Empfehlung, Analyse

Oddo BHF senkt Rheinmetall auf 'Neutral' und Ziel auf 115 Euro

13.04.2018 - 21:33:24

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 13.04.2018

vor Zahlen von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber auf 91 Euro belassen. Die europäischen Investitionsgüterhersteller dürften für das erste Quartal ein solides, aber verlangsamtes Wachstum aus eigener Kraft berichten, schrieb Analyst Jack O'Brien in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Beim Anlagen- und Maschinenbauer Dürr begrenze die schwache Kursentwicklung seit Jahresbeginn nunmehr aber das Abwärtspotenzial der Aktie.

JPMorgan hebt LEG Immobilien auf 'Overweight' - Ziel 104 Euro

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan traut der Aktie des Immobilienkonzerns LEG trotz eines leicht reduzierten Kursziels noch einiges zu. Aus diesem Grund stufte JPMorgan-Anaylst Neil Green die Aktie in einer am Freitag veröffentlichten Studie von "Neutral" auf "Overweight" hoch. Das Kursziel senkte der Experte um zwei auf 104 Euro. Das neue Kursziel liegt damit aber rund 13 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Donnerstag und knapp sechs Prozent über dem bisherigen Rekordhoch des im MDax notierten Papiers von 98,54 Euro, das die Aktie Anfang Januar erreicht hatte. Green geht davon aus, dass auch höhere Zinsen den Aussichten der auf den deutschen Wohnungsmarkt spezialisierten Unternehmen wie LEG trüben. Neben dem LEG-Papier stuft er die Anteile von Deutschen Wohnen mit "Overweight" ein. Die Aktien des im Dax notierten Unternehmens Vonovia nahm er in der Studie wieder mit "Neutral" auf.

JPMorgan nimmt Vonovia mit 'Neutral' wieder auf - Ziel 44,50 Euro

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Vonovia mit "Neutral" und einem Kursziel von 44,50 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. Sein Haus rechne zwar mit einer steigenden Bund-Rendite, dies ändere aber nichts am Bewertungs- und Kursspielraum und dem Gewinnwachstum der Immobilienbranche, schrieb Analyst Neil Green in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er bevorzugt allerdings aktuell die Papiere von LEG und Deutsche Wohnen.

NordLB hebt Ziel für Volkswagen-Vorzüge auf 195 Euro - 'Kaufen'

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Volkswagen-Vorzugsaktien anlässlich des angekündigten Konzern- und Vorstandsumbaus von 185 auf 195 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Eine Neuordnung des Autokonzerns sei aufgrund von dessen Komplexität dringend geboten, schrieb Analyst Frank Schwope in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Wechsel an der Konzernspitze komme überraschend, zumal es operativ recht rund laufe.

Jefferies hebt Ziel für Bayer auf 119 Euro - 'Buy'

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Bayer von 118 auf 119 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die meisten europäischen Pharmakonzerne dürften im ersten Quartal von deutlich negativen Währungseffekten belastet worden sein, schrieb Analyst Ian Hilliker in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Dagegen sollten die in Dollar bilanzierenden Novartis und AstraZeneca von dessen Schwäche gegenüber Euro, Pfund und Franken profitiert haben. Sein "Top Pick" im Sektor bleibt die Roche-Aktie und Bayer mit Blick auf die anstehende, werthaltige Monsanto-Übernahme einer seiner drei Top-Werte in Europa.

RBC Capital senkt Ziel für Deutsche Post auf 42 Euro - Outperform

NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat das Kursziel für Deutsche Post von 44 auf 42 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Damian Brewer begründete das neue Kursziel mit seiner Erwartung steigender Geschäftsrisiken für den Logistikkonzern. Die Post-Aktie sei aber attraktiv bewertet und biete potenziellen Anlegern nach der jüngsten Schwäche einen günstigen Einstiegszeitpunkt, schrieb er in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Deutsche Bank senkt Ziel für Gea Group auf 38 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Gea Group von 41 auf 38 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Berechenbarkeit der Geschäftsentwicklung des Anlagenbauers sei gering geblieben, schrieb Analystin Felicitas von Bismarck in einer am Freitag vorliegenden Studie. Auch die Erklärungen für das schwache Abschneiden hätten enttäuscht.

Hauck & Aufhäuser senkt Hapag-Lloyd-Ziel auf 48 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Hapag-Lloyd von 50 auf 48 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Zahlen der Container-Reederei für 2017 und der Ausblick auf 2018 signalisierten, dass die Haupteinflussfaktoren seiner Einschätzung für die Aktie intakt seien, schrieb Analyst Pierre Gröning in einer am Freitag vorliegenden Studie. Seine Umsatz- und Gewinnprognosen für 2018 und 2019 revidierte der Experte dennoch nach unten.

Hauck & Aufhäuser senkt Gerresheimer-Ziel auf 52,50 Euro - 'Sell'

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Gerresheimer von 55,00 auf 52,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Seit Jahren wachse der Verpackungshersteller in einem geringeren Tempo als vom Unternehmen angepeilt, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2018 und 2019.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Durchweg Gewinne in freundlichem Umfeld MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte sind am Donnerstag durch die Bank der freundlichen Tendenz an den Weltbörsen gefolgt. (Boerse, 26.04.2018 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Gewinne - Euro schwächelt weiter nach EZB-Sitzung. Als Stützen erwiesen sich der nach der jüngsten Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) letztlich weiter schwächelnde Eurokurs und die sinkenden Renditen für US-Staatsanleihen. Hinzu kam die Aussicht, dass China die Einfuhrzölle für Autos deutlich senken könnte. Dies hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen berichtet. Im Fokus der Anleger stand eine Flut von Geschäftszahlen. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag nach dem Kursrückschlag vom Vortag wieder den Weg nach oben gefunden. (Boerse, 26.04.2018 - 18:58) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 3: Anleger trotz Strategiewechsel skeptisch bei Deutscher Bank (Boerse, 26.04.2018 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Im Plus - 7. ATX-Gewinntag in 8 Sitzungen. Der ATX stieg 0,51 Prozent auf 3461 Punkte, nachdem er am Vortag um 2,2 Prozent abgerutscht war. Nach dem gestrigen deutlichen Minus ging damit in Wien die Gewinnserie in einer positiven europäischen Börsenlandschaft weiter. Der ATX verbuchte bereits den 7. Gewinntag an den vergangenen acht Börsensitzungen. Im Späthandel unterstützten in Europa die klaren Zuwächse an der Wall Street, nachdem dort die Renditen für US-Anleihen etwas zurückgekommen waren. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag im Plus geschlossen. (Boerse, 26.04.2018 - 18:33) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Boeing auf 'Kaufen' - Ziel hoch auf 385 US-Dollar. Der US-Flugzeugbauer habe überzeugt, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. HANNOVER - Die NordLB hat Boeing nach Quartalszahlen von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 330 auf 385 US-Dollar angehoben. (Boerse, 26.04.2018 - 18:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Merrill Lynch senkt AB Inbev auf 'Underperform' - Ziel 71 Euro NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat AB Inbev von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 96 auf 71 Euro gesenkt. (Boerse, 26.04.2018 - 18:29) weiterlesen...