Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Palladium One Mining Inc., Palladium

Palladium One durchteuft 48 Meter mit 2,2 g / t Palladium?quivalent - enthalten in 116 Meter mit 1,2 g / t - im Haukiaho-Trend in Finnland

01.06.2021 - 15:03:28

Palladium One durchteuft 48 Meter mit 2,2 g/t Palladium?quivalent - enthalten in 116 Meter mit 1,2 g/t - im Haukiaho-Trend in Finnland.  1. Juni 2021 - Toronto, Ontario - Palladium One Mining Inc. (?Palladium One? oder das ?Unternehmen?) (TSXV: PDM, FWB: 7N11, OTC: NKORF) meldete heute, dass die letzten Bohrergebnisse aus dem 2.000 Meter umfassenden Bohrprogramm im Trend

Toronto, Ontario - Palladium One Mining Inc. (?Palladium One? oder das ?Unternehmen?) (TSXV: PDM, FWB: 7N11, OTC: NKORF) meldete heute, dass die letzten Bohrergebnisse aus dem 2.000 Meter umfassenden Bohrprogramm im Trend Haukiaho, einer separaten Zone ungef?hr 20 Kilometer s?dlich des Hauptzielbereichs des Unternehmens - Kaukua South - im PGE-Ni-Cu-Projekt L?ntinen Koillismaa (?LK?) in Finnland, beachtliche M?chtigkeiten und Werte, einschlie?lich 48 Meter mit 2,2 g/t Palladium?quivalent (?Pd?q?), enthalten in einem m?chtigeren Abschnitt von 116 Meter mit 1,2 g/t Pd?q, in Bohrloch LK21-074, geliefert haben.

 

Insgesamt wurden 12 Bohrl?cher (1.943 Meter) im Trend Haukiaho gebohrt. Diese Meldung beinhaltet die Ergebnisse aus den letzten 5 Bohrl?chern dieses Programms. Die Bohrarbeiten wurden in ausreichender Dichte zur Erstellung einer National Instrument 43-101-konformen Ressourcensch?tzung bei Haukiaho durchgef?hrt.

 

?Die letzte Charge der Ergebnisse aus Haukiaho ist sehr vielversprechend, da sie nicht nur eine wichtige 200-Meter-L?cke bei den historischen Ressourcenbohrungen geschlossen hat, sondern auch durchschnittliche Gehalte und M?chtigkeiten - ?ber denen der historischen Ressourcensch?tzung - aufwies. Die j?ngsten Ergebnisse erweitern die Kernzone bei Haukiaho ?berdies nach Osten und bis in den Bereich der zweiten gro?en IP-Anomalie, die 2020 abgegrenzt wurde. Diese Erweiterung deutet auf ein betr?chtliches kurzfristiges Potenzial bei Haukiaho hin?, meint President und CEO Derrick Weyrauch.

 

Wichtigste Ergebnisse

-          Eine 200-Meter-L?cke inmitten der historischen Ressource Haukiaho wurde geschlossen und enthielt ?berdurchschnittliche Gehalte und M?chtigkeiten (Abbildung 3).

-          Die Bohrl?cher LK21-077 und 078, die sich 50 bzw. 100 Meter ?stlich der historischen Ressource befinden, weisen darauf hin, dass sich die ausgepr?gte Mineralisierung im Gebiet Central Drill Target (zentrales Bohrziel) in Richtung Osten fortsetzt (Abbildung 2).

-          116,0 Meter mit 1,20 g/t Pd?q in Bohrloch LK21-074 ab 99 Meter im Bohrloch

  • einschlie?lich 48,5 Meter mit 2,15 g/t Pd?q
  • einschlie?lich 7,3 Meter mit 3,09 g/t Pd?q

-          70,3 Meter mit 1,11 g/t Pd?q in Bohrloch LK21-075 ab 12 Meter im Bohrloch

  • einschlie?lich 23,2 Meter mit 1,84 g/t Pd?q
  • einschlie?lich 4,5 Meter mit 3,26 g/t Pd?q

-          43,0 Meter mit 1,27 g/t Pd?q in Bohrloch LK21-077 ab 5 Meter im Bohrloch

  • einschlie?lich 14,5 Meter mit 2,01 g/t Pd?q

-          39,2 Meter mit 1,63 g/t Pd?q in Bohrloch LK21-078 ab 144 Meter im Bohrloch

  • einschlie?lich 11,6 Meter mit 2,73 g/t Pd?q

-          Die historische Ressource Haukiaho wurde nur oberfl?chlich bebohrt ? die Bohrungen reichten nur bis etwa 200 Meter unter der Oberfl?che - eignet sich sehr gut f?r Tagebaumethoden.

 

Die historische Ressourcensch?tzung Haukiaho

 

In den 1980er Jahren erstellte Outokumpu (ein von der finnischen Regierung betriebenes Bergbauunternehmen) eine Ressourcensch?tzung unter Verwendung von Bohrl?chern in ?u?erst gro?en Abst?nden entlang des Gro?teils des Trends Haukiaho. Es wurden 7 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,38 % Cu und 0,24 % Ni gesch?tzt, jedoch keine PGE-Analysen durchgef?hrt. Der verwendete Cutoff-Wert war 0,7 % Kupfer?quivalent (definiert als Cu % + 2 x Ni %).

 

Sp?ter, im Jahr 2013, f?hrte Finore Mining Inc. eine nicht auf eine Grube beschr?nkte historische NI 43-101-konforme Ressourcensch?tzung ?ber eine erheblich k?rzere Streichl?nge durch. Diese Ressourcensch?tzung umfasste Bohrl?cher in weiten Abst?nden und war auf die Maximierung von Tonnage, nicht Gehalt, ausgerichtet. Unter Verwendung eines Cutoff-Wertes von 0,1 g/t Pd wurde eine Ressource von 1,13 Millionen Unzen Pd?q in 23,2 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 1,51 g/t Pd?q (0,31 g/t Pd, 0,12 g/t Pt, 0,10 g/t Au, 0,21 % Cu und 0,14 % Ni) gesch?tzt. (Siehe Pressemeldungen vom 12. August 2019 und 7. Mai 2020). Zum Vergleich: Unter Verwendung der aktuellen Spot-Preise hat die historische Ressource Haukiaho einen Palladium?quivalentgehalt von 0,97 g/t Pd oder 1,37 g/t Gold?quivalent (Au?q)**.

 

Der Trend Haukiaho ist 17 Kilometer lang, und die historische, von Finore im Jahr 2013 erstellte Ressourcensch?tzung umfasst lediglich weniger als 2 Kilometer dieses Trends. Dieses Wissen zusammen mit den historischen Arbeiten von Outokumpu deuten auf das beachtliche Potenzial hin, mit disziplinierten Explorationsarbeiten die Ressourcen in Haukiaho entscheidend auszuweiten.?

 

Der Trend Haukiaho ?hnelt zwar dem Vorkommen Kaukua (siehe Pressemeldung vom?30. September 2019), enth?lt aber mehr Kupfer-Nickel. In Kaukua entf?llt ungef?hr ein Drittel des In-situ-Wertes pro Tonne auf Kupfer-Nickel, w?hrend in Haukiaho Kupfer-Nickel etwa zwei Drittel des In-situ-Wertes darstellt.?

 

Abbildung 1. Karte des Projekts LK mit Darstellung der Lage des NI 43-101-konformen Vorkommens Kaukua und der historischen Ressource Haukiaho mit IP-Rastern aus dem Jahr 2020 (blaue Linien) und aktuelle IP-Rastergebiete aus dem Jahr 2021 (schwarze Umrandungen). Gelbe Linien stellen Explorationsgenehmigungen, rote Linien die vom Unternehmen gehaltenen Explorationsgebiete dar.

 

 

Abbildung 2. Karte mit Darstellung der Anomalien der IP-Aufladbarkeit aus dem Jahr 2020, der Bohrzielgebiete und der Lage der Diamantbohrl?cher aus den Jahren 2020 und 2021.

 

 

Abbildung 3. Karte der historischen Ressourcensch?tzung von Finore aus dem Jahr 2013 in Haukiaho, Form unter Verwendung eines Cutoff-Wertes von >0,5 g/t Pd?q dargestellt; mit Kennzeichnung der Bohrl?cher von Palladium One.

 

 

Abbildung 4. Querschnittt durch Haukiaho mit Darstellung von Bohrloch LK21-074 und dem Bohrloch R614 von Outokumpu aus den 1960er-Jahren, das nicht vollst?ndig beprobt und nicht auf PGE analysiert wurde.

 

 

 

Tabelle 1: Bohrergebnisse von Palladium One bei Haukiaho

Bohrloch

von (m)

bis (m)

M?chtigkeit (m)

Pd?q g/t*

Spot Pd?q g/t**

Spot Au?q g/t**

Pd g/t

Pt g/t

Au g/t

Cu %

Ni %

LK20-008

17,3

33,5

16,2

1,99

1,25

1,78

0,38

0,15

0,14

0,26

0,20

einschlie?l.

20,3

23,3

3,0

2,55

1,61

2,29

0,48

0,19

0,22

0,33

0,25

LK20-009

161,5

168,1

6,6

2,34

1,47

2,09

0,47

0,20

0,13

0,26

0,25

LK20-010

118,7

202,0

83,3

1,27

0,78

1,10

0,24

0,09

0,05

0,12

0,16

einschlie?l.

166,8

201,0

34,3

2,09

1,33

1,89

0,47

0,20

0,10

0,20

0,22

einschlie?l.

167,8

173,0

5,3

3,08

1,97

2,80

0,66

0,25

0,20

@ irw-press.com