Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pampa Metals Corp., Pampa

Pampa Metals bohrt 4 L?cher bei Redondo Veronica und bereitet Bohrziele f?r sein Projekt Cerro Buenos Aires vor

07.07.2021 - 09:40:45

Pampa Metals bohrt 4 L?cher bei Redondo Veronica und bereitet Bohrziele f?r sein Projekt Cerro Buenos Aires vor. Vancouver ? 7. Juli 2021 ? Pampa Metals Corp. (?Pampa Metals? oder das ?Unternehmen?) (CSE: PM / FWB: FIRA / OTCQX: PMMCF) freut sich zu berichten, dass das Unternehmen mittlerweile 1500 Meter Bohrungen in seinem Projekt Redondo Veronica

2021 ? Pampa Metals Corp. (?Pampa Metals? oder das ?Unternehmen?) (CSE: PM / FWB: FIRA / OTCQX: PMMCF) freut sich zu berichten, dass das Unternehmen mittlerweile 1500 Meter Bohrungen in seinem Projekt Redondo Veronica absolviert hat; bis dato wurden 4 L?cher gebohrt und an einem f?nften Loch wird derzeit gearbeitet. Mindestens ein weiteres Loch ist geplant und sollte in 7 bis 10 Tagen fertiggestellt sein.

 

Das Unternehmen freut sich au?erdem mitteilen zu k?nnen, dass nach sorgf?ltiger Auswertung der Daten zum Projekt Cerro Buenos Aires ? insbesondere zur Zielzone Cerro Chiquitin im Norden des Konzessionsgebiets ? derzeit die Bohrpl?ne in Vorbereitung auf die Anlieferung eines Bohrger?ts auf das Projektgel?nde Ende dieses Monats finalisiert werden.

 

Die Ergebnisse der Gradienten-Array-IP-Messung (siehe Pressemitteilung vom 12. Mai 2021) bei Cerro Buenos Aires liegen nun vor, wurden verarbeitet und werden in die Datenauswertung und in die Bohrplanung aufgenommen. Von besonderem Interesse sind zwei Hauptanomalien, die beide zu den potenziellen Bohrzielen z?hlen:

 

-          Eine ?donutf?rmige? IP-Anomalie mit Aufladbarkeit mit einem Durchmesser zwischen 1,5 km und 2,0 km n?rdlich von Cerro Chiquitin, in einem Areal, das von einer postmineralischen Kiesschicht ?berlagert ist. Der ?u?ere Ring der Aufladbarkeitsanomalie k?nnte mit dem pyritischen Mantel eines zentralen Systems mit Porphyrbezug in Verbindung stehen.

-          Eine ungef?hr in Nord-S?d-Richtung verlaufende Aufladbarkeitsanomalie, mehr als 2 km lang und bis zu 1 km m?chtig, s?dlich von Cerro Chiquitin, ebenfalls in einem Gebiet, das durch eine postmineralische Kiesschicht verdeckt ist. Diese Anomalie ist in s?dlicher Richtung hin zur epithermalen Alterierungszone offen, welche im Konzessionsgebiet des Unternehmens bei Cerro Intermedio Ausbisse bildet.

 

Dar?ber hinaus erstreckt sich n?rdlich von Cerro Chiquitin eine ausgepr?gte, etwa in Nord-S?d-Richtung verlaufende Widerstandsanomalie, die teilweise mit dem Kern der ?donutf?rmigen? Aufladbarkeitsanomalie korreliert. Die Anomalie setzt sich aus zwei ann?hernd parallel verlaufenden ?sten am n?rdlichen und s?dlichen Ende zusammen, von denen einer in der N?he von Cerro Chiquit?n liegt. Die Widerstandssignatur aus der Gradienten-Array-IP-Messung entspricht teilweise der Widerstandssignatur, die anhand von bereits vorliegenden Daten aus einer helikoptergest?tzter TEM-Messung (Time Domain Electro Magnetic Survey) in einer modellierten Tiefe von rund 150 m ermittelt wurde.

 

Der relativ kleine Ausbiss bei Cerro Chiquit?n (Querabmessung +/- 500 m) legt Anteile eines Turmalin-Brekzienk?rpers sowie eines Diorit-Porphyrkomplexes frei. Die Turmalinbrekzie weist eine schwache phyllische Alterierung mit einigen porphyrischen D-Typ-Quarzaderungen auf, w?hrend der feink?rnige Diorit an seiner ?stlichen Flanke von ann?hernd parallel ausgerichteten porphyrischen A-Typ-Quarzaderungen durchzogen ist. Beides deutet darauf hin, dass sich in der N?he ein porphyrisches System befindet. Die Ergebnisse der Gradienten-Array-IP-Messung in Verbindung mit den vorliegenden Daten aus der helikoptergest?tzten TEM-Messung und Magnetfeldmessung sowie den geochemischen Daten aus dem Erdreich an der Oberfl?che st?tzen diese Annahme.

 

Im Rahmen der laufenden Einpflege von Datenmaterial werden die historischen Daten aus der helikoptergest?tzten Magnetfeldmessung im Projekt von den mit der geophysikalischen Auswertung betrauten Auftragspartnern des Unternehmens neu verarbeitet, um verbesserte ?Produkte? zur Unterst?tzung des Auswertungsverfahrens zu erhalten.

 

?ber Cerro Buenos Aires

 

Cerro Buenos Aires ist ein 7.600 Hektar gro?es Konzessionsgebiet im Zentrum des pal?oz?nen Mineralg?rtels in Nordchile, das gute Chancen auf Porphyr-Kupfer-Lagerst?tten (+/- Goldmineralisierung bzw. +/- Molybd?nmineralisierung) und m?glicherweise epithermale Gold-Silber-Lagerst?tten birgt. Der pal?oz?ne G?rtel (auch als ?zentrale Depression? bekannt) beherbergt bedeutende Lagerst?tten und Minen mit Kupfer- und Gold-/Silbermineralisierung. Das Konzessionsgebiet erstreckt sich entlang eines produktiven Abschnitts dieses aussichtsreichen G?rtels, auf einem Trend mit bedeutenden Kupferminen wie Spence (BHP), Sierra Gorda (KGHM und Sumitomo) und Lomas Bayas (Glencore), und befindet sich unmittelbar s?dwestlich des Gold-Silber-Bergbaureviers El Pe?on (Yamana Gold).

 

Die hydrothermale Alterierung, typisch f?r den ?bergang zwischen epithermalen Lagerst?tten und Porphyrlagerst?tten, erstreckt sich in Nord-S?d-Richtung ?ber einen Bereich von etwa 12 km und ist auf drei Hauptaufschl?sse zentriert. Der gr??te davon, s?dlich am H?gel von Cerro Buenos Aires, ist am wenigsten freiliegend; der kleinste, n?rdlich bei Cerro Chiquit?n, ist ein Ausbiss in der Art der Porphyrlagerst?tten. Rund um die Ausbisse befinden sich ausgedehnte postmineralisch ?berlagerte Pampagebiete; hier ist die geophysikalische Exploration das vorrangige Instrument im Rahmen der Explorationsaktivit?ten, noch vor der Durchf?hrung von Testbohrungen. Mehrere IP-Aufladbarkeitsanomalien, Widerstandsanomalien und magnetische Anomalien, die m?glicherweise f?r eine Exploration interessant sind, dehnen sich unterhalb der gro?fl?chigen Pampagebiete aus.

 

Das Projektgel?nde ist ideal erreichbar und verf?gt ?ber eine hervorragende Infrastruktur. Es liegt direkt am Pan American Highway im Norden Chiles, und entlang des Highways verl?uft auch die Haupthochspannungsleitung des chilenischen Verbundnetzes in Nord-S?d-Richtung. Das Projekt ist au?erdem in gerader Linie nur 80 km von der K?ste entfernt.

 

Hinweis: Der Leser wird darauf hingewiesen, dass es sich beim Projekt Cerro Buenos Aires um eine Explorationskonzession im fr?hen Erschlie?ungsstadium handelt und dass Verweise auf bestehende Minen und Lagerst?tten oder Mineralisierungen, die sich in benachbarten und nahegelegenen Konzessionsgebieten befinden, nicht unbedingt R?ckschl?sse auf eine Mineralisierung im Projekt Cerro Buenos Aires zulassen.

 

Qualifizierter Sachverst?ndiger

 

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Mario Orrego G., Geologe und eingetragenes Mitglied der chilenischen Bergbaukommission sowie ein qualifizierter Sachverst?ndiger gem?? National Instrument 43-101, genehmigt. Herr Orrego ist ein Berater des Unternehmens.

 

COVID-19

 

Aufgrund der weltweiten COVID-19-Pand?mie haben Regierungen weltweit Notstandsma?nahmen zur Eind?mmung des Virus eingef?hrt. Diese Ma?nahmen k?nnen zu Gesch?ftsunterbrechungen f?hren, einschlie?lich einer reduzierten Betriebst?tigkeit f?hren, was die Betriebsergebnisse, die finanzielle Position, den Markt und den Handelspreis der Wertpapiere des Unternehmens negativ beeinflussen k?nnte.

 

Zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung bleibt die Dauer und die unmittelbare und zuk?nftige Auswirkung der COVID-19-Pandemie unbekannt. Es ist unm?glich, die Dauer und Schwere dieser Entwicklungen und die Wirkung auf die Finanzergebnisse- und -Position des Unternehmens verl?sslich abzusch?tzen. COVID-19 hat bislang keine wesentlichen Unterbrechungen in der Gesch?ftst?tigkeit des Unternehmens verursacht, da die Feldaktivit?ten von Experten und Beratern mit Sitz in Chile durchgef?hrt werden. Internationale Reisen des Managements nach Chile sind momentan jedoch nicht praktikabel. Das Unternehmen ist f?r die Kommunikation wichtiger Gesch?ftsbelange auf digitale Medien angewiesen. Der COVID-19-Ausbruch k?nnte jedoch in Zukunft zu Unterbrechungen in der Gesch?ftst?tigkeit und den Betriebspl?nen des Unternehmens f?hren.?

 

?BER PAMPA METALS

 

Pampa Metals ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Canadian Stock Exchange (CSE: PM) sowie an der Frankfurter B?rse (FWB: FIRA) und dem OTC-Markt (OTCPK: PMMCF) notiert ist. Pampa Metals besitzt ein aussichtsreiches 59.000 Hektar umfassendes Portfolio an acht Kupfer- und Goldprojekten entlang bekannter Mineralg?rtel in Chile, einem der weltweit f?hrenden bergbaufreundlichen Rechtsgebiete. Das Unternehmen hat die Vision, Aktion?rswerte durch eine gro?e Kupferentdeckung entlang der wichtigsten Mineralg?rtel Chiles zu schaffen, wobei die besten geologischen und technischen Methoden zum Einsatz kommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Pampa Metals: www.pampametals.com.

 

F?R DAS BOARD

Julian Bavin | Chief Executive Officer

 

KONTAKT F?R INVESTOREN

Ioannis (Yannis) Tsitos | Director

investors@pampametals.com

www.pampametals.com

 

Weder die CSE noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada ?bernehmen die Verantwortung f?r die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

 

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

 

Diese Pressemitteilung enth?lt bestimmte Aussagen, die als ?zukunftsgerichtete Aussagen? betrachtet werden k?nnen. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme von Aussagen ?ber historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten von Pampa Metals erwartet wird, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die W?rter ?erwartet?, ?plant?, ?antizipiert?, ?glaubt?, ?beabsichtigt?, ?sch?tzt?, ?projiziert?, ?Potenzial?, ?zeigt an? und ?hnliche Ausdr?cke gekennzeichnet sind oder die besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten ?werden?, ?w?rden?, ?k?nnen?, ?k?nnten? oder ?sollten?. Obwohl Pampa Metals davon ausgeht, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf vern?nftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie f?r zuk?nftige Leistungen, und die tats?chlichen Ergebnisse k?nnen wesentlich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver?ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg?ltige Version. Diese ?bersetzung wird zur besseren Verst?ndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek?rzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung f?r den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser ?bersetzung ?bernommen. Aus Sicht des ?bersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

@ irw-press.com