Piedmont Lithium Limited, Piedmont

Piedmont meldet die bislang besten Bohrabschnitte aus dem Lithiumprojekt Piedmont

15.03.2019 - 08:43:10

Piedmont meldet die bislang besten Bohrabschnitte aus dem Lithiumprojekt Piedmont. Piedmont meldet die bislang besten Bohrabschnitte aus dem Lithiumprojekt Piedmont -          Die Bohrergebnisse belegen weiterhin das hervorragende Potenzial des lithiumreichen, kostengünstigen

meldet die bislang besten Bohrabschnitte aus dem Lithiumprojekt Piedmont

 

-          Die Bohrergebnisse belegen weiterhin das hervorragende Potenzial des lithiumreichen, kostengünstigen Zinn-Spodumen-Gürtels Carolina in North Carolina (USA)

-          Die Bohrabschnitte aus 4 Löchern im Konzessionsgebiet Central lieferten hervorragende Gehalte:

-          43,2 m @ 1,73 % Li2O in Bohrloch 19-CT-014

-          14,1 m @ 1,63 % Li2O in Bohrloch 19-CT-013

-          28,1 m @ 1,35 % Li2O in Bohrloch 19-CT-015

-          Die Bohrabschnitte aus den 19 Löchern im Konzessionsgebiet Core lieferten starke Ergebnisse im Einklang mit den historischen Bohrungen

-          Die Phase-IV-Bohrungen werden im Konzessionsgebiet Core mit 3 Bohrgeräten fortgesetzt, wobei bis dato 57 Löcher niedergebracht wurden; die Analyseergebnisse von 34 Löchern stehen aus

-          Piedmont rechnet mit der Veröffentlichung einer ersten Mineralressourcenschätzung für Central bis April 2019

-          Piedmont rechnet mit der Veröffentlichung einer aktualisierten Mineralressourcenschätzung für Core bis Juni 2019

-          Die neuen Mineralressourcenschätzungen werden die Lebensdauer des Projekts mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich verbessern

 

Piedmont Lithium Limited (?Piedmont? oder das ?Unternehmen?) freut sich, die Ergebnisse von 23 Bohrlöchern aus dem Phase-IV-Programm (siehe Anhang 1) bekannt zu geben. Die Bohrungen erfolgten im Lithiumprojekt Piedmont (das ?Projekt?) im erstklassigen Zinn-Spodumen-Gürtel Carolina (der ?ZSG?) in North Carolina (USA). Die hochgradigen Ergebnisse stammen von den kürzlich entdeckten Pegmatiten im Konzessionsgebiet Central und von Bereichen des Explorationsziels im Konzessionsgebiet Core (Abbildung 1). In allen 23 Bohrlöchern wurde eine hochgradige Mineralisierung festgestellt.

 

Aus dem Konzessionsgebiet Central werden nach wie vor positive Bohrergebnisse gemeldet, darunter mit 43,2 m mit 1,73 % Li2O in Bohrloch 19-CT-014 der mächtigste hochgradig mineralisierte Abschnitt, der bislang im Projekt durchteuft wurde. Das Unternehmen geht davon aus, bis April 2019 eine erste Mineralressourcenschätzung für das Konzessionsgebiet Central veröffentlichen zu können.

 

Die Phase-IV-Bohrungen werden im Konzessionsgebiet mit dem primären Ziel fortgesetzt, die 13-jährige Lebensdauer des Projekts, die in der Rahmenbewertung des Unternehmens vom September 2018 ausgewiesen wurde, deutlich zu verlängern. Weitere Aktualisierungen der bestehenden Mineralressource des Projekts im Umfang von 16,2 Mio. t mit 1,12 % Li2O werden in den nächsten Monaten erwartet.

 

President und Chief Executive Officer Keith D. Phillips sagt dazu: ?Wir sind sehr zufrieden mit den ersten Ergebnissen aus den Phase-IV-Bohrungen. Für uns ist klar, dass das Konzessionsgebiet Core weiterhin erweitert wird und die Ergebnisse aus Central einen grundlegenden Wandel für das Projekt bedeuten könnten. Mit einer ersten Ressource für Central, die für nächsten Monat geplant ist, und einer aktualisierten Ressource für Core voraussichtlich im Juni sind wir der Ansicht, dass Piedmont in Kürze als eines der größten Festgestein-Lithiumprojekte in Nordamerika aufgestellt sein wird und gleichzeitig alle Vorteile unseres einzigartigen Standorts in North Carolina (USA) nutzen wird.?

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

 

Keith D. Phillips

President & CEO

Tel.: +1 973 809 0505

E-Mail: kphillips@piedmontlithium.com

 

Anastasios (Taso) Arima

Executive Director

Tel.: +1 347 899 1522

E-Mail: tarima@piedmontlithium.com

 

 

Abbildung 1.  Lageplan der Konzessionsgebiete

 

Erörterung der Bohrungen im Konzessionsgebiet Central

 

Die Ergebnisse aus Bohrloch 19-CT-04 kennzeichnen die Entdeckung eines zweiten mächtigen Pegmatiterzgangs im Konzessionsgebiet (43,2 m mit 1,73 % Li2O). Innerhalb dieses Abschnitts wurde eine sehr hochgradig mineralisierte Zone von 10,5 m mit 2,29 % Li2O durchteuft.

 

Bohrloch 19-CT-015 unterschnitt 19-CT-014; beide Löcher wurden von derselben Bohrplatte aus niedergebracht (Abbildung 3). Der Querschnitt zeigt eine nahezu vertikale Neigung des Pegmatits (Abbildung 3). Dieser Bohr-Fence wurde in Streichrichtung mit den Löchern 19-CT-016, -017 und -018 (Ergebnisse ausstehend) weiterverfolgt. Alle drei Bohrlöcher durchteuften mineralisierten Pegmatit, wodurch die Streichlänge des Erzgangs auf 140 m verlängert wird. Die Mineralisierung ist nach wie vor in alle Richtungen offen.

 

Die Löcher 19-CT-012 und -013 zielten auf den ersten im Konzessionsgebiet entdeckten Erzgang ab. Das Loch 19-CT-013 erprobte insbesondere die Ausmaße der hohen Gehalte aus Bohrloch 18-CT-004 (19,1 m mit 1,65 % Li2O) mit der Neigung und die Ergebnisse bestätigten die Mineralisierung im Fallwinkel. Die Mineralisierung ist nach wie vor in alle Richtungen offen.

 

 

Abbildung 2. Standorte der Bohrlöcher im Konzessionsgebiet Central

 

 

Abbildung 3. Querschnitt des Konzessionsgebiets Central

 

Erörterung der Bohrungen im Konzessionsgebiet Core

 

Das vornehmliche Ziel des Phase-IV-Bohrprogramms besteht darin, die Ressource im Konzessionsgebiet Core zu erweitern und die Lebensdauer des Projekts zu verlängern. Weitere Ziele sind der Abschluss ausgewählter Ergänzungsbohrungen (Infill), um ein Verhältnis der als angezeigt zu den als abgeleitet eingestuften Ressourcen zu bewahren und mögliche Mineralisierungstrends in den neu erworbenen Konzessionsgebieten zu erproben. Mit diesen Ergebnissen werden die Ziele der Phase-IV-Bohrungen langsam erreicht. Das Unternehmen plant, 2019 eine aktualisierte Rahmenbewertung zu veröffentlichen, die einige der Daten aus den Phase-IV-Bohrungen beinhalten wird.

 

In allen 19 Bohrlöchern im Konzessionsgebiet wurde eine Mineralisierung festgestellt. Wichtig ist auch, dass elf Löcher eine Mineralisierung innerhalb des Bereichs des Explorationsziels bestätigten (siehe Absatz unten). Sechs Löcher werden als Ergänzungslöcher (Infill) eingestuft und zwei Löcher wurden in dem kürzlich erworbenen Konzessionsgebiet absolviert.

 

Im Juni 2018 meldete das Unternehmen außerhalb des Gebiets der bestehenden Mineralressourcenschätzung im Konzessionsgebiet Core ein Explorationsziel im Umfang von 4,5 bis 5,5 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,10 % bis 1,20 % Li2O (siehe Abbildung 4). Der mögliche Umfang und der Gehalt dieses Explorationsziels ist konzeptueller Natur. Es wurden keine ausreichenden Explorationen durchgeführt, um eine Mineralressource zu schätzen, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen zur Schätzung einer Mineralressource führen werden.

 

Alle gemeldeten Bohrungen erfolgten auf der südöstlichen Seite des Ressourcengebiets, wobei die Mehrheit in Bereichen des Explorationsziels im Konzessionsgebiet niedergebracht wurde. Die Bohrergebnisse identifizieren weitere, leicht nach Südosten einfallende Erzgänge und haben eine Reihe von nahezu horizontalen Erzgängen bestätigt. Einige der besten Mineralisierungswerte stammen von diesen horizontalen Gängen (Abbildung 5). Entlang des östlichen Bereichs des Konzessionsgebiets wird eine möglicherweise nach Nordwesten verlaufende Verwerfung vermutet. Die Mineralisierung liegt auf beiden Seiten der Verwerfung vor; dementsprechend ist die Mineralisierung nach Südosten offen.

 

Die Ergänzungsbohrlöcher verleihen dem geologischen Modell weiterhin mehr Vertrauen und erhöhen das Verhältnis von angezeigten zu abgeleiteten Ressourcen.

 

 

Abbildung 4.  Standorte der Bohrlöcher im Konzessionsgebiet Core

 

 

Abbildung 5.  Querschnitt des Konzessionsgebiets Core

 

Über Piedmont Lithium

 

Piedmont Lithium Limited (ASX: PLL, Nasdaq: PLL) besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Lithiumprojekt Piedmont (das ?Projekt?) im erstklassigen Zinn-Spodumen-Gürtel von Carolina (der ?ZSG?) sowie entlang des Verlaufs der Minen Hallman Beam und Kings Mountain, die zwischen den 1950ern und 1980ern den Großteil des Lithiums für die westliche Welt lieferten. Der ZSG wird als eines der größten Lithiumgebiete der Welt beschrieben und liegt rund 25 Meilen westlich von Charlotte (North Carolina). Aufgrund seiner günstigen Geologie, der erprobten Metallurgie und des einfachen Zugangs zu Infrastruktur, Strom, F&E-Zentren für Lithium und Batteriespeicher, großen Hightech-Bevölkerungszentren sowie Lithiumverarbeitungseinrichtungen handelt es sich um einen erstklassigen Standort für die Errichtung eines ganzheitlichen Lithiumbetriebs.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Piedmonts Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Piedmont liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Piedmont hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum dieser Meldung Rechnung zu tragen.

 

Vorsorglicher Hinweis für Anleger in den Vereinigten Staaten zu den Schätzungen von gemessenen, angezeigten und abgeleiteten Ressourcen

Die Mineralressource des Projekts von 16,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,12 Prozent Lithiumoxid beinhaltet angezeigte Mineralressourcen von 8,5 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,15 Prozent Lithiumoxid sowie abgeleitete Mineralressourcen von 7,7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,09 Prozent Lithiumoxid.

 

Das in dieser Präsentation enthaltene Datenmaterial wurde im Einklang mit den Bestimmungen der in Australien geltenden Wertpapiergesetze erstellt, welche sich von den Bestimmungen der in den USA geltenden Wertpapiergesetze unterscheiden. Die Begriffe ?Mineralressourcen?, ?gemessene Mineralressourcen?, ?angezeigte Mineralressourcen? und ?abgeleitete Mineralressourcen? sind australische Begriffe, die gemäß dem ?Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves? (Ausgabe 2012, der ?JORC-Code?) definiert wurden. Da es sich dabei jedoch um keine begrifflichen Definitionen gemäß dem Industry Guide 7 (?SEC Industry Guide 7?) des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der ?U.S. Securities Act?) handelt, dürfen diese normalerweise nicht in Berichten und Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission (?SEC?) verwendet werden. Es kann daher sein, dass die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen, in denen Piedmonts Rohstofflagerstätten beschrieben werden, nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar sind, wie sie von US-Unternehmen im Einklang mit den Richtlinien der Berichterstattung und Veröffentlichung laut den US-Wertpapiergesetzen und den entsprechenden Normen und Vorschriften veröffentlicht werden. Anleger in den USA werden dringend ersucht, die von Piedmont in Formular 20-F veröffentlichten Daten zu konsultieren. Die entsprechenden Unterlagen können von Piedmont bzw. über das EDGAR-System auf der SEC-Webseite http://www.sec.gov/ angefordert werden.

 

Stellungnahme des Sachverständigen

 

Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Lamont Leatherman, einer kompetenten Person (Competent Person) und eines registrierten Mitglieds der Society for Mining, Metallurgy and Exploration, einer Recognized Professional Organization, erstellt oder geprüft wurden, und spiegeln diese wider. Herr Leatherman ist ein Berater des Unternehmens. Herr Leatherman verfügt über ausreichende Erfahrung, die für diese Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als kompetente Person gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves definiert werden zu können. Herr Leatherman erlaubt das Hinzufügen von Material zu diesem Bericht, das auf seinen Informationen basiert und in Form und Kontext erscheint.

 

Das in dieser Meldung enthaltene Datenmaterial, welches sich auf Explorationsziele und Mineralressourcen bezieht, wurde der ASX-Mitteilung des Unternehmens vom 14. Juni 2018 entnommen. Diese Mitteilung ist auf der Webseite des Unternehmens unter www.piedmontlithium.com verfügbar. Das in dieser Meldung enthaltene Datenmaterial, welches sich auf die Ergebnisse der metallurgischen Untersuchungen bezieht, wurde den ASX-Mitteilungen des Unternehmens vom 4. September 2018 und 17. Juli 2018 entnommen. Diese Mitteilungen sind auf der Webseite des Unternehmens unter www.piedmontlithium.com verfügbar. Das in dieser Meldung enthaltene Datenmaterial, welches sich auf das Verfahrensdesign, die Investitionskosten der Verarbeitungsanlage und die Betriebskosten der Verarbeitungsanlage bezieht, wurde den ASX-Mitteilungen des Unternehmens vom 13. September 2018 und 19. Juli 2018 entnommen. Diese Mitteilungen sind auf der Webseite des Unternehmens unter www.piedmontlithium.com abrufbar. Das in dieser Meldung enthaltene Datenmaterial, welches sich auf die bergbautechnischen Arbeiten und den Abbauplan bezieht, wurde den ASX-Mitteilungen des Unternehmens vom 13. September 2018 und 19. Juli 2018 entnommen. Diese Mitteilungen sind auf der Webseite des Unternehmens unter www.piedmontlithium.com verfügbar.

 

Piedmont bestätigt, dass a) sich das Unternehmen keiner neuen Informationen oder Daten bewusst ist, welche wesentliche Auswirkungen auf das in den ASX-Originalmitteilungen enthaltene Datenmaterial haben würden; b) alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Mineralressourcen, den Explorationszielen, den Produktionszielen und den von diesen Produktionszielen abgeleiteten prognostizierten Finanzdaten zugrunde liegen und in den ASX-Originalmitteilungen enthalten sind, auch weiterhin gelten und sich nicht wesentlich verändert haben; und c) die Form und der Kontext, in denen die relevanten Gutachten der Sachverständigen in diesem Bericht präsentiert werden, nicht wesentlich von den ASX-Originalmitteilungen abweichen.

 

Anhang 1: Analysedaten des Bohrkerns

 

Bohrloch-Nr.

Rechtswert

Hochwert

Höhe

(m)

Azimut

(o)

Neigung

(o)

Tiefe

(m)

 

von

(m)

bis (m)

Abschnitt

(m)

Li2O

(%)

19-CT-012

473141,6

3913350,2

286,1

309

-54,2

195

 

90,56

93,58

3,02

0,66

 

 

 

 

 

@ irw-press.com