3 von $915 Millionen, was einem 0,57-fachen TV/PDP entspricht, und einer vorsteuerlichen Gesamtsumme von Proved Plus Probable3 (?P+P?) NPV10 % von $1,8 Milliarden, was einen 0,28-fachen TV/P+P mit ?ber 430.000 Acres (netto) Land in vier Kerngebieten in Saskatchewan und Alberta (?Ridgeback-Assets?) beinhaltet.

 

?Diese transformative ?bernahme ist ein wichtiger Schritt f?r Saturn, um in seinen operativen Betrieben in Alberta und Saskatchewan eine wesentliche Gr??e zu erreichen, wo wir unsere qualitativ hochwertige, auf Leicht?l fokussierte Produktion mit einem betr?chtlichen Bestand an aussichtsreichen Erschlie?ungsbohrungen, die Erfolgsbilanz unserer Teams in Bezug auf operative Leistung und Kapitaleffizienz, ein starkes Hedge-Book und unterst?tzende strategische Eigenkapitalgeber wie GMT Capital Corp. und Libra Advisors, LLC nutzen werden, um das Unternehmensrisiko zu mindern, den Verschuldungsgrad rasch zu senken und ?ber viele Jahre hinweg nachhaltig profitabel zu wachsen?, so John Jeffrey, CEO von Saturn. ?Die attraktiven Akquisitionskennzahlen und die ?berzeugende Wirtschaftlichkeit der Ridgeback-?bernahme in Verbindung mit unserem bestehenden Portfolio an Verm?genswerten, die den Cashflow generieren, werden Saturn in die Lage versetzen, die gesamte Unternehmensverschuldung innerhalb von drei Jahren abzutragen, und letztlich eine erhebliche Kapitalrendite zur Steigerung des Shareholder Value bereitzustellen.?

 

Die Gegenleistung in H?he von $525 Millionen f?r die Ridgeback-?bernahme umfasst eine Barzahlung in H?he von $475 Millionen und die Ausgabe von Saturn-Stammaktien in H?he von $50 Millionen an die Aktion?re von Ridgeback (die ?Gegenleistungsaktien?) zu einem angenommenen Preis von $2,5765 pro Gegenleistungsaktie ($41 Millionen als angenommene Gegenleistung unter Verwendung des Angebotspreises von $2,11 pro Aktie). Die Barleistung in H?he von $475 Millionen wird durch Erl?se aus einer Erh?hung des bestehenden vorrangigen besicherten Darlehens des Unternehmens um $375 Millionen Dollar (?vorrangig besicherter Kredit?) und einer Finanzierung aus dem Bought Deal-Zeichnungserl?s mit einem Gesamtbruttoerl?s von ca. $125 Millionen (das ?Angebot?). Ridgeback hat keine ausstehenden Verbindlichkeiten und wird zum Abschlussdatum einen Working-Capital-?berschuss von etwa $20 Millionen aufweisen. Einzelheiten zum Angebot und zum vorrangig besicherten Kredit sind nachfolgend aufgef?hrt.

 

Nach Abschluss der Ridgeback-?bernahme wird Saturn sich auf die Maximierung des freien Cashflows aus der Pro-forma-Produktionsbasis von etwa 30.000 boe/d (82 % Roh?l und NGLs) konzentrieren, wo nach den erwarteten Ausgaben von $161 Mio. Erschlie?ungskapital im Jahr 2023 zur effizienten Aufrechterhaltung des Produktionsniveaus, das Unternehmen davon ausgeht, einen freien Kapitalfluss von $232 Millionen zu generieren,[7] um die Nettoverbindlichkeiten zum Jahresende 2023 auf $345 Millionen zu reduzieren, was einem 0,9-fachen der anh?ngenden Nettoverbindlichkeiten/EBITDA entspricht.

 

Highlights der Transaktion

 

-          Nachhaltige starke Netback-Produktion: Die Ridgeback-?bernahme bedeutet eine auf Leicht?l konzentrierte Produktion von rund 17.000 boe/d, die ein hohes Netto-Cashback erm?glicht. Das Unternehmen prognostiziert, dass die Produktion der Ridgeback-Assets bei etwa 17.500 boe/d gehalten werden kann, indem etwa 27 % der j?hrlichen Nettobetriebseinkommen aus den Ridgeback-Assets reinvestiert werden, wodurch ein erheblicher und nachhaltiger freier Cashflow entsteht.

-          Erweiterung des bestehenden Oxbow-Produktionsgebiets: Die Produktionsbasis von Saturn in seinem bestehenden Kerngebiet im S?dosten von Saskatchewan wird erheblich erweitert und die Produktion in diesem Gebiet wird um ?ber 65 % gesteigert, wobei die Pro-forma-Produktion zum Abschlussdatum voraussichtlich bei etwa 12.600 boe/d (97 % Roh?l und NGLs) liegen wird[8].

-          Einrichtung eines neuen Kerngesch?ftsbereichs in Alberta: Durch die Ridgeback-?bernahme, wird etwa 60 % der Produktion von Saturn in Alberta stattfinden und eine Diversifizierung der ?u?erst wirtschaftlichen, auf Leicht?l fokussierten Bohrarbeiten erm?glichen.

-          Umfangreiches Portfolio an auf Leicht?l ausgerichteten Entwicklungsm?glichkeiten: Die Ridgeback-?bernahme f?hrt zu einem Bestand von ?ber 400 (netto) erfassten (booked) Bohrstandorten und ?ber 300 (netto) nicht erfassten (unbooked) Bohrstandorten5, um zuk?nftige Produktionsniveaus zu erhalten.

-          Vergr??erter Umfang und Skalierung: Die Erweiterung der Produktionsbasis d?rfte Saturn in die Lage versetzen, Betriebseffizienzen zu nutzen, insbesondere im Gesch?ftsbereich S?dost-Saskatchewan, was dazu f?hren kann, dass feste und variable Kosten auf gr??ere Produktionseinheiten verteilt werden.

-          Stark erh?hter Cashflow pro vollst?ndig verw?sserter Aktie: Durch die Ridgeback-?bernahme erh?ht sich der erwartete angepasste Kapitalfluss[9] (?AFF?) von Saturn im Jahr 2023 auf $393 Millionen, bzw. $2,33[10] pro vollst?ndig verw?sserter Aktie oder ein Anstieg um 25 % gegen?ber der alleinigen Stay-Flat-Prognose von Saturn. Durch die Ridgeback-?bernahme, wird Saturns AFF f?r 2023 pro Basisaktie auf $3,12 gesch?tzt.

 

Attraktive ?bernahmekennzahlen

 

 

Ridgeback

?bernahme

?bernahme

Kennzahl

Recycel-

Verh?ltnis

Erwartete Produktion bei Abschluss

17.000 boe/d

$30.350 per boe/d

-

Nettobetriebseinnahmen[11]

$311MM

1,66-fach

-

Betrieblicher freier Cashflow8

$228 MM

2,26-fach

 

Reserven[12]

 

 

 

Nachgewiesene entwickelte Produktion

39,8 MMboe

$12,96 / boe

3,7-fach

Gesamt nachgewiesen

67,0 MMboe

$7,70 / boe

6,3-fach

Insgesamt nachgewiesen plus wahrscheinlich

99,4 MMboe

$5,19 / boe

9,4-fach

Nachgewiesene entwickelte Produktion NPV10 %

$915 MM

0,57-fach

 

Insgesamt nachgewiesener NPV10 %

$1.300 MM

0,40-fach

 

Insgesamt nachgewiesener plus wahrscheinlicher NPV10 %

$1827 MM

0,28x

 

 

Zusammenfassung der Ridgeback-Assets

 

Die Ridgeback-Assets bestehen aus ?ber 430.000 Acres (netto) Land in vier Kerngebieten in Saskatchewan und Alberta, darunter:

 

-          S?dost-Saskatchewan - Eine strategische Erweiterung des bestehenden und angrenzenden Kernentwicklungsgebiets von Saturn;

-          Alberta Cardium - Eintritt in einen der gr??ten und wirtschaftlichsten ?lpools Nordamerikas mit ?ber 300 Entwicklungsbohrstandorten;

-          Kaybob Montney - ?u?erst ?konomisches, risikoarmes Leicht?l-Gebiet mit schneller Amortisation; und

-          Deer Mountain Swan Hills - Starke ?lproduktion mit einem etablierten verbesserten ?lr?ckgewinnungsprogramm.

 

Durch die Ridgeback-?bernahme wird die Leicht?l-Produktion des bestehenden und angrenzenden Kernwachstumassets von Saturn in S?dost-Saskatchewan mehr als verdoppelt, das auf die Leicht?l-Erschlie?ung von Frobisher und Midale ausgerichtet ist und das regionale Bakken-Leicht?lreservoir hinzuf?gt. Die Ridgeback-Gebiete im S?dosten von Saskatchewan verlaufen direkt ?stlich und grenzen an das bestehende Produktions- und Erschlie?ungsgebiet von Saturn an und sind ein synergistischer Zuwachs, der von Saturns Operationsknotenpunkt in Carlyle, Saskatchewan, aus betrieben wird.

 

Die Ridgeback-?bernahme bietet eine strategische Erweiterung f?r Saturn in einige der wirtschaftlich am st?rksten f?r Leicht?l entwickelten Gebiete von Alberta mit ausreichender Skalierbarkeit, um die effiziente Entwicklung des umfangreichen Bestands an Erschlie?ungsbohrungen von ?ber 700 (netto) Standorten einschlie?lich ?ber 400 (netto) erfassten Standorten voranzutreiben, die von einem unabh?ngigen externen Reservebewerter beurteilt wurden.

 

Strategische Vorteile

 

Die Ridgeback-?bernahme geschieht im Zuge der Strategie von Saturn, ein f?hrender, ?ffentlich gehandelter Leicht?l-Produzent zu werden, indem unterbewertete, risikoarme Gelegenheiten erworben und entwickelt werden, die den Aufbau eines starken Portfolios von Liquidit?t generierenden Assets unterst?tzen und die eine strategische Aufw?rtsentwicklung erm?glichen.

 

-          Stabile Produktion mit minimalem Instandhaltungskapital - das Unternehmen prognostiziert, dass die kombinierte Produktionsbasis bis 2023 bei ca. 30.000 boe/d bleibt, indem 80?100 Bohrl?cher in dem kombinierten Asset-Portfolio gebohrt werden. Der j?hrliche R?ckgang der Basisproduktion wird aufgrund der stabilen langlebigen Assets, der hohen Wirtschaftlichkeit von Erschlie?ungsbohrungen und der Produktionsoptimierung, die die j?ngsten Bohrungen untermauern, voraussichtlich ausgeglichen.

-          Starker prognostizierter freier Kapitalfluss[13] ? die Strategie von Saturn, das Produktionsniveau niedrig zu halten, soll den freien Kapitalfluss13 maximieren, der pro forma auf etwa $232 Mio. pro Jahr gesch?tzt wird bzw. etwa $1,84 pro Basisaktie mit einer impliziten freien Cashflow-Rendite von 87 %, basierend auf dem Angebotspreis (wie unten definiert).

-          Diversifizierung verbessert die Nachhaltigkeit ? durch das Hinzuf?gen der hochwertigen Entwicklungsassets in Alberta wird der Bestand an auf Leicht?l fokussierten Bohrstellen von Saturn erweitert, darunter: die Mentney-Erschlie?ung bei Kayob mit hoher Rendite und schneller Amortisation und eine gro?e Anzahl risikoarmer Cardium-Bohrstandorte auf dem gut definierten Leicht?l-Gebiet im Gro?raum Pembina.

-          Verbesserte ?lr?ckgewinnungsprojekte mit nachgewiesenem Erfolg ? das fortschrittliche Waterflood-Projekt in Deer Mountain bietet eine langlebige Leicht?l-F?rderung mit einer zu 100 % eigenen und betriebenen Infrastruktur und LACT-verbundener Batterie. Saturn plant f?r andere Leicht?l-Projekte im Erschlie?ungsportfolio von Saturn, die vorwiegend auf Prim?rf?rderung basieren, verbesserte ?lr?ckgewinnungsprogramme einzusetzen.

-          Hohes Working Interest und umfassende Infrastruktur in Alberta ? jedes Gebiet in Alberta besitzt ein hohes Working Interest: Cardium (68 %), Deer Mountain (100 %) und Kaybob (100 %) (zusammen die ?Alberta-Assets?). Alle Anlagen in Alberta verf?gen ?ber eine umfangreiche Infrastruktur, was niedrige Betriebskosten und hohe Cashnetbacks aus der nachhaltigen Produktion mit Leicht?l bedeutet. Die Anlagen in Alberta bieten Saturn eine ?berschaubare, risikoarme Expansionsm?glichkeit in die erstklassigen F?rdergebiete f?r Leicht?l in Alberta.

-          Positive Umweltbilanz ? die Ridgeback-Assets profitieren von verantwortungsbewusst eingesetztem Kapital, das f?r Stilllegungs- und Rekultivierungsprogramme mit begrenzten inaktiven Verbindlichkeiten und einem hohen mehr als dreifachen Liability Management Rating (?LMR?) eingesetzt wird.

 

Aktualisierte Prognose

 

In der folgenden Tabelle sind die aktualisierten Betriebs- und Finanzprognosen des Unternehmens f?r 2023 zusammengefasst. Insbesondere die am 31. Mai 2022 angek?ndigten fr?heren Prognosen des Unternehmens basierten auf einem angenommenen WTI-?lpreis von US$90 und wurden aktualisiert, um den aktuelle angenommenen des WTI-?lpreis von US$80 widerzuspiegeln. Dar?ber hinaus hat Saturn seine alleinige ?Stay-Flat?-Prognose ?berarbeitet, wobei davon ausgegangen wird, dass die Ridgeback-?bernahme am 28. Februar 2023 abgeschlossen wird, um die Produktion f?r den Rest des Jahres auf etwa 30.000 boe/d zu halten.

 

Pro Forma 2023 Prognose13

 

Stand Alone, Stay Flat

Prognose 2023

Pro Forma Stay Flat Prognose, 2023

Ver?nderung

Angenommene WTI-?lpreise

 

US$ 80

US$ 80

 

 

 

 

 

 

Produktion

boe/d

12.500

27.170

117 %

Angepasstes EBITDA13 vor Absicherung

$MM

$269

$523

94 %

Angepasstes EBITDA13 nach Absicherung

$MM

$223

$475

113 %

Angepasster Kapitalfluss13 (?AFF?)

$MM

$191

$398

106 %

AFF pro vollst?ndig verw?sserter Aktie

$ je Aktie

$1,86

$2,33

25 %

Kapitalaufwand

$MM

$80

$161

101 %

 

 

 

 

 

Freier Mittelfluss13 (?FFF?)

$MM

$111 @ irw-press.com